Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer x-HM50 + Bose Acoustimass 5?

+A -A
Autor
Beitrag
atomschaf
Neuling
#1 erstellt: 06. Okt 2011, 16:01
Hallo miteinander,

ich habe im Markt folgendes Komplettsystem empfholen bekommen:

Pioneer x-HM50 + Bose Acoustimass 5 (das kleine 2.1 System) für 500€ (500€ sind die absolute Schmerzgrenze... )

Das ganze erscheint mir als echt gutes Angebot...

Auf die Frage wie es denn mit einer Pianocraft aussähe meinte der Verkäufer, dass diese eher auf den Ipod abgestimmt sei und auch klanglich keine so gute Qualität habe wie andere Systeme die von einem Hersteller sind der nur z.b Boxen herstelle. Stimmt das so?

Jetzt wüsste ich nur gerne ob das ganze ein wirklich gutes Angebot ist oder ob es da vielleicht bessere Alternativen gibt.


Schon mal im Vorraus Danke für jeden Tipp.


Grüße

atomschaf
plonika
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Okt 2011, 18:10
Dreck jede Pianocraft klingt 100mal besser als so ein Bose dreck System.

Schau mal hier vielleicht ist das noch was dazu noch ein Verstärker.

KLICK

LG
MasterPi_84
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2011, 20:33
Junge, lass dir bitte nicht so einen Schrott andrehen!
Hör dir lieber mal ein PianoCraft an. Macht im ersten Moment zwar weniger Zisch Bumm aber ist klanglich eine andere Liga!

Wenn du ein eingeschränktes Budget hat, dann kommen sicher auch Gebrauchte Verstärker und neue Auslaufmodelle in Frage.

Zum Beispiel die Stand-LS aus dem Vorpost mit einem Stereo-Amp.

Ich könnte in ein paar Tagen einen Kenwood KA 4520 abgeben.
Der ist wenig gelaufen, sieht aus wie neu, 2x100W und bei Bedarf gäbe es noch einen CD-Player und/oder Tuner dazu.
(Bei interesse, oder falls du Bilder möchtest => PM!)


Oder, falls du keinen Platz für Stand-LS hast könnte ich noch die Heco Metas 300 empfehlen, das Paar für 200€ + Amp.
Bist deutlich günstiger dran und machst die Bose "Anlage" vom Sound her LOCKER platt!
gammelohr
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2011, 22:58
Ich kann mich da nur anschließen.... Bose hat ausser einer guten Marketingabteilung nix zu bieten.

Gut, es kommen Geräusche aus deren Produkte aber auch nicht mehr.
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2011, 06:06

Stimmt das so?

Das ist Blödsinn. Der Verkäufer will Dir lediglich (margebedingt?) den von ihm präferierten Krempel verkaufen.
Die Pianocraft-Lösungen von Yamaha bieten in ihrer Preisklasse schon sehr viel. Für 500 € kann man aber auch bereits zu einer "richtigen" Komponentenanlage aus Amp+CDP+LS greifen, wenn man etwas sucht. Nur ein Beispiel:
http://www.hifi-regl...355-100000897-si.php
http://www.hifi-regl...155-100000895-si.php
http://www.hifi-regl...100003645-cognac.php

170 + 190 + 130 = 490 € (spätere Upgrade-Option inklusive ;))

Alternativ erst einmal zu Gebraucht-LS greifen (50-100 €) und für diese klangentscheidende Komponenten der Kette noch etwas sparen.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 07. Okt 2011, 06:07 bearbeitet]
atomschaf
Neuling
#6 erstellt: 07. Okt 2011, 11:24
Hey erstma danke, dass ihr mich vor diesem Fehlkauf bewahrt habt

platz für stand ls hätte ich aber bräuchte ich in Verbindung mit den Vorgeschlagenen Ls noch einen Subwoofer oder haben die schon einen akzeptablen Bass?? Komme ich dann in Verbindung mit Cd-player + (Verstärker) auf max. 500€? Wenn ja wäre es dann sinnvoll den Subwoofer erst später dazu zu kaufen?

@Hüb sollte man dann nicht mehr in einen Ls investieren??
gibt es im 50-100€ segment selbst im Gebrauchtbereich überhaupt etwas mit einem "annnehmbaren" Ton?

Ich post hier einfach mal noch ein paar daten dazu die helfen könnten:

- max budget 500€
- 16qm großes Zimmer mit abgeschrägter Dachfläche
- Stand ls passen rein
- höre hauptsächlich House, techno aber auch Rock
- Anlage sollte einen annehmbaren bass haben
- sollte cd-laufwerk, Usb-anschluss, "Pc-anschluss", (Subwoofer-ausgang?) besitzen
- muss nicht übermäsig laut sein

Grüße

atomschaf
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 07. Okt 2011, 12:24

atomschaf schrieb:
@Hüb sollte man dann nicht mehr in einen Ls investieren??

Wenn man kann sicher, ja.

atomschaf schrieb:
gibt es im 50-100€ segment selbst im Gebrauchtbereich überhaupt etwas mit einem "annnehmbaren" Ton?

Ja, unbedingt. Vieles dürfte teurere neue Boxen deutlich schlagen.
Hier ist (war) z. B. ein solcher Budget-Tipp:
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=5419
Vermutlich schlägt er die von mir verlinkten Hecos recht locker.

