Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Cabasse Bora, Minorca - Alternativen ?

+A -A
Autor
Beitrag
rindvieh30
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Feb 2010, 17:02
Hallo zusammen

nach zehn Jahren zufriedenstellender Anwesenheit von JBL Ti1000 müssen neue Lautsprecher her. Bei der Suche danach bin ich durch den Test von "Audio" auf die Cabasse Minorca aufmerksam geworden,welche prinzipiell gut in mein Anforderungsprofil passt.
Allerdings wollte ich eventuell etwas mehr Geld ausgeben bzw. einen Sprung nach vorne machen, um wieder einige Jahre Ruhe bei dem Thema zu haben. Also nochmal schnell beim Hersteller auf die Website geschaut und dort die Bora entdeckt. Leider findet sich zu dieser keinerlei Information wie die Abstimmung im Grundton/Bassbereich ausfällt. Somit habe ich die Befürchtung, daß der Aufpreis für die Bora bei der geplanten wandnahen Aufstellung ad absurdum geführt wird.

Deshalb wer hat die Cabasse Bora schon einmal gehört und erzählt mir etwas zu deren Abstimmung?
Wie ist die Qualität der beiden Lautsprecher in Relation zur JBL zu bewerten?

Andere Lautsprecher, die ebenfalls für mich in Betracht kommen, sind:
KS digital C55/C88
Nubert NuVero 5(7)
Geithain ME-25/100
H-Audio Studiomonitor
http://h-audio.de/sh...180/products_id/1628
Varadero17
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2010, 18:59
Hallo!
Alles, was Du bei dieser Fragestellung erwarten kannst, sind rein subjektive Eindrücke/Empfindungen, die Dich kein Stück weiterbringen.

Die eigenwillige Auswahl von LS unterschiedlichster KLangcharakteristiken lässt mich darauf schliessen, daß Du bisher nur gelesen und noch nichts gehört hast.

So unbequem das auch ist: um einige Ausflüge zu Händlern und so viele Hörproben, wie möglich, kommst Du nicht herum.
Was nützt es Dir, wenn jemand schreibt, daß die Cabasse der Hammer sind und absolut empfehlenswert, wenn Du es selbst ganz und gar nicht so empfindest?
Gerade die Cabasse und Geithain würden Dich, als langjährigen Ti-Hörer, imho in einen Schockzustand versetzen! (klingen komplett anders).

Deswegen mach es auch keinen Sinn, daß Dir ein anderer Ti-Hörer empfiehlt, sich die KEF XQ20 anzuhören, weil es gut sein kann, daß sie Deinen Ohren nicht bekommt...

Langer Rede kurzer Sinn: marschiere zu Händlern, höre Dir all die schönen LS an und laß Deine Ohren entscheiden!

Mit einem wohlgemeinten Ti-Gruß!
rindvieh30
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Feb 2010, 18:01
Hallo Chris

wenn einen die subjektiven Eindrücke der Anderen nicht weiterbringen, können wir die Mehrzahl der Forendiskussionen schliessen.

Die Frage dient ja der Vorbereitung der Hörprobe. Da das Cabassehändlernetz sehr grobmaschig ist, kommen für eine Testbestellung von mehreren Kandidaten gleich mehrere Teurotaler zusammen.
Vielleicht führt präzisierte Fragestellung zu mehr Resonanz. Welches der genannten Modelle passt nicht bzw. schlecht zu:
- wandnahe Aufstellung
- pegelfest im Rahmen des Hausgebrauchs, eine Dynaudio Contour 1.1 ist nicht pegelfest, besitze ich als Zweitlautsprecher
- gleichmäßige Abstrahlung
- zeitrichtige Wiedergabe

Schockzustände durch neue Lautsprecher sind nicht zu befürchten. Dazu ist Hörerfahrung von (Punk)Rockkonzerten mit weniger als 50 Besuchern zu gross.
Varadero17
Inventar
#4 erstellt: 23. Feb 2010, 18:18
Ok, dann würde ich die Nuvero ausschliessen. Sie braucht Luft und verhält sich sonst ähnlich, wie die Dyn.
Die Geithain passt da schon viel besser ins "Raster".
Zu den anderen kann ich Dir nichts sagen, da ich sie nicht kenne.
Kämen auch Hörner in Betracht? (Klipsch)

...wenn einen die subjektiven Eindrücke der Anderen nicht weiterbringen, können wir die Mehrzahl der Forendiskussionen schliessen.

