Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche anspruchsvolle Kompaktbox? (Proac, Dynaudio, Wilson Benesch, Naim, Penaudio.)

+A -A
Autor
Beitrag
Aladdin_Sane
Stammgast
#1 erstellt: 29. Mrz 2012, 16:49
Hallo Leute!

Ich habe im Laufe der Zeit meine Kette etwas umgebaut und bin nun sehr zufrieden mit einem Setup aus

Tandberg 3038A Vorverstärker,
Tandberg 3006A Endstufe,
Cambridge Audio Dacmagic 2 D/A-Wandler,
Sony CDP-X229ES (nur als Laufwerk),
Tandberg 3011A Tuner.

Da meine Lautsprecher (Avance Concrete 120) aber eigentlich zur Zweitanlage gehören, überlege ich mit Blick auf die Zukunft, was hierzu die perfekten Lautsprecher im kompakten Bereich wären.

Nach vielem Lesen und auch nach Gesichtspunkten von Design und Platzverbrauch habe ich ein kleines "relevant set" zusammengestellt, zu dem ich gerne eure Meinung wüsste - natürlich gerne auch darüber hinausgehende Tips, die aber den Größenbereich nicht verlassen sollten.

Also, ich bin gelandet bei:

- Proac Tablette Reference 8 (Signature)
- Dynaudio Excite x12
- Wilson Benesch Square One
- Naim n-Sat
- Penaudio Rebel 3

Was sagt ihr dazu, was davon sollte man ernsthafter verfolgen, und wo liegen die Stärken/Schwächen/Aufstellungsbesonderheiten? Und was passt gut zum Charakter des Tandberg-Verstärkerpärchens?


Danke und viele Grüße,
Benedikt
Reinhard
Inventar
#2 erstellt: 30. Mrz 2012, 05:39
Hallo, Benedikt,

ich fürchte, Du wirst hier kaum Antworten erhalten, da Deine Vor-/End-Kombi kaum jemand gehört haben dürfte und die meisten Deiner aufgeführten LS ebenfalls nicht.

Du solltest mal Deine Klangvorlieben und Preisvorstellungen posten, dann wird es einfacher, Tipps zu geben

Gruß Reinhard
Hubert789
Inventar
#3 erstellt: 30. Mrz 2012, 05:47
Wenn schon eine Kompaktbox, dann diese:



Martion Bullfrog

Ist allerdings nicht sonderlich anspruchsvoll, da sie einen extrem guten Wirkungsgrad und einen wirklich spritzgen Sound hat. Eher für anspruchsvolle Hörer geeignet...

Grüße
Hubert
mroemer1
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2012, 06:01
Klasse LS die Bullfrog und mittlerweile auch wieder als Passive zu bekommen, ab etwa 5000.-€/Paar mit Stands.


[Beitrag von mroemer1 am 30. Mrz 2012, 06:02 bearbeitet]
Hubert789
Inventar
#5 erstellt: 30. Mrz 2012, 06:05

mroemer1 schrieb:
Klasse LS die Bullfrog und mittlerweile auch wieder als Passive zu bekommen, ab etwa 5000.-€/Paar mit Stands.


Interessante Info. Hast du die mal als aktive Variante gehört?

Gruß
Hubert
mroemer1
Inventar
#6 erstellt: 30. Mrz 2012, 06:10
Nein, leider nicht.

Im Audiomarkt ist übrigens momentan ein Paar passive drin, 2500.-€/Paar, verlinken kann ich es leider nicht.


[Beitrag von mroemer1 am 30. Mrz 2012, 06:11 bearbeitet]
Hubert789
Inventar
#7 erstellt: 30. Mrz 2012, 06:27

mroemer1 schrieb:
Nein, leider nicht.

Im Audiomarkt ist übrigens momentan ein Paar passive drin, 2500.-€/Paar, verlinken kann ich es leider nicht.


Ach ja, hab sie mir gerade angesehen. Die Aufstellung ist lustig. Rechts und links vom Sofa. Fast wie ein etwas groß geratener Kopfhörer...

