Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker und Lautsprecher bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
Rotten67
Stammgast
#1 erstellt: 25. Dez 2011, 22:24
Hallo,
ich habe wohl zu lange zuviel gelesen...und nun Lust auf was neues besseres.
Bisher höre ich über ein Philips MCI 500H meine Musik.
Dazu gesellt sich noch ein Laptop und ein WDTV Live.

Nun würde ich den Philips gerne gegen einen Verstärker und Lautsprecher eintauschen.Und dann Laptop bzw den WDTV mit dem Verstärker verbinden
Das ganze dient nur zum Musik hören, derzeit meist über Mp3.
Der Klang sollte möglichst neutral klingen und nicht mehr als 1000€ kosten. Gebraucht oder neu ist egal.

Der Raum hat die Maß 4x5 mtr.
Ich hoffe die Angaben reichen erst einmal....
Rotten67
Stammgast
#2 erstellt: 26. Dez 2011, 10:02
Nun bin ich beim stöbern auf den Onkyo 8050 als Verstärker gestossen. Scheint ja nicht so übel zu sein.

Welche Boxen (bis 600€) könnten passen??
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 26. Dez 2011, 10:19
hallo,

beim stöbern nach laautsprechern der 600€ klasse stösst man auf canton,magnat,elac,wharfedale,psb,mordaunt short,kef,klipsch,jbl,quadral.

nimm einige cds und gehe verschiedene lautsprecher in deiner nähe probehören.

lautsprecher klingen unterschiedlich,such nach deinem geschmack.

gruss
Krümelkater
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2011, 10:29
Hallo,

wenn du aus der Gegend um Düsseldorf kommst, kann ich dir ein Paar MB Quarts vorführen, die ich derzeit verkaufen möchte.Vieleicht gefällt dir der Klang und du bist dann günstig an wirklich gute Ls gekommen.

Gruß

Hajo
Rotten67
Stammgast
#5 erstellt: 26. Dez 2011, 10:40
Rein zufällig komme ich aus DU
wie ist denn das Klangbild
und womit betreibst du die
Krümelkater
Stammgast
#6 erstellt: 26. Dez 2011, 14:45
Zurzeit spielen die MB Quart an einem Yamaha AVR als Vorstufe, Endstufe ist eine Uher Referenz No.1.

Die MB`s sind aber relativ unkritisch wenn es um Aufstellung und Verstärker geht. Der Klang ist weitestgehend als "neutral" einzustufen. Die üblichen Verdächtigen Ls, an die sofort immer in deinen Preisklasse gedacht wird, haben meiner Meinung nach nicht die geringste Chance gegen die MB`s.

Solltest du Interesse haben, dann lass mal mit PM weiterschreiben, da hier ja nicht der Bietebereich ist.

Gruß

Hajo
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Dez 2011, 18:06
hallo,

um welche mb quarts geht es denn genau?

eigentlich fast alle mb quarts oder auch die heutigen german maestros klingen im höhenbereich etwas heller.

das kann durchaus gefallen,
aber trotzdem geschmacksache.

anhören kann man sich die lautsprecher ja wenn sie in der nähe stehen.

gruss
Rotten67
Stammgast
#8 erstellt: 26. Dez 2011, 18:36
Das sind die 390er.
Probehören geht auch, ist nicht so weit weg
Rotten67
Stammgast
#9 erstellt: 26. Dez 2011, 21:50
So, meine Augen bluten weil ich mich hier den ganzen Tag durchgeackert habe.
Ich tendiere nun zu der Kombi
Onkyo 8050 und Canton Chrono 509.

Spricht irgendwas gegen diese Mischung??

Mir scheint, das die Canton doch eher ein neutralen Sound von sich geben, und das will ich ja
Krümelkater
Stammgast
#10 erstellt: 27. Dez 2011, 10:20
@ weimaraner,

hast du tatsächlich den Überblick, wie die MB Quarts damals und heute so klingen? Hört sich für mich wenig glaubhaft an.

Als ich mir 1986 meine ersten MB Quart 390 gekauft hatte, habe ich tatsächlich alle damals im Geschäft stehenden MB Quarts gehört. Wenn ich mich richtig erinnere waren das die 280er, 390er, 480er, 720er, 980 und 560A.

In der Gesamtperformance war die 390er auf Grund des Mitteltöners für mich der klare Gewinner. Ich kann dir aber versichern, dass nicht eine einzige Box davon höhenbetont war. Im Gegenteil, die MB`s sind absolut neutral abgestimmt.

Alle meiner Bekannten, die ausnamslos irgendwelche Cantons, Hecos, Magnats, usw. hören, geben zu, dass die 390er den üblichen Boxen überlegen sind. Die wenigsten von denen können über den Tellerrand schauen und auch mal nach einer gebrauchten Box greifen. Zuwenig Statussymbol.

Eine Zeitlang dachte ich auch, dass nach so langer Zeit mal wieder neue Ls gekauft sein müssen. Nach ewig langenm Hin und Her waren nach meinem Geschmack einzig die Revel F-12 dem Klang der MB`s zu toppen. Gesucht hatte ich etwa 1,5 Jahre in der Klasse bis max. 2000 €.

Ich bin dann bei den MB`s geblieben und habe dann lieber mit den gleichen Ls weiter "aufgerüstet".

Die 390er gebe ich auch nur deshalb ab, weil ich als Rear-Ls auf die erheblich kleineren 220er umgestiegen bin. Fehlt dann zwar etwas am Volumen, aber was solls, ist immernoch Wohnzimmer.

