Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Will Partylautsprecher kaufen.

+A -A
Autor
Beitrag
Newdub
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jan 2012, 18:46
Hi...
Ich hab vor, mir zum geb. ein Paar partylautsprecher zu kaufen. Mein max. Budged liegt so bei 160€.
Es soll ein passiv-LS sein mit 400W.
Kann mir da jemand weiterhelfen, weil ich kenn mich nicht so gut aus...
thx
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2012, 20:16
Wie groß ist der Raum?
Wieviele Leute sollen in welcher Lautstärke beschallt werden?
Welcher Verstärker (Marke und Typ) ist vorhanden?

Und vor allem, wieviel willst Du investieren?
Edit:
Ah, 160€. Da wird bei guter Klangqualität neu sehr, sehr eng.

Warten wir jetzt erstmal die Antworten ab.
Eventuell wärst Du im Party-PA Unterforum besser aufgehoben.

Schönen Gruß
Georg


[Beitrag von RocknRollCowboy am 20. Jan 2012, 20:18 bearbeitet]
Newdub
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2012, 22:06
Hallo Georg...
Ich hätte mir da so LS mittlerer größe vorgestellt...
Ich werde sie dann eig nur für mich selber verwenden in meinem zimmer. Der verstärker ist in meiner stereo integriert und hat max 880W.
Die klangquali ist mir mehr oder weniger egal, da ein kumpel von mir auch sehrsehr billige ls gekauft hat und wir waren trotzdem überzeugt.
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2012, 23:15
Dann nenn doch mal Deinen Verstärker (Marke und Typ).

880 W sagt erstmal gar nix.

Watt Zahlen sind in einem Zimmer, was Du vorhast, wenn ich das richtig interpretiere, sowas von egal.

Schönen Gruß
Georg
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2012, 03:34

Newdub schrieb:
Die klangquali ist mir mehr oder weniger egal, da ein kumpel von mir auch sehrsehr billige ls gekauft hat und wir waren trotzdem überzeugt.


Wenn Die Klangqualität egal ist, weiß ich ehrlich gesagt nicht warum Du hier im Forum fragst. Kauf doch einfach die die am meisten (Phantasie) Watt haben die Du für 160€ bekommst.

PS: Ohne Deine Anlage zu kennen wage ich zu bezweifeln dass der Verstärker 880 Watt leistet. Wenn Du da 'ne 0 weglässt wird das vielleicht eher hinhauen, wenn es nicht noch weniger ist!
Newdub
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jan 2012, 11:46
@Georg: Verstärker in anlage SHARP CD-MPS660H...

@Ingo H.: Ich meinte natürlich nicht das es mir vollkommen egal ist... nur 99,9999999% der leute in diesem forum wollen einem nur irgend ein highend zeugs für 1000000€ andrehen weil angeblich alles andre vollschrott ist...
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 22. Jan 2012, 13:35
Hallo,

bei dem Sharp-Ghettoblaster kannst Du Dir die angeblichen 880 Watt abschminken. Wenn der 2 x 40 Watt hat, ist das viel.

Schau mal, ob Du für Dein Geld ein paar Klipsch - Lautsprecher bekommen kannst (gebraucht natürlich), die kommen mit dieser Dröhnmaschine wahrscheinlich am besten zurecht.

Wenn Du hier im Forum mal vernünftig gelesen hättest, würdest übrigens nicht so dumme Behauotungen aufstellen.

Hier wurde bereits sehr vielen Leuten mit kleinen bis sehr kleinen Budgets geholfen.

Der Ton macht die Musik. Verstehst Du das?

Gruß Yahoohu
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 22. Jan 2012, 13:38
Lass die Lautsprecher an deiner Sharp-Anlage dran, denn es lohnt sich da nicht gute Lautsprecher dranzuhängen. Spar lieber und kauf Dir dann irgendwann mal eine Einsteigeranlage mit vernünftigen Lautsprechern. Wenn es Neuware sein soll musst Du so 500€ für LS + CD-Player + Lautsprecher rechnen oder eine Kompaktanlage kaufen (wo es ab und zu auch mal billige Auslaufmodelle gibt).

