Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Akai Miniboxen (I-4?) bzw. Pioneer S-HM50 - Schrott oder gutes Budget-Zeug?

+A -A
Autor
Beitrag
bgmnt
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2012, 18:39
Hallo,

jetzt nicht lachen, aber vielleicht hat jemand Informationen zu denen hier: http://www.amazon.de...id=1348503292&sr=8-8

Ich brauche sie nicht für Hifi-Zwecke, sondern suche für eine kleine Anlage fürs Schlafzimmer Lautsprecher vor allem für Sprache (Hörspiele, Themensendungen) und ein bisserl Musik dazwischen.

Alternativ müsste ich eben gebrauchte kleine Boxen suchen, das wäre nur mühsamer...

Dank und Gruß,

bgmnt


[Beitrag von bgmnt am 24. Sep 2012, 18:55 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Sep 2012, 19:36
Du bist hier aber im HiFi-Stereo-Bereich des Forums

Ganz brauchbar in der Größe sind z.B. diese LS:

http://www.klingtgut-studio.de/?p=361

Mit was für einem Verstärker willst Du die LS antreiben?

LG


[Beitrag von V3841 am 24. Sep 2012, 19:37 bearbeitet]
mateo222
Stammgast
#3 erstellt: 24. Sep 2012, 19:45
Ach, dann schon lieber soetwas
http://item.mobilewe...ARCH&nid=49173364403
In 30min läuft es aus ;-)
Ist nur ein Beispiel...
Gibt jede Menge solcher Lautsprecher günstig zu bekommen bei eBay
und die klingen definitiv besser als akai
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Sep 2012, 19:52
Ok, was konstruktives ... obwohl die Dali wirklich gut und ihren Preis wert sind.

Auch sehr viel besser als die Akai:

http://www.ebay.de/i...&hash=item53eecd52ce

http://www.ebay.de/i...&hash=item3f1c973981

LG
bgmnt
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Sep 2012, 22:55
Danke, da ist doch was dabei als Anregung
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Sep 2012, 07:06
Ich hab gestern mal wieder kleine Einsteiger-Lautsprecher getestet und lege Dir die folgenden LS zum Probehören ans Herz:

Denon SC-M39 (Neu-Paarpreis 122,98€ incl. Versandkosten)

http://www.amazon.de...id=1348642002&sr=8-2

Die machen richtig Spaß beim Musikhören. Falls Du mal ein Ohr riskierst, bekommst Du vielleicht mehr Lust auf gute Musik?

LG
bgmnt
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Sep 2012, 17:10

V3841 schrieb:
Ich hab gestern mal wieder kleine Einsteiger-Lautsprecher getestet und lege Dir die folgenden LS zum Probehören ans Herz:

Denon SC-M39 (Neu-Paarpreis 122,98€ incl. Versandkosten)

http://www.amazon.de...id=1348642002&sr=8-2

Die machen richtig Spaß beim Musikhören. Falls Du mal ein Ohr riskierst, bekommst Du vielleicht mehr Lust auf gute Musik?

LG


Danke, sehr freundlich
Ich war allerdings wirklich auf der Suche nach ganz billigen und noch tauglichen Lautsprechern für das abendliche Hörspiel oder die Themensendung im Radio mit Zwischenmusik. Was besseres als Ipod-Quäler quasi. Die Canton X kommen dem nahe, da bin ich mal dran. Die Denon sind trotzdem ein interessanter Tipp, denn ich muss immer mal wieder Freunden gute Kompaktlautsprecher à la Heco Victa 301 empfehlen.

Für gute Musik sorgen in meinem Wohnzimmer Klipsch SF-1 und die üblichen HiFi-Zuspieler

Grüße, bgmnt
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Sep 2012, 21:05

Wohnzimmer Klipsch SF-1


Na ... ob Du dann LS wie die kleinen Denon schätzen kannst ... Ich denke mal das die Dinger von Boston (Konzernschwester) stammen.

Wir haben heute nochmal gestaunt was mit so kleinen Gehäusen und geringem Mitteleinsatz möglich ist.

LG
kadioram
Inventar
#9 erstellt: 26. Sep 2012, 23:06
Hi,

du kannst ja mal HIER reinschauen.
Zwar sind viele Bilder von Carsten wieder verloren gegangen, aber dennoch wirst du viele Anregungen finden.

Ich werde dort demnächst auch ein paar Erfahrungen einbringen.
bgmnt
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Sep 2012, 19:23
Hm... der Carsten steht auf Verstärkerklang, da bin ich ma eher skeptisch. Außerdem brauche ich wirklich Budget-Boxen.