Den Kauf eines Subs solltest Du grundsätzlich verschieben.


[Beitrag von Hüb' am 07. Okt 2011, 12:26 bearbeitet]
atomschaf
Neuling
#8 erstellt: 09. Okt 2011, 19:23
Sry da ich erst so spät wieder antworte...war übers wochenende weg


ich hab jetzt gemeint das man bei der aufteilung des budget mehr in den ls investiert...sinvoll??

der verlinkte thread ist leider gelöscht hab des wegen leider nicht gesehen was du gemeint hast. Könntest du vielleicht noch ein Beispiel reinstellen ?

ab wann und mit welchem budget wäre der kauf eines subs dann sinnvoll??
gammelohr
Inventar
#9 erstellt: 09. Okt 2011, 19:30
Meiner Meinung nach ist ein Sub erst sinnvoll wenn die Lautsprecher trotz guter Aufstellung der LS einfach zu wenig Bass liefern.


[Beitrag von gammelohr am 09. Okt 2011, 19:31 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#10 erstellt: 10. Okt 2011, 06:05
Hier der Link zum (geschlossenen) Angebotsthread, der verschoben wurde:
http://www.hifi-foru...m_id=39&thread=15813
atomschaf
Neuling
#11 erstellt: 12. Okt 2011, 14:54
ok danke


und allgemein sind in diesem budget im Bereich Lautsprecher/kompaktls für so kleine Räume auch mit guter preis/leistung Heco besonders (ohne Bedenken)zu empfehlen oder???

denke mit meinem Budget wäre es am besten gebrauchte ls oder Auslaufmodelle zu kaufen...

plonika schrieb:
Dreck jede Pianocraft klingt 100mal besser als so ein Bose dreck System.

Schau mal hier vielleicht ist das noch was dazu noch ein Verstärker.

KLICK

LG




und im Bezug darauf: soweit ich das rausgefunden habe sind die nicht wirklich für einen 16qm raum mit abgeschrägter Decke geeignet

Sind Standls überhaupt für so kleine Räume geeignet?


Gruß
atomschaf
MasterPi_84
Inventar
#12 erstellt: 13. Okt 2011, 20:37
Hi!

Du hast eben bei Stand LS - auf Grund des Tiefgangs - eine höhere Chance Raummoden anzuregen. Außerdem könnte der Bass wegen des kleinen Raumes und der daraus resultierenden wandnahen Aufstellung schnell zu dick werden, was einen sehr konturlosen und schwammigen Bass zur Folge hätte.
oledefence
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Dez 2012, 12:01
Gibt es auch positive Erfahrungen mit der o.g. Kombi? Jemand, der das System schon länger in Betrieb hat?

Ich sehe ein, dass Bose streitbar ist. Aber neben dem tollen Design, der langen Haltbarkeit und dem geringen Platzbedarf muss es doch auch klanglich gewisse Qualitäten geben (auch wenn diese ggf. gegenüber preislich vergelichbaren Alternativsystemen abfallen).

Also- wie sieht´s mit dem Klang aus?
Ingo_H.
Inventar
#14 erstellt: 19. Dez 2012, 17:11

plonika schrieb:
Dreck jede Pianocraft klingt 100mal besser als so ein Bose dreck System.

Schau mal hier vielleicht ist das noch was dazu noch ein Verstärker.

KLICK

LG


Also jede Pianocraft mit Sicherheit nicht. Vielleicht aber ab der 550er aufwärts.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#15 erstellt: 19. Dez 2012, 22:34

Ingo_H. schrieb:
Also jede Pianocraft mit Sicherheit nicht. Vielleicht aber ab der 550er aufwärts. ;)

Wobei die Pianocraft 640/840/940 eigentlich auch über die vergleichsweise guten Lautsprecher und den (in der Preisklasse) konkurrenzlosen Verstärkerteil punkten können. Was die Anschlüsse und die USB-Navigation betrifft sieht es da im Vergleich zum Wettbewerb ziemlich düster aus. Ich würde da aktuell unbedingt auch einen Blick auf die Kenwood K-731 werfen, die mir hinsichtlich der Ausstattung deutlich ausgewogener erscheint.

EDIT: Zitat gefixt.


[Beitrag von Hüb' am 20. Dez 2012, 07:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bose Acoustimass 5 (max. 350 Euro, gebraucht?)
Oc3an am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  18 Beiträge
Alternative Bose Acoustimass 5
ossa83 am 18.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  23 Beiträge
Bose Acoustimass
couchcoach79 am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  9 Beiträge
Denon D-M38 vs Pioneer X-HM50
magicg am 11.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.05.2011  –  17 Beiträge
Bose Lifestyle 5 oder Acoustimass 5
Blademaster am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  3 Beiträge
Suche Verstärker für Bose Acoustimass 5
Franken78 am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  9 Beiträge
welchen verstärker für acoustimass 5 von bose
oschmo am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  8 Beiträge
Bose Acoustimass 5: Serie II oder III?
mbreitschaft am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  10 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Serie 2 bzw. 3
ratzec am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  10 Beiträge
Anlage für Bose Acoustimass 5 series 1
*Siebi* am 26.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Heco
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedherman-toothrot
  • Gesamtzahl an Themen1.346.135
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.250