Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorstufe für SP-996/997 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Nautilus
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Feb 2012, 03:17
Moin!

Welche Vorstufe würde denn zu der Mono-Endstufe SP-996 bzw. 997 passen außer die SA-96?

Danke! Bis dann...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Feb 2012, 08:12
Ebenfalls Moin

Zu den Vincent Endstufen passt technisch quasi jeder Vorverstärker am Markt, Du bist also nicht Marken gebunden!
Die Vincent Vorstufen halte ich persönlich nicht so für den Kracher, aber wenn es Dir nur um die passende Optik geht.

Was soll er denn kosten, welche Ausstattung muss er haben und gibt es sonst noch wichtige Kriterien für Dich?

Ist schon witzig, das Du jetzt tatsächlich solche Verstärkerklopper für die B&W DM604 S4 nehmen willst, das ist völlig überzogen.
Aber wenn Du Spaß daran hast, gönne ich dir das natürlich, Sinn macht es aber nicht, ich hoffe Du hast nicht zu viel dafür bezahlt.

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 19. Feb 2012, 08:18 bearbeitet]
Nautilus
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2012, 15:17
Warum findest du die Vincent Endstufen nicht den Kracher? Bitte mal begründen. Ich weiß natürlich nicht was du für einen Musik-Geschmack hast und so hörst, vll gefallen sie dir deswegen nicht so, bin aber mal auf deine Gründe gespannt.

Warum überzogen. Sind doch keine 100-Punkte Reference Endstufen für mehrere tausend EUR das Stück. Ich weiß auch echt nicht warum manche (du anscheinend auch) hier immer was schlechtes von der 604 und von B&W überhaupt halten!? Die 604 ist ein LS der Spitzenklasse, hat eine seh detaillierte Auflösung, eine große Bühnendarstellung und einen sehr schönen knackigen und trockenen Bass. Nur heftige Rockmusik mag sie nicht so gerne, höre ich aber eh nicht. Wenn es aber um audiophile Musik geht, einfach nur geil. Im übrigen finde ich, dass B&W für den audiophilen Musikbereich einer der besten Lautsprecher baut und ich habe schon so einige gehört. Bin immer wieder bei B&W gelandet, die sind einfach die besten. Gibt zwar auch noch ein zwei andere Hersteller, die mir gut gefallen, die ich aber wahrscheinlich nicht kaufen würde.

Von dem aus gesehen ist auch die 604 ein sehr schöner LS, der gute Vertärker verdient hat (einen 3000 € teuren oder einen 8000 € Accuphase fände ich überzogen). Auch die einschlägige Presse ist einstimmig damals zu dem Schluss gekommen, dass die 600er-Serie eine sehr, sehr gute LS-Serie ist - auch wenn ich auf die Meinug der Fachpresse nicht so viel Wert lege.

Aber ich glaube, dass ihr B&W LS an richtig guten Komponenten und vorallem im Mehrkanal nicht gehört habt oder was an den Ohren habt . Nur Spaß, jeder hat seinen eigenen Gesmack und das ist auch gut so.

Übrigens: Vorteil der Voncent-Endstufen ist der geringe Platzbedarf und das man sie schön zwischen den Boxen stellen kann.

Aber schreib noch mal deine Gründe... Und danke auf jeden Fall für den Hinweis zur Vorstufe...


[Beitrag von Nautilus am 19. Feb 2012, 15:18 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Feb 2012, 15:36
Warum ich nicht so viel von der Vincent halte hat rein technische (z.B. Lautstärkeregelung) und preisliche Gründe.
Wie ich im allgemeinen den Einfluß der Elektronik auf den Gesamtklang einschätze, sollte inzwischen bekannt sein.
Es gibt halt Vorstufen, die noch dazu aus deutscher Fertigung, aber einiges günstiger und vom Aufbau besser sind.

Ich sehe halt keinen Sinn darin die "teuren" Vincent zu nehmen, weil z.B. ein XTZ Vollverstärker für die B&W ausreichen würde.
Du wirst mit der Vincent Kombi keine klanglichen Vorteile haben, das gleiche gilt für den möglichen Pegel und die Qualität.
Im Gegenteil, der XTZ Vollverstärker bietet die deutlich bessere Ausstattung und die Lautstärkeregelung ist digital aufgebaut.

Was die Käseblätter zu dem Klang der B&W meinen ist mir übrigens völlig egal, wenn sie deinem Geschmack entspricht, okay.
Daher werde ich mich auch nicht bzgl. der Klangqualität äußern, Fakt ist, der im Vergleich "teure" Vincent ändert daran nichts.

Das ist halt meine Sichtweise, Du musst diese ja nicht mit mir teilen, aber Du hast nach Meinungen gefragt und jetzt hast Du sie.
Ob Du meine Meinungen beherzigst oder nicht, ist ebenfalls allein deine Angelegenheit, ich bin nicht hier um User zu missionieren.

