Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakt-LS 800-1200€

+A -A
Autor
Beitrag
Recharger
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jan 2012, 11:03
hallo freunde,

habe vor mir in den nächsten monaten kompakte zu holen und hab schon ein paar sachen ausprobiert.

wollte hier nochmal fragen, ob jmd alternativen bzw. weitere hörempfehlungen zu den bisher getesten ls hat. budget siehe oben. (raum ca. 18m². doppelt lang wie breit, musikgeschmack sehr breit gefächert, siehe vorstellung)

Grundriss

Scan

Bisher gehört:

Kef r300, cabasse minorca, dynaudio focus 110, 140, canton 830, canton 820, asw genius 110, dynaudio dm 2/7 und noch sehr kompakte ich glaube von audio physics (hab da leider keinen namen)

bisherige favouriten:

cabasse minorca, kef r300, asw genius 110, dynaudio 140 (aber eher nicht, will ich aber auch nochmal hören vor der entscheidung).


einen kleinen hörbericht habe ich hier mal gepostet:

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=50031

da ich selber, wie man denk ich an obigem thread erkennt, noch nicht so erfahren im hören bin, wollte ich mal ein paar weitere einschätzungen von euch einholen. vlt hat ja jmd tips bzw denkt sich was hat denn der da gehört? das müssen andere boxen gewesen sein als die, die ich unter diesem namen kenne.

auch würde ich mich über eine einordnung meiner fav's gegenüber den alternativen von b & w freuen (685,cm5)


viele grüße an euch


[Beitrag von Recharger am 21. Jan 2012, 11:04 bearbeitet]
Rüdi74
Stammgast
#2 erstellt: 21. Jan 2012, 11:20
Ja, die CM5 sollte man sich sicher auch mal anhören. Hört man ja viel Gutes von. Gebraucht kämen vielleicht auch ein Paar ME Geithain ME25 in Frage. Vielleicht auch ne gebrauchte Pro Ac? Oder eine Nuvero 3 oder 4 von Nubert (Paarpreis um 1100,-) ? Die Nuberts kannst du Dir unverbindlich nach Hause schicken lassen und bei Nicht-Gefallen zurück schicken.

Viel Spass beim Suchen und Finden.
Gruss
Rüdi


[Beitrag von Rüdi74 am 21. Jan 2012, 11:24 bearbeitet]
Recharger
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jan 2012, 11:54
danke für die rasche antwort.

ja an die geithain hatte ich auch schon gedacht, konnte von diesem hersteller bisher aber nur sehr viel teurere modelle sehen. das wollte ich mir nicht anhören, da mein budget ja doch begrenzt ist und ich nicht schon vor schritt 1 sehnsucht nach schritt 2 in zehn jahren haben will...
sind die nuberts wirklich so gut? hab da immer ein bisschen angst, dass die tests etwas schöngefärbt sind zwecks made in germany. ausserdem kann man die ja nirgends probehören ohne erstmal(zwar unverbindlich) bei diesen modellen 1000 euro in vorkasse zu gehen. wenn dann doch was passiert daheim....

hast du die cm 5 schon gehört, bzw. eine einordnung zu meinen bisherigen favouriten, den cabasse minorca?
grüße


[Beitrag von Recharger am 21. Jan 2012, 11:54 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Jan 2012, 14:27
Hallo,

ich habe mir vor zwei Jahren auch Kompaktlautsprecher zugelegt,
und ich empfehle dir dabei so vorzugehen wie ich damals,
hören,hören,hören...
Es waren letztlich über 30 Lautsprecher,du hast also noch was vor dir...

Wir können hier echt nicht erraten,
1.Ob dir der Lautsprecher genug Bass liefert
2.Ob dir die Höhen auf Dauer nicht vllt doch zu nervig werden
3.Ob dir der lautsprecher zu analytisch
4.oder zu warm,
5.oder zu undynamisch spielt

6. wieviel wert du auf Räumlichkeit legst,

und so vieles mehr.

