Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Verstärker bis 1000 Euro?

+A -A
Autor
Beitrag
ralmicha
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Dez 2003, 20:06
Hallo,

in nächster Zeit will ich mir einen neuen Vollverstärker kaufen, Vor- und Endstufe wären auch ok, aber zu dem Preis wahrscheinlich kaum zu haben, oder?.

Mein Budget reicht bis ca 1000 Euro, habe die Canton RC-L als Lautsprecher und höre von Trance bis Rock so ziemlich alles.

Bin mal auf Eure Vorschläge gespannt.

Gruß und Dank

Michael
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Dez 2003, 11:35
hallo,

zum NAD C 372 kann ich auch raten. Extrem viel Leistung und toller klang. Aussehen ist dagegen Geschmackssache.

Daher noch ein 2. Tipp. Unison Research Unico. Kostet normalerweise 1300 Euro. Bekommt man aber vielleicht auch mit ein paar Prozent Rabatt für 1000 Euro. Der ist traumhaft verarbeitet (Fernbedienung aus vollmetall mit Holzverzierung sagt schon alles). Der Klang ist auch super. Allerdings ist er nicht grad ein ausstattungswunder (Phono ist aber gegen aufpreis möglich - Kopfhörer fehlt hingegen).

Ansonsten gilt natürlich am besten probehören mit der vorauswahl.
ralmicha
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 13. Dez 2003, 11:05
Hallo,

erstmal Danke für Eure Ratschläge, ich werde mir den NAD 372, den Unison Research Unico und die Rotel Vor- und Endstufe anhören, mal sehen, wessen Auftritt am überzeugendsten ist! Letztgenannte müssen aber schon wesentlich besser klingen, da der NAD ja schon sehr preiswert zu haben ist.

Gruss

Michael
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Dez 2003, 11:06
Acoustic Research AR 03 HP für knappe 350.-EUR......ein Hammerteil, welches heute immer noch keinen Vergleich scheuen muss.
dr.matt
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2003, 11:29
Acoustic Research AR 03 HP für knappe 350.-EUR......ein Hammerteil, welches heute immer noch keinen Vergleich scheuen muss.
---------------------------------------------------------
Stimmt exakt,
bei der ersten Probesitzung beim befreundeten Händler, war ich echt überrascht, was zum dem Preis möglich ist !!
Wen man sich da so andere Geräte in der Arbeitsklasse näher betrachtet,dann klingt die AR 03 schon richtig schön.
strauch
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Dez 2003, 03:09
Hi,

ich habe auch noch einen Acoustic Research A03 hier, hab dafür 93 oder 94 600DM (Liste 650DM ca. 332EUR) gezahlt. Leider momentan nicht im Einsatz wegen meiner Surroundanlage, aber er schlägt viele Surroundreceiver die weit mehr Kosten. Der Verstärker hat zwar nur 35 Watt an 8 Ohm, aber die sollte man nicht unterschätzen. Das Gerät hat sogar 2 Netzteile.

Schade das AR heute keine Verstärker mehr Hersteller, damals gehörten sie aber auch noch zu Teledyn.

Aufjedenfall war mein bisheriger Harman AVR500 eine herbe Enttäuschung dagegen.

Auch ruhig mal bei eBay schauen da gehen so viele Vorverstärker Schätzen für ein Apple und Ei weg. z. B. Backes & Müller Konsens für ca. 400EUR Neupreis 4000DM.

Endstufen ist etwas schwieriger, weil man die ja auch sehr gut in einem Surroundanalge verwenden kann.
wolle
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Dez 2003, 19:33
Mein Tipp, Myryad Mi120 das dreidimensionalste was ich je gehört habe.
Es mßte auch schon ein PM17 oder Vincent zu kriegen sein.
Stere0
Inventar
#9 erstellt: 29. Dez 2003, 21:12
Mission Cyrus 6 (aufrüstbar)
Vincent SV233

und marken allgemein:

Arcam
Myryad
Rega
gbean
Stammgast
#10 erstellt: 29. Dez 2003, 21:34
Hallo,

Arcam A 85. kostet normal um 1300 ist aber bestimmt für 1000 zu bekommen! Einfach Spitze das Teil!

MFG
INT
Neuling
#11 erstellt: 31. Dez 2003, 12:05
Hallo!

Kauf dir einen hochwertigen Gebrauchten! Da bekommst du für 1000EUR schon was sehr ordentliches!

Gruß
Horst
Doctorfunk
Neuling
#12 erstellt: 31. Dez 2003, 19:35
Hallo ralmicha,

Vorschläge auf Deine Frage:

Marantz PM 7200 500 Euro (Liste)
Marantz PM 8000 700 Euro (Liste)
NAD C 372 895 Euro (Liste)

Immer beim Händler Deines Vertrauens Probehören ! ! !

