Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative Bose Acoustimass 5

+A -A
Autor
Beitrag
ossa83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jan 2007, 17:54
Hi leute!

ICH habe vor den Sound meiner Anlage etwas zu tunen (Yamaha CRX E-400), bin aber beim Budget leider begrentzt. Eigentlich ist der Sound ganz okay, aber bei längerem hören kommt der Wunsch nach etwas mehr.
Am meisten fehlt es mir an Bass, daher wollte ich mir einen Sub zulegen. Da ich aber schon dabei bin würde ich gerne auch die org. speaker gegen bessere austauschen.
Nun kam praxishalber das Bose system zum vorschlag, da ich aber in unzäligen Forums nur schlechtes darüber gelesen habe, wurde ich mir den Kauf sparen und das Geld lieber in etwas sinnvolleres investieren.

Daher meine bitte an euch:
Gibt es in der preisklasse(400-600€)oder Billiger vernünftige systeme änlich dem von Bose oder eventl. gute kombis von sub - regalboxen? Ich dachte da an die Mission M60i (welcher sub passt am geeignetsten dazu)?
Meiner stillrichtung würde am ehesten Rock zutreffen, höre von den neueren Sachen meistens indie; von den alten mag ich Joy Division, Pink Floyd, Santana; höre ab und zu Jazz und Blues.
Ich möchte nochmals betohnen das sich vom Verstärker (2 x 60W) und vom Preis her begrenzt bin.

Danke für eure Hilfe.


[Beitrag von ossa83 am 18. Jan 2007, 18:00 bearbeitet]
highfly
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2007, 20:03
Hi

Also erstmal muss ich sagen, dass dich dein Verstärker kaum begrenzt: Die Yamaha Pianocrafts sind schon sehr fein

Was hast du jetzt für LS dran? Falls es die orig. Yamahas sind, wirst du dich mit einem Subwoofer/Satellitensystem à la Bose erheblich verschlechtern, da diese prinzipbedingt für Musikgenuss ungeeignet sind (viel zu kleine Satelliten ohne tiefen Mittelton / Grundtonschwäche, zu hoch spielende, dadurch ortbare Subwoofer, allgemein blecherner Klang etc.)

Falls es wirklich so mickrig sein soll, könnte ich höchstens noch ein selbst zusammengestelltes Set aus zwei kleinen Canton XS.2 und einem guten aktiven Subwoofer empfehlen.

Ansonsten git: Für Musik unbedingt mindestens gute Regal-/Kompakt-LS (z.B. Nuber NuBox 311, Kef iQ1) verwenden (können evtl. sogar im Bass bereits ausreichen, ansonsten mit einem guten Aktiv-Sub kombinieren)!

Gruss
highfly
Towny
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2007, 20:31
kann mich meinem Vorredner nur anschliessen..

hier noch ein bißchen Lektüre über das gleiche Thema..

Bose A5 1

Bose A5 2

Bose A5 3
ossa83
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Jan 2007, 10:48
Danke für eure schnelle Hilfe.
Die Kef scheinen so in meine Vorstellung zu passen - welchen subwoofer würdet ihr dazu emphelen evtl. erfahrungsberichte?
Was haltet ihr von Wharfedale?
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 19. Jan 2007, 11:04
Also ich würde zu einem Nubert subwoofer tendieren,
aber auch Canton ist nicht schlecht!
Zu den Lautprechern würde ich ebenfalls Nubert
vorziehen, sie sind bei Rock Musik etwas besser als Kef!
Wenn du`s etwas härter magst schau mal nach Triangle !
Auf der Hompage von Nubert findest du sogar öfter mal Schnäppchen!

http://www.nubert.de/

Vieleicht is ja was dabei!!

Gruß
ossa83
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Jan 2007, 11:13
Weiss nicht? Ich würde zu Kef tendieren.
Oder Wharefdale, die sollen ja ganz gut mit Yamaha harmonieren. Ich dachte da an die Diamond Serie.
Towny
Inventar
#7 erstellt: 19. Jan 2007, 11:19
egal für was du dich entscheidest... alles ist besser als Bose

Nubert, KEF (Q-Serie) und Wharfedale (Diamond-Serie) sind alles ordentliche Lautsprecher

als preisgünstigen Sub wird immer wieder der Klipsch RW-8 genannt, kann dir aber nichts dazu sagen, da ich ihn noch nicht gehört habe


[Beitrag von Towny am 19. Jan 2007, 11:20 bearbeitet]
ossa83
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Jan 2007, 11:24
Dank erstmals. Bin für weitere vorschläge offen.
Speziell subwoofer. Wenn ihr da noch welche Geheimtipps hättet wäre ich sehr dankbar.
DER-Optimist
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Jan 2007, 11:30
Hi!