Habe nun die Dynavox AS 301 und Mivoc S 308 für 20 bzw. 30 Euro entdeckt. Es sind Satelliten-LS, aber 2-Wege. Klingt, als würde es für meine Zwecke reichen, Bass ist ja zweitrangig, er darf nur nicht völlig fehlen bei geringen Lautstärken.

Ich muss in jedem Fall unter 50 Euro bleiben (ink. Versand) und länger/breiter als 30cm müssen die LS auch nicht werden...

Was meint ihr?
bgmnt
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Sep 2012, 16:31
beim Elektronik-Discounter hier gab es die Canton Plus GX 3 für 59 Euro statt 100 Euro. Über meinem Budget, habe trotzdem mal reingehört. Klangen nicht zufriedenstellend, sind eben Plastikdinger die man nicht laut drehen sollte. Bass vorhanden, kickt auch etwas bei Hiphop oder kurzen Bässen, aber insgesamt halt dünne. Die Boxen sind für Standalone m.E. nichts über ganz leise Lautstärken, ansonsten sicher taugliche Beschaller oder Surrounder...
bgmnt
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Okt 2012, 19:47
Für's Protokoll und für eventuelle Google-Treffer des Themas: Es sind bei mir die Pioneer S-HM50 geworden. Ungehört gekauft, sollten passen... no risk, no sound.

Und weg.
Icebomber
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Okt 2012, 19:54
Sag nicht, dass du die von Postenbörse hast Ich glaube genau die gibts da jetzt (wahrscheinlich) als B-Ware. Da habe ich mir auch noch gedacht, bräuchte ich irgend was kleines, würde ich sie nehmen. Wie klingen die denn?
bgmnt
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Okt 2012, 09:24
Gibts auf ebay en masse, ich habe Sie per Preisvorschlag für 35 Euro pluss 5 Versand erhalten. Also - klopfaufholz - sie kommen hoffentlich an und so. Daher kann ich erst später etwas zum Klang sagen.

Grüße!
Icebomber
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Okt 2012, 15:18
Bei Postenbörse waren die meine ich 30-32 Euro. So als Küchenradioboxen oder wie in deinem Fall als "Sprachwiedergeber" bestimmt gut geeignet.


[Beitrag von Icebomber am 02. Okt 2012, 15:19 bearbeitet]
bgmnt
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Okt 2012, 22:20
ich sah sie dort für 39,90 plus 5er Versand.

Nun bin ich echt gespannt auf den Klang, sie sind ja schön klein und wirken durch den Namen Pioneer auf mich vertrauenserweckender als Mivoc oder Dynaudio. Ich rechne dem Klang einer Mini-Anlage, der mir gefälliger vorschwebt, als der bassarmer Surround-Lautsprecher.
Icebomber
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Okt 2012, 15:18
Werden wahrscheinlich doppelt so gut klingen, wie die AKAI Teile. Allein schon, weil die aus Plastik sind, heißt nichts gutes.

Der Markenname an sich bedeutet nicht viel. Luxman zum Beispiel hat auch einige schlechte Amps gebaut finde ich. Ich habe einen Luxman im Keller stehen. Hat wenig Power und der Sound ist nicht gerade gut, wogegen mein AKAI schön viel Druck und einen schön griffigen Sound bietet. Aber bei dem Preis kannst du eh nichts falsch machen.
bgmnt
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Okt 2012, 19:04
Ich glaube, ich habe auch nix falsch gemacht

Die Boxen sind da, ich habe kurz reingehört mit dem Smartphone als Quelle und einem Tuner. Das Smartphone ist klanglich ein angenehmer Abspieler mit gutem Klang und ich habe den Vergleich mit ihm an den naja großen Klipsch-LS.

Die Pioneer klingen beim Schnelltest mit Rock/Pop auf einer Kommode (dröhn?) oder auf dem Fußboden erwartungsgemäß: Blechern und breiig im Sound, quäkige Mitten, übermäßiger Bass. Aber das ist mir am Ende erstmal lieber als die doppelt bis dreimal so teure, bassarme Canton Plux GX.3, denn: Drehe ich am Verstärker (Akai AM U11) die Höhen voll auf und den Bass zur Hälfte raus, geht es einigermaßen und bei geringer Lautstärke (wie geplant fürs Schlaf- und Sportzimmer) klingen sie dann wie eine einfache billige Kompaktanlage. Nicht gut, aber auch nicht mörderisch schlecht. Socken in die Basslöcher hat keinen Unterschied gebracht, ich muss die Dinger nochmal frei im Raum auf Ohrhöhe aufstellen.

