Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neues HiFi-System: Passiv vs. Aktiv ums gleiche Geld

+A -A
Autor
Beitrag
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Feb 2016, 10:04
Hallo werte Forum-Kollegen,

ich tauche gerade in die Welt der HiFi ein, nachdem meine 21 Jahre alte Sony ersetzt werden soll.

Nach bereits wochenlanger Recherche und einer ersten umfassenden Beratung durch einen HiFi-Händler, bin ich nicht wirklich schlauer geworden. Bitte um eure Einschätzung bzw. Information.

- Budget: ca. EUR 2.500.-
- Mein Wohnzimmer
Risto Wohnzimmer
- Musik: Metal, Rock / Soul meiner Freundin

Quellen
- Streaming: Ich möchte meine flac-files (1:1 gerippt), die auf meinem NAS-System (Synology DS215+) liegen, abspielen.
- CD-Player: Ich glaube, dieser wird an Wichtigkeit verlieren, wenn ich die Bequemlichkeit des Streaming schätzen lerne. Habe aber keine Erfahrungen damit. Bisher habe ich nur CDs abgespielt (hab so ca. 600 )
- der Plattenspieler inkl. Phono-Teil meiner Freundin (schon vorhanden)

- Verstärker / wenn nötig -> siehe weiter unten meine Überlegungen zu Aktiv-Boxen
- Boxen

Ich habe von einem Händler mal ein erstes Angebot bekommen:
Streaming: sonos connect (um EUR 399.-)
Boxen: 2 b&w 684 S2 und 1 Subwoofer ASW 610 (macht gesamt EUR 1637.-)
CD-Player: Cambridge CD-10
Verstärker: Cambridge AM-10 (CD-Player und Verstärker beides zusammen um EUR 500.-)
GESAMT: inkl. etwas Rabatt EUR 2470.-

Finde das Anbot nicht schlecht. Den CD-Player würde ich downgraden (wie gesagt, denke der wird nicht mehr viel benutzt werden) und dafür mehr in den Verstärker investieren. Bei Verstärkern habe ich keine Ahnung.

Zu den Boxen: Finde die Standlautsprecher von b&w gut. Beim Händler habe ich den Subwoofer als nicht notwendig empfunden für den Sound. Er meinte, ist nötig. Wenn ich EUR 1600 für Lautsprecher ausgebe, weiß ich nicht, ob ich nicht gleich 2 Standlautsprecher um EUR 800.- nehme ohne Subwoofer. Zum Beispiel 2 b&w 684 S2 um EUR 1500.- ohne Subwoofer.
1. Frage: Wann brauche ich einen Subwoofer und wann nicht?
Möchte mir noch diverse andere Boxen anhören wie Klipsch, KEF, etc. Nubert ist ebenfalls eine Überlegung.

Im Rahmen meiner Recherche bei nubert bin ich dann auch noch auf Aktiv-Boxen gestoßen. Da bin ich aber noch mehr Laie als bei den Passiv-Speakern. Wenn ich nur rein finanziell vergleiche komme ich aufs gleiche Geld.

Da gäbe es folgendes:
Streaming: sonos connect (EUR 399.-)
Boxen: nubert nuPro A-300 (die größten Aktiv-Kompaktboxen von nubert) + Subwoofer + Stative = EUR 1644.-
Boxen: nubert nuPro A-500 (die kleinen Aktiv-Standlautsprecher) = EUR 1790.- / da erspare ich mir den Subwoofer, oder nicht?
Verstärker: brauche ich nicht?
CD-Player: Cambridge CD-10 (EUR 299.- oder eine günstigere Variante)
GESAMT: EUR 2488.-

2. Frage: Warum Aktiv-Boxen oder warum nicht? Was machen die besser/schlechter/anders? Man kann sie justieren, das würde meinem eventuellen Problem im linken oberen Eck mit den Abständen zu Wand und TV-Möbel entgegenkommen?

Würde mich über konstruktive Hilfe sehr freuen! Vielen Dank im Voraus!

