Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung High End Anlage gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
c_u_b_e
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Sep 2010, 09:15
Hallo,

ich benötige eine Kaufberatung für die Eltern meiner Freundin.

Ihnen liegt nun ein Angebot vor, das ich selber nicht einschätzen vermag. Könnt ihr mir bitte dabei etwas helfen?
Ich möchte gerne wissen, was für Informationen benötigt werden um eine Einschätzung zu treffen.

Folgende "Basis" liegt vor:

Gesucht wird:

- eine Anlage, die für Radio und CD genutzt werden soll
- im Wohnzimmer / Esszimmer (circa 40 qm steht und in einen andere Raum den Klang überträgt (Badezimmer)
- Die Vernetzung darf nicht per Funk sondern soll per Kabel stattfinden - oder gibt es eine andere Alternative wie Strom?
- einen guten - sehr guten Klang hat
- ein gutes Design aufweist und dezent ist

Was fehlen für Angaben um mir helfen zu lassen? Sie möchte natürlich sich nicht "über den Tisch" ziehen lassen. Ist das Angebot ok? Würdet ihr eine Alternative empfehlen?

Ich danke jedem für Hilfe,
Gruss cube



Folgendes Angebot liegt vor:

T+A Bausteinanlage komplett
K2 alu-silber
DVD mit HDMI 1 Stk. 3000,00
T+A Lautsprecher
TLS 10 Alu silber
2 1/2-Weg Standbox 2 Stk. 2400,00
(Alternativ:)
T+A Bausteinanlage komplett
K2 M alu-silber
DVD mit HDMI, Streaming Client 1 Stk. 3500,00 (3500,00)
(Mehrausstattung zum K2: Ipod und -Netzwerkanschluss)
Pos.2 Bad:
----------
T+A Hifi Zubehör
E2000 IR Empfänger
für R + M Serie 1 Stk. 80,00 80,00
A&B Lautsprecher
AB 140 Quadratisch Polar HE
Edelstahl V2A 2 Stk. 330,00 660,00
- incl. elektronischer Frequenzgangkorrektur
- in separater Anschlussbox
- Belastbarkeit 80 Watt, 8 Ohm
- Außenabmessungen 136 x 136 mm
----------
6140,00
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2010, 08:30
Das T&A sehr gute, aber sehr teure Sachen baut ist kein Geheimnis. Technisch und preislich (obwohl na klar jeder Preis verhandelbar ist) geht das schon in Ordnung. Ob es auch klanglich passt, können nur die eigenen Ohren beurteilen. Sich woanders alternative Angeote einzuholen ist aber sicher nicht falsch....
anymouse
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2010, 10:27

c_u_b_e schrieb:
für Radio und CD


in Zusammenhang mit


c_u_b_e schrieb:
T+A K2


irritiert mich etwas, weil die halt für Surround gedacht sind... Oder wurde es wegen Streamings gewählt?!


[Beitrag von anymouse am 24. Sep 2010, 10:28 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#4 erstellt: 24. Sep 2010, 11:22
Mich irritiert auch die Auffassung, einen DVD-Player zu kaufen...

Für Musik hören reicht CD, für Filme gucken führt kein Weg an Bluray vorbei wenn man die bestmögliche Qualität sucht.

Abgesehen davon sind wir noch seeehr weit weg von "High End", das ist eher die solide Oberklasse preislich.

Und da geht man besser zu einem Händler mit großem Sortiment und hört sich durch.

Die T+A´s sind aber eher "kompromissboxen" aus guter Optik, passablem Klang und geringen Abmessungen.

Wenn guter, voller Klang wichtiger ist als Optik gibt es VIEL VIEL bessere Boxen fürs Geld - egal wohin man schaut. eine TLS10 ist ein einziger Kompromiss, genau wie der DVD-Receiver. Würde ich niemals empfehlen wenn jemand den besten Stereoklang fürs Geld sucht.

Wo "wohnen" die Eltern, vielleicht gibts ja noch einen Händler in der Nähe bei dem sich ein Besuch lohnt, bevor man zich tausend Euro ausgibt...