Habe ich dich richtig verstanden, dass du ein Stereo System bevorzugst?
Wenn ja: Die Monitor Audio S1 (falls du sie noch findest) oder haben einen wunderschönen Klang! Auch vom Bass her können sie (für Kompaktboxen) überzeugen. Der Preis für die schönen Geräte dürfte inzwischen weit unter 500€ liegen (ich vermute um die 350-400€) weil sie nicht mehr aktuell sind. Deren Nachfolger die RS1 sollen noch besser sein (habe ich noch nicht gehört) hier ein Link zur RS1: http://monitoraudio.de/products/silver/rs_series/rs1.htm

Ich selbst habe die S1 an einem Marantz Receiver SR4320 mit passendem Playder CDPlayer CD5400

Leider habe ich zu deinen Acoustimass5 nichtmal auf der Bose Seite die "Technischen Daten" gefunden, kann also nicht wirklich den Bass vergleichen.

Der einzige Nachteil bei den S1 bzw. RS1 ist der, dass du höchstwahrscheinlich einen neuen Verstärker brauchst, da sie mit den stärkeren einfach besseren Klang liefern (das habe ich bei "meinem" Hifi-Händler sehr gut austesten können und er hat mir dann den Marantz empfohlen, der preislich, als auch vom Klan das beste Klang/Preisverhältnis aufweist.

An deiner Stelle würde ich nachfragen, ob du dein Bosesystem mal mitnehmen kannst (mit Verstärker) um bei deinem Hifi-Händler zu vergleichen.
(Marantz empfiehlt eine Verstärkerleistung von 25-100 Watt RMS, du KANNST den Verstärker also schon benutzen, nur WAHRSCHEINLICH -musst du dann selbst hören- mit leichten Abstrichen beim Klang)

MfG
Optimist
ossa83
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jan 2007, 11:39
Also ich selber habe die originalen Yamaha LS. Die Anlage geffält mir eigentlich ganz gut momentan, ich möchte nur gerne den Sound verbessern sprich um einen Subwoofer erweitern.
Da ich aber schon einen sub kaufe würde ich gerne auch die orig. LS austauschen.
Bose kam wegen des systems in anbetracht, da ich aber nur schlechtes gehört habe, sind sie schon aus meiner Liste gestrichen.
Ich möchte eigentlich nur guten Sound fur einen moderaten Preis. Die Anlage bleibt erhalten.
Nur die Lautsprecher werden gewechselt.
Gelscht
Gelöscht
#11 erstellt: 19. Jan 2007, 11:49

Towny schrieb:

als preisgünstigen Sub wird immer wieder der Klipsch RW-8 genannt, kann dir aber nichts dazu sagen, da ich ihn noch nicht gehört habe :)


Der klipsch spielt bei geringen lautstärker einen sauberen und konntrolierten Bass!
Leider hört man bei höheren Lautstärken das Bassreflex
Husten, was mich etwas stört!
Soviel zu meiner erfahrung!
ossa83
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 19. Jan 2007, 12:52
Ich denke der Klipsch wird für meine Bedürfnisse ausreichen. Auc preislich stimmt er. Was rate ihr mir?
Mit welchen Lautsprechern harmoniert er besser:
Kef iQ1 oder Wharefdale diamond 9.2?
highfly
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jan 2007, 13:07
Hi

Ich habe die Wharfdale Diamond-Serie als recht dumpf und mulmig in Erinnerung. Persönlich würde ich zwischen dieser Auswahl klar zur Kef iQ1 greifen (die meiner Meinung auch noch optisch hübscher ist...). Aber wie gesagt, es ist meine persönliche Meinung, evtl. gefällt dir eine dumpfere Abstimmung besser.

Ausserdem möchte ich doch noch mal meinen absoluten Favoriten dieser Grössen- und Preisklasse ins Rennen schicken: Nubert NuBox 311.

Gruss
highfly
ossa83
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Jan 2007, 13:40
Ich persönlich kenne sie nicht. Habe aber in mehreren magazin darüber nur gutes gehört (WHAT HiFi, Hi-Fi Choice). Persönlich würde ich aber auch zu Kef tendieren.
Danke für deine Meinung.
horstilein
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jan 2007, 13:53
Ich kenne die Diamonds, Highfly's Beschreibung stimmt, mir persönlich haben die ganz gut gefallen. Die Nuberts würde ich aber auch eher empfehlen. Aaaaber: Bitte vergiss diese gesamte Hifi Presse ganz schnell, die taugen nicht mal als grobe Entscheidungshilfe, nirgendwo anders wird soviel Blödsinn rumgesülzt.
insoman
Stammgast
#16 erstellt: 19. Jan 2007, 13:58
Servus,


ich würde Dir zur Nubert Nubox 381 raten.


da kannst Du den Sub immer noch nachrüsten, hörs Dir erstmal an, ich denke Du wirst so recht zufrieden sein
DER-Optimist
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 19. Jan 2007, 15:33
Hi!