Schöne Grüße,

Risto
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2016, 11:12
Hallo Risto,

meine Empfehlung für deine Situation wäre ein AVR mit einem sehr guten Einmesssystem, Streaming und ne Menge mehr ist dann ohnehin schon mit an Board.

Tipp:Marantz SR6010

1. Frage: Wann brauche ich einen Subwoofer und wann nicht?

Wenn dir der Tiefton deiner Hauptlautsprecher nicht ausreicht, ganz einfach

Mein Hörtipp: Phonar Veritas p6 NEXT

Die finden sich auch immer mal wieder passend zum Budget, z.B. http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=6256953627&, oder http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=6803545345&

Die betreibe ich selbst in einem 24m² Raum, ohne Sub

LG
avh0
Inventar
#3 erstellt: 24. Feb 2016, 11:16
In der Variante 2 hast Du das Problem, dass der Sonos nur einen Eingang hat, damit kannst Du nicht Plattenspieler und CD Player anschließen.
Du müsstest Dich also entscheiden, ob CD oder LP.
M.E. nach braucht den CD Spieler kein Mensch mehr, wenn dann nutze lieber eine BlueRay, damit kann man "zur Not" auch eine CD abspielen.
Hat der Plattenspieler einen integrierten Vorverstärker? Sonst bräuchtest Du den auch noch.
Aktivboxen haben i.d.R. den Vorteil, dass die Frequenzweiche vor der Endstufe kommt und je Weg eine Endstufe verbaut wird.
Ausserdem können die Endstufen und Chassis optimal aufeinander abgestimmt werden.
D.h. aber nicht umbedingt, dass es dann auch besser klingt.
Separater Subwoofer kann, wenn dieser gut integriert ist helfen Raummoden und damit Dröhnen in den klassischen modernen Wohnzimmern zu minimieren, da man mit der Aufstellung etwas flexibler ist.

Wenn Du mehrere Quellen (in Variante 2) hast, brauchst Du einen Vorverstärker oder Boxen mit integrierter Lautstärkereglung und mehreren Eingängen.
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Feb 2016, 11:32
Danke, avh0!

Aber - sorry für die vielleicht blöde Frage (bin kompletter Rookie im HiFi-Bereich) - schließe ich das sonos-Teil und den Plattenspieler nicht direkt an die Aktiv-Boxen an und gehe gar nicht über das sonos?

Zudem haben die NuPro Aktiv-Boxen 3 Digitaleingänge (USB, S/PDIF optisch, S/PDIF elektrisch) sowie einen analogen Cincheingang.

Bezüglich Plattenspieler: Da ist alles da. Plattenspieler und Vorverstärker.


[Beitrag von Risto am 24. Feb 2016, 11:59 bearbeitet]
avh0
Inventar
#5 erstellt: 24. Feb 2016, 12:07

Risto (Beitrag #4) schrieb:
Danke, avh0!
Aber - sorry für die vielleicht blöde Frage (bin kompletter Rookie im HiFi-Bereich) - schließe ich das sonos-Teil und den Plattenspieler nicht direkt an die Aktiv-Boxen an und gehe gar nicht über das sonos?
Zudem haben die NuPro Aktiv-Boxen 3 Digitaleingänge (USB, S/PDIF optisch, S/PDIF elektrisch) sowie einen analogen Cincheingang.
Bezüglich Plattenspieler: Da ist alles da. Plattenspieler und Vorverstärker.