PS: Wenn Dein Verstärker 2x 40Watt hat (seriös gemessen) dann wäre das schon viel, sprich falls Du doch LS dazukaufen möchtest brauchst Du Dir um die Wattzahl der Lautsprecher keine Gedanken machen. Lautsprecher haben übrigends selbst keine leistung sonder mit der Wattzahl wird nur ausgedrückt mit wieviel Watt Verstärkerleistung die kurzfristig vertragen. Hierbei gilt die Fausregel (auch bei Stereoanlagen):

Viel Watt und sehr günstig=Schrott und Fantasieangaben!


[Beitrag von Ingo_H. am 22. Jan 2012, 13:39 bearbeitet]
Newdub
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 22. Jan 2012, 19:11
Ich finde nur komisch dass sich mein Freund zwei pa-LS für 35€ pro Stück gekauft hat, und ich und er finden dass die TOP sind (Magnat soundforce 1200)... wie kann das sein? Meiner meinung nach kann man da nicht mehr viel verbessern aber umso mehr ausgeben... Diese dinger kreischen nicht, dröhnen nicht, funktionieren und haben guten bass...
Wäre cool wenn mir das jemand erklären könnte...
thx
XphX
Inventar
#10 erstellt: 22. Jan 2012, 19:31
Dein Verstärker ist mit 2x120 Watt angegeben; wie schon gesagt wurde, sind das Fantasiewerte. Mach dir bitte nichts aus den Wattangaben, die sagen nichts über den Klang oder die Lautstärke aus, vorallem nicht wenn sie falsch sind. Es kommt viel eher auf den Wirkungsgrad der Lautsprecher an. Bei einem schlechten Wirkungsgrad können 50 Watt wenig sein, bei einem guten können 50 Watt schon zuviel sein.

Wir empfehlen dir keine sauteuren Anlagen - meiner Meinung nach reichen ca. 300 Euro insgesamt für einen sehr guten Klang mit Stereolautsprechern vollkommen aus. Damit kann man ein Leben lang glücklich sein. Lieber einmal 300 Euro für die nächsten 20 Jahre ausgeben, als alle paar Jahre eine neue zu kaufen. Oder was meinst du? Es geht ja auch darum, dass die Anlage nicht nach einem Jahr zu kratzen anfängt und beim Anschauen auseinanderfällt.

Mit deinem Verstärker kannst du leider nichts machen, du hast jedoch zwei andere gute Optionen:

Option A) Du hast einen Baumarkt in der Nähe, 1-2 Nachmittage Zeit und evtl. hast du eine Säge zuhause (sonst erledigt das auch der Baumarkt). Dann kannst du dir sehr einfach Lautsprecher selbst bauen, es kostet dich weniger (zwei gute Lautsprecher inklusive Verstärker ca. 100-130 Euro), dafür musst du ein bisschen Zeit investieren. Du musst nicht experimentieren, sondern kannst dich an eine einfache Bauanleitung halten, die von mehreren Mitgliedern aus dem Forum hier verwendet wurde. Das ist deine beste Chance, Partylautsprecher zu bekommen. Sie werden am besten klingen, am lautesten aufzudrehen sein und am meisten Bass haben. Sämtliche Fertiglautsprecher um 160 Euro werden in allen Belangen schlechter sein. Warum? Weil du die Arbeitszeit von Mitarbeitern nicht bezahlen musst, da du den Bau ja selbst übernimmst.

Option B) ist nicht so gut, denn das Budget für LAUT und mit viel BASS ist einfach zu knapp. Ich sehe es kommen, dass dir zuwenig Bass vorhanden sein wird oder es wird nicht laut genug sein. Es ist dennoch die einzige Alternative: Aktivlautsprecher. Diese können einigermaßen laut, haben einen Verstärker bereits eingebaut (das heißt, du musst keinen extra einplanen), werden aber im Bass nicht so begeistern. Wobei es für Partys auch ausreichen wird. Ein Subwoofer-Feeling bekommst du um ca. 300 Euro, aber nicht um 160.

Warum empfehle ich dir nicht, diese Magnat zu holen, die ein Kollege von dir hat? Ganz einfach: Sowohl Option A als auch B klingen deutlich besser. Du fragst dich jetzt, was da besser klingen kann, aber ich garantiere dir, es gibt Unterschiede, die auch du ganz leicht hören kannst. Noch dazu werden wohl beide Optionen lauter können und mind. Option A hat mehr Bass.

Schreib uns, was du davon hältst und ob du eine der Optionen auswählen möchtest, dann schreiben wir dir mehr Informationen, wie du das am besten angehst.


[Beitrag von XphX am 22. Jan 2012, 19:33 bearbeitet]
Newdub
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Jan 2012, 20:08
Erstmal danke für deine Antwort!
Das mit den Watts sehe ich ein, nur warum kann ich keine neuen boxen an meine stereo anschliesen? In der Anleitung steht Musikleistung: 2x220W... Ist sie allgemein "zu schlecht" oder hat das noch einen anderen Grund?
Ich würde mich für Option B mit dem AktivLS entscheiden da ich nicht so der bastlertyp bin und mir das einfach nicht zutraue. Das mit dem Bass wäre auch kein Problem da ich schon einen halbwegs guten Subwoofer an meine stereo drankgehängt habe. Auf die Idee-Aktiv bin ich zwar auch schon gekommen, aber habe nichts in meiner Preisklasse gefunden, was mir zusagt. Noch eine Frage: Ich hab natürlich scho in amazon etc gestöbert und habe dann das gefunden: http://www.amazon.de...d=1327259141&sr=8-49
Sind solche LS wirklich sooo schlecht das man nichts damit anfangen könnte? Oder kämen solche Boxen als UltraLow Budget einsteiger Boxen in frage??
thx
hutzi20
Stammgast
#12 erstellt: 22. Jan 2012, 20:32
Ich habe mir mal die BDA der Sharp Anlage runtergeladen und nach der maximalen Leistungsaufnahme geschaut
Es sind sage und schreibe maximal 110W

Ich denke bei dir ist es völlig egal was du dir kaufst. Kauf dir einfach was du optisch am schönsten findest. Hört sich für mich nach bunter Kinderzimmerbastellei mit dem Ziel höchster Lautstärke an.

MfG
Newdub
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 22. Jan 2012, 20:53
@hutzi20
ich schwör in der anleitung steht spitzenmusikleistnung 880W
aber auch 2x220W aber nirgends 110W
MfG
hutzi20
Stammgast
#14 erstellt: 22. Jan 2012, 20:57
Glaub es mir doch einfach
Bildschirmfoto 2012-01-22 um 20.55.31
Newdub
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 22. Jan 2012, 21:01
sorry aber da steht nichts von 110W
Du musst bei verstärker kucken...
die leistungsaufnahme ist 110W aber doch net der Verstärker...


[Beitrag von Newdub am 22. Jan 2012, 21:03 bearbeitet]
hutzi20
Stammgast
#16 erstellt: 22. Jan 2012, 21:06
Jetzt willst du mir auch noch was erzählen?

Maximale Leistungsaufnahme 110 Watt, das steht doch da! Du kannst nicht mehr Leistung abgeben als du aus der Steckdose ziehst.
Dann kannste noch Wirkungsgrad, Wärmeverlust, Steuerelektronik ect abziehen. Das brauch auch Strom.

MfG
Chimaira
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Jan 2012, 21:07
880 Watt MUSIKLEISTUNG

Diese Messvariante sagt gar nichts aus das muss der Verstärker einen Bruchteil einer Sekunde während der Messung leisten und wenn er danach explodiert zählt es trotzdem

Weiter unten steht 160 Watt (2x80). Dürfte immernoch etwas viel sein aber 80 Watt klingt doch schon viel realistischer


@hutzi20

Sry da warst Du schneller! ^^


[Beitrag von Chimaira am 22. Jan 2012, 21:10 bearbeitet]
Newdub
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 22. Jan 2012, 21:11
Nein, ich will dir nichts erzählen..aber Warum steht in der Anleitung dann Das der Verstärker Eine Spitzenleistung von 880W hat; oder Musikleistung Von 220W??? Die schreiben doch da kein mist rein oder?? Auserdem warum heist das ding VERSTÄRKER???
Chimaira
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 22. Jan 2012, 21:14
Doch die schreiben da Mist rein ^^

Du kannst so rechnen : Ein Drittel der Leistungsaufnahme geht an die LS, ein Drittel verliert sich im nicht vorhandenen elektronischen Wirkungsgrad und ein Drittel verpufft in Wärme.


Diese Musikleistung wird unter unmöglichen Bedingungen gemessen wie erhöhte Betriebsspannung und und und.

Selbst bei der Sinus Leistung gibt es unterschiedlichste Mess Methoden. Die Frequenz bei der der Verstärker belastet wird spielt natürlich eine Rolle tiefe Frequenzen beanspruchen viel mehr Leistung!

Schau doch mal bei PA Endstufen. Ich habe eine mit 300 Watt die wiegt fast 30 Kilo und die hat auch 300 Watt Wenn ich die anmache wird aber auch das Licht im Raum kurz dunkel


[Beitrag von Chimaira am 22. Jan 2012, 21:15 bearbeitet]
Son-Goku
Inventar
#20 erstellt: 22. Jan 2012, 21:17
Hi

hattest du in der Schule kein Physik?

Gruss
Mario
Newdub
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 22. Jan 2012, 21:19
Das heist dann ich könnte keine 400W Boxen da dran anschliesen und laut musik hören???
Chimaira
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 22. Jan 2012, 21:19
Letztendlich kann man sagen wenn Du und dein Freund sagen die Magnat LS klingen für euch gut dann habt ihr natürlich in erster Linie Recht.

Wenn ihr Bock auf richtig Pegel habt sucht doch ein paar günstige PA Lautsprecher.

Wenn die Ansprüche vom Klang her eh nicht so hoch sind und sie ordentlich Druck machen sollen wäre das doch ein Anfang
Newdub
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 22. Jan 2012, 21:21
Ja und kann ich nun 400W boxen drankhängen und damit richtig "druck" machen?
Chimaira
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 22. Jan 2012, 21:23
Naja keine Ahnung was für Dich "richtig Druck" ist.

Und was das für Lautsprecher sind. Meine haben 80 Watt und wenn ich die aufdrehe fliegen mir hier die Ohren weg.

Probier es einfach aus wenn es dir nicht reicht kauf ne PA Endstufe zur not von T-Amp und dann ist gut.
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 22. Jan 2012, 21:26
Ja, Du kannst 400 Watt Lautsprecher dran hängen.
Das sagt aber nix darüber aus wie laut es wird!

Wenn´s richtig laut werden soll brauchst Du Lautsprecher mit einem guten Wirkungsgrad.

Schönen Gruß
Georg
Newdub
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 22. Jan 2012, 21:26
Also ein Ton kommt auf jeden fall heraus?!?
Z.B. mit den Skytec aus meinem obrigen link?
Ich finde es nur komisch wenn ich mir den unterschied anschaue... 400W box...und nur ganzwenig aus der anlage...
sind 93 db viel?? oder wie erfahre ich den wirkungsgrad??


[Beitrag von Newdub am 22. Jan 2012, 21:28 bearbeitet]
Chimaira
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 22. Jan 2012, 21:29
Regel Nr. 1

Und Gott sprach so teilet die Leistung aller Lautsprecher die blau leuchten durch 6 und ihr möget Frieden finden.
RocknRollCowboy
Inventar
#28 erstellt: 22. Jan 2012, 21:30
Die Wattangabe bei Lautsprechern sagt ja auch nur aus, was diese vertragen.

Wobei ich das mit den 400 Watt bei dem Skytec Elektroschrott auch nicht glaube.

Schönen Gruß
Georg
Newdub
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 22. Jan 2012, 21:33
Ich denke ich werde die Skytec evtl mal ausprobieren...
Auch wenn sie keine 400W vertragen, soviel werde ich mit meiner anlage anscheindend eh nicht aufbringen können...
RocknRollCowboy
Inventar
#30 erstellt: 22. Jan 2012, 22:09
Ist eigentlich Selbstbau eine Alternative?

Wenn ja, dann schau Dir Das Viech mal an.

Geht verdammt laut, auch an schwachen Verstärkern.
Und klanglich 1000x besser als der Skytch Blink-Blink-Schrott.

Schönen Gruß
Georg
XphX
Inventar
#31 erstellt: 22. Jan 2012, 22:47
Chimaira, ich musste laut lachen, dankeschön für deine Regel

TS, die von dir herausgesuchten Lautsprecher sind der größte Schrott, den du dir kaufen kannst. Jede günstige Aktivbox wird besser klingen (und zwar eine einzige allein) als ein Paar von Hyper-Extreme-Mega-Zeug. Ich hab selbst mit den grottigsten Lautsprechern angefangen und mich dann langsam nach oben bewegt, wenn es das Gehalt zuließ, somit kann ich die Dinger recht gut... haargenau einschätzen.

Ich hab dir in meiner ersten Antwort geschrieben, dass die Wattanzahl unwichtig und der Wirkungsgrad wichtig ist. Warum ignorierst du das? Desweiteren hab ich eine Bitte an dich: Wenn du hier nach Beratung suchst, lies dir durch, was wir schreiben und glaube es uns (oder prüfe es nach, aber nicht mittels Geiz-ist-geil-Werbekatalog). Wir saugen uns die Sätze hier nicht einfach aus den Fingern, sondern überlegen uns wie wir dir weiterhelfen können und was für dich eine geeignete Lösung sein kann. Das kostet Zeit, die wir gerne investieren - wenn es überhaupt erwünscht ist. Denn wenn du von vornherein diesen Schrott kaufen willst, verschwende nicht weiter unsere Zeit.

Bzgl. Wirkungsgrad: In der Suche 'wirkungsgrad' eingeben, ersten Link auswählen.

/Edit: Bzgl. Verstärker kurz das lesen und staunen.


[Beitrag von XphX am 22. Jan 2012, 22:54 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#32 erstellt: 23. Jan 2012, 10:41
Moin,

auch wenns wahrscheinlich Perlen vor die Säue ist:

Diese Lautsprecher sind besser als dieser Skytec Schrott:

kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/niedersachsen/audio-hifi/lautsprecher_kopfhoerer/u1289005

diese auch:

www.ebay.de/itm/KLIP...&hash=item35b809b115

und diese:

www.ebay.de/itm/Klip...&hash=item3370c1fcad


und wenn Du dann noch etwas sparst, kannst Du später noch einen passenden Subwoofer dazu kaufen.

Gruß Yahoohu

PS: Unendlich viel Watt gibt es an der Nordsee
mroemer1
Inventar
#33 erstellt: 23. Jan 2012, 11:01
Oder häng die hier an deine Sharp dran, sie können laut und klingen durchaus brauchbar und liegen in deinem Budget:

http://www.dragonaud...rwin-Vega-VE-5M.html


[Beitrag von mroemer1 am 23. Jan 2012, 11:05 bearbeitet]
Newdub
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 23. Jan 2012, 17:54
Danke für eure Antworten, ich werde mir vielleicht einen aus den links zulegen Mal schaun...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Partylautsprecher und Verstärker!
kinglui99 am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  5 Beiträge
Partylautsprecher von Magnat? gut?
MadMax1212 am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  5 Beiträge
Was kann ich mir als Einsteiger kaufen???
-I][H][S- am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  8 Beiträge
Kann ich das so Kaufen
BizzyT am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  6 Beiträge
Ich kenn mich nimmer aus!
andy10 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  6 Beiträge
Plattenspieler kaufen
Domina am 10.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  17 Beiträge
Was soll ich mir kaufen?
SG5DEVIL am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  4 Beiträge
LS zum NAD C 352 (leider nur 200? Budged)
Radio:aktiv am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  87 Beiträge
kaufen?
blub am 31.08.2003  –  Letzte Antwort am 01.09.2003  –  6 Beiträge
Welche PC- Lautsprecher soll ich mir kaufen ?
Moritz_B. am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Magnat
  • Highscreen

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.773