Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio und Naim?

+A -A
Autor
Beitrag
chris30
Stammgast
#1 erstellt: 24. Okt 2006, 20:04
Hallo,
hat jemand Erfahrungen mit der Kombi aus Naim und Dynaudio?
Ich bin gerade auf der Suche nach einer neuen Anlage und boxenseitig steht Dynaudio relativ fest (Contour 1.4 bzw. Focus 220, entscheidet sich nach dem Raumtest) Gehört habe ich sie bisher an 15er marantz, musical fidelity x80 und x-ray v3, sowie Phonosophie T-Serie. Am besten gefiel mir klanglich die Phonosophie-Kette.
Letzte Woche habe ich in Hannover eine kette aus Naim 5i Serie und Kef iQ9 gehört war auf eine ganz andere Art fasziniert. Das ganze war wesentlich "burschikoser" aber mit einer tollen Räumlichkeit (geht wahrscheinlich auf die Box) und Stimmigkeit.
Hat jemand Erfahrungen mit beiden Kandidaten bzw. gibt es einen Händler in Südniedersachsen/ Nordhessen der beides führt? Ich wäre zeimlich dankbar für Antworten.
Grüße Chris


[Beitrag von chris30 am 24. Okt 2006, 20:24 bearbeitet]
Reinhard
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2006, 17:44
Hallo, chris30,

vor ca. 2 Wochen habe ich im DYNAUDIO-Thread gepostet, wie die zahlreichen von mir gehörten Verstärker für mich an der DYNAUDIO Audience 70 klangen. Hat aber keinen interessiert. Grundsätzliches werde ich auch hierzu nicht mehr posten, da 80% der Mitglieder hier die feste Meinung vertreten, dass alle Verstärker gleich klingen . Das ist mir für ein Hifi-Forum zu dumm. Ich kann mir nicht vorstellen, dass je in einem Wein-Forum 80% der Leute posten, dass alle Weine gleich schmecken. Lustig hier *kopfschüttel*.

Nur für Dich: ich habe auch die "kleine" Vor-End Kombi von Naim an den LS gehabt und war maßlos enttäuscht. Das Ganze klang seltsam dünn, es fehlte jede musikalische Wärme, mir war, als wenn ganze Frequenzbereiche fehlten. Es fehlte quasi der "Körper". Was die Naimees daran finden, ist mir extrem schleierhaft. Die würden sofort sagen: ahh, Du musst nur die richtigen LS dranhaben. Das lasse ich nicht gelten. Ein guter Amp ist nicht mimosenhaft und benötigt keine "speziellen" LS. Auch an wirkungsgradstarkeren LS fand ich Naim "dünn". Wers mag. Für mich war bisher SYMPHONIC LINE und Octave an Dyns die Krönung. Pathos soll der Knaller sein. Werd ich noch hören.

Liebe Grüße Reinhard


[Beitrag von Reinhard am 25. Okt 2006, 17:45 bearbeitet]
chris30
Stammgast
#3 erstellt: 25. Okt 2006, 18:53
Hallo Reinhard, vielen Dank für deine Antwort,
ich habe heute noch mal die kleine Naim-Kombi mit Kef gehört & hat die Phonosophie-kette (für mich) nicht wirklich schlagen können , so dass die Frage sich etwas relativiert hat. Allerdings habe ich auch ein wenig Äpel mit Birnen verglichen . Dass Verstärker alle gleich klingen halte ich persönlich nicht für zutreffend aber jeder wie er meint.
Einen schönen Abend wünscht
Christoph


[Beitrag von chris30 am 25. Okt 2006, 19:13 bearbeitet]
Haichen
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2006, 05:43
Moin Christoph !

Südniedersachsen..in Göttigen hat das Hifi Center (Norberts Hifi Stübchen) Dynaudio, Marantz, Phonosophie und auch Musical Filelity.

In Vorführungen habe ich KEF (Reference ?) und Naim schon erlebt.
Leider nicht in einer Kette.
Naim oder auch KEF haben mich bis dto. noch nicht klanglich überzeugen können..ist halt Geschmacksache.

Das Posting von Reinhard kann ich nur unterstreichen !

Wer hier die Meinung vertritt, dass alle Verstärker gleich klingen, dem ist nicht mehr zu helfen.

Greets von einem in Exil lebenden Göttinger


[Beitrag von Haichen am 26. Okt 2006, 05:44 bearbeitet]
plönlein
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2006, 06:48
Moin.

Lustig, dass es hier einen Thread gleich zwei mal gibt. Sehr aufmerksame Moderation. Kompliment!

Ich hatte ja in der anderen Version dieses Threads bereits gepostet, dass Dynaudio und Naim sehr wohl zusammengehen können - für mein Empfinden. Da muss ich mich denn ja nicht wiederholen.

Aber zu Reinhard wolte ich denn doch noch anmerken, dass mir wiederum Deine Einschätzung zu Naim extrem schleierhaft ist. Dass da "ganze Frequenzbereiche, jegliche Wärme, quasi der Körper" fehlen würden, ist mir bislang noch nicht aufgegangen. Und ich höre zumeist klassische Musik, also eigentlich ein ganz anspruchsvolles Programm für die stereophone Wiedergabe. Als regelmäßiger Konzertgänger würde ich vermutlich schon bemerken, wenn ich Zuahuse immer auf ganze Teile der Symphonien oder Opern verzichten müsste. Ne, tut mir leid, da kann ich nicht folgen.
Hingegen hatte ich das Missvergnügen, Symphonic-Line-Komponenten zu besitzen. Und diese kleinen aranyablitzenden Schönfärber sind mal wirklich ein gutes Argument, darüber nachzudenken, ob man für einen Verstärker fast 5000 Euro ausgeben sollte. Ich habe meine Entscheiung getroffen und keine Sekunde bereut.
Es ist eben Geschmackssache.

Gruß, p.
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2006, 07:04

plönlein schrieb:
Moin.

Lustig, dass es hier einen Thread gleich zwei mal gibt. Sehr aufmerksame Moderation. Kompliment!

Wie wär's mal mit einer Meldung an die Moderation / Link per PM / Callmod?
Sehr aufmerksamer, konstruktiver, hilfsbereiter User...Kompliment!


[Beitrag von Hüb' am 26. Okt 2006, 07:05 bearbeitet]
paffel
Stammgast
#7 erstellt: 26. Okt 2006, 07:28
hi chris,

täglich neu und zunehmend beglückt uns unsere Anlage seit einigen Wochen. Sie spielt detailfreudig und lebendig-harmonisch, entspannend, aber nicht spannungslos oder langweilig, packend, nie nervig - einfach ein Genuß.
Musik:
sowohl Tool, Korn, Audioslave als auch Eric Clapton, Deep Purple, Kate Busch, Peter Gabriel, Bob Dylan, etc.etc. wenig Jazz (aber begeistert Jan Garbarek) und auch Klassik nach Lust und Laune.
Die Teile sind:
Project Perspective mit Shure V15V MR, CD naim 5i, Amp naim nait 5i, Boxen Harbeth Monitor 30.

Gruß werner und doris
Reinhard
Inventar
#8 erstellt: 26. Okt 2006, 14:59
... äh, aber irgendwie war doch die Frage: "hat jemand Erfahrungen mit der Kombi aus Naim und Dynaudio" und nicht Naim und Harbeth

Gruß R.
Moonlightshadow
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2006, 15:10

Reinhard schrieb:
... äh, aber irgendwie war doch die Frage: "hat jemand Erfahrungen mit der Kombi aus Naim und Dynaudio" und nicht Naim und Harbeth

Gruß R.


Ich, denn ein Bekannter hörte mit Dynaudio an Naim. Ich persönlich halte nichts von Dynaudio und er letztendlich dann auch nicht mehr. IMO Zu lahm, zu rund, zu wenig Auflösung.

Ach ja: Phonosophie schlägt Naim. Ganz klar! Da gibts für mich auch kein zurück mehr! Hatte Naim habe jetzt Phonosophie!


[Beitrag von Moonlightshadow am 26. Okt 2006, 15:13 bearbeitet]
paffel
Stammgast
#10 erstellt: 26. Okt 2006, 20:55
hast Recht Reinhard, so stehts in der Überschrift, sorry.
Ich war nur so naiv zu glauben, daß Chris sich noch nicht 100% entschieden hat, zumal er selbst auch von KEF spricht.
Uns gings nämlich ähnlich - hatten uns fast schon festgelegt.
Und wenn man so hochzufrieden wie wir ist, gönnt mans auch anderen.
Keineswegs wollte ich verkniffene Marken-Anhänger brüskieren.
Übrigens sprichst Du auch von anderen Verstärkern!!
Nichts für ungut.
Ich ziehe mich diskret zurück.
Dir Chris, wünsche ich die richtige Wahl für Dich.

Grüße werner
chris30
Stammgast
#11 erstellt: 27. Okt 2006, 14:46
Hallo,
vielen Dank für eure Antworten.
@hüb: sorry, ich habs verbaselt
@ paffel: eine englische Kombination mit naim, Harbeth oder Spendor habe ich mir auch überlegt, aber ich finde es halt wesentlich leichter, wenn zumindest die Boxen vor Ort entliehen werden können. Der nächste Händler ist, meine ich in hannover, wo ich nicht ständig hinfahren kann und möchte .

Es gibt in marburg noch einen Händler der Naim und Dynaudio führt aber ich kann übers WE die Phonosophie und die Contour entleihen und dann entscheiden ob weitere Fahrten wirklich zum Ziel führen.

Über den klang werde ich im Forum berichten.
viele Grüße
Chris
Hüb'
Inventar
#12 erstellt: 28. Okt 2006, 17:37

chris30 schrieb:
@hüb: sorry, ich habs verbaselt

Das ging eher an "plönlein" der hier hier rummotzt, anstatt konstruktiv zu handeln...
plönlein
Stammgast
#13 erstellt: 29. Okt 2006, 07:45
Guten Morgen, Hüb'!

Pater peccavi.

Nächstes Mal bin ich bestimmt konstruktiver, versprochen (kleine Frage: Wo bitteschön habe ich hier gemotzt?).

Gruß, p.
Hüb'
Inventar
#14 erstellt: 29. Okt 2006, 12:06
@plönlein:

plönlein schrieb:
Moin.

Lustig, dass es hier einen Thread gleich zwei mal gibt. Sehr aufmerksame Moderation. Kompliment!

...würde ich als "motzen" bewerten.
chris30
Stammgast
#15 erstellt: 29. Okt 2006, 17:45
Hallo,
ich noch mal: nachdem Phonosophie Amp1 und Dynaudio Contour 1.4 das WE mit mir verbracht haben (& ich wenig Schlaf & Zeit zum Lesen/ Schreiben hatte) stellt sich die Eingangsfrage nicht mehr: die kette bleibt nach Möglichkeit gleich hier.Ich hatte mir nicht vorstellen können, dass Kompakte so schwer sein können (wenn die Ständer drangeschraubt sind) :D.
Die Kombination hat alles was ich so zum glücklich hören brauche, Raum (können andere vielleicht besser, gefällt mir trotzdem), Details (laut und leise), Bass (ich brauche keinen Sub mehr), Pegel ohne Stress .
Das ganze als Understatment pur: das aktuelle Marantzdesign ist halt nicht ganz der große Wurf (vor allem in Schwarz mit Gold ) Das ist so wie ein VW Fox mit einem Porschemotor ohne Rundumverspoilerung.
In diesem Sinne Phonosophie und Dynaudio
Schönen Sonntag noch
Chris
tower_of_power
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 18. Dez 2007, 10:21
Hallo Chris.

Versuche es mal mit den Verstärker von T&A 1500R.

Habe die Contour 1.3,es klingt sehr gut.

Gebraucht heute um die 800Euro.

Gruß von TOWER OF POWER
chris30
Stammgast
#17 erstellt: 18. Dez 2007, 20:33
Hallo Tower of Power,
vielen Dank für deinen Vorschlag, ich bin aber mit Phonosophie (wenn man von den SACD- Laufwerksgeräuschen absieht ) nach wie vor sehr zufrieden .

T & A gefallen mir optisch sehr gut, vom Klang her müsste ich, wenn sich das nächste Mal die Verstärkerfrage stellt, mal probieren. Im Moment aber eher (Gott sei dank) nicht.
Grüße vom Chris
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Naim und Dynaudio?
chris30 am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  9 Beiträge
Standboxen für Naim 5i / CD5i Kette
siliconchris am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  28 Beiträge
Naim gegen Exposure
hotu am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  30 Beiträge
Dynaudio Focus 220 mit Musical Fidelity A5
lawoftrust am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  7 Beiträge
Naim oder Phonosophie?
bora189 am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2008  –  38 Beiträge
Naim Kette an T+A TAL 160 in schwierigem Raum?
Nimron am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  197 Beiträge
KEF IQ 90 oder KEF IQ9, Naim Nait 5i und CD5i, Alternativen
consumerrevolt am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.06.2009  –  22 Beiträge
Naim Nait 5i mit Sonus Faber Concertino oder Dynaudio Excite X 14
donkerus am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  45 Beiträge
Lautsprecher für NAIM 5i Kombi
Drago69 am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  31 Beiträge
Dynaudio Focus 220 / welcher Amp?
gasr64 am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Naim Audio
  • Harbeth

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedjc92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.007
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.245