Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktivlautsprecher - Auswahl/Probehoehren

+A -A
Autor
Beitrag
TheBigW
Stammgast
#1 erstellt: 26. Sep 2012, 18:11
Nach meinem fuer mich sehr Aufschlussreichen Test hinsichtlich Raumakkustik ( Mein Equipment in verschiedenen Raeumen)kam nun die Erkenntnis das die Zeit der theoretischen Recherche langsam vorbei ist und ausserdem das Hoehren beim Haendler nicht so viel bringt.
Demzufolge wollte ich bald mal anfangen mir einige Sachen nach Hause zu ordern und ausfuehrlich Probe zu Hoehren.
Es soll auf alle Faelle was aktives werden und Vollfrequenzlautsprecher, was fuer mich heisst 35Hz - 3db sollten schon drinn sein. Schon getestet - mein Raum sollte es hergeben. Meine frage ist, ob Ihr einen Haendler empfehlen koennt der sowas mitmacht - sprich hoehren, zurueck schicken - naechstes Paar (ich hatte bisher Thomann im Auge ). Mein Budget 2500 Euro Paarpreis++ falls es wirklich einen Quantensprung bringt auch mehr

Meine bisher Anvisierten Kandidaten (Rangliste):

KSDigital C88 (schon im Laden gehoehrt)
Abacus APC 24 C (10 Tage Testpaket fuer 100 Euro )
Geithain MO2 (welche anderen Geithains??? MEG schickt wohl auch zur Probe nach Hause)
KH O 300
KH 120 + Sub
KSDigital Tiny + Sub

bin fuer jeden Tip oder Shop, der mir erlaubt ein bisschen rumzuprobieren dankbar. Oder gibt es den Ueberflieger LS, auf den es sich lohnt laenger zu sparen? -> Wollte das eher vermeiden und lieber mehr fuer Musik LP/CD uebrig haben... (nachdem ich mit KEF Q1 + Nubert AW441 mal den Raum ausgetestet habe habe ich mich schon fast gefragt ob ich nicht eher weniger investieren sollte....)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Sep 2012, 19:03
Hallo,

KS digital macht das ja auch,
eine ADM 30 ist doch fast im Budget.

Wo kommst du denn her,
wenn du aus meiner Nähe wärst könntest du mal ne backes&Mueller BM 2s anhören,
die liegt natürlich auch gebraucht noch ein gutes Stück drüber,
aber vllt interessiert es ja doch,


Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 27. Sep 2012, 19:42

TheBigW schrieb:

Abacus APC 24 C (10 Tage Testpaket fuer 100 Euro )


Interessant, der Gesetzgeber schreibt 14 Tage Rückgaberecht vor, Thomann gewährt sogar ganze 30 Tage!
Bei Abacus kostet das testen 100€, die zwar beim Kauf angerechnet werden, ansonsten aber wohl weg sind.
Wie sieht es eigentlich mit der Rücksendung bei Abacus aus, kostet das vielleicht auch extra?
Der Gesetzgeber sagt nein dazu, bei Thomann ist üblicherweise sogar die Hin und Rücksendung kostenlos!

Trotzdem bietet Abacus ein interessantes Lsp. und Verstärker Konzept an, wenn man mal die Geschäftsbedingungen außen vor lässt!

Echte 35Hz ohne Subwoofer und dann noch als Kompaktbox sind sicher nicht leicht zu finden.
Was die Katalogangaben der Frequenzgänge betrifft, die würde ich mit Vorsicht genießen!
Zu mal nicht nur der Raum, sondern auch die Aufstellung und der Hörplatz noch eine Rolle spielt.

Weitere Hörtipps:

http://www.thomann.de/de/rcf_mytho_8.htm
http://www.thomann.de/de/jbl_lsr_4328pak.htm
http://www.thomann.de/de/genelec_8050amm_b_stock.htm
http://www.thomann.de/de/eve_audio_sc208.htm
http://www.thomann.de/de/ks_digital_adm_30_b_stock_2.htm

Saludos
Glenn
Dommes
Inventar
#4 erstellt: 27. Sep 2012, 19:49

Wie sieht es eigentlich mit der Rücksendung bei Abacus aus, kostet das vielleicht auch extra?