[Beitrag von Malcolm am 24. Sep 2010, 11:22 bearbeitet]
olli_1963
Stammgast
#5 erstellt: 27. Sep 2010, 14:40
Bei T+A wird mir immer ganz kalt ums Herz, ob des nüchternen Klanges.
Für das gleiche Geld gibt es klanglich bessere Alternativen.
T+A verbinde ich genauso wie B&O eher mit Design-Hifi als mit High-End und tollem Klang.
Wenn es jedoch um klanglich über jeden Zweifel erhabene Produkte mit Multiroom-Fähigkeit geht, solltest du mal bei Meridian und McIntosh ins Sortiment schauen.
Wobei auch diese klanglich unterschiedlich abgestimmt sind.
Da entscheidet dann der Geschmack und natürlich der Geldbeutel.
Aber wer HighEnd UND Multiroom haben möchte, da sollte das Geld dann auch schon keine Rolle mehr spielen dürfen.
Keepsake
Stammgast
#6 erstellt: 27. Sep 2010, 17:44
Ich liebe T+A und mir wird warm ums Herz, ob des klaren, genialen und unverfärbten Klanges. Verarbeitungstechnisch und klangtechnisch sind T+A für mich definitiv High-End und der Meinung sind sicher ein paar Leute mehr. Nichts gegen Meridian und McIntosh. Definitiv feine Marken mit tollem Klang. Ob es klanglich und preislich bessere Alternativen gibt, ist wie so oft Geschmackssache.
Malcolm
Inventar
#7 erstellt: 27. Sep 2010, 20:25

Ich liebe T+A und mir wird warm ums Herz, ob des klaren, genialen und unverfärbten Klanges.


Bei einer TLS10?

Dann doch noch lieber Piega
Keepsake
Stammgast
#8 erstellt: 28. Sep 2010, 21:17
Ich besitze die T+A KS 300 und bei denen wird es mir warm ums Herz. Von den TLS 10 habe ich nicht gesprochen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Sep 2010, 10:26
Hi

Muss es zwingend eine alles könnente Komplettanlage sein, oder darf die Anlage auch aus Einzelkomponenten bestehen?

Die Frage, warum es sich hierbei um einen DVD Receiver handelt, wenn man nur (?) Stereo möchte, wurde ja schon gestellt.

Bei den Lsp. gibt es immer Alternativen und diese müssen keinesfalls vom gleichen Hersteller sein, bringt keinerlei Vorteile.
Hier zählt einzig der persönliche Geschmack, auch was das Design betrifft, die Raumakustik und die gewünschte Aufstellung.
Hier empfiehlt sich natürlich ein ausgiebiges Probehören um eigene Hörerfahrungen zu sammeln und seine Favoriten auszuwählen.
Diese sollte man dann abschließend in seinen eigenen 4 Wänden probehören, was angesichts des Budgets kein Problem sein sollte.

Saludos
Glenn
BlackDream#
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Okt 2010, 08:36
Hallo zusammen,

ich möchte jetzt kein Oel ins Feuer gießen und auch den Thread nicht verfälschen. Aber, um mehrere Räume ordentlich zu beschallen. Das ganze noch in einer nahezu perfekten Qualität, perfektem Link System und ordentlichen Service. Dafür ist B&O sehrwohl geeignet. Perfektes Design inbegriffen.

Wer von den Kritikern hat denn schon eine komplette B&O zuhause? Wer hat denn die letzte Generation schon einmal ausgiebig gehört? Ich habe meine Anlage seit ca. 11 Jahren und sie ist immer noch zeitlos elegant und klingt traumhaft. Besonders im Klassikbereich. Ich denke nicht, das die o.g. Eltern Bum Bum im 130db Bereich hören. Selbst bei den leisesten Passagen von Verdis Nabucco mache ich die Augen zu und kann das Orchester orten.

Aber wie meine Vorredner richtig bemerkt haben, probehören und zwar zuhause. Lasst euch die Anlage für eine Woche im Hauptraum aufbauen. In dieser Preisklasse eine Selbstverständlichkeit. Zumindest bei B&O.

Gruß

Frank
olli_1963
Stammgast
#11 erstellt: 03. Okt 2010, 13:16
Was Multiroom und Design angeht da ist B&O zweifellos absolut Top.
Klanglich machen die auch sehr gute Sachen.
McIntosh ist aber dennoch eine ganz andere klangliche Dimension als B&O.
Und ja, ich habe den Vergleich gemacht.


[Beitrag von olli_1963 am 03. Okt 2010, 13:18 bearbeitet]
BlackDream#
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 04. Okt 2010, 18:04
Hi Olaf,

hast natürlich Recht!!!!!
In dieser Preisklasse gibt es sehrwohl Anlagen die bestimmt noch einen Tick oder sogar eine Ecke besser Klingen. Aber das Design und die Variabilität, das macht denen so leicht keiner nach. Wenn mein Telefon klingelt und alle 4 LS Paare schwer am arbeiten sind, drücke ich das A für Audio, drehe mich einmal im Kreis und Ruhe ist. Telefonat beendet, das Ganze in umgekehrter Reihenfolge.