In deiner preisklasse gibt es eben sehr viele Kompakte,
bedränge die Händler in deiner Umgebung,
die wollen auch dein Geld.

Hier ein paar Marken,vllt kennst du ja die eine oder andere noch nicht:
Gamut,Kudos,PMC,Swans,Neat Acoustics,Phonar,Totem acoustics,Gato Audio,Chario,Sonics... und die üblichen Verdächtigen welche du ja schon teilweise erwähnt hast

Aktiv was für dich?Adam Audio,KS Digital...

Gebraucht? Tannoy DC8

gruss


[Beitrag von weimaraner am 21. Jan 2012, 14:28 bearbeitet]
Recharger
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2012, 14:38
ja hören will ich noch viel.

ich suche eben nach einem ls der räumlich, dynamisch und detailtreu ist. keine zu aufdringlichen höhen hat. bass tiefe ist denk ich bei 90% der musik mit ca.65 hz abgedeckt. also muss nicht der größte tiefstgänger sein. was auch sehr wichtig ist, er sollte langzeittauglich sein also gut nebenher laufen können und hoffentlich auch eine lange lebensdauer haben.
aktive wollte ich eher nicht. weiss auch nicht genau warum
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2012, 14:58
Na denn doch mal einige konkrete alternative Probehörvorschläge:

PSB Image B6 Ein echter Allrounder. Kommt im Bass ähnlich tief runter wie die Dynaudio Focus 140 (-3 dB bei 45 Hz). Auch die Phonar Veritas M3 zeigt das guter Bass und Kompaktbox kein Widerspruch ist
Etwas Hochtonlastig aber unheimlich spielfreudig:
Triangle Comete http://www.hifisound...LE-ESPRIT-COMETE-EX/
170V3R
Stammgast
#7 erstellt: 21. Jan 2012, 15:03
Wenn Aktiv auch eine Möglichkeit für dich ist, dann würde ich mir Adam (A7X oder A8X) mal anhören. Die sind bekannt für ihren unglaublich guten Hochtöner vielleicht gefallen die dir ja.

hier:

- http://www.thomann.de/at/adam_a8x.htm

- http://www.thomann.de/at/adam_a7x.htm

Ansonsten kann ich mich Weimarer nur anschließen: Hören, Hören, Hören.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Jan 2012, 17:29
Hallo,

im audiomarkt stehen sooo viele interessante Kompakte in deinem preisbereich,
da würde ich mal antasten was in meiner erreichbarkeit wäre.

Ein paar Namen,
Opera Callas,
Chario Lynx,
ZuAudio druid Credenza,
Gamut Phi 3,
Audiodata Partout,
Triangle Duetto,
PSB Imagine B,
Swans M1,
Dynaudio Special One,
ASW Genius 200,
ProAc Tablette,

Gruss
MasterPi_84
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2012, 17:52
Und wenn du deine Favoriten gefunden hast, dann nehm 2 oder 3 Paare zum testen mit nach Hause.
Bei einigen Modellen ist die Aufstellung kritischer als bei anderen.
Bin mal auf deine weiteren Höreindrücke gespannt!
Recharger
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jan 2012, 22:14
hallo weimaraner,

danke für die vielen tips. ich denke dass leider die meisten davon meinen finanziellen rahmen sprengen.
meinst du mit audiomarkt die forums eigene suche/biete sparte oder ist das eine eigene website?