Grüße
Hubert
Reinhard
Inventar
#8 erstellt: 30. Mrz 2012, 13:45
So zerstört man anderer Leute Thread

Grüße
mroemer1
Inventar
#9 erstellt: 30. Mrz 2012, 13:57
Das sehe ich nicht unbedingt so, die Martion Bullfrog ist durchaus ein guter Tipp und Tipps bzw. Alternativen waren vom TE auch erbeten.

Übrigens, hier noch ein Tipp wenn schon erstklassige Kompakte gesucht werden:

http://www.wlm-louds...O_Review_10_2006.pdf


[Beitrag von mroemer1 am 30. Mrz 2012, 14:06 bearbeitet]
Aladdin_Sane
Stammgast
#10 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:09
Hallo Reinhard,

danke, das habe ich auch irgendwie gedacht

Tja, was soll man machen, wenn niemand die Tandberg 3000er kennt (die sind doch eigentlich auch nicht so extrem exotisch), und auch noch nie jemand welche von den genannten Lautsprechern gehört hat - schade.

Eigentlich wollte ich noch als weitere Option die Dali Grand Coupé hinzufügen, aber das scheint ja tatsächlich keinen richtigen Sinn zu haben.

Zumindest eine Aussage zur ProAc Tablette Reference 8 gegenüber Dynaudio Excite hätte ich erhofft, und vielleicht mal etwas zur Penaudio Rebel 3, die ist doch auch in der Presse häufiger zumindest mal vorgekommen (als weitaus günstigere Alternative zur Charisma).


Viele Grüße,
Benedikt
Aladdin_Sane
Stammgast
#11 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:13
Also nur zum Verständnis: Für die Nennung der Bullfrog als Alternativtipp bin ich durchaus dankbar, die kannte ich vorher überhaupt nicht. Ich meinte die Loslösung des Threads von der Ausgangsfrage


Viele Grüße,
Benedikt
Reinhard
Inventar
#12 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:19
Hallo, Benedikt,

es bleibt dabei: wenn Du nicht beschreiben kannst, was Du klanglich suchst, welche Größe es sein soll und wo Dein Preislimit liegt, ist jeder Tipp unsinnig und diese Threads enden in seitenlangen Aufzählungen von irgendwelchen Lautsprecher, die Leser zufällig kennen.

Die DYNAUDIO Excite X12 kannst Du aus der Liste streichen, sie klingt nasal und gepresst, dagegen ist die günstigere DYNAUDIO DM 2/6 ein Geheimtipp

http://www.highfidelity.pl/@main-106&lang=en

Grüße Reinhard
Hubert789
Inventar
#13 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:23

Reinhard schrieb:
So zerstört man anderer Leute Thread

Grüße


Stimmt, das ist ja ein sehr sachdienlicher Hinweis...

Wenn man sonst nix zu sagen hat.

@Benedikt

Schon mal über aktive Lautsprecher nachgedacht? Z.B. Genelec. Ich hab sie schon merhfach gehört und finde sie gerade als sehr kompakte Lautsprecher absolut erstaunlich.

Gruß
Hubert
Reinhard
Inventar
#14 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:31

Aladdin_Sane schrieb:
Also nur zum Verständnis: Für die Nennung der Bullfrog als Alternativtipp bin ich durchaus dankbar
Viele Grüße,
Benedikt


Was zeigt, dass Du weder ihre Größe noch Ihren Preis kennst

Gruß Reinhard
Aladdin_Sane
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:32
Hey danke, das hört sich doch schonmal gut an!

Dynaudio ist sowieso immer ein schwieriges Thema, bislang hat mich noch nichts von denen so richtig überzeugt, aber liest immer wieder unglaubliche Lobpreisungen.

Tja - was mag ich klanglich? Das ist ja generell schwierig in Worte zu fassen und endet ebenfalls meistens in einer Aufzählung von positiven Eigenschaften, die in der Realität nur beschränkt vereinbar sind.