Ist halt auch wie alles im Leben eine Geschmacksfrage. B&O Geräte sind halt auch Möbelstücke. Ich habe meine Beosound 9000 nach 8 Jahren mal zum Händler geschleppt. Eigentlich wollte ich nur neue Software, damit ich den PC dranhängen kann über Masterlink. Das kostet 50€. Was haben die Kollegen gemacht, komplett gereinigt, Wegen Rückrufaktion eine neue Scheibe eingesetzt und den 6fach Player neu eingemessen. Wie gesagt, 8 Jahre alt. Bezahlt habe ich nur das Update. Dazu kommt noch nahezu unendliche Ersatzteilgarantie. Ist aber die letzten 11 Jahre nichts defekt.

Gruß

Frank
Da-RingMaster
Neuling
#13 erstellt: 06. Okt 2010, 12:29
Hallöchen zusammen,

Ich Bräuchte auch eine kleine beratung ;-)

undzwar möchte ich komplett auf High End Umsteigen
ich dachte da so an LS von Quadral Vulkan als Front und als rear ls sollten dann I.Q 4180 zum einsatz kommen!

wär das eine gute zusammen stellung???
und mit was für verstärker und vor/end stufen betreibe ich alles ? ? ? das es auch einen traumhaften klang abgibt ohne das mir die LS abrauchen oder sogar die verstärker ^^

und vorallem wo bekomme ich die ganzen teile her ^^

Ich hoffe ihr könnt mir helfen


MFG
Da-RingMaster


[Beitrag von Da-RingMaster am 06. Okt 2010, 12:33 bearbeitet]
anymouse
Inventar
#14 erstellt: 06. Okt 2010, 13:57
@Da-RingMaster


Da-RingMaster schrieb:
undzwar möchte ich komplett auf High End Umsteigen
ich dachte da so an LS von Quadral Vulkan als Front und als rear ls sollten dann I.Q 4180 zum einsatz kommen!


Wenn eine Surround-Musik(?)-Anlagen auch den Namen verdienen soll, würde ich versuchen, möglichst identische Boxen zu verwenden; für Film mag so ein Misch-Betrieb vielleicht noch ausreichen, für Musik?

Außerdem scheint es ja mehrere Mk-Versionen der "Quadral Vulkan" zu geben, oder?

Für welche hattest Du Dich denn nach dem Probehören entschieden?

Editha meint, Du solltest mal im Forum "Surround & Heimkino" nachfragen.


[Beitrag von anymouse am 06. Okt 2010, 14:24 bearbeitet]
Da-RingMaster
Neuling
#15 erstellt: 06. Okt 2010, 14:23
Ja ich denke mal die neue anlage soll schon alles können guten Surround für filmchen und musik ^^
Klar gibt es mehrere serien aber ich weiß leider auch nicht welche von den Vulkan serien die besten sind :-(

für welche ich mich entschieden hätte ;-) klar für die vulkan´s ^^
aber wie ich weiß oder mitbekommen habe von nem freund der auch schon ein paar hat sind die teile recht teuer ^^
und ich denke mal das gleich 4 vulkans dann nicht nur teuer sind sondern sogar schw.... teuer wären gg

daher dachte ich ja an die kombination zwischen Vulkan und IQ


[Beitrag von Da-RingMaster am 06. Okt 2010, 15:06 bearbeitet]
BlackDream#
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 06. Okt 2010, 15:22
Hi zusammen,

ich denke da hilft nur probehören und zwar zuhause! Stell dir vor, Du hast ein Musiktaugliches Wohnzimmer mit einer top Anlage. Dann kommt deine Frau und hängt andere Gardinen auf, so richtig Schwere mit mehr Stoff. Oder ihr bekommt eine andere Couchgarnitur. Noch schlimmer wird es wenn sich der Boden ändert. Von Holz auf Teppich oder gar Fliesen.

Wetten das Du Wochen bastelst bis du mit dem Klang deiner Anlage wieder zufrieden bist!

Deshalb ist es schwer hier eine Empfehlung zu geben. Außerdem klingt jede gute Box an verschiedenen Verstärkern anders. Bzw. die Endstufen geben ein anderes Klangbild ab und du wirst nie zufrieden sein.

Also, probehören und lieber etwas mehr investieren.

Gruß

Frank
Da-RingMaster
Neuling
#17 erstellt: 06. Okt 2010, 15:30
Hi Frank,
Danke für deine aussage kräftige antwort ;-)

Probe Hören hatte ich schon *fg*

Ich hatte schon die Vulkan MKiv Hier bei mir und auch die IQ 4180 aber leider nicht beide paare zusammen *grins*

zu welchen geräten würdest du mir den raten ?
Da ich schon gern gut und auch etwas lauter musik höre und aber auch nicht auf den genuss von filmen verzichten zu müssen!