Nein- die verplompte Box wird nach 10 Tagen abgeholt!

Du hast übrigens 1 Jahr Zeit - solltest Du Dich innerhalb eines Jahres dafür entscheiden, bekommst Du die 100.- Euro angerechnet!

Ich finde das sehr fair.....


Trotzdem bietet Abacus ein interessantes Lsp. und Verstärker Konzept an, wenn man mal die Geschäftsbedingungen außen vor lässt!




[Beitrag von Dommes am 27. Sep 2012, 19:50 bearbeitet]
Hosky
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2012, 20:33
Adam Tensor Epsilon, Abverkauf wg Modellwechsel, bei Hoerzone 2400 €.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Sep 2012, 06:01
Moin

@Dommes

Was treibt Dir an meiner Aussage die Fragezeichen auf die Stirn?

Der Gesetzgeber hat die Internetbestellung und dazu zähle ich auch Abacus, klar geregelt!
Diese werden aber von Abacus mMn klar unterlaufen und das finde ich alles andere als fair.
Da sind 10 anstatt 14 Tage und 100€ für die Lieferung innerhalb Deutschlands sind ebenfalls heftig.
Die Rücksendung ist laut Gesetzgeber kostenfrei, aber die hat Abacus schön in den 100€ versteckt.
Überhaupt dürften die Kosten für die Versendung deutlich unter 100€ kosten, für was ist also der Rest?

Mich sprechen die Bedingungen und Kosten bei Abacus jedenfalls nicht an, das können andere besser!
Aber ob es dem TE die 100€ Wert sind, das kann nur er entscheiden, aber die Alternativen sind vielfältig.
Die Lsp. und vor allem die Elektronik finde ich aber trotzdem interessant, wenn da nur nicht die .....

Saludos
Glenn
Hosky
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2012, 07:05
Glenn,

die gesetzlichen Bedingungen gelten auch für Abacus und werden auch nicht unterlaufen. Wenn Du bei Abacus bestellst, gilt das Fernabsatzgesetz und basta - ausser für Sonderanfertigungen wie spezielle Furniere, und das ist in Einklang mit dem Fernabsatzgesetz.

Trotzdem bietet Abacus Testpakete an, deren Preis bei Kauf verrechnet wird. Der Grund ist sicher zum Einen, dass sie das Risiko vermindern wollen, welches für einen Familienbetrieb wie Abacus eben relativ gesehen höher ist als für einen Thomann. Ausserdem ist mit dem Testpaket ja auch Abholung etc voll organisiert, es steht also ein Service dahinter - zumal beim Umstieg auf Aktivlautsprecher ja immer das Problem des of nicht vorhandenen Vorverstärkers steht (sinnvolle Pre-Outs fallen ja bei vielen Vorllverstärkern dem Rotstift zum Opfer, oft wird lediglich für die Subwoofer Manie ein LFE angeboten), der in den Testpaketen inkludiert ist.

Das Ganze hat also mit Aushebeln des Fernabsatzgesetzes nichts zu tun. Wer die Herren Sonder sen und jun einmal kennengelernt hat, wird ihnen so etwas nicht unterstellen. In Prinzip ist das ein Appell an potentielle Kunden, Leistungen wie organisiertes Probehören auch zu bezahlen - im gegebenen Leistungsumfang mit Orgainsation + Vorverstärker ein durchaus faires Angebot, wie ich finde. Der überwiegende Teil des Zielpublikums wird das wohl auch so empfinden, Abacus spricht mit Ihrem Angebot ja nicht die Geiz ist geil Blödmarkt Kunden an.

Wo ich Dir uneingeschränkt zustimme, ist dass die Produkte hochinteressant sind. Ich hatte die Gelegenheit, einige LS zu hören und preizbezogen hat mich jeder einzelne überzeugt. Schon mal gehört?
Dommes
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2012, 09:05
Hi Glenn,


Mich sprechen die Bedingungen und Kosten bei Abacus jedenfalls nicht an, das können andere besser!