Ja, meine Antwort war allgeingültig gehalten, denn Du hattest auch allegein gefragt.
Mit den Nuberts kannst Du verschiedene Eingänge wählen und die Lautstärke regeln,
das geht nicht an jeder Aktivbox.
Mit den Nuberts würdest Du auf einen zusätzlichen Verstärker verzichten können.
Vermutlich reichen Dir sogar die 300er ohne Sub.
Man kann das Zeug bei Nubert bestellen und testen.
Dann kannst Du in Ruhe mal mit oder ohne Sub ausprobieren.
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Feb 2016, 12:45
Super! Vielen Dank für die Info!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Feb 2016, 14:24

avh0 (Beitrag #3) schrieb:
In der Variante 2 hast Du das Problem, dass der Sonos nur einen Eingang hat, damit kannst Du nicht Plattenspieler und CD Player anschließen.

er könnte den cd-player digital anschließen und den plattenspieler analog.

dazu z. b. solche boxen auf ständern und der sub wäre eher nicht nötig.
http://www.thomann.de/de/m_audio_m3_8.htm

falls dir die nubert boxen zusagen, würde dieses gerät reichen, cd-player, streamer und eingang für den plattenspieler vorverstärker ist auch da.
http://www.hifi-regl...70d-100006950-si.php
dank musiccast könntest du musik in die küche oder bad schicken (mit entsprechenden boxen)


[Beitrag von Soulbasta am 24. Feb 2016, 14:34 bearbeitet]
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Feb 2016, 14:43
Das Yamaha-Gerät kannte ich bisher nicht. Vielen Dank!
avh0
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2016, 14:59

Soulbasta (Beitrag #7) schrieb:

avh0 (Beitrag #3) schrieb:
In der Variante 2 hast Du das Problem, dass der Sonos nur einen Eingang hat, damit kannst Du nicht Plattenspieler und CD Player anschließen.

er könnte den cd-player digital anschließen und den plattenspieler analog.

dazu z. b. solche boxen auf ständern und der sub wäre eher nicht nötig.
http://www.thomann.de/de/m_audio_m3_8.htm

falls dir die nubert boxen zusagen, würde dieses gerät reichen, cd-player, streamer und eingang für den plattenspieler vorverstärker ist auch da.
http://www.hifi-regl...70d-100006950-si.php


Es handelt sich um eine Box mit analogem Eingang!
Wie soll das bitte gehen?
Plattenspieler mit VV an Sonos, Sonos an Box.
Und was ist dann mit dem CD-Spieler?
Ohne Vorverstärker wird das nichts.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 24. Feb 2016, 15:07
sonos connect
bitte selbst googeln.
avh0
Inventar
#11 erstellt: 24. Feb 2016, 15:13

Soulbasta (Beitrag #10) schrieb:
sonos connect
bitte selbst googeln.

Das solltest Du machen, gibt nämlich nur einen Eingang am Sonos!
Da wird es schwierig mit 2 Quellen!
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Feb 2016, 15:17
Sorry, dass ich mich einmische in die Diskussion der Experten.

Geht es nicht ohnehin so? Ich hab ja auf der Aktiv-Box 3 Digitaleingänge (USB, S/PDIF optisch, S/PDIF elektrisch)und 1 Analogeingang.

Digitaler Eingang 1 S/PDIF optisch: Sonos
Digitaler Eingang 2 S/PDIF elektrisch: CD-Player
Digitaler Eingang 3 USB: frei
Analoger Eingang: Plattenspieler (mit Vorverstärker)


[Beitrag von Risto am 24. Feb 2016, 15:20 bearbeitet]
avh0
Inventar
#13 erstellt: 24. Feb 2016, 15:21
Bei der Nubert Box geht das schon so,
aber wenn der Sonos quasi der Vorverstärker sein soll,
wie von Souilbasta vorgeschlagen mit rein analoger Aktivbox,
dann geht das eben nicht.
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Feb 2016, 15:25
Aaahhh, avh0, jetzt macht's Klick bei mir!

Danke euch beiden!
Marc-Andre
Inventar
#15 erstellt: 24. Feb 2016, 15:36

Fanta4ever (Beitrag #2) schrieb:
Hallo Risto,

meine Empfehlung für deine Situation wäre ein AVR mit einem sehr guten Einmesssystem, Streaming und ne Menge mehr ist dann ohnehin schon mit an Board.



Sehe ich auch so

Dazu große passive Klipsch wenn sie den Geschmack treffen...

