Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteiger HiFi LS aktiv vs. passiv & Größe

+A -A
Autor
Beitrag
iaterne
Stammgast
#1 erstellt: 05. Jan 2014, 18:47
Hallo,

habe als erstes hier mal den Fragebogen etwas ausgefüllt:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Möchte ungern bereits jetzt final sein, als eine Größenordnung von 500 - 1.000 € für die zwei Stereolautsprecher schwebt mir vor.

-Wie groß ist der Raum?
vgl. Skizze.... 2,5 breit, 3.5 tief, also 8,75 qm (zur linken Seite jedoch offen

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Jetzt ist ein 5.1 Teufel Sytem günstigster Variante eingesetzt. Plan ist neben dem "Sideboard" entweder Standlautsprecher oder auf dem Sideboard kompakte Boxen (offen ob passiv oder aktiv).

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
offen, tendiere zu Aktivboxen, da ich eigentlich den Receiver vorerst nicht tauschen möchte und später Aktive leichter multifunktional einsetzbar sind

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Theoretisch egal, zu beachten ist der WAF (woman acceptance factor) und die gefährlche Nähe links zum Kamin, rechts zur Wandecke

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
eher nein, ggf. ein kleiner Teufelm M4000, theoretisch auch später ein Sub aufstockbar

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Denon 3802

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
primär alac via nas (und v-dac mk II)
Richtung: wenig Klassik, Rock, Pop, Sing / Songwriter, kein Metal, gerne auch viel Stimmen (acapella Aufnahmen), jazzigen Blues, ein wenig Funk, Soul & Celtic
Beispiele: Dire Straits, Westernhagen, Wise Guys, Bendzko, Eric Clapton

-Wie laut soll es werden?
Selten deutlich über Zimmerlautstärke, Parties im zweifel mit dem kleinen Teufel-Set ausreichend

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Ich mag gerne tiefe Töne, die Frequenz? Keine Ahnung

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Kann ich noch schlecht beurteilen

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Kleine Teufel waren bei Stereo in meiner Konfig sehr matschig, wenig Bühne und keine besondere Ortbarkeit, sonst wenig Höhrerfahrung

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
tolles P/L Verhältnis, hab die genelec G und die nubert A-200 / 300 ins Auge gefasst als Aktive Variante. Grund: kein neuer Receiver nötig, multifunktional auch zukünftig einsetzbar, bei Bedarf erweiterbar, sollten den kleinen Raum locker bedienen.

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
100 km

Ein paar Infos / Fragen:
Habe jetzt die Genelec G four ins sowie die Nubert neue Serie mal angesehen und ein wenig darüber gelesen. Erste Frage wäre, in welcher Größenordnung sollte ich ansetzten? Welche der Nubert / genelec ist für die Zimmergröße sinnnvoll? Es sollte schon eine tolle Bühne entstehen sowie gute Ortbarkeit, klare Höhen (vor allem beim Schlagzeug / Percussion fällt das häufig schlecht auf) und ein zackiger, vielleicht fühlbarer Bass.

Sorge macht mir der Kamin.Allerdings stünde ein Standlautsprecher ja ca. 40 cm entfernt und bei 10 cm kann ich entspannt die Hand hinhalten. Allerdings stehen meine Boxen mit dem Rücken zur Wand / Fenster recht nah dran. Spricht das sowie die Zimmergröße nicht eh eher gegen Standboxen? Übrigens wird wohl mein alter Denon SACD 3910 als Quelle noch dazu kommen (hab im Keller noch ein kleines Heimkino mit einem 7.1 Teufel Sytem 4/5 gemischt, Sub M6000, Denon 3808, PS3 für BR)..

Was denkt Ihr denn so? Ist die Idee mit den Aktiven gut? Ist das mit den Genelec zu abgedreht und schlecht vom PL? Bin sehr gespannt auf Eure Meinungen und Ideen. Gerne einfach mal "rumspinnen", bin grds. für alles offen. Zur Skizze: Es geht um den Bereich rechts unten nach dem Treppenhaus (die reale Möblierung seht Ihr auf den Photos).<p class="error">Du hast ein ungültiges Bild ausgewählt!</p>FrontalSeiteErdgeschoss 01 gross
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2014, 18:57

Gerne einfach mal "rumspinnen", bin grds. für alles offen.


Hallo,

mit aktiven LS kenne ich mich gar nicht aus.

Aber auf die kurze Hörentfernung und bei deinem Musikgeschmack könnten die folgenden LS - auch im Hinblick auf den WAF - zusammen mit einem passend einstellbaren Subwoofer ein hübsche wohlklingende Möglichkeit sein:

HIGHLAND AUDIO AINGEL 3201

http://www.performan...el-3201-schwarz.html

VG Tywin
Mosed
Neuling
#3 erstellt: 05. Jan 2014, 19:28
Warum sollte der Receiver bei passiven Boxen getauscht werden müssen?
Ich würde sogar sagen, dass es eher schwierig ist aktive Boxen an einem Receiver zu betreiben?! (Je nachdem was der Receiver für Ausgänge hat natürlich - deiner hat scheinbar Pre-Outs)


[Beitrag von Mosed am 05. Jan 2014, 19:29 bearbeitet]
iaterne
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jan 2014, 19:42
Die aktiven Boxen dürften ja die perfekte Verstärker / Weichenkombi intern haben, bei passiven müsste ich ggf. Für optimierte Abstimmung mal den recht alten AVR wechseln
iaterne
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jan 2014, 19:45
@tywin
Meinst Du der Klangunterschied wäre massiv ? Wenn dann möchte ich schon eine sehr deutliche Verbesserung erreichen.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2014, 20:26

Meinst Du der Klangunterschied wäre massiv ?