heymasterpi_84

wie du mir in einem anderen thread sagtest seien die cabasse recht kritisch bei schlechten aufnahmen.
ich stell jetz hier auch nochmal die frage in den raum:

ist das ein allgemeines problem bei guten lautsprechern oder ist das eine eigenheit der cabasse, dass bei schlechten aufnahmen musik ihren charme zu verlieren scheint.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 22. Jan 2012, 08:24
MasterPi_84
Inventar
#12 erstellt: 22. Jan 2012, 10:21
Es ist nicht nur bei Cabasse so.
Rüdi74
Stammgast
#13 erstellt: 22. Jan 2012, 11:47
Nein die Nuveros hab ich noch nicht gehört, und die CM5 auch noch nicht. Spasseshalber haben wir aber mal die recht günstige Nubert Nuline 32 (Paar ca. 550,-) gegen meine Geithain ME100 (Paar 2500,-) gehört. Die ME100 war natürlich in allen Belangen hörbar besser, aber was diese günstige Nubert hervor brachte konnte sich hören lassen und machte auf alle Fälle auch Spass. Die Nuveros sollte ggü. der Nuline sicher noch was drauf legen.

Die Geithains punkten wegen ihrer Machart(annähernd Koaxial) mit sehr guter Raumabbildung und Ortungsschärfe. Desweiteren sind sie allesamt neutral und sehr gut auflösend. Die ME25 sollte aber nicht größer als max. ca. 2m aufgestellt werden, sonst wirds zu dünn. Auch diese hatte ich zB mal im Vergleich mit der aktiven und größeren RL940 gehört und trotz des Preisunterschieds von ca. 4000 EUR konnte man die Familienzugehörigkeit gut raus hören. Bei entsprechend kleiner Aufstellfläche und mit etwas Abstrichen im Bassbereich und im normalen bis mittleren Pegelbereich nahezu gleich.


[Beitrag von Rüdi74 am 22. Jan 2012, 11:48 bearbeitet]
Recharger
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jan 2012, 12:20
ja die nuveros schauen sich schon immer verlockend an.(nuvero 4) weiss jmd . wie die sich gegenüber bsp der kefr300 oder einer anderen bereits von mir gehörten box spielt?
auch würde mich nochmal interessieren wie unkompliziert die mit der rückgabe bei nichtgefallen sind und ob man den transport dann selber zahlen muss. und was passiert etwa bei kleinen kratzern?
wir haben katzen in der wohnung und man weiss ja nie was denen einfällt...

und hat jmd hier ne einordnung der canton ref 9 und 9.2 ? sind die klassen besser als die bisher erwähnten? und wie groß sind die unterschiede zwischen 9 und 9.2

oha der audiomarkt scheint ja ne gute adresse für gebraucht zu sein.
wollte eigtl den lokalen händler unterstützen und was er nicht dahat von ihm bestellen lassen. aber da kommt man dann etwas ins grübeln.

was haltet ihr davon wenn der verkäufer im audiomarkt keine selbstabholung zulässt, und von hersteller garantie auch nichts erwähnt ist?


[Beitrag von Recharger am 22. Jan 2012, 12:23 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 22. Jan 2012, 13:27
hallo,

das mit den klngbeschreibungen ist halt immer subjektiv,

für mich spielen die nuvero weder besonders räumlich,
recht störend war für mich der recht präsente hochton auch in niedrigster schalterstellung,

das hat mich beim lauthören gestört.

bei nubert zahlst du den versand zu dir nach hause,
der rückversand ist wie bei anderen versendern ab 40€ warenwert frei.
soll problemlos funktionieren,
wobei dir eventuelle kratzer und dergleichen natürlich wie überall ärger bereiten können,

ist ja ganz logisch.

die canton reference sind nicht unbedingt besser,eher anderst als manch schon hier aufgeführter lautsprecher.

ohne selbstabholung kannst du ja vor dem kauf gar nicht probehören,
wichtig ist halt noch ob privatverkauf oder gewerblicher verkäufer,
hier gibt es unterschiedliche gesetzeslagen.