Und immer einen Betrag für Verkabelung einplanen.

Grüße
Doctorfunk
Dragonsage
Inventar
#13 erstellt: 01. Jan 2004, 11:31
Wie immer an solcher Stelle:

Atoll!!!
Über die Verstärker in deutsch:
http://www.clockwork.de/links/atoll/atoll.htm

HP:
http://www.atoll-electronique.com/

Hör Dir die ruhig mal an, Du wirst staunen!!!

Gruß DS
Stere0
Inventar
#14 erstellt: 01. Jan 2004, 12:18
hallo,

ich habe mich mit dem thema 1000 EUR stereo vollverstärker lange auseinandergesetzt, da ich selber schon lange zeit auf der suche nach so einem gerät war.
ich habe mir folgende geräte angehört:
-arcam a85
-myryad (modell ist mir leider nicht bekannt aber eben um die 1000)
-rega mira 3
-cyrus 6 (bis vor kurzem noch mein favourit - ein top gerät)
-rotel (hat mir am wenigsten gefallen)
-nad 372
-naim nait 5
und zu guter letzt noch den unison research unico

hab mir, nachdem ich ca 3/4 jahr auf der suche nach einem verstärker war, mich für den unico entschieden.
er hebt sich in meinen augen deutlich von den anderen ab, und es könnte da nur noch der cyrus mithalten (ich betone das das meine eigene auffasung und eindrücke sind ;)).
SIDABBELJU
Neuling
#15 erstellt: 02. Feb 2004, 12:21
Die klanglich beste und gleichzeitig preisgünstige Lösung ist folgende:

Gebrauchten Mission Cyrus 2 (ca. 200 EURO) kaufen und bei Clockwork-Audio modifizieren lassen:

1. Die Grundmodifikation (500,- DM) beschert bereits ein Gerät was es mit teurerer Verstärker die ein Vielfaches von 1000,- EURO kosten locker aufnehmen kann.

2. In der Modifikationsstufe 2 (200,- EURO) wird dann noch das i-Tüpfelchen aufgesetzt.

Damit erhält man für in der Summe 900,- EURO einen der besten Verstärker die man kaufen kann!


http://www.clockwork-audio.de


PS:
Ein Mission Cyrus 2 ohne jegliche Modifikation kling extrem schlecht im Vergleich zur Variante mit Modifikation. Das muß man einfach mal gehört haben!


[Beitrag von SIDABBELJU am 02. Feb 2004, 12:24 bearbeitet]
frankbsb
Stammgast
#16 erstellt: 02. Feb 2004, 12:39
also ich selbst hab mir sowohl den arcam a85 als auch den a80 angehört. ich hab dann den A80 gekauft. klanglich steht er dem A85 in gar nix nach. Mann kann zwar höhen und tiefen nicht verstellen, aber er hat die neueren Kondensatoren verbaut. Die 300 Euro die der A85 kostet ist er meines Erachtens nicht wert. Aber der A80 ist ein echtes Klangwunder. Deshalb hab ich mir den auch gekauft.

gruß
frank

ps. kostet genau 1000 Euro
Wolfchen
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 20. Feb 2004, 21:14
Hallo !

Habe seit heute den Arcam A80. Super Klang, gefällt mir persönlich fast besser als der A85. Super räumliche Bühne,
klare Ortbarkeit der Instrumente und Stimmen, rundum angenehmer Klang und in den Bässen meines Erachtens besser als der Arcam A85.

Wolfgang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Feinen Stereoklang bis 1000 Euro!
Exodusking am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  21 Beiträge
Verstärker bis ca. 1000 Euro
matimuc am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  15 Beiträge
Verstärker bis max. 1000 Euro
whatawaster am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  68 Beiträge
Stereoanlage bis 1000 Euro
mik1 am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  16 Beiträge
Lautsprecherempfehlungen bis 1000 Euro
ralleratata am 25.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  13 Beiträge
Anlage bis 1000 Euro
LukasLaser am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  6 Beiträge
Stereoverstärker bis 1000 Euro
eppic am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  13 Beiträge
Heco MS 1000 welcher Verstärker?
DST1988_ am 09.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  8 Beiträge
Top-Verstärker, bis 1000 Euro, auch gebraucht?
RizzzO am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker Endstufe bis ca 1000 Euro
promocore am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Marantz
  • Vincent
  • Arcam
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedliverpool_20
  • Gesamtzahl an Themen1.346.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.934