Dem kann ich nicht zustimmen. Austausch von subjektiven Eindrücken kann in einem Forum wunderbar sein (meine Boxen klingen besser, als Deine! Du bist doof, meine sind vieeel besser! ).
Bei einer Kaufberatung ist das leider selten zielführend.
rindvieh30
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Feb 2010, 12:59
Hörner im strengeren Sinne kommen wegen ihrer nötigen Ausmaße nicht in Frage.
Allerdings sitzt im H-Audio Monitor ein Waveguide vor dem Hochtöner. Mit dieser Box und der NuVero 5 werde ich das Probehören beginnen. Eventuell kommt noch ein drittes Päarchen dazu.

Die Hörversuche finden aber erst im April statt. Vorher muss ich noch beruflich unterwegs.

Wenn ein Mod den Beitrag in die passendere Abteilung Stereo >> Kaufberatung bzw. Lautsprecher schieben könnte.

Vielleicht findet dort die Fragestellung etwas mehr Resonanz.

Bis hierher ein Dankeschön an Chris

mit sonnigen Grüssen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Feb 2010, 08:53
Hallo,

in deiner Auflistung hast du ja sehr unterschiedlich klingende LS aufgelistet,
auch im besonderen im Bezug auf die Ti.

Frage,

warum möchtest du die Ti tauschen,
was genau ist der Grund??

Welche Musikrichtung bevorzugst du??
Wie wandnah steht der LS genau,
um räumliche Tiefe zu projezieren braucht es eben Luft nach hinten,
aber das ist dir ja sicher bekannt.

Um zu Lautsprechervorschlägen zu kommen,
ich weiss ja noch nicht genau wohin deine Reise gehen soll/wird,

aber von KS Digital, da steige auf die ADM 30 auf,es wird sich lohnen,

von JBL die Array Serie schon beliebäugelt??

Einfach mal ne Klipsch Heresy oder Cornwall zwischendurch hören,
dabei auch mal was ganz normales wie ne Klipsch RB 81 dazuziehen,
eine Sonics Arkadia,da habe ich aber die Befürchtung der Hochton ist dir zuviel,denn das ist ganz anderst als die Ti,
aber erweitert vllt. deinen Horizont,

Geithain könnte ich mir gut vorstellen,

die Nuveros eigentlich nicht,schon gar nicht die 5er,
kannst du denn ohne den Bassbereich leben??

Gruss
rindvieh30
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 28. Feb 2010, 19:57
Hallo weimaraner

auf den Bassbereich werde ich natürlich nicht verzichten, dafür steht ein Subwoofer(Nubert AW-5xx)zur Unterstützung bereit. Im Gegenteil ich habe Befürchtungen, daß dieser Bereich im Zusammenspiel von Aufstellung und Raum zu Viel des Guten wird.

Hierzu sagt eine Zeichnung mehr:
http://s11.directupload.net/file/d/2084/tcergjp5_jpg.htm

Der Abschied der Ti ist gewissermassen eine gute Tat. Eine Freundin fragte mich, was man den braucht um ordentlich Musik hören zu können.
Meine bevorzugten Musikrichtungen sind Rock, Punk und Ska, gelegentlich auch Jazz. Sehr gern auch Live aufgenommen.

Im Moment wird mein Hörizont durch Canton MX2 an Project Ampbox und Squeezebox oder Notebookkopfhörerausganng erweitert. Mehr ist im Reisegepäck nur schwer zu vertreten.

Gruss
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 28. Feb 2010, 22:55

rindvieh30 schrieb:
Hallo weimaraner

auf den Bassbereich werde ich natürlich nicht verzichten, dafür steht ein Subwoofer(Nubert AW-5xx)zur Unterstützung bereit.



na,
das ist doch keine unwesentliche Information,
aber besser spät als nie

Wegen dem zuviel des Guten,
die Subwoofer haben ja Pegelregler,
dem ist man also nicht hilflos ausgeliefert.

Ich bin ja eigentlich auch ein Freund von Subwoofern,
habe selbst zwei,
aber ich würde trotzdem eine Lösung anstreben mit welcher ich auch durchaus ohne hören könnte.

Eventuelle Nachbarn,Mitbewohner oder ähnliches dürften dem allzeitlichen Gebrauchs von Subwoofern eventuell auch mal kritisch gegenüber stehen.