Wer kann das besser und warum?


Überhaupt dürften die Kosten für die Versendung deutlich unter 100€ kosten, für was ist also der Rest?


Ich z.B. hatte die Abacus A-Box 5 zusammen mit dem Vorverstärker Prepino als Testpaket. Dafür nimmt Abacus 50.- Euro die beim Kauf von Abacus-Lautsprechern innerhalb eines Jahres angerechnet werden.

Es kommt eine Große Plastik-Box mit

2 Aktiv-LS A-Box 5
1 Prepino Vorverstärker
1 Linetreiber
1 Linetreiber Phono
Fernbedienung und viel Gekabels
Neue Plomben für den Abtransport nach ca. 10 Tagen

Für mich war es die 50.- Euro locker Wert dieses Equipment in meinen
4 Wänden zu testen!
Da ohnehin ernstes Kaufinteresse bestand kam mir das mehr als entgegen!
Die Abacus stehen nun endlich hier (konnte gar nicht schnell genug gehen ) und sag mal ehrlich 25 fürs bringen und 25 fürs abholen die dann später noch vom Kaufpreis abgezogen werden!

Die APC 24 kommt in 2 Riesen Kisten, meinst Du das kostet Abacus nichts?
versuchstier
Inventar
#9 erstellt: 28. Sep 2012, 09:46
Hallo Dommes,

dem kann ich nur zustimmen!

@Glenn, Ich habe bisher noch keinen gefunden, der das besser kann

Für mich war es die bisher beste Entscheidung, ein Testpaket der Firma Abacus zu bestellen.
Ich konnte die Boxen ganz in Ruhe zuhause unter meinen eigenen Abhörbedingungen testen und vergleichen. Das ist 1000 mal besser als irgendwo in einem HiFi Studio oder gar im Blödmarkt vergleichen zu wollen...

Ich fand den Service (ausgiebige telefonische Beratung) und den Lieferumfang des Testpaket sehr gut. Das wären mir die 100 € auch wert gewesen, wenn ich die Abacusse nicht gekauft hätte

Für mich gab es nach dem Testpaket allerdings keinen Zweifel mehr.
Die Canton Reference 5.2 DC (doppelter NP) wurden verkauft und die Abacus APC24-23C bestellt.
Der Aufpreis für mein Wunschfurnier in Ahon Echtholz war mit 100 € auch mehr als fair

Seit dem genieße ich es, Musik zu hören

Gruß versuchstier
TheBigW
Stammgast
#10 erstellt: 28. Sep 2012, 15:03
Erstmal Danke fuer Eure Antworten,

ich habe gerade mit MEG telefoniert und mit Abacus. Ich werde wohl zunaechst die MEG mal nach Hause kommen lassen. Ich finde die 100 Euro bei Abacus sehr fair fuer das was geboten wird, aber ohne MEG gehoert zu habne werde ich sowieso nichts kaufen -> deshalb MEG zu erst.
Alles in allem zwei sehr angenehme Telefonate mit super Beratung ohne jegliche Form von sonstiger in Hifilaeden ueblicher "Ueberzeugungsarbeit".

@Weimaraner: Ich komme aus der Naehe von Erlangen/Forchheim. Die ADM 30 hatte ich bei Thomann mal in der LS Wand gehoehrt. Sicher suboptimal.... Der Bass war sehr beeindruckend. Die Hoehen auch super - die Mitten fuer meinen Geschmack eventuell etwas zurueckhaltend (sofern man das nach ein paar Minuten Hoehren beurteilen kann). Deshalb hab ich damals recht schnell weiter geschaltet und bin dann dort bei der C88 haengen geblieben...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Sep 2012, 15:54
Hallo,

ja, im Vergleich zur C88 sind die Mitten etwas zurückhaltend bei der ADM 30.