Saludos
Glenn
buschi_brown
Inventar
#5 erstellt: 19. Feb 2012, 15:54
Als jemand der selbst bereits diverse Vincent Gerät besessen hat (u.a. den SV 238), kann ich Glenn hinsichtlich des Preis/Leistungs Verhältnisses nur zustimmen. Vincent baut keine schlechten Geräte, aber für das Geld kann man wesentlich mehr Leistung bei anderen Herstellern erhalten. Darüber hinaus ist die Verarbeitungsqualität leider stark schwankend. Der erste 236 den ich mir gekauft habe, rauschte abslout extrem. Das Austauschgerät verlor nach zwei Tagen den (angeklebten!!!) Powerknopf. Der 238 war allerdings absolut in Ordnung.
Nautilus
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Feb 2012, 16:11
Ja und welche Hersteller?

Finde in diesem Forum nur immer so geil, dass bei fast allen Themen die AWs immer zu anderen Geräten oder anderen Sachen raten als der Themenersteller genannt hat (Themenersteller fragt zu NAD, geraten wird im H/K oder Denon etc; Themenersteller fragt nach Vincent oder Rotel, geraten wird NAD oder Marantz und so weiter......) Hauptsache man halt mal was anderes gesagt.

@buschi: Und warum hast du den Vincent nicht mehr, wenn er in Ordnung war?


Noch ein allgemeines Posting: B&W-Betreiber sind einfach etwas anders, aber bitte kein NEID!!!
buschi_brown
Inventar
#7 erstellt: 19. Feb 2012, 16:15
Weil 2x60W Class A eine absolute Stromverschwendung darstellen.

P.S. Keine Sorge! Neid will bei mir nicht aufkommen.
Nautilus
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Feb 2012, 16:22
Okay, aber das hättest du doch auch vor dem Kauf "sehen" können. Das weiß man doch, dass Class A richtig Strom zieht, vor allem kommst du im normalen Gebrauch nicht übe die 60 Watt drüber, das heißt sie spielt dann eigentlich nur noch in Class A.

An welche Hersteller hattest du denn eigentlich noch gedacht in deinem letzten Posting, die besser und günstiger als Vincent sein sollen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Feb 2012, 16:29
Was willst, Erfahrungen über andere Geräte die vielleicht besser sind als der übliche Mainstream oder nur Bestätigung!

Mein Tipp für um die 1000€ wenn es unbedingt eine Vor-Endkombi sein soll:

Abacus Prepino: http://www.abacus-electronics.de/42-0-Prepino+RC.html
XTZ AP 100: http://www.mindaudio...1&vmcchk=1&Itemid=22

Wenn die Abacus Vorstufen einen XLR Ausgang hätten, dann würden sie auch meine Stereo-Anlage schmücken, so ist es eine gebrauchte Classe Audio geworden.
Meinen Vollverstärkertipp kennst Du ja, aber wenn Du nur eine Bestätigung für die Vincent suchst, dann solltest Du lieber in den Fanboy Threads anfragen.
Ich bevorzuge halt Geräte die bzgl. Preis-Leistung und Qualität glänzen, nicht aber welche die durch Fachpresse, Werbung und Foren künstlich gehypt werden.

Saludos
Glenn
buschi_brown
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2012, 16:30
Ich wollte es einfach mal ausprobieren und war noch auf dem "Hauptsache große Geräte"-Trip .

Der XTZ ist auf jeden Fall ein gutes Gerät. Ansonsten muss ich zugeben, dass ich ein Freund von NAD bin (wenn man mal von der nicht sonderlich guten Lautstärkeregelung absieht). Wenn du aber bei Vincent bleiben möchtest ist auf jeden Fall die Vorstufe von Jungson imho einen Blick wert.
Ich kann mich auch nur nochmal wiederholen. Vincent baut keine schlechten Geräte! Sie sind halt nur für die gebotene Leistung zu teuer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
passende Vorsture für Vincent 997
hifiebe am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  8 Beiträge
Yamaha RX V1800 und Vincent SP-996
Monti-27 am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  15 Beiträge
HELP: Monacor-Lautsprecher und Vincent SP-996
schareng am 01.08.2012  –  Letzte Antwort am 02.08.2012  –  7 Beiträge
Kappa 9.2i mit Vincent 2 x SP-997 & SA-96
shortybmc am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  6 Beiträge
Vorstufe für NAD 2155 gesucht!
psychopilz am 07.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  7 Beiträge
Vorstufe für Geithain LS gesucht
khonfused am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  21 Beiträge
Entscheidungshilfe für Vorstufe (gebraucht) gesucht.
Blaukomma am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  3 Beiträge
Vorstufe bis 250? gesucht
iFreeze am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  2 Beiträge
Vorstufe für Aktivlautsprecher
webfrog am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  16 Beiträge
Vorstufe gesucht
lolking am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • HIDIZS

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitgliedosik3617
  • Gesamtzahl an Themen1.361.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.938.547