Nochmal ich

Ich würde dir nicht zu einem Subwoofer raten - Erklärung:

Ein guter Subwoofer -der auch gut klingt im Stereo Bereich- kostet zwischen 600-1000€, wenn du solche Lautsprecher wie die S1/RS1 von Monitor Audio hast. Die anderen Subwoofer sind
a) zu langsam (kommen zu spät und hören zu spät auf zu spielen)
b) blubbern zu sehr (geben keinen guten Ton wieder, sondern ein Spektrum, sodass man nur einen unbestimmten Bass hat. Du merkst das sehr deutlich an Jazz oder Blues Stücken, bei denen Bassläufe vom Kontrabass oder E-Bass gespielt werden)

Im Gegensatz zum Subwoofer können gute Kompaktboxen die Bässe bis zu einer gewissen Frequenz wiedergeben (die RS1 bis zu 44Hz bei +/-3dB) was einfach besser (natürlicher) klingt, als wenn dir ein Subwoofer "zwischenreingrummelt".

Du solltest dir das unbedingt genau überlegen bzw. anhören. Es wäre echt schade, wenn du dir einen Sub. bestellst, der dann hinterher nicht wirklich passt.
Vor allem: JEDER hört ein bisschen, teilweise STARK unterschiedlich! Du kannst dich also auf die Meinungen der Forenuser stützen, wenn du Probehören willst, indem du dem Händler die Liste mit den potentiellen Subs zum Anhören gibst. Aber auf keinen Fall kannst du sagen: "Das gefällt mir, weils User ABC gefällt."

MfG
Optimist
horstilein
Stammgast
#18 erstellt: 19. Jan 2007, 15:55
Grundsätzlich mag ich Subwoofer auch nicht so gerne, aber so wie du es darstellst finde ich es doch ein wenig überspitzt.
Meine Bedenken wegen der Opus L hab ich ja schon geäußert, aber das kann schon passen. Die Effekte des Subwoofers, so wie du es hier äußerst, sind meißt auf Raummoden und falsche Aufstellung zurückzuführen und sind mit ein bischen Kistenschieberei ganz gut in den Griff zu kriegen.


Übrigens, die 43 Herz f3 von den Rs1, die sind ja wohl ein Witz, oder? 90db Wirkungsgrad und so ein Tiefgang, da brauchts aber schon eine ausgewachsene Standbox für. Haben die sich verschrieben?
ossa83
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Jan 2007, 16:18
Also würded ihr mir vom subwoofer abraten und das Geld lieber in bessere Boxen investieren.
Ich dachte das es mit subwoofer besser klingen würde - mein Anlage ist in einem Dachgeschosszimmer und die decke ist aus Holz, daher dachte ich das es mit subwoofer besser klilngen würde.
Ach ja, un Zukunft möchte ich mir auch einen Plattenspieler anschaffen - was wäre dafür besser, mit oder ohne subwoofer?

Gruß ossa83
horstilein
Stammgast
#20 erstellt: 19. Jan 2007, 16:24
Ach du meine... Da hab ich den Thread verwechselt. Vergiss was ich über Opus l gesagt habe

prinzipiell: für Musik würde ich auch eher in ein paar Standboxen investieren. Wie groß ist dein Raum eigentlich?
Bliebe da jetzt mehr für die LS übrig wenn du auf einen Sub verzichtest?
ossa83
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Jan 2007, 17:03
Eigentlich nicht. Wen der sub etfällt spar ich mir das Geld lieber. Der Raum ist so um die 20qm.
Keynoll
Stammgast
#22 erstellt: 19. Jan 2007, 18:46
Hi, ich verwende in 27 qm die Nubert 380 und bin hochzufrieden. Einen Subwoofer brauche ich gar nicht.
Ich weiss jetzt aber nicht, ob der Yamaha-Verstärker dafür geeignet ist.

Die 310er habe ich mal probegehört und sie sind tatsächlich besser, als deine Yamaha-LS.
ossa83
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jan 2007, 01:08
Danke für eure Hilfe. Habt mir etwas weiter geholfen.

Gruß ossa83
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Alternative zu Bose Acoustimass 5
allsoundcloud am 02.10.2016  –  Letzte Antwort am 04.10.2016  –  5 Beiträge
Bose Acoustimass
couchcoach79 am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  9 Beiträge
Alternative zu Bos ACOUSTIMASS 10
spacefront am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 30.05.2008  –  22 Beiträge
Bose Lifestyle 5 oder Acoustimass 5
Blademaster am 26.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  3 Beiträge
Alternative zu Bose Acoustimass 15 III
chupachupa am 03.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  13 Beiträge
Suche Verstärker für Bose Acoustimass 5
Franken78 am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  9 Beiträge
welchen verstärker für acoustimass 5 von bose
oschmo am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  8 Beiträge
Bose Acoustimass 5 (max. 350 Euro, gebraucht?)
Oc3an am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  18 Beiträge
Bose Acoustimass 5: Serie II oder III?
mbreitschaft am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  10 Beiträge
Bose Acoustimass 5 Serie 2 bzw. 3
ratzec am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Klipsch
  • Wharfedale
  • KEF
  • Marantz
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 96 )
  • Neuestes MitgliedNibbz
  • Gesamtzahl an Themen1.345.295
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.713