Also: am liebsten wünsche ich mir einen räumlichen, dynamischen Lautsprecher, der detailliert und klar klingt, einen rhythmisch anspringt und einen festen Bass bringt, bei leisen und mittleren Lautstärken gut spielt (also nicht erst hohe Pegel braucht um zu klingen) und der feine Strukturen (Oberflächen, Materialien, Nebengeräusche) gut auflöst.

Was die Musikrichtungen angeht, findet sich in erster Linie Rock, Jazz und Elektronisches im Plattenschrank (unter anderem, das wird dich freuen, auch sämtliche Alben von Roxy Music ).

Viele Grüße,
Benedikt
Aladdin_Sane
Stammgast
#16 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:36
Stimmt zur Hälfte, den Preis habe ich registriert und würde ihn niemals ausgeben, aber es scheint sich ja um ein spannendes Konzept zu handeln, wenn auch nicht im Sinne einer wirklichen Kaufalternative für mich.

Was ich aber wirklich nicht kenne ist die Größe, auf mich wirkt das Teil aber doch recht schwer und klotzig!


Viele Grüße,
Benedikt
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 30. Mrz 2012, 14:49
Moin,

ich kenne zwar die ProAc, habe diese Lautsprecher aber nicht mit den anderen von Dir genannten vergleichen können.

Für mich gehören die Tabletten zu den besten Kompaktlautsprechern.

Aus Deiner im Profil angegebenen Internetseite gehe ich davon aus, das Du im bergischen Land beheimatet bist.

So viel ich weiß führt Pawlak in Essen Lautsprecher von ProAc, da dürften auch mehrere Möglichkeiten für Vergleiche sein.

Wenn Du allerdings so etwas wie die Martion stellen kannst......
ein ganz, ganz feiner Lautsprecher. Die im Audiomarkt angebotenen Bullfrog stehen in der Nähe von Kassel. Vielleicht noch verhandelbar?
Für mich wäre es eine Fahrt wert.

Gruß Yahoohu

Nachtrag bullfrog - Maße: 44,5 x 44,5 x 44,5


[Beitrag von yahoohu am 30. Mrz 2012, 14:52 bearbeitet]
mroemer1
Inventar
#18 erstellt: 30. Mrz 2012, 15:11
@TE

Bei deinem Bedarfsprofil möchte ich nochmals auf die von mir verlinkte (#9) WLM Diva Monitor hinweisen, sie passt nämlich recht gut dazu.


[Beitrag von mroemer1 am 30. Mrz 2012, 15:12 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#19 erstellt: 30. Mrz 2012, 15:29
Moin,

Der Tipp von mroemer1 ist nicht übel, gebe da aber zu Bedenken ob die Diva zu den Tandberg - Komponenten passen. Der Lautsprecher funzt so richtig gut an einer Röhre.

Gruß Yahoohu
Aladdin_Sane
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mrz 2012, 15:38
Die Divas sehen schon toll aus, auch wieder ein interessantes und ungewöhnliches Konzept! Allerdings (naja wen wunderts ) auch mal wieder richtig teuer...

Müsste man mal hören!

Das ist ja sowieso immer die Crux bei etwas selteneren LS.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wilson Benesch Trinity -Passender Verstärker
Toki70 am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 08.07.2012  –  2 Beiträge
Naim???
quill am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  6 Beiträge
Welche Kompaktbox?
DetlefGeerts am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  15 Beiträge
welche Kompaktbox ?
seca83 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  6 Beiträge
Dynaudio - Stand- oder Kompaktbox
bossaboom am 05.12.2010  –  Letzte Antwort am 05.12.2010  –  5 Beiträge
Naim und Dynaudio?
chris30 am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  9 Beiträge
Dynaudio und Naim?
chris30 am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  17 Beiträge
Dynaudio mit Naim Verstärker
StuntmanJoe am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  22 Beiträge
Welche B&W-Kompaktbox
2mex am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  30 Beiträge
Welche Dynaudio????
JensR am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.739