Vllt kommst du ja mal nach Frankfurt zu "Hoergenuss",
da könntest du dir die Mark&Daniel Maximus Monitor anhören,

http://www.mark-daniel.com/index.asp?ProID=66&table=pr

vllt versendet er ja nach einem Telefonat auch,
das weiss ich allerdings nicht.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Sep 2012, 17:49
Ich habe nur Einwände gehabt, weil das Angebot als Non Plus Ultra dargestellt worden ist und das ist es de Facto nicht!
Nur mal so als Beispiel, für 150€ bekomme ich eine ganze Europalette per Spedition geliefert und zwar nach Spanien.
Thomann hat zu mir nach Spanien sogar kostenlos geliefert, die Rücksendung einer Endstufe war ebenfalls kostenlos.
Es gibt also schon Händler bzw. Hersteller die dies besser können, Abacus ist in der Beziehung also nichts besonderes.
Aber das darf jeder gerne für sich selbst entscheiden, für mich sind halt nur die getätigten Lobeshymnen völlig überzogen.
Zu mal die Beurteilung über Abacus, das betrifft auch die klanglichen Leistungen, wohl doch eher subjektiver Natur sind.
Ich will aber dennoch weder den Familienbetrieb noch die Abacus Produkte schlecht reden, es ging mir nur ums relativieren.

Mehr wollte ich damit eigentlich nicht zum Ausdruck bringen.....

Saludos
Glenn
Hosky
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2012, 19:24
Dann lies bitte oben noch mal nach. Dommes und ich haben Deinen (Negativ-)Kommentar zum Abacus Testpaket zurechtgerückt, weil er eben gewisse Aspekte und Zusatzleistungen nicht berücksichtigt hat, nicht umgekehrt.

Und das Testpaket wurde als (sehr) fair dargestellt, nicht etwa eine Lobeshymne darauf gesungen - höchstens auf die telefonische Beratung (die sich aber sicher auch bei MEG angenehm vom Geschwafel der Blödmarkt-Verkäufer unterscheidet.). Sooo günstig ist es dann auch nicht, geschenkt bekommst Du dabei nix


Zu mal die Beurteilung über Abacus, das betrifft auch die klanglichen Leistungen, wohl doch eher subjektiver Natur sind.

Klar - wie alles in Hifi. Ich gebe gern zu, das ich die APC 24-23 als im besten Sinne Preis-Wert bezeichnen würde, ich finde sie in der Preisklasse ein sehr gutes Angebot. Aber andere können das auch (viele nicht), der TE hat ja schon einige potente Kandidaten in der Liste.
Dommes
Inventar
#14 erstellt: 01. Okt 2012, 10:04
@GlennFresh


Thomann hat zu mir nach Spanien sogar kostenlos geliefert,


Dann wirst Du dort wohl schon genug gekauft haben!

Der gute Thomann-Service ist mir auch bekannt, hat aber meiner Meinung nix
mit Deiner Aussage zu tun!


Ich habe nur Einwände gehabt, weil das Angebot als Non Plus Ultra dargestellt worden ist und das ist es de Facto nicht!


Hat keiner als Non Plus Ultra Angebot angepriesen


Nur mal so als Beispiel, für 150€ bekomme ich eine ganze Europalette per Spedition geliefert und zwar nach Spanien.


Sind das jetzt Deine Beispiele wer es besser kann und warum
TheBigW
Stammgast
#15 erstellt: 01. Okt 2012, 17:56
Ich kann auch gegen Thomann nix negatives sagen - ich war heute allerdings persoehnlich da - ich wohn ja gleich um die Ecke. Was soll ich sagen - alles kam anders:

KSDigital C88&C5 tiny sind raus: ich hab mir einiges angehoehrt: die Holografische grosse Buehne ist Koax Bauart bedingt super (Kenn ich und mag ich ja auch von meinen KEFs). Nur irgendwie kam es mir so vor, als waeren sie (weimaraner lach mich nicht aus ) - zu Mittenbetont :P. Teils aehnlich verfaerbend wie meine KEFs - ist das Koax bedingt? Besonders aufgefallen ist mir das bei Rebeca Pidgeon...