Da gehe ich von aus.

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2170

Ich kenne aber von Teufel nur die T 300 Mk2, daher kann ich zu der Art der Klangunterschiede zwischen deinem Teufelsystem und den AINGEL 3201 nichts schreiben.


Wenn dann möchte ich schon eine sehr deutliche Verbesserung erreichen.


Was für Dich eine Verbesserung darstellt kann ich nicht wissen.


[Beitrag von Tywin am 05. Jan 2014, 20:28 bearbeitet]
ATC
Inventar
#7 erstellt: 05. Jan 2014, 20:49
moin,

ich finde die Idee mit den Aktiven sehr gut,
auch hast du dir zwei sehr gute Modelle ausgesucht.

bei den Aktiven kannst du dir ruhig das grössere Modell hinstellen,
die Nubert A 300 macht im Bass schon richtig Laune durch das grössere Chassis.

Die Höhen bzw. Bässe kann man bei Aktiven mit Regelmöglichkeit an den Hörraum und die eigenen Vorlieben hin anpassen,
was bei Passiven direkt wegfällt.

Auch kann man li+re unterschiedlich regeln, wenn z.B einseitig mehr Luft zu einer Wand, Schrank, Kamin oder sonstiges besteht kann es hier zu Pegelunterschieden zwischen re+li. kommen was man aktiv ausgleichen kann.

Die neue NuPro Serie sind die ersten Lautsprecher von Nubert bei welchen der Hochtonbereich angenehm rüberkommt und dabei das Loslösen vom Lautsprecher gut funktioniert.

Die NuPros haben im Moment die größten Anschlußmöglichkeiten (vllt auch für die Zukunft von Bedeutung),
wobei die Genelec klanglich auch top sind, nur etwas weniger Bass liefern, auf dem Level der A 200 eben.

Aktiv hat eigentlich nur Vorteile,
wenn man damit einsteigen dann aber los.
Donld1
Inventar
#8 erstellt: 05. Jan 2014, 23:55
Ich finde die A300 auch super. Die wurde ich auf jeden Fall mal Probe hören. Alternativ kannst du auch noch aktive von Adam testen. Ich selbst habe die noch nicht gehört, aber es gibt viele, die die gut finden.
iaterne
Stammgast
#9 erstellt: 06. Jan 2014, 09:26
@Tywin
Klar, wie sollst Du wissen, was für mich eine massive Verbesserung ist. Das ist wohl sehr subjektiv. Danke auf jeden Fall für den Tipp. Abgesehen vom Bassthema scheinen die ganz gut zu sein, optisch auch ansprechend. Muss mal gucken, wo ich die Probe hören kann.

@meridianfan01
Das mit den Anschlußmöglichkeiten hatte ich noch gar nicht so stark im Focus. Sicher ein wichtiger Aspekt für flexiblen Einsatz.
Beim Thema Größe - die sich ja auch direkt im Preis widerspiegelt - frage ich mich, ob bei knapp 10 qm die genelic g four bzw. die die Nubert A-300 nicht schon überdimensioniert sind.

@Donld1
Yepp, aber welche Adam hast du im Sinn?
Donld1
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2014, 10:14
z.B. die Artist 5
ATC
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2014, 19:44
Überdimensioniert? Gibt es kaum wenn man an den Lautsprechern genug regeln kann (untere Grenzfrequenz, Bassvolumen, usw.)

Und da ist aktiv halt im Vorteil, wenn verbaut (nicht immer).

Gruß
iaterne
Stammgast
#12 erstellt: 06. Jan 2014, 21:29
Hab grad auch mal mit alten Adam P22 geliebäugelt (9 Jahre angeblich unter 100h gelaufen) ... Aber wie soll ich das Prüfen? Bin Anfänger und kein Techniker ... Gegen die Adam spricht klar das Alter und meine mangelnde Qualität zur sicheren Prüfung, sonst wären die sich interessant
mojo-kk
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 07. Jan 2014, 18:25
Hi

also ich bin von den Genelecs G four sehr angetan, würde sie wieder kaufen und kann sie empfehlen. Sind aber mit € 1.075,80 € pro Stück (Liste) wohl oberhalb deines Budgets.

Die Optik finde ich auch gut, relativ klein, mM. wohnzimmertauglich und bei mir in weiß.

Gruß


[Beitrag von mojo-kk am 07. Jan 2014, 18:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger-LS am PC? Lieber Aktiv als Passiv?
RedCable501 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  4 Beiträge
Aktiv vs Passiv Lautsprecher
dkt84 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  5 Beiträge
Aktiv vs. Passiv Lautsprecher - Im Zweifel immer passiv?
Bongsu am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  30 Beiträge
Neues HiFi-System: Passiv vs. Aktiv ums gleiche Geld
Risto am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  21 Beiträge
LS bis 600? / 2.0 aktiv oder passiv
Denni__ am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 31.12.2013  –  3 Beiträge
Aktiv statt passiv-LS. Welche?
Magnetinski am 24.10.2015  –  Letzte Antwort am 25.10.2015  –  3 Beiträge
Aktiv vs Passiv <250 Euro (Magnat Vector 203 vs Numan Octavox 702)
RobinC* am 06.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  2 Beiträge
aktiv oder passiv? - Genelec vs. ELAC
Diggler-Royal am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  4 Beiträge
Köpfhörer, Monitore, LS, pc-ls, aktiv, passiv?
badde34 am 18.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  7 Beiträge
Sub: Aktiv oder Passiv?
d-fens13 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Genelec
  • Teufel
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedBassSlaughter
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.556