gruss
Recharger
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jan 2012, 13:43
eben das ist mein problem. es handelt sich um einen privatverkäufer der für mich in ca 1,5 std zu erreichen wäre. es handelt sich hierbei um ein b & w cm 5.1 set mit 2x cm5 , 2 x cm1 , b & w sub und cmc. für 2000€ hatte eigtl nicht vor auf surround umzusteigen aber die cm5's fand ich schon immer interessant und so hätte man denk ich zu einem recht guten preis ein ordentliches paket. was meinst du?
dann bräucht ich gleich noch nen neuen verstärker....
probleme über probleme
MasterPi_84
Inventar
#17 erstellt: 22. Jan 2012, 14:00
Ungehört wäre das für mich keine Option.
Und nur weil die CM5 und die NuVero gehypt sind wie sau macht es sie nicht zu besseren LS.
Wobei sie auch Vorteile gegenüber der Minorca haben, was den Tiefbass angeht. Dafür kosten sie aber auch 400€ mehr, wofür man einen guten Subwoofer bekommen kann, der dann in Kombination mit den Minorca wiederum die Nase deutlich vorn hat.
Rüdi74
Stammgast
#18 erstellt: 22. Jan 2012, 18:11
dass ein Verkäufer keine Selbstabholung zulässt und dann ja auch kein Probehören (?!) finde ich unseriös. Was soll der Quatsch? Außer dass die Teile vielleicht in seinem Ferienhaus in Spanien stehen ;).

Apropos Spanien - sei gewarnt vor einem ominösen Verkäufer aus Spanien. Der treibt i.S. HiFi schon mal sein Unwesen. Bietet alles, hat nix und will nur dein Geld einheimsen!

Nunja - lass Dir Zeit und höre Dir einiges an. Es läuft Dir ja nix weg und was Gebrauchtes z.B. ne CM5 findet man alle 2 Wochen. Gebraucht gehen die übrigens für um 650-750 EUR das Paar weg.


[Beitrag von Rüdi74 am 22. Jan 2012, 18:12 bearbeitet]
Recharger
Stammgast
#19 erstellt: 23. Jan 2012, 16:15
@ rüdi74
also für mich ist das ganze genau deswegen auch uninteressant geworden. wer bei so einem paket keine selbstabholung zulässt muss was zu verbergen haben, da er sich ja dann jede menge mühen und evtl auch geld für transport sparen könnte. wobei ich denke dass hier der empfänger transport übernehmen muss.

@masterpi84
das mit dem tiefbass ist mir nicht so wichtig. filme schauen wir bisher schon selten über die boxen, da es uns zum gemütlich fernsehen fast zu anstrengend ist. und bei musik weiss ich nicht wieoft man da wirklich bis in die untersten oktaven runtergeht.


@weimaraner
zu nubert: weiss nicht warum, aber irgendwie werd ich mit der firma nicht so warm. und wenn du sagst die hätten einen recht aufdringlichen hochton ist das noch ein grund mehr für mich mich nicht weiter damit zu beschäftigen. bissige hochtöne mag ich gar nicht.

grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Cabasse Minorca vs Kef r300 vs Dynaudio 140
Recharger am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  13 Beiträge
Wertermittlung Dynaudio Focus 110 bzw. 140
bigahuna am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.02.2015  –  5 Beiträge
Dynaudio A 52SE, Focus 110 oder Canton Vento 802
esotec am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  15 Beiträge
Kompakte Lautsprecher bis 110? 2.1
Technikfan7386 am 07.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  80 Beiträge
Verstärker für die Dynaudio Focus 110
djhydason am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  31 Beiträge
Dynaudio Focus 110 vs Contour 1.1
Partyfaß am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  7 Beiträge
Ersatz für Dynaudio Focus 110: LS für großes Zimmer mit "großer Bühne"?
Nitrofunk am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.02.2009  –  31 Beiträge
Cabasse Bora, Minorca - Alternativen ?
rindvieh30 am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  10 Beiträge
hilfe!kaufberatung dynaudio focus 110 a!
andiburger am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 27.12.2009  –  24 Beiträge
NAD C352 an Dynaudio Focus 110
bigahuna am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Block
  • Dynaudio
  • ASW
  • Nubert
  • Daewoo
  • KEF
  • Phonar
  • Bowers&Wilkins
  • Triangle

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 112 )
  • Neuestes MitgliedKnipser1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.320
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.157