B&W CM1 an SonoS 120 sinnvoll bzw. intelligentere Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
keon
Neuling
#1 erstellt: 21. Dez 2011, 04:17
Hi

Nach langer audiophiler Abstinenz will ich mir eine brauchbare (Multiroom)Anlage leisten.

Bei einem Fachhändler habe ich Sonos entdeckt und ins Herz geschlossen. Bedienung und Erweiterbarkeit ist perfekt. (Schlafzimmer und Bad bekommen eine Play:3)

Im Wohnzimmer (ca 25m2) soll hauptsächlich Musik von einem NAS gespielt werden und außerdem als Stereo-Ersatz für die TFT-Boxen dienen.
Meine Idee ist es eine connect:amp zu verwenden und den Fernseher ans line-in zu hängen. So kann im Notfall auch mal eine CD in allen Zimmern abgespielt werden.

Jetzt nur meine Frage zu den Lautsprechern.
Schön wäre eine so unaufällig bzw. dezent (weiß) wie mögliche Beschallung.

Die cabasse eole2 würden mir sehr gut gefallen allerdings bin ich kein unbedingter Freund von Satelliten-Woofer Systemen.
Alternativ würde ich 2 Regallautsprecher auf die Oberschränke der Küche legen( Höhe ca 2,2m). Dort wären sie ca. 2,5 m voneinenander entfernt und könnten den ganzen Raum abdecken.

Mein Fachhändler hat mir heute die B&W CM1 gezeigt bzw. vorgespielt. War vom Aussehen und vom Klang ziemlich beeindruckt aber leider auch vom Preis.

Jetzt wollte ich fragen ob jemandem andere Lautsprecher einfallen in der Preisklasse von 400 bis 700 Euro - oder generelle Vorschläge für mein Set-Up hat.


im Vorraus mal vielen Dank,

keon

gr


[Beitrag von keon am 21. Dez 2011, 04:27 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Dez 2011, 15:31
hallo,

canton chrono 502.2 oder 503.2,
psb alpha b 1,
monitor audio rx 2
jd17
Inventar
#3 erstellt: 21. Dez 2011, 15:47
bei dieser art der aufstellung (auf 2.2m höhe hinlegen) würde ich nicht so viel geld ausgeben.
kauf ein paar gebrauchte B&W DM601. super lautsprecher, für 100-150€ bist du dabei und hast klanglich mE mehr als mit einer CM1.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 21. Dez 2011, 16:02
Hi

Der Sonos ZP120 hat für normale Anwendungen genügend Kraftreserven um die meisten Lsp. zu betreiben.
Die gewünschte Position ist mMn nicht gerade für einen qualitativ hochwertigen Musik und TV Genuss geeignet.
Daher sind "teure Lsp." wenig sinnvoll, für eine einfache Beschallung reichen Einsteigermodelle vollkommen aus.
Ich betreibe bei mir verschiedene Marken und Modelle, je nach Einsatzort, mit dem Sonos System ohne Probleme.
Letztendlich musst Du aber entscheiden, was Dir die Lsp. wert sind, gutes "Rundstrahlverhalten" wäre aber sinnvoll.

Was ist denn ein Connect Amp?

Der Sonos ZP120 hat einen analogen Eingang für externe Geräte, wie z.B. einen CDP oder den TV.
Für das iPhone und seine Kollegen gibt es das W-LAN Dock WD100 bei Sonos für 119€ im Angebot.
Benötigst Du weitere analoge Eingänge, kann man das System mit einem "Cinch-Switcher" erweitern.
Eventuell bietet der TV aber eine solche Möglichkeit um mindestens ein weiteres Gerät zu integrieren.

An meinem Sonos System habe ich folgende Lsp. angeschlossen:

Jamo A500 (Küche)
Klipsch AW525 (Terasse)
Canton GLE 410 (Esszimmer und Bad)
Autolsp. (Wellnessbereich)

Meine Anlage inkl. aller Geräte integriere ich mit einem ZP90 ins Multiroomsystem, dieser ist mit dem Zone 2 Ausgang des AVR´s verbunden.
Wie Du siehst, die Möglichkeiten sind recht vielfältig und flexibel, je nach Wunsch und Anspruch, stehen Dir viele Varianten zur Verfügung.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Dez 2011, 23:38

GlennFresh schrieb:
Was ist denn ein Connect Amp?


alte hifi greise sagen auch zp 120 dazu....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Dez 2011, 23:51
Das habe ich in dem Zusammenhang noch nie gehört, bist Du dir sicher, das der TE mit deiner Interpretation konform geht?

Saludos
Glenn
keon
Neuling
#7 erstellt: 22. Dez 2011, 01:07
Danke mal vorweg für die Antworten.

Bin seit gestern und dem Lesen von X-Beiträgen auch zum gleichen Schluss gekommen.
Da wir nicht ewig in der Wohnung bleiben wollen, wird es eine Zwischenlösung geben.

Idee ist eine oder zwei Play5. Da ich später sowieso im Schlafzimmer oder Bad was Kompaktes haben will, werden sie im Wohnzimmer zum Lückenfüller und kommen preislich auf ca das gleiche.
Werde also zunächst mal eine play5 am lan betreiben und falls das nicht reicht kommt eine Zweite + bridge dazu.

Ich werde mal im hifi-laden meines Vertrauens beide Varianten probehören und dann den Bauch entscheiden lassen.

Ich werde weiteres berichten...

schöne grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Dez 2011, 01:16
Das wäre auch eine Lösung wenn die Wohnung nur als Übergangslösung gedacht ist und die Player in anderen Räumen später weiter verwendet werden können!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B & W CM1 oder CM5?
dido09 am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  2 Beiträge
Geschwister für B&W CM1
Puep am 12.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  11 Beiträge
b&w cm1 / cm1 s2
madhead87 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 25.03.2016  –  2 Beiträge
B&W CM1 vorhanden -Rest gesucht
candeloro am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  12 Beiträge
Elac BS243 oder B&W CM1 an Marntz PM7001
Stud771 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  7 Beiträge
B&W 803 S an Rotel 1070 Kette Alternativen?
Michael_D am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  3 Beiträge
Alternativen zu B&W 802D ?
Hans_Werner am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  3 Beiträge
NAD C325 ausreichend Leistung für B&W CM1?
NicoNicoNico am 27.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  12 Beiträge
Verstärker für B&W CM1 und evtl. spätere Standlautsprecher?
Oliver74 am 14.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.07.2014  –  4 Beiträge
aktiv Subwoofer zu B&W CM1 bis zirka 500?
hifiliker am 09.04.2014  –  Letzte Antwort am 14.04.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • Sonos
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.965 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedDeRainerHU
  • Gesamtzahl an Themen1.371.241
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.117.884