Vom restlichen Budget würde ich mir CDs und Konzerttickets holen

Ich streame Flac von der 213j auf einen Yamaha CD-N500, der hat noch ein CD Laufwerk und ich kann "Neuankömmlinge" sofort hören...supercool auch wenn man noch nicht alles gerippt hat. Ich will nix anderes mehr und weiß nicht wie ich vorher klar kam

Gruß

Marc
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Feb 2016, 15:40
Genau, Marc-Andre, das ist auch der Grund warum ich einen CD-Player haben möchte!

Du streamst mit einem AVR von Yamaha?
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 24. Feb 2016, 15:42
Aah, der kann beides! CDs spielen und streamen. Sorry, wusste ich nicht.
Marc-Andre
Inventar
#18 erstellt: 24. Feb 2016, 15:48
Netzwerkfähiger AVR und dazu einfach einen gebrauchten CD-Player fürn Zwanni...hätte ich auch lieber gemacht aber ich wollte unbedingt meinen alten Vollverstärker behalten

Der CD-N500 ist aber auch super...funktioniert perfekt...das ganze System ist in 15Sek startklar was ich auch sehr wichtig fand...
dejavu1712
Inventar
#19 erstellt: 24. Feb 2016, 18:46
Nun, wenn es der Sonos Connect werden soll, was ich in Verbindung mit Aktivboxen für eine prima Lösung habe, mache
ich selbst so , dann gäbe es für den Fall das man mehr Eingänge braucht auch Cinch Umschalter und damit hättest Du
genügend Eingänge zur Verfügung um den PL und CDP anzuschließen, Alternativ könnte man noch den Denon Heos Link
nehmen, der bietet mehr Eingänge, auch digitale Schnittstellen und ist von der Funktion mit dem Sonos Connect vergleichbar.
Risto
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Feb 2016, 14:05
Hi Marc-Andre,

denkst du, dass die Klipsch bei meinem Raum überhaupt reingehen?

Habe in der linken oberen Ecke nicht viel Platz. Wandabstand bei der rechten Box ist auch so eine Sache. Dann steht mir das Ding in die Tür rein. Das sind ja ziemlich tiefe Speaker.

Werde sie aber nächste Woche beim Händler mal probehören und vielleicht auch mit nach Hause nehmen.
Marc-Andre
Inventar
#21 erstellt: 25. Feb 2016, 15:50

Risto (Beitrag #20) schrieb:

denkst du, dass die Klipsch bei meinem Raum überhaupt reingehen?



Hi,

die gibts ja in verschiedenen Größen

Aber hör sie dir erstmal an...Klipsch gefällt auch nicht jedem...

Die Lautsprecher zu Hause probe hören ist immer der richtige Weg! Allerdings befürchte ich dass das kaum einer macht

Grundsätzlich würde ich den Großteil des Budgets in die LS investieren...gerade wenn Metal auch mal ein bisschen Spaß machen soll
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteiger HiFi LS aktiv vs. passiv & Größe
iaterne am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  13 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
LCD-Dennis am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  43 Beiträge
Sub: Aktiv oder Passiv?
d-fens13 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 16.03.2005  –  8 Beiträge
Aktiv vs Passiv Lautsprecher
dkt84 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  5 Beiträge
Aktiv vs. Passiv Lautsprecher - Im Zweifel immer passiv?
Bongsu am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 26.09.2015  –  30 Beiträge
HiFi Lautsprecher für PC Aktiv oder passiv preis bis 1000?
Bivo am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  11 Beiträge
Aktiv vs Passiv <250 Euro (Magnat Vector 203 vs Numan Octavox 702)
RobinC* am 06.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  2 Beiträge
Passiv oder Aktiv bei geringerem Budget?
Kaiowas am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  4 Beiträge
aktiv oder passiv? - Genelec vs. ELAC
Diggler-Royal am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.01.2007  –  4 Beiträge
Aktiv oder Passiv ?
Squizzel am 17.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Nubert
  • Sonos
  • Yamaha
  • Bowers&Wilkins
  • Phonar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 128 )
  • Neuestes Mitglied_/dossi/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.174
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.436