Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktiv vs Passiv Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
dkt84
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2011, 16:13
Hallo liebe Gemeinde!

Ich frage mich zur Zeit wo genau die klanglichen Unterschiede zwischen Aktiv-Monitoren und Verstärker+Passiv-Boxen liegen wenn der Sound überwiegend aus meiner Soundkarte am PC kommt.

Momentan habe ich meine Soundkarte (EWS88MT) per Chinch an meinem Verstärker (TEAC AS-100) hängen, an dem wiederum passiv-Boxen klemmen.

Nun habe ich den Eindruck, dass sehr viele Höhen fehlen. Habe am Verstärker "Treble" voll aufgedreht, bringt aber nicht viel.

Liegt das nun an meiner Soundkarte oder am Verstärker oder an der Art der Verkabelung???

Die Boxen sind etwas älter, ich habe sie vor ein paar Jahren gebraucht gekauft. "CORAL" steht drauf, obs auch drin ist weiß ich nicht.

Ich habe schon einmal fotos von den Boxen hier hochgeladen, es konnte mir aber keiner sagen was genau das für welche sind.

Nun, da ich Ärger mit meiner jetzigen Soundkarte, bzw. deren Treiber habe möchte ich mir eine neue zulegen.
Diese hat unter anderem 2 symmetrische Ausgänge (Große Klinkenbuchsen), wobei mir gesagt wurde, dass man da doch gleich aktiv-Studio-Monitore dran stöpseln könne, was sowieso viel besser ist als mit Verstärker & Co.

Ich benutze den PC vornehmlich zum Aufnehmen und brauche daher eine gute Klangqualität + niedriege Latenzen und würde mir demnächst die M-Audio Audiophile 192 zulegen.

Jetzt stellt sich mir die Frage: Bleibe ich bei meinem Verstärker+passiv-Boxen und schließe ihn dann direkt an die neue Soundkarte an oder sind neuere aktiv-Boxen wirklich klanglich besser?

Meine Preisgrenze läge bei max.200EURO pro Gerät.. Bin Student

Gibt es Klang-/Qualitätsunterschiede zwischen einem System mit Verstärker und einem Paar Aktiv-Boxen aus der selben Preisklasse?

Danke für eure ergiebigen Antworten!
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2011, 16:21

dkt84 schrieb:
Nun habe ich den Eindruck, dass sehr viele Höhen fehlen. Habe am Verstärker "Treble" voll aufgedreht, bringt aber nicht viel.


Wenn die Höhenregler voll aufgezogen werden und sich nichts tut, liegt es aller Wahrscheinlichkeit nach an den Lautsprechern.

Leih dir mal gute funktionierende aus und vergleiche.
schnuddel55
Stammgast
#3 erstellt: 19. Jan 2011, 16:43
Hallo dkt84,

Nun habe ich den Eindruck, dass sehr viele Höhen fehlen. Habe am Verstärker "Treble" voll aufgedreht, bringt aber nicht viel. Liegt das nun an meiner Soundkarte oder am Verstärker oder an der Art der Verkabelung???

Das mit den fehlenden Höhen hat erstmal nix mit dem Setup und der Soundkarte zu tun, sondern NUR mit der Qualität des Amps, der LS und den wiedergegebenen Medien (mp3 & Co).

Natürlich sind gute Aktiv-LS (Monitore) besser als passive, aber mit dem Budget kaum zu realisieren, zumal das Ergebnis in keiner Relation stände.

Ich habe z.B. an meiner stinknormalen Soundblaster einen alten Telefunken Amp und an dem wiederum genauso alte Isophon-Studio-Regalboxen der Spitzenklasse und dieses Setup klingt einfach saugut. Ein Klangbild wie meine "große" Anlage. (Bilder über den Link unten)

Wichtig ist allerdings auch, daß auf meinem Rechner Linux läuft wo das Audio-Standard-Format nicht "mp3", sondern "ogg" ist und da habe ich nicht die (hörbaren) Qualitätsverluste der oft über-komprimierten mp3's (Höhen und Tiefen "abgeschnitten").

Bevor du dich in Kosten stürzt, vergleiche das mal.

greetz
stef
heip
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2011, 09:33
Moin @dkt84,
du solltest, wie schon angedeutet, als Erstes deine
Komponenten testen, also mit anderem Amp deine Ls
testen (sind alle Chassis in der Box i.O.?),
andere Quelle (CD) usw..

Sehr unwahrscheinlich ist bei voll aufgerissenem
Höhenregler, dass die Ls nicht absolut höhenlastig klingen,
es sei denn, die HTs sind defekt .... .

Für mich sind (meine) Aktivlautsprecher hörmäßig das Beste, habe in der Liga nach 25 Jahren bei passiven Lautsprechern
noch nichts "besseres" gehört, damals war'n das pro Paar
2k Deutschmark (kosten die Teile heute, leicht modifiziert,
übrigends in Eutz).
Wenn dein Kram zuhause tatsächlich technisch i.O. ist,
dir der Klang aber nicht gefällt, würde ich ruhig mal
Aktivsysteme probehören, meiner Meing. nach lohnt sich
das allemal, sind auch gebraucht zu bekommen .... .


[Beitrag von heip am 20. Jan 2011, 09:34 bearbeitet]
dkt84
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 23. Jan 2011, 01:28
Ok.. Werde wohl bei meinen alten Boxen + Verstärker bleiben. Die Soundquali ist eigentlich sehr gut, bis auf die zum teil fehlenden Höhen! Aber ich werd mir demnächst ne M-Audio Audiophile 192 einbauen und mal schaun wie das so klingt!
Schreibe dann nochmal!

Danke für die Antworten so far..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktiv vs. Passiv Lautsprecher - Im Zweifel immer passiv?
Bongsu am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  30 Beiträge
Einsteiger HiFi LS aktiv vs. passiv & Größe
iaterne am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher (Aktiv oder Passiv)
racer_j am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  7 Beiträge
Aktiv vs Passiv <250 Euro (Magnat Vector 203 vs Numan Octavox 702)
RobinC* am 06.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  2 Beiträge
aktiv oder passiv? - Genelec vs. ELAC
Diggler-Royal am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  4 Beiträge
Nahfeldmonitoren -> aktiv oder passiv?
dolphinscry am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  15 Beiträge
Entscheidungshilfe Aktiv/Passiv 2.0
k.a.97 am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  32 Beiträge
Nahfeld Monitor Passiv oder Aktiv?
ForSure87 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  34 Beiträge
Neues HiFi-System: Passiv vs. Aktiv ums gleiche Geld
Risto am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  21 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher vs. Aktiv
D10S am 01.06.2016  –  Letzte Antwort am 02.06.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.747