Mein kreiß der auswahl hat sich auf die IQ´s oder die Quad´s reduziert ^^
olli_1963
Stammgast
#18 erstellt: 06. Okt 2010, 16:04

Da-RingMaster schrieb:
Hallöchen zusammen,

Ich Bräuchte auch eine kleine beratung ;-)

und mit was für verstärker und vor/end stufen betreibe ich alles ? ? ? das es auch einen traumhaften klang abgibt ohne das mir die LS abrauchen oder sogar die verstärker ^^

MFG
Da-RingMaster

Du willst also Surround UND Stereo mit TRAUMHAFTEM Klang.
Dann hier meine Empfehlung für die passenden Amps:

5 x McIntosh MC501 Mono-Blöcke (vorne l,r - hinten l,r - Center)
Alternativ MC205 5-Kanal-Endstufe (wenn es etwas kleiner sein darf)
Soll es 7-kanalig sein, entweder 2 Monoblöcke oder eine Stereo-Endstufe dazu oder alternativ die 7-Kanal-Endstufe MC207 nehmen.

1 x McIntosh MX150 MultiChannel A/V Control Center

Als Speaker wären Wilson Sophia oder Duette adäquat.
Für Center und Surround dann noch Wilson Watch Center und Watch Surround.
Nicht zu vergessen ein guter aktiver Subwoofer, z.B. Velodyne oder um in der Familie zu bleiben die Wilson Watch Dog.

Mit so einem Setup kannst du dann sowohl Stereo als auch Multi-Channel traumhaft genießen.
Da-RingMaster
Neuling
#19 erstellt: 06. Okt 2010, 16:31
alles klar ich danke dir schonmal ich werd mich mal dessen belesen ;-))
BlackDream#
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 06. Okt 2010, 17:22
Wirklich eine Kaufempfehlung kann ich dir nicht geben, da ich die LS nicht kenne. Das war nur eine allgemeine Empfehlung. Wie du aus meiner Signatur siehst, bin ich B&O Fan. Mir kommt als Hauptanlage auch nichts anderes ins Haus und glaube mir, mit der kannst du laut hören. Die Beolab 8000 (Orgelpfeifen) sind Aktivboxen mit 147 W Sinus. Das Interessante ist, der Regler geht in 2db Schritten von 0 - 72, habe ich einmal ausprobiert, das klirrt nichts, da überschlägt sich kein Bass, aber es ist unerträglich laut. Die hören einfach auf. Sicher, die 8000er beginnen erst bei 50Hz, aber dafür gibt es noch einen kleinen feinen Aktiv Sub mit 800 Watt. Muß ich aber nicht haben. Ich habe mir meine B&O über 10 Jahre erweitert denn die Scheine wachsen bei mir auch nicht auf den Bäumen. Falls Interesse besteht, google mal nach B&O Second Live. Top Geräte mit nahezu voller Garantie und Spitzen Service zum akzeptablen Preis.

Wie gesagt, probehören

Als Zweitanlage nutze ich meinen Sansui S-X900, Nakamichi RX202, Sansui SR535 und ab Morgen einen Sony CDP-XE330. Als LS dienen mittlerweile 30 Jahre alte Saba AM 140. Da fällt mir ein, zu meiner letzten Antwort. Ich habe noch ein schönes Möbelstück, einen Fisher RS1058 aus den 70ern. Ein Traumteil mit Woodcase und knapp 20kg schwer. Der klingt mit den Saba absolut bescheiden, die Bässe dröhnen und die Höhen sind zu warm, es fehlt einfach an Brillianz. Der Sansui macht dagegen seine Sache mit den Saba super. Pink Floyd the Wall Track 4 und 5, einfach Gänsehaut mit einem trockenen Bass zum umfallen.

Gruß und viel Spaß beim Auswählen

Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High End Anlage gesucht
Musiclife87 am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  16 Beiträge
Kaufberatung High-End
ulfberglund am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 19.03.2004  –  24 Beiträge
HIGH END CD-Player gesucht
ovosskamp am 08.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  2 Beiträge
HIFI Baukastensystem Kaufberatung gesucht.
Christian*83 am 04.04.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  3 Beiträge
High End D/A Wandler gesucht
Fledermausohr am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  21 Beiträge
Suche High End Anlage
becker2909 am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  16 Beiträge
Kaufberatung für High-End Tonarm, Tonabnehmer und Phono-Vorverstärker (PreAmp)
gerry56 am 13.03.2012  –  Letzte Antwort am 14.03.2012  –  4 Beiträge
High-End CD Player gesucht!
rokobo77 am 29.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  7 Beiträge
Passende LS gesucht! Omnitronic oder doch High End?
Chilloutfaktor am 15.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  6 Beiträge
Preisanfrage gebrauchte High End Anlage
paulkaul am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.01.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • B & O
  • Quadral
  • T+A
  • MCL Samar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedimbecilic
  • Gesamtzahl an Themen1.345.056
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.061