KH O300 -> auch raus: anscheinend zu Neutral fuer mich. Auffaellig unauffaellig (vielleicht muss ich auch erst Hoehren lernen...)

Dann kam die Ueberraschung KH 120 -> fuer mich der perfecte allrounder. Es scheint sogar als koennte mir das Bassfundament der Kleinen reichen. jedenfalls stehen sie jetzt erstmal bei mir zu Hause. Ich tippe mal sie werden die 30 Tage ueberleben.
Falls ich nicht beim Muskihoehren versumpfe werde ich berichten :).
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Okt 2012, 18:10

TheBigW schrieb:
- zu Mittenbetont



Die ADM 30 hast du dann nicht nochmal gehört,oder?

Gruss
TheBigW
Stammgast
#17 erstellt: 01. Okt 2012, 22:08
doch habe ich sogar. Die ADM 30 hat mich nach wie vor nicht so sehr Ueberzeugt, dass sie mir den Mehrpreis zu den Kleinen Hummeln wert gewesen waere. Mit den Hummeln ist es erstmal ein ganz guter Schritt langsam einzusteigen und mehr Geld fuer CDs ueber zu haben (hab seit 1 Jahr nix Neues mehr gekauft).
Falls ich irgendwann mal wieder das Beduerfnis nach was Neuem haben sollte passen die Hummeln eben auch super auf den Schreibtisch zur PC - Beschallung :).

Zum derzeitigen Teststand:

1. Erkenntnis : so schlecht ist meine alte passive Kette gar nicht
2. Erkenntnis : aktiv ist schon toll

Nach erstem Hoehren heute muss ich schon sagen das es wirklich toll ist wie es die Hummeln schaffen die Balance zwischen sehr detailreich und trotzdem nicht nervend hinzukriegen. Ich muss mich umgewoehnen, weil meine KEFs doch ganz anders abbilden (Ich sag bewusst nicht schlechter). Es waere dennoch zuviel gesagt dass ich jetzt meine Musik neu entdecke - noch bin ich ja nicht durch alle Scheiben durch :).
TheBigW
Stammgast
#18 erstellt: 17. Okt 2012, 15:06
Kleines Update: alles unveraendert: ich bin total begeistert. Es scheint nichts zu geben, was die kleinen nicht koennen. Ich habe alles quer bet gespielt und alles was ich habe klingt wie es soll (Klassik, Rock, Heavy, Jazz, Neofolk...). Zumindest auch die Bestaetigung, dass ich groesstenteils recht gute Aufnahmen besitze :). Ernuechterung bei REM: wie vermutet - Die Monster ist wohl eine der am schlechtesten produzierten scheiben - daran koennen auch gute LS nix aendern :).
Nachteil ist ich hoehre zu viel und zu lange Musik - aus "nur noch das eine Lied" wird dann ganz schnell die ganze Scheibe und schwubs ist es 1:00...

Natuerlich musste ich auch spielen - also habe ich mal experimientiert meinen AW441 aus dem Heimkino probeweise anzubinden. Nicht das mir was fehlt, aber nur fuer den Fall... :). Ich habe das auch recht gut per frequency sweep nach Gehoehr hinbekommen (aufgestellt nach 3/16tel Regel)
Problem ist, dass ich wohl nicht ueber den Sub trennen kann. Selbst bei 40Hz getrennt scheint der Sub sehr Flach zu trennen und "kastriert" mir meine KH 120 doch zu sehr und spielt dementsprechend auch recht hoch....
Also habe ich den Sub ab 40Hz parllel dazugefahren, aber der flache Freuenzabfall nach oben sorgt dann dafuer, dass sich die Frequenzen bei ca 50 Hz etwas zu stark addieren (ansonsten ist das ganze recht erstauznlicherweise recht harmonisch).

OK, langfristig muss sowieso ein neuer sub fuer Stereo her, damit der AW441 zurueck ins Heimkino kann. Also was kann da besser funktionieren? Meine Anforderungsliste:

- Tiefgang reicht bis 30 Hz -2dB, wenn tiefer dann bitte mit low cut (bis 30 Hz scