Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufvorschläge zum Passiv Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Allure90
Neuling
#1 erstellt: 29. Mrz 2016, 08:52
Hallo zusammen

Ich möchte mir gerne ein paar Passiv Lautsprecher kaufen. Da ich bereits einen Verstärker besitze, wurde mir geraten, Passiv Lautsprecher zu kaufen, da man fürs Geld mehr erhält als bei den Aktiv Lautsprechern.

Ich produziere keine Musik, sondern stelle nur Mixtapes zusammen. Das bedeutet, dass ich die Lautsprecher für zu Hause benötige, um beispielsweise im Keller eine kleine Party zu organisieren. Natürlich wäre es von Vorteil, wenn ich die Boxen z. B. auch als Heimkino gebrauchen könnte. Dies hat jedoch keine Priorität

Budget für beide Lautsprecher: <1000 Euro

Da ich relativ neu im Business bin, benötige ich dringend eure Hilfe Vielen Dank!
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2016, 08:56
was für Dich das richtige ist verraten Dir nur Deine Ohren
Geschmäcker und Räume sind zu verschieden
Hörtip Klipsch RF 82
viel Klang und Bums fürs Geld
Allure90
Neuling
#3 erstellt: 29. Mrz 2016, 09:24
Vielen Dank für deine rasche Antwort

Ich spiele hauptsächlich elektronische Musik ab. Gibt es da noch Alternativen? Klipsch sieht von den Rezensionen her nicht schlecht aus.
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2016, 09:43
vergiß Rezensionen
Alternativen gibt es immer
aber dafür mußt Du halt mal losziehen und die Löffel aufspannen
Allure90
Neuling
#5 erstellt: 29. Mrz 2016, 09:46
Okey ich schaue resp. höre mal

Danke dir!
Papa_Bear
Stammgast
#6 erstellt: 29. Mrz 2016, 10:47
Der Herr braucht eine PA.
Dazu müssten wir dann den Verstärker wissen.
Und es gehört nicht ins DJ-Forum.


Allure90
Neuling
#7 erstellt: 29. Mrz 2016, 11:13
Sorry wie gesagt bin noch neu

Mein Verstärker ist der Yamaha CRX-E300. Spielt dies noch eine Rolle? Gemäss einem Kollegen sollte dies ausreichen meinte er.
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 29. Mrz 2016, 11:28
der Amp hat jetzt mit PA mal so garnichts zu tun
durch die begrenzte Leistung braucht es Lautsprecher mit gutem Wirkungsgrad
Da wären wir dann wieder bei Klipsch, Nubert usw.
Selbstbau wäre auch eine Möglichkeit
Reference_100_Mk_II
Inventar
#9 erstellt: 29. Mrz 2016, 12:14

Cogan_bc (Beitrag #8) schrieb:
guter Wirkungsgrad - Nubert

na also das passt ja weder vorne noch hinten ^^
Cogan_bc
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2016, 12:17
hast Recht
mit Cerwin Vega verwechselt
Allure90
Neuling
#11 erstellt: 29. Mrz 2016, 12:23
Sieht alles nicht schlecht aus. Da ich hauptsächlich elektronische Musik abspiele, hat der Klang und Bass Priorität. Aber ich nehme an, dass alle Marken sehr gute Passiv Lautsprecher haben?
Reference_100_Mk_II
Inventar
#12 erstellt: 29. Mrz 2016, 12:27
Sowas zum Beispiel: Cerwin Vega XLS 28 (550€/Paar)

Gut 90dB Wirkungsgrad laut Datenblatt (S. 6), also max. 105dB mit deinem Verstärker(-chen).

Sollte für den Partykeller mehr als ausreichend sein.
Mit einer PA Endstufe wie dem t.amp TA 1050 (249€) geht dann noch einiges mehr. Eine Party mit 20 Pax sollte dank der 4 Stück 20cm Tieftöner auch kein Problem sein.
Cerwin Vega ist bekannt für gute, laute, professionelle Partylautsprecher mit HiFi-Ambitionen.
Allure90
Neuling
#13 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:32
Super ich danke euch!

Werde später mal die Lautsprecher irgendwo testen. und knapp 100 db reichen längstens
Reference_100_Mk_II
Inventar
#14 erstellt: 29. Mrz 2016, 13:42

Reference_100_Mk_II (Beitrag #12) schrieb:
max. 105dB mit deinem Verstärker(-chen)

Zum Verständnis:
Relativpegel - Leistung
0dB - 1W
+3dB - 2W
+6dB - 4W
+9dB - 8W
+12dB - 16W
+15dB - 32W
...

bzw.
+10dB - 10W
+20dB - 100W
+30dB - 1000W

Eine Verdopplung der Leistung ruft eine Erhöhung der Lautstärke von +3dB hervor.
+10dB, also eine verzehnfachung der Leistung, sind die doppelte Lautstärke.

Die Boxen haben 90dB Wirkungsgrad, der Verstärker 30W (also +15dB).
Daraus ergibt sich ein Max Pegel von 105dB.
Danny_DJ
Inventar
#15 erstellt: 05. Apr 2016, 17:26
wobei 105 dB schon fies laut sind. zumal das freifeld gemessen und drin locker 10dB mehr sein können. aber dafür is der amp da schon an seiner grenze und dürfte schon langsam unsauber werden. das will man lautsprechern auch nicht antun. deshlab soll man, wenn man laut spielt, auch lieber einen kräftigeren, aber leiser aufgedrehten amp nehmen.
wiesel77
Inventar
#16 erstellt: 14. Apr 2016, 12:09

Der Herr braucht keine PA.
hab das mal korrigiert...

Hier werden halbwegs potente Standboxen, maximal richtung Power HiFi gebraucht. alles andere wäre fehl am Platz.

zudem, bei 1000€ Budget 2 passende LS für 2x25W Mini-Anlagen Verstärker? Ernsthaft?

gib weniger Kohle für die LS aus und besorg nen brauchbare(re)n Amp dazu.

die Vorschläge zu Klipsch und Cerwin Vega sind da schon super
Danny_DJ
Inventar
#17 erstellt: 14. Apr 2016, 12:11
Ja, ab zu eBay und für 100€ irgendwas gutes gebrauchtes mit 80W/Kanal oder mehr. die bucht is voll mit günstigen gebrauchten stereo-amps, seit um 2000 rum alle welt in surround hört.
Reference_100_Mk_II
Inventar
#18 erstellt: 14. Apr 2016, 14:57

wiesel77 (Beitrag #16) schrieb:
zudem, bei 1000€ Budget 2 passende LS für 2x25W Mini-Anlagen Verstärker? Ernsthaft?
gib weniger Kohle für die LS aus und besorg nen brauchbare(re)n Amp dazu.

Warum
Eine wirkungsgradstarke Box ersetzt jeden noch so leistungsfähigen Amp.
Soll er hingehen und sich einen Beyma 12GA50 in ein riesen Horn stecken, dann reichen auch 3W aus...

Und wenn ihm 105dB reichen, was in der Tat nicht gerade wenig ist, dann ist doch gut.
wiesel77
Inventar
#19 erstellt: 15. Apr 2016, 22:00
In der Theorie hast du recht. Das wars dann halt auch schon. Was glaubst du, wie lange diese Kombi hält?

Viel praxisnäher ist halt ein passender amp zu robusten Lautsprechern.

Abgesehen davon, der kleine amp kommt sooo schnell ins clipping, egal ob ein- oder ausgangsseitig, dass hier auch "stabile Lautsprecher schnell mal sterben....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv vs. Passiv Lautsprecher - Im Zweifel immer passiv?
Bongsu am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  30 Beiträge
Entscheidungshilfe Aktiv/Passiv 2.0
k.a.97 am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  32 Beiträge
Nahfeld Monitor Passiv oder Aktiv?
ForSure87 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  34 Beiträge
Aktiv vs Passiv Lautsprecher
dkt84 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  5 Beiträge
HiFi Lautsprecher für PC Aktiv oder passiv preis bis 1000?
Bivo am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  11 Beiträge
Aktiv-Passiv zum x-ten
hantau am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  24 Beiträge
Kaufberatung 3-Wege passiv Lautsprecher
farquarl am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2011  –  20 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher (Aktiv oder Passiv)
racer_j am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  7 Beiträge
Passiv Lautsprecher an Kompakt Anlage
#Einstellungen# am 18.09.2016  –  Letzte Antwort am 21.09.2016  –  9 Beiträge
Passiv oder Aktiv bei geringerem Budget?
Kaiowas am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.646
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.129