Hierfür setze ich mit Hinblick auf deine Aufstellung und sonstigen Kriterien die
KS Digital ADM 30,
Geithain ME 25,
neben den von dir als interessant eingestuften Cabasse,
als Hörempfehlung nun unterstrichen auf die Liste.



Wobei die nicht optimale Aufstellung für jeden LS einen Schlag ins Gesicht darstellt,
würde ich hiermit anfangen.

Gruss
rindvieh30
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Mrz 2010, 12:04
Gut, fangen wir mit der Aufstellung an. Als bessere Alternative stelle ich mir mir folgendes vor:alternative Aufstellung.

Wobei ich mir bei der möglichen Ausführung der horizontale Ausrichtung noch nicht sicher bin. Auch die benötige Stellfläche der Lautsprecher könnte zum Problem werden. Aus diesem Grund entfällt die Klipsch vorerst, obwohl der Tip sehr gut ist.
Da die Aufstellung trotzdem problematisch bleibt, denke ich in einem nächsten Schritt über einen KRK Ergo nach. Im Zweifelsfall dient dieser mindestens als D/A - Wandler.

Unabhängig davon muss erstmal ein Schallwandler her(die Ti sind weg) und somit sind die ersten 3 Kandidaten bestellt. Wobei ich mangels grosser Hörerfahrung im 1000,- Euro -Bereich anfange. Also geht auch die ADM 30 auf die Warteliste.

Von den ME 25 und ME 100 kann ich mir hoffentlich bei einem lokalen Händler einen ersten Eindruck verschaffen.

Grüsse Rindvieh30


[Beitrag von rindvieh30 am 19. Mrz 2010, 12:06 bearbeitet]
rindvieh30
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Jan 2011, 18:15
Hallo zusammen

nach längerer Zeit eine Rückmeldung zum Thema. Wie angekündigt startete die Auswahl in der preisgünstigen Liga und endete auch dort, da ich für den Moment zufrieden bin und die räumlichen Gegebenheiten eine deutliche Mehrausgabe absurd erscheinen lassen.

Letzlich stehen nun Cabasse Riva und ein Selbstbau von H-audio mit Bändchenhochtöner bei mir im Zimmer. Beiden gemein ist, daß sie die tonale Balance über einen weiten Lautstärkebereich beibehalten und im Endeffekt nicht "laut" klingen. Auch wenn die Pegel Zimmerlautstärke deutlich überschritten haben. Ich werte das mal als Qualitätsmerkmalfür geringe Verzerrungen.

Kaufentscheidend für die Riva war die äussere Erscheinung( sie kann als Einrichtungsgegenstand herhalten) und das Hörerlebnis einer durchschnittlichen ACDC-MP3-Liveaufnahme über den Notebookkopfhörerausgang über eine einzelne Box. Das hat beim Nebenbeihören derartig gerockt, daß klar war: mit den Geräten, bei dem Preis(neu, deutlich unter <1000 Euro) und der Anfassqualität höre ich vorerst bis ich ein Vielfaches ausgebe.

Gruß Rindvieh
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Preiswertere (gebrauchte) Alternative zur Cabasse Bora gesucht
V3841 am 03.02.2013  –  Letzte Antwort am 24.10.2013  –  12 Beiträge
Cabasse Bora & Spendor A5
Masch78 am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.08.2013  –  3 Beiträge
Dynaudio X16 vs. Cabasse MC40 Minorca
FForay am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.09.2011  –  4 Beiträge
Cabasse Minorca vs B&W Cm1/Kaufberatung
HIFI_FREAK-, am 23.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  13 Beiträge
Stereovollverstärker für Cabasse Minorca gesucht/ max. 500?
Michel127 am 30.08.2015  –  Letzte Antwort am 31.08.2015  –  24 Beiträge
Röhren-/Transistor-Verstärker für Cabasse Bora
sacx am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  9 Beiträge
Vorzugsweise Cabasse - Alternativen willkommen.
Aem_Kei am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  2 Beiträge
Cabasse Minorca vs Kef r300 vs Dynaudio 140
Recharger am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  13 Beiträge
Cabasse Bora mit aktivem Subwoofer unterstützen? Was passt?
larghetto am 05.03.2016  –  Letzte Antwort am 13.03.2016  –  24 Beiträge
Umstellung von 5.1 auf 2.0 ... oder auch nicht (Cabasse MC40 Minorca)
michaeltrojan am 31.10.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  49 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • JBL
  • KEF
  • Klipsch
  • Kicker

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.076
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.345