Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amp für Canton Ergo 91 DC, außerdem: Magnat MA 800

+A -A
Autor
Beitrag
phyde.dd
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2012, 15:28
Hallo,
ich bin neu hier und der Titel beschreibt schon das ganze Anliegen.

Habe mir Kürzlich gebraucht die Ergo 91 DC zugelegt. Der Sprung von Quadral Regalboxen hat mich erstmal umgehauen. Ich schalte hin und wieder noch zwischen den Boxen hin und her ums mir warm ums Herz zu machen ;-) Das ist quasi mein Einstieg ins High-End-Hifi-Gelände, ansonsten hab ich mich damit bisher noch nicht ernsthaft beschäftigt.

nun zum Amp:
bisher läuft das ganze an meinem alten Sony STR-DE135, klanglich muss ich sagen gefällt der mir immernoch gut an den neuen Boxen. Allerdings ist er mit 2x60Watt a bissl lütt, wie man sagt.
Bis 1/3 der Lautstärke ist alles gut (schöner Bass vorallem), von da nach oben hab ich das Gefühl dass die Bässe nicht mehr mitkommen und nur der Rest lauter wird.

Nun beobachte ich bei eBay grad die folgenden Typen, ausgesucht im "High-End-Hifi" Bereich unter der Maßgabe höherer Leistung:
Denon POA 4400A
Denon POA 2800
Denon POA 2200
Yamaha AX-870
Yamaha A-S2000
NAD C 375 BEE
Counterpoint NPS-400E
UHER UMA-1000

Was würdet ihr sagen welche Leistung ich mindestens anpeilen sollte um das oben genannte Problem auszumerzen? Bzw. habt ihr weitere in euren Augen wichtige Hinweise zum Amp-Kauf. Grundsätzlich ist gebraucht gut genug, und für was richgtig ordentliches würde ich auch bissl Geld in die Hand nehmen.

Hingegen war ich grad im Media Markt und dort haben sie die Magnat MA 800 (günstiger für 700 statt 1000 Euro) an den großen Canton GLE oder Chrono (weiß nicht mehr genau) stehen. Was mich wunderte wegen der nur 2 mal 75 Watt. Wir haben sie dann mal an den Ergo 690 DC angehört und ich fand dass da weniger Bass da war als bei meinem Sony. Das mag am Raum oder den noch nicht eingespielten Boxen gelegen haben (meinte der Herr dort) - oder doch am Amp?. Abgesehen davon gefällt mir das puristische an dem Magnat, vom Design ganz zu schweigen. Kennt jemand diesen Amp? Kann der vielleicht aufgrund seiner Güte einen guten Klang auch bei 2/3 seiner Leistung bringen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Jan 2012, 15:33
hallo,

das im bassbereich dünne hat jetzt gerade kürzlich schon einmal jemand mit magnat in verbindung gebracht,
mal schauen ob ich den thread noch finde.

gruss
phyde.dd
Neuling
#3 erstellt: 13. Jan 2012, 15:11
konkrete Nachfrage:
wie wäre denn der Yamaha AX 1070? den gibts in der Bucht für uner 500. Vielleicht würde ich auch schaun ob man einen 1090 bekommt.
In einem anderen Thread wurden die beiden ja gelobt, hat jemand evtl. Erfahrung mit so großen Standboxen und diesem Amp?

Was ich nicht mag: höhenlastig und zu wenig Druck im Bass.
phyde.dd
Neuling
#4 erstellt: 20. Jan 2012, 09:35
Sooo,
da hier ja keiner seine Erfahrungen mit mir teilen möchte, oder keiner Erfahrungen hat, werde ich mal meine für die Nachwelt festhalten.
Also nach vielem Lesen und Besuchen im Saturn (schlechte Beratung, ich sag nur 7 mal 150 Watt aus einem Amp der max. 300Watt Netzleistung aufnimmt...), Media-Markt (bessere Beratung, hab ich wohl mit dem Verkäufer Glück gehabt) und schließlich noch ein etablierter Hifi-Laden - war eines klar: für die Ergo 91 DC ist ein richtiges Kraftpaket als Verstärker nötig.

Hab dann nicht lange gefackelt und in der Bucht den Yamaha AX 1070 gekauft. Das Endergebnis ist für meinen Geschmack absolut super.
Sehr klare Höhen, druckvoller Bass bis zu sehr hohen Lautstärken. Ich bin mehr als zufrieden! Das schönste ist, im Vergleich zur alten Anlage kann man extrem laut Musik hören ohne dass es klingt als wäre es laut - der Klang ist absolut sauber.
Was an dem Amp sehr genial ist ist der "pure direct" Schalter, der die komplette Sammlung an Reglern (Bass Höhen Balance etc.) umgeht - man hört wirklich einen Unterschied. Die Regler beeinflussen den Klang auch wenn sie alle auf "neutral" stehen.
bigdschann
Neuling
#5 erstellt: 17. Okt 2016, 12:33
Hey,
mcih würde mal interessieren wie zufrieden Du jetzt nach einigen Jahren noch mit dem AX-1070 bist?

auch ich habe Canton Ergo 91 DCs. Ich bin sehr zufrieden mit ihnen.
Ich betreibe sie mit einem Yamaha AX-890. Der kommt allerdings manchmal an seine Leistungsgrenze, wenn er 2 Stunden mit halb aufgedrehtem Regler feuert.
Reicht der AX-1070 für all deine Bedürfnisse? Bin am überlegen mir nen kräftigeren Verstärker zuzulegen.
Bin der Meinung mein 890er ist von der Leitung ehr so das Minimum mit dem man die Boxen sinnvoll betreiben kann. Mehr Leistung wäre nicht verkehrt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Amp für Canton Ergo 91 DC mit Reserve gesucht
move_berlin am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  7 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo DC 91
Bllack am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  7 Beiträge
Vollverstärker für Canton Ergo DC 91
Bllack am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  2 Beiträge
Entscheidungshilfe: Vollverstärker für Canton Ergo 91 DC
ben39 am 20.04.2014  –  Letzte Antwort am 22.04.2014  –  8 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Canton Ergo 91 DC
DorianC am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  9 Beiträge
Ersatzt für Canton ergo 91 DC
YamahaGiorgio am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 20.12.2015  –  16 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91 DC
Lazlow91 am 17.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.04.2016  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 91 DC
bigdschann am 17.10.2016  –  Letzte Antwort am 19.10.2016  –  9 Beiträge
Canton: LE109 oder Ergo 91 DC?
Volc0m am 08.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2004  –  11 Beiträge
Ergo 91 dc
Andi1987 am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Yamaha
  • Sony
  • Denon
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 71 )
  • Neuestes MitgliedJochi123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.950