Gruß

Hajo


PPs: Mein neuer Center: MB Quart Vera, kann auch auf voller Linie überzeugen und das ganz ohne höhenbetont aufzuspielen.
Krümelkater
Stammgast
#11 erstellt: 27. Dez 2011, 10:24
@ Rotten 67,

wenn dir der Klang gefällt spricht natürlich nichts gegen deine Wahl.

Gruß

Hajo
net-explorer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 27. Dez 2011, 10:39

Rotten67 schrieb:
So, meine Augen bluten weil ich mich hier den ganzen Tag durchgeackert habe.
Ich tendiere nun zu der Kombi
Onkyo 8050 und Canton Chrono 509.

Spricht irgendwas gegen diese Mischung??

Mir scheint, das die Canton doch eher ein neutralen Sound von sich geben, und das will ich ja


Hattest Du die Canton Chrono 509 dazu irgendwo probegehört?

Grundsätzlich klingen Lautsprecher überall etwas anders.
Der eine hat ein furchtbar kleines Zimmer, und die Boxen stehen zwangsläufig an der Wand, ein anderer ist in Teppiche verliebt, am Boden und an den Wänden, noch einer hat einen kleinen Saal als Wohnzimmer, und die Boxen stehen fast mitten im Raum, und wieder einer ist Fan der Bananenkisteneinrichtung, und sonst auch keinerlei Polster oder Teppichboden, in einem massiven Steinbau...

Das mit dem "Klang" ist real sicher mehr Philosophie und Emotion, denn fixen Charakters. Und dann kommt auch noch der Geschmack hinzu...

So lange Du nicht in den sakralen High-End-Bereich hinein strebst, würde ich vor allem über Probehören versuchen, eine günstige Wahl zu treffen.

Dem Äußeren der Lautsprecher ist ihr "Klang" nicht anzusehen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 27. Dez 2011, 10:57

Krümelkater schrieb:
@ weimaraner,
hast du tatsächlich den Überblick, wie die MB Quarts damals und heute so klingen? Hört sich für mich wenig glaubhaft an.


nunja,
ich wohne halt quasi neben der firma und bin/war dort auch recht oft zugegen,
im werksverkauf raum kann man sich noch heute umhören und günstig sachen kaufen,
egal ob car oder home hifi.
wobei der geschäftsführer herr sauer(sehr netter mensch)auch gerne seine lautsprecher selbst vorführt,in anderen räumlichkeiten.

ich besitze seit über 20 jahren wechselnde mb quart lautsprecher,auch heute noch.

hohe auflösung war bei mb quart schon immer programm und ist es heute unter dem namen german maestro immer noch,

weshalb ich mich für meine neuen lautsprecher auch gegen german maestro entschieden habe,
da ich die hohen töne einfach nicht mehr so abkann wie früher.

jetzt habe ich da einen neutralen lautsprecher

die alte high end vera ist da aber tatsächlich auflösend,aber doch sanfter im hochton ,dem stimme ich zu.

ich habe mb quart ja auch nicht schlecht geschrieben,
nur einen hinweis eingebracht.

gruss

p.s.:
spielen in der front neben dem center auch veras??
Rotten67
Stammgast
#14 erstellt: 27. Dez 2011, 11:11
Ich habe mich erstmal fur die LS entschieden.
Weil es ein gutes Angebot bei Amazon Warehouse war und ich die Möglickeit habe, die unter realen Bedingungen zu testen. Zumal es derzeit die Chance gibt das bis Ende Januar zu tun.
Ich würde mir auch nicht erlauben irgendeine Box zu beurteilen, einfach weil ich kaum was kenne.
Darum frage ich ja hier.
Zu den Chronos hatte ich mich gestern durchs www geackert. Und die Tests und Erfahrungen entsprachen meien Vorstellhngen. Ob es so nun sein wird, das weiss ich wohl erst nach mehreren Tagen.
Aber ich werde weiter mitlesen und schauen was es sonst noch so gibt.
Und bei allen Messungen klingt nicht jede Box auch in jedem Ohr anders.
Krümelkater
Stammgast
#15 erstellt: 27. Dez 2011, 14:12
@ weimaraner,

schreibe dir eine PM um den Threat nicht voll zu spammen

@ Rotten 67,

herzlichen Glückwunsch. Ich hoffedas du lange Spaß an deinen neuen Ls haben wirst.

Gruß

Hajo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher & Verstärker bis 1000?
crusher143 am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  37 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher bis ca 1000 Euro
Haegar84 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  19 Beiträge
Welchen Lautsprecher bis 1000? mit Verstärker
Bass88 am 02.05.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  23 Beiträge
Welcher Verstärker bis 1000 Euro?
ralmicha am 11.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.02.2004  –  16 Beiträge
Empfehlungen: Lautsprecher bis 1000 Euro ?
ralleratata am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  9 Beiträge
Lautsprecher, Verstärker bis 800E
majoma am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  8 Beiträge
Verstärker bis 1000?
Mr_Pinkman am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  75 Beiträge
Verstärker bis 1000?
Baldarama am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 09.11.2007  –  29 Beiträge
Lautsprecher bis 1000 ? / Paar
DerAir am 26.10.2007  –  Letzte Antwort am 27.10.2007  –  4 Beiträge
Lautsprecherempfehlungen bis 1000 Euro
ralleratata am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 140 )
  • Neuestes MitgliedIngridable
  • Gesamtzahl an Themen1.346.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.033