Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pianocraft MCR-640/Teac AG-H380 + DAC oder Onkyo A5VL?

+A -A
Autor
Beitrag
blupp1
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Jan 2012, 20:46
Hallo zusammen,

ich würde mir gerne eine kleine Anlage für meinen (großen) Schreibtisch (Boxenstandort) zulegen.

Quellmaterial
Musik kommt fast ausschließlich vom Rechner und wird per Airport Express gestreamt. FM Tuner und USB wären noch ganz nett, aber nicht zwingend. CD Player wird nicht benötigt.

Raum

Raum ist 15qm groß, es sollte aber genug Kraft in der Anlage stecken um später mit größeren Boxen auch bis zu 25qm beschallen zu können.

Musikstil
Hauptsächlich Rock/Indie und ein wenig Elektronisches.

Bisherige Auswahl

Aufgrund des limitierten Platzes, spielt die Größe der Anlage natürlich eine gewisse Rolle. Mein Budget ist auf 500€ ± 100€ (inkl. Boxen!) limitiert. Aber ich muss nicht zwingend alles davon ausgeben ;-) Am liebsten wäre mir eine Kompaktanlage á la Pianocraft. In die engere Auswahl gefasst habe ich bisher:


  • Pianocraft MCR-550 (rund 370€) - 2x 32 Watt
  • Pianocraft MCR-640 (rund 500€) - 2x 65 Watt
  • TEAC AG-H380 (momentan für 150€ ohne Boxen, vor 1 Monat noch 299€, daher sehr interessant) - 2x 40 Wattt and 6 Ohm
  • Onkyo A5VL (B-Ware 300€, allerdings doppelt so breit wie die anderen und kein Tuner) - 2x 80 Watt an 4 Ohm


Bei den drei Kompaktanlagen habe ich überlegt noch in einen externen Digital-Analog Wandler zu investieren (z.B. den Pro Ject USB DAC Box für ~ 150€), da der DAC in der Airport Express extrem bescheiden sein soll und ich so auch noch meine Xbox anschließen kann. Ich Frage mich nur, ob man das bei meinem momentanen Quellmaterial (MP3 mit 192kbit) überhaupt raushört, oder ob sich das eventuell erst später lohnt, wenn ich noch mal alles in höherer Qualität eingelesen habe. Beim Onkyo ist ja schon ein guter DAC (Eingänge 1x optisch 1x coax) eingebaut und der macht mich optisch am meisten an.

Die Pianocrafts werden hier im Forum ja fast nur gelobt, allerdings frage ich mich, ob ich mit dem Teac bei dem Preis nicht besser fahre und mehr in Boxen investiere, die ja wohl eher das Nadelöhr sein dürften, oder? Und den CD Player der Pianocrafts brauch ich ja eh nicht.

Über die Teac findet man leider relativ wenig Erfahrungsberichte, soll aber ein Auslaufmodell sein (daher der Preis). Kann die den klanglich mithalten und kann man an der auch später mal größere Boxen betreiben. Leistung soll 40W an 6 Ohm sein, was auch immer das für die Boxenwahl sagt.

Der Onkyo hat ziemlich gute Testnoten bekommen, ist nur leider sehr breit. Ich geh mal davon aus, dass man nichts auf den Verstärker stellen/legen darf (Hitze/Kühlung) und ich ihn wohl woanders aufstellen müsste und die Fernbedienung wird nicht gerade gelobt.

Hat hier wer Tipps/Meinungen für mich? Auch was die Boxenwahl angeht?

Danke schon mal und Grüße!
blupp1
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 03. Jan 2012, 20:58
Hab gerade noch die H/K Mas 100 entdeckt, für 550€ inkl. Lautsprecher und 2 Digitaleingängen, klingt eigentlich perfekt. Jemand Erfahrungen mit der?
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2012, 21:05
Zu der oben aufgeführten HK kann ich leider nichts sagen, da ich die nie kenne. TEAC würde ich den Yamahas aber auf jeden Fall vorziehen, da mir die wesentlich besser verarbeitet vorkommen. Besitze und besaß selbst einige TEAC-Anlagen (bin grosser Fan von TEAC-Kompaktanlagen) und hab auch schon welche für Freunde aus UK importiert und bisher gab es da noch nie irgendeinen Defekt. Denke das spricht für sich. Pech kann man natürlich aber bei jedem Fabrikat mal haben und erwischt ein Montagsgerät. Ich persönlich würde übrigends den silbernen bevorzugen denn der sieht viel edler aus, was aber natürlich Geschmackssache ist.

Lies aber mal das über HK:

http://www.hifi-foru...forum_id=33"e=62


[Beitrag von Ingo_H. am 03. Jan 2012, 21:09 bearbeitet]
blupp1
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 04. Jan 2012, 10:50
Wie sieht das denn mit dem DAC aus? Macht sich sowas stark bemerkbar und auch bei dem momentanen Quellmaterial?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teac AG H380 und yamaha NS333 oder Alternativen?
*ILoveMusic* am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  6 Beiträge
Teac AG-H380 passende Boxen (Küche)?
wdperl am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  2 Beiträge
Standboxen für Pianocraft MCR 640
-Grandyos- am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2014  –  10 Beiträge
Dringend: Onkyo CS-555 oder Yamaha Pianocraft MCR-332
matt_e am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  9 Beiträge
yamaha pianocraft mcr-640 vs. 840
Waireed am 24.08.2012  –  Letzte Antwort am 25.08.2012  –  5 Beiträge
Yamaha Pianocraft MCR-640, MP3 Problem
topchiller am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  7 Beiträge
Yamaha MCR 640 oder MCR 550?
maruna77 am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.09.2012  –  12 Beiträge
Yamaha MCR 640 Lautstärke / Abschaltung
Lux-300 am 09.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  4 Beiträge
TEAC oder Pianocraft Kompaktanlage?
mklang05 am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  12 Beiträge
Kompaktboxen für TEAC AG-H380: Magnat Quantum 653 vs Canton GLE 430.2 vs DALI Zensor 1
blupp1 am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 117 )
  • Neuestes MitgliedKooro
  • Gesamtzahl an Themen1.346.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.611