Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einstig in die Stereowelt - letzte Hürde Lautsprecherkauf!

+A -A
Autor
Beitrag
Ralf.Klinkowski
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Mai 2012, 08:44
Liebe Hifi-Forumsmitglieder,

nachdem ich nun schon ewig Zeit damit verbracht habe mich in die Kaufberatung einzulesen will sich mir doch nicht ergeben wie ich einen Schritt nach vorn mache.

Ausgangssituation: Ich habe vor in Zukunft auf Platte umzusteigen (und ja ich habe schon einige Platten und möchte keine NEUSAMMLUNG aufmachen)- weiterhin bin ich mir der Kosten für diese bewusst.

Also habe ich bereits einen soliden Plattenspieler (Technics 3210) erworben der nahezu im Neuzustand ist und diesen zuvor auch Probegehört und auf B&W Boxen für sehr gut befunden. Auch einen Vertärker habe ich bereits (einen gebrauchten Denon PM 500 AE - soweit diesers durch die Post eintrifft^^)

Nun fehlen lediglich die Lautsprecher. Was dies anbetrifft möchte ich einen entspannten Klang und keine Dynamik die mich ohnehin nach 10 Minuten überfordert (also auch mal 3-4 Stunden ununterbrochen hören)

Mein Musikgeschmack was Platten angeht (es kann auch mal etwas schneller werden etc.- aber hier geht es um Genuss) geht in Richtung Songwriter, Jazz, Swing, entspannter Electro, Reggae, aber auch Dancehall.

In meinem Zimmer (18m²) ist die Möglichkeit gegeben die Lautsprecher im Stereodreieck aufzustellen.

Mein Preissegment liegt bei 150 Euro - ich würde sehr gern gebraucht kaufen und wenn Möglich Regallautsprecher da diese mir einfach optisch mehr zusagen und ich auch nicht das ganze Wohnhaus beschallen möchte.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen einen geeigneten Lautsprecher zu finden (in meiner Umgebung (Jena) kann ich leider kaum einen Lautsprecher probehören und muss mich deshalb an Empfehlungen heften). Ich erwarte kein Wunder und weiß das dies nicht viel Geld ist. Diese Lautsprecher sollen ein Einstieg sein - aufrüsten kann ich später immer noch - Vorerst möchte ich jedoch lieber hören (darum geht es ja - Musik!)

Viele liebe Grüße
Ralf
Sirvolkmar
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2012, 08:54
" Mein Preissegment liegt bei 150 Euro " ist das richtig ? oder meist du 1500 €.
Für dein Zimmer sind kleine Boxen ausreichend.
Nur für das Geld wirst du keine vernünftigen Boxen bekommen.
Bitte denke immer daran das die Boxen sehr gut sein sollten. Weil sie immer das schwächste Glied in der Kette sind.
B&W sind sehr gut ich empfehle dir CM1 oder CM5.
Alex58
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mai 2012, 10:10
Für 150 € das Stück könnte ich die PSB Alpha B1 empfehlen. Falls ein Händler sie in Deiner Wohnortnähe im Programm hat, hör sie Dir im Vergleich gegen wesentlich teurere Kompakte mal an. Die kompakten Zweiwege-PSB haben einen hohen Wirkungsgrad, klingen für ihren Preis sensationell stimmig und gut und sind auch noch hervorragend verarbeitet. Ohne Folienüberzug, wie oft in dieser Preisklasse anzutreffen, sondern mit solider Furnieroberfläche.

Ansonsten bleibt nur die Suche nach gebrauchten Kompakten. Aber die kann man vorher meist nicht probehören und kauft vielleicht die Katze im Sack.

Gruß,
Alex
m2catter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mai 2012, 10:19
Hmmmm,
150, richtig?
ev. die:

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a71f5eae1

Gruss Michael
Ralf.Klinkowski
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Mai 2012, 11:38
So erstmal vielen Dank für die Antworten.

Sirvolkmar:

Schade des genau dieser Satz kam. Ich bin mir bewusst das es hier um Güter geht die nicht vom Himmer fallen. Trotzdessen gibt es hier aber genügend andere Meinungen von Leuten die in dem von mir genannten Preissegment Lautsprecher vorgeschlagen haben. Jedoch Sind die Komponenten immer verschiedene Gewesen und schnell verwandeln sich diese Threads in eine Ansammlung von Fachwissen (welches ich leider nicht besitze)

Alex58:

Ja ich suche auch gebrauchte Regallautsprecher (wenn diese in Ihrer Qualität vielversprechend sind und dem entsprechen was ich mir wünsche - warum nicht)

- 150€ pro Stück sind mir leider nicht möglich!

m2catter:

warum schlägst du diese Lautsprecher vor ?

Vielen Dank nochmal ich hoffe das noch der ein oder andere Vorschlag eingeht !
Viele Grüße.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2012, 12:51
Hallo
mein Tip wären diese
http://www.ebay.de/i...&hash=item3f1727b88b

Die Alte ASW Cantius MLII hat eine gute Spielfreude und ist von der Klangauslegung eher warm, rund und angenehm.

Der Plattendreher ist gut, nur hält imho das Phonoboard des Denon da nicht mit. Da solltest Du, sobald das Geld dafür da ist, einen externen Phonopre zwischenschalten. Mit welchem Tonabnehmer ist der Technics denn ausgestattet?

Gruß
Bärchen
m2catter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Mai 2012, 23:55
Hi,
habe diese LS bei einem Karlsruher Haendler ausgiebig probegehoert und als wirklich gut empfunden, Preis/ Leistuns bezogen. Zwar kein Echtholzfurnier und so, aber fuer den Preis von 150 kaum zu toppen. Lagen glaube ich bei 250 VP.

Glaube, das Carsten O die zu seiner preiswerten Referenz gemacht hat, lohnt sich mal seine Beitraege durchzulesen. Gehe mal zu Beitrag 12 oder lese Dich so durch.

http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=1440

Ganz ehrlich, 150 Muecken sind schon sehr wenig, um in dieser Welt was vernuenftiges erreichen zu koennen, neu oder neuwertig, oder Du hast Glueck und findest was gebrauchtes, nur was soll man da empfehlen?

Baehrchen hat ASW empfohlen, sind /waren ebenfalls gut. Aber so koennte man natuerlich noch 100 andere Angebote dazugesellen, die Du ebenfalls vermutlich nicht probehoeren kannst. Bei LS, die deutlich aelter als 10 bis 15 Jahre sind, kommen dann irgendwann die Sicken auf Dich zu. Manche halten jedoch noch laenger, andere nicht.

Anyway, schwierige Situation. Ich druecke Dir die Daumen, und lass mal wieder was von Dir hoeren, wenn Du fuendig geworden bist.

Gruss Michael


[Beitrag von m2catter am 12. Mai 2012, 00:05 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 12. Mai 2012, 05:21
Bei dem Budget, Raumgröße und Einsatz empfehle ich immer gerne Lautsprecher der großen Pianocraft.

Yamaha NX-E400, NX-E800, NS-BP 300.

Bei Jazz/Songwriter/Folk werden die ihre Stärken sicher ausspielen können.

Die ASW Cantius werden ebenfalls kaum ein Fehler sein.


Der Plattendreher ist gut, nur hält imho das Phonoboard des Denon da nicht mit. Da solltest Du, sobald das Geld dafür da ist, einen externen Phonopre zwischenschalten. Mit welchem Tonabnehmer ist der Technics denn ausgestattet?


Ab Werk dürfte das das P270C drauf sein, ist die Phonoplatine vom 500er Denon wirklich sooo schlecht das der gar nichts zutraust? Wie kommts?
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2012, 07:41

ist die Phonoplatine vom 500er Denon wirklich sooo schlecht das der gar nichts zutraust? Wie kommts?


Hier in einem Plattenladen steht ein asbach Denon und der aktuelle 500er an den gleichen Lautsprecheren und Plattendrehern nebeneinander.....
ahead25
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 12. Mai 2012, 08:53
Für 150 Euro gibt es gebraucht schon gute Boxen, die früher mal viel mehr gekostet haben. Da dürfte sich schon etwas finden lassen.Da würde ich mich nicht beirren lassen. Das ist wie mit neuen Möbel von Ikea und alten Möbeln vom Flohmarkt, die Preise stehen oftmals in keiner Relation zur Qualität.

Ich kann aus eigener Erfahrung die Quadral Merin MK 2 empfehlen. Die dürftest du unter 100 Euro bei Ebay bekommen, hat einen Spitzenklang und schönes Bassfundament, ist nicht riesig aber kommt sicherlich auch in deinen 16m² Zimmer noch zu recht. Damit kann man locker stundenlang Musik hören und Preis/Leistungsmässig sind die Lautsprecher der Hammer.
Ralf.Klinkowski
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Mai 2012, 11:31
baerchen.aus.hl: Der Plattenspieler ist mit Originalsystem ausgestatttet (also Technics) - er ist kaum benutzt deswegen wurde auch nichts daran gemacht.
Den Tipp mit dem Vorverstärker habe ich auch schon bekommen und schaue jetzt hin und wieder nach dem NAD PP1 /PP2.

Weiterhin schau ich wo sich die Auktion entwickeln wird (was ist realistisch) und wollte auch nächste Woche nochmal zum Mediamarkt und mir zumindest von den Lautsprechern einen Eindruck schaffen (habe am Wochenende die Heco (glaube color oder so NP 200€) gehört und die waren mir ehrlich gesagt (hoffe ich kränke niemanden wenn ich metallisch sage)

m2catter: Vielen Dank auch diese Lautsprecher kommen in die engere Auswahl. (Du scheinst ja sehr begeistert zu sein)

Detektordeibel: Aber die Yamaha sind doch sehr dynamische Lautsprecher (zumindest lese ich das häufig). Das ist eine der wenigen Sachen die ich bis jetzt vergleichen kann (zumindest im groben)?

Vielen Dank ich beteilige mich an diversen Auktionen bei Ebay.
Vorerst möchte ich ja einen Einstieg machen und erstmal hören - wenn das Geld vorhanden ist sind sicher auch einem Umstieg nicht im Wege doch jeder fängt mal KLEIN an.

Vielen Dank bis dahin.
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 12. Mai 2012, 14:33

Den Tipp mit dem Vorverstärker habe ich auch schon bekommen und schaue jetzt hin und wieder nach dem NAD PP1 /PP2


Dann kannst auch den Dynavox TC-750 nehmer, der stört weniger wie der PP2 und den gibts für ca 25€ neu.

Yamaha Lautsprecher "dynamisch"? Und "entspannter" Klang? Würde die eher als "neutral" bezeichnen ohne sonderliche Höhenbetonung aber gute Feinauflösung. Im Direktvergleich merkt man das der Oberbass dezent betont ist aber sind imho insgesamt sehr gut ausgewogen. - Ne Pianocraft 640/840 sollte eigentlich in jedem Mediamarkt rumstehen, kannste ja mal testen. Sind für das Taschengeld imho sehr gute Lautsprecher.

Was für den einen "warmer" Klang ist, das ist bekanntlich für den anderen "Dumpf". - Wenn dir ein betonter Grundtonbereich wichtig ist, dann sind die vielleicht nichts für dich.

Heco Colors kann schon sein das die metallisch klingen. Schau dir vielleicht noch die Metas an, die vorgänger klingen genauso werden derzeit billig abverkauft. - Evtl könnte dir sogar die Victa Serie gefallen. ich find die zwar eher schrottig, aber jeder Jeck is anders. - Muss dir gefallen.
Ralf.Klinkowski
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Mai 2012, 09:03
So habe mich nun ein wenig schlauer gemacht und das Mediamarktsortiment einmal durchgehört.

Gar nicht gefiel mir der dortige Yamaha (nicht der von Pianocraft - beeindruckt hat dieser mich jedoch auch nicht). Weiterhin fand ich den JBL Control 1x (oder irgendwie so) eher unangenehm und den Magnat zu dumpf. (Alles Regallautsprecher). Vor Ort gefiel mir der Victa Heco 201 (in der Klasse Regallautsprecher) am besten. Ich fande ihn sehr sauber klingend und nicht zu aufdringlich.

Was könntet Ihr in dieser Richtung Empfehlen ?

Ich werde vermutlich meine Notlösung auf den Heco Victa legen und in Zukunft aufrüsten.

Viele Grüße
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 18. Mai 2012, 14:27

- Evtl könnte dir sogar die Victa Serie gefallen. ich find die zwar eher schrottig, aber jeder Jeck is anders. - Muss dir gefallen.


Wenn sie dir gefallen spricht doch nichts dagegen. - Vielleicht statt den 200er Victa die 300/301er - also eine Nummer größer für Dancehall etc. wählen. Bringt dann bissel mehr Bass.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherkauf!
klimm am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 12.04.2008  –  9 Beiträge
Lautsprecherkauf
Martin_H am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  66 Beiträge
Einstieg in die Stereowelt
desecrator66 am 12.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  7 Beiträge
Lautsprecherkauf
hifidaniel am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  15 Beiträge
Lautsprecherkauf
matbauer am 28.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  9 Beiträge
Lautsprecherkauf
HighEndTreasure am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  2 Beiträge
Lautsprecherkauf
Krusty10 am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  4 Beiträge
Beratung Lautsprecherkauf
Light.Solution am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  2 Beiträge
brauche Tip für Lautsprecherkauf
Krom4720 am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  9 Beiträge
Lautsprecherkauf 2000-3000?
ElDuderinoo am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  69 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Quadral
  • PSB
  • JBL
  • Bowers&Wilkins
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 79 )
  • Neuestes MitgliedKillerBee🤘&#...
  • Gesamtzahl an Themen1.345.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.039