Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für High-End Tonarm, Tonabnehmer und Phono-Vorverstärker (PreAmp)

+A -A
Autor
Beitrag
gerry56
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mrz 2012, 22:18
Vorerst einmal wünsche ich einen guten Abend

Meine Anfrage richtet sich an alle, die Erfahrung mit High-End Plattenspielern und den dazugehörigen Tonabnehmern und Phono-Vorverstärkern (PreAmp) haben.

Mein Ziel, was soll die High-End Stereoanlage können.
Ich möchte die Musik genießen, wobei die Musik so originalgetreu wie möglich aus den Lautsprechern kommen soll.
Das heißt, ich will KEINE getunte Anlage, sondern eine sogenannte High-End-Stereoanlage, wo eine Schallplatte oder eine CD so klingen soll, wie sie aufgenommen wurde.

1.) Ich will einerseits die Musik in Ruhe hören können - egal ob laut oder leise - um die Musik zu genießen, oder um bei der Musik zu enspannen.
2.) Um BERIESELUNGSMUSIK erstellen zu können, will ich meine CD's und Schallplatten auf den Computer überspielen.
3.) Unterhaltungsmusik für Privatpartys (soll auch laut gut und sauber klingen).
4.) Musik für mein Hobby als Gelegenheits-DJ. Für diesen Zweck möchte ich die Musik so qualitativ hochwertig als möglich auf den PC überspielen.

Daß so etwas nicht in der Preisklasse unter 1.000(T)Euro zu erwerben ist, ist mir klar.

Was habe ich derzeit?
Meine Stereoanlage ist (ausgenommen die Boxen) 20 Jahre alt.
Das bedeutet, daß ich in nächster Zeit alles erneuere.

Weiters bedeutet das für Eure Antworten, daß Ihr davon ausgehen könnt, daß im Endeffekt die weiteren Bauteile zu den Empfehlungen passen werden.

Den ersten Teil habe ich schon getauscht.
Ich bin derzeit Besitzer eines "PRO-JECT X-Tension-Basic-Plus" Plattendrehers.
Das Teil gefällt mir eigentlich ganz gut, jedoch bin ich mit dem Klang NICHT 100%-ig zufrieden.

Der Tonarm ist ein "Pro-Ject 9cc Evolution". Dieser Tonarm ist für Tonabnehmer von 5Gramm bis 14Gramm geeignet.
Das Tonarmgewicht beträgt 265g, Tonarmtyp mittelschwer.

Der Tonabnehmer ist ein Ortofon Samba.
Tonabnehmerart MC low Output
Tonabnehmer-Gewichtsklasse leicht, mit einem Gewicht von 6,8Gramm.

Als Phono-Vorverstärker habe ich eine "Pro-Ject Phono Box SE II".

Als ZWEITEN SCHRITT habe ich folgendes erledigt.
ALLE Audioverbindungskabel wurden auf Audiokabel "Copperhead" der Fa. "Audioquest" getauscht. (CD-Player, Tape-Deck, Tuner, Computer)

Meine Musikrichtungen reichen von Popmusik, Disco, Heavy-Metal, Rock, Hardrock, Rock & Roll über Oldies, Blues und Jazz bis zu leichter Klassik (Beethoven, Mozart, Lanner, Strauß usw.)

Bei meiner Suche im Internet bin ich auf den Tonabnehmer Ortofon Rondo Blue gekommen.


Meine derzeitigen Fragen
Würde sich ein Wechsel auf den Tonabnehmer Rondo Blue lohnen, oder wäre ein anderer Tonabnehmer für meine Ansprüche besser geeignet?
Soll ich den Tonarm wechseln, wenn ja, welcher?
Soll ich den Phono-Vorverstärker wechseln?

Ich hoffe, daß dieses Thema für viele interessant ist, und daß ich gute Tips von Euch erhalte.

Für den Wechsel der restlichen Teile (Endstufe, CD-Player und Boxen) werde ich bei Gelegenheit einen neuen Thread eröffnen.


Danke im voraus
Gerhard
raindancer
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2012, 22:36
Hallo,

was stört dich am Klangbild bzw führt zur Unzufriedenheit?

aloa raindancer
EWU
Inventar
#3 erstellt: 13. Mrz 2012, 22:52
Hallo Gerhard,

sowohl Dein Plattenspieler, als auch Dein Tonarm spielen schon recht weit oben. Ein noch beserer Tonarm, ich denke da an SME und die großen Regas, kostet richtig Geld. Ich würde also zuerst in ein anderes System investieren.
Da Pro-Ject Ortofon in seine Tonarme einbaut, würde ich auch bei Ortofon bleiben, ich denke aber so in Richtung Cadenza, da ist der Sprung vom Samba und auch vom Rondo schon merklich.
Einen noch größeren Schritt weiter kommst Du auch mit einem anderen Phonoverstärker zB. von Clearaudio, Lehmann, CEC oder einem Pass Xp.
Aber auch da ist das Angebot auf dem Markt sehr groß, sodass Du ans Probehören nicht herum kommst.
Also: zuerst ein neues System und dann einen anderen Phonoverstärker, dann hast Du gewaltig aufgerüstet, ohne, dass es ein Vermögen kostet.

Gruß Uwe
gerry56
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Mrz 2012, 12:38
Daß ich in einer Wohnung keinen 100%-igen Originalgetreuen Klang erreichen kann ist mir schon klar.
Daß auch die Raumeinrichtung und die Aufstellung der Boxen eine große Rolle spielen, ist mir auch bekannt.

Der Satz "ich will KEINE getunte Anlage, sondern eine sogenannte High-End-Stereoanlage, wo eine Schallplatte oder eine CD so klingen soll, wie sie aufgenommen wurde" bedeutet,
daß ich KEIN Geld für eine Anlage rausschmeißen will, die z.B. künstlich den Baß in die Höhe treibt.
Vielmehr will ich mein Geld dazu investieren, um dem ORIGINALKLANG SO NAH WIE MÖGLICH ZU KOMMEN, WOBEI ICH MIR KLAR BIN, DAß DIE EINRICHTUNG UND AUCH DER HÖHRER SELBST, EIN STÖRFAKTOR SIND.

Beim Gerätewechsel habe ich aus folgendem Grund mit dem Plattendreher begonnen.
1.) Vor 4 Jahren habe ich mir neue Boxen (SIRUS PS-12 250W) gekauft. Diese sind sicherlich nicht das gelbe vom Ei, aber um etliches besser als meine alten.
2.) Das schlechteste Stück meiner bestehenden Anlage war nun einmal mein alter Plattenspieler, ein "STANTON STR8-60".
3.) Wie ich schon bei der Fragestellung geschrieben habe, will ich aus mehreren Gründen die Schallplatten auf den Computer überspielen.
4.) Beim Überspielen von Schallplatte oder CD auf Computer, Kassette oder Tonband ist für die Qualität das Abspielgerät wichtig.
Da man irgendwo beginnen muß, habe ich mich aus den oben angegebenen Gründen entschieden, zuerst das Abspielgerät zu tauschen.

Was mich an Klang des Plattendrehers stört ist folgendes.
Pop und Oldies klingen gut.
Bei Klassik, wenn nach einer Klavierpassage das Streichorchester wuchtig einsetzt, klingt es für mich nicht ganz sauber.
Es kann natürlich auch sein, daß ich mir zuviel erwartet habe, oder daß mein Gehör nicht mehr ordentlich funktioniert.

Auf jeden Fall freut es mich, wenn auch Experten der Meinung sind, daß ich mit dem Kauf des Pro-Ject eine gute Wahl getroffen habe,
Wobei der montierte Tonarm nicht gewechselt werden muß.


Ich danke allen bisherigen Kommentatoren und freue mich schon auf die weiteren Meinungen, Ratschläge und Tips

Danke im voraus
Gerhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phono Vorverstärker?Tonabnehmer?
wishor84 am 24.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  25 Beiträge
Phono Vorverstärker
datsoli am 18.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung High-End
ulfberglund am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  24 Beiträge
Kaufberatung High End Anlage gesucht
c_u_b_e am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  20 Beiträge
Passender High End Vollverstärker
like_a_g6 am 01.02.2014  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  17 Beiträge
Budget High End CD (DVD?)Player Kaufberatung
Luxfrau am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 19.12.2009  –  4 Beiträge
CD-Player für High-End
-Sniper- am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 31.03.2010  –  12 Beiträge
Vorverstärker Kaufberatung
reinierwulfcastle am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  17 Beiträge
Vorverstärker mit Line und Phono für Xeo 3 gesucht
walther09 am 02.10.2015  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  13 Beiträge
Strategie für mitwachsendes High End System gesucht
mx333 am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.740