Fotos folgen noch, schaffe ich heute nicht. Die Verarbeitung ist erstmal okay, die Materialien sind natürlich billig aber es fällt optisch nichts aus dem Rahmen.

Für mich hat sich das preislich erstmal gelohnt und besser als die Plaste-Akai sind sie wohl allemal.

Details folgen noch!


[Beitrag von bgmnt am 05. Okt 2012, 19:05 bearbeitet]
bgmnt
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Okt 2012, 10:38
Ich muss verrückt sein, aber ich werde so schnell keine weitere Technik besprechen, also warum nicht mal eine Photosession zu Billigstboxen. Sämtliche Spuren am Gehäuse waren schon dran (abgesehen vielleicht von den größeren Greifspuren vom Handballen :D). Für den Preis für mich nicht erstaunlich.
Edel is da nix, aber der Gesamteindruck der kleinen Dröhner ist erstaunlich gut. Wiegen tun sie nix, sie sind aber schön klein. Hier gibt es also die einmalige Gelegenheit, eingefärbten Pressspan in Großansicht zu bewundern:

Pioneer S-HM50

_IGP2774

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50

Pioneer S-HM50
bgmnt
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Okt 2012, 10:47
Noch der Nachtrag zum Klang im freien Raum (ich habe sie auf die Klipsch-Standlautsprecher gestellt) im 17-20qm-Zimmer. Auf Einspielen o.ä. verzichten ich mal, ich rechne mir da keine Unterschiede aus. Falls doch, wird nachgetragen.

Ungefähre Ohrhöhe ist Pflicht, dann kommen die Höhen auch an. Diese muss man am Verstärker (Denon PM 510 AE) aber auch ordentlich aufdrehen, den Bass konnte man so ertragen. Sitzt man näher an den Boxen als ich (2m) und stehen diese enger und in der Ecke muss er aber runter.

Was bleibt ist viel Näselei und Blech - die Mitten sind eine ziemliche Katastrophe für Hifi-Maßstäbe. Aber wo es trotzdem passt, ist beat-betonte Pop-Musik und Verwandtes (ich mit welle:erdball - Chaos total getestet), dafür sind sie wohl auch gemacht. Am Tuner für ein bisschen Gedudel sind sie also richtig, dafür habe ich sie auch angeschafft.

Witzig bis traurig war dann die Hörprobe mit der Audio-Test-CD. Nicht, dass ich audiophil veranlagt wäre, aber bei den Hörbeispielen ist einem der Spaß eben vergangen - vor allem bei Klassik.

Den Rest spar ich mir - wer eine Dudel-Box für Radio mit irgendwie Bass für wenig Geld sucht und keine Lust auf ebay-Gebotsschlachten hat kann sich die Pioneer vielleicht antun. Ich behalte sie.

Wenn jemand Tuning-Tipps hat - her damit

[Update]

Nun stehen sie, wo sie hin sollen - auf den Fensterbrettern im Schlafzimmer, Rückwand 4 Zentimeter vom Glas Fensterglas entfernt. Und mit angeschlossenem Tuner klingen sie plötzlich luftig, klar und schön. Das bleibt sogar so, wenn man die Klangregler wieder auf Null stellt. Fiel mir aus Versehen auf, es war kein Probehören. Es gibt nun also folgende Möglichkeiten:

a) Die Psyche pfuscht mal wieder den Sinnen rein
b) es sind Fensterboxen, es stand nur nicht auf der Packung
c) ich habe das beste Tuning durch Zufall gefunden - Bassöffnnung vor Fensterglas
d) es ist eh alles egal.

Ich bin begeistert.


[Beitrag von bgmnt am 06. Okt 2012, 11:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer x-HM50 + Bose Acoustimass 5?
atomschaf am 06.10.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2012  –  15 Beiträge
Denon D-M38 vs Pioneer X-HM50
magicg am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  17 Beiträge
Akai Anlage
RC-Master am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  13 Beiträge
Pioneer PD-S 502 oder 505
Burnet am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  2 Beiträge
auna verstärker schrott?
energy771 am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.12.2012  –  2 Beiträge
Pioneer VSX-D814-s
Datonate am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.01.2005  –  12 Beiträge
Low-Budget Tipps & Co.
p1cco am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  35 Beiträge
Gut und günstik oder einfach Schrott
madmax27 am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  7 Beiträge
AKAI Produkte???
Paddy_M am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 21.02.2004  –  7 Beiträge
Pioneer VSX 527 oder 922 4 Standlautsprecher
cybergoood am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox
  • Heco
  • Canton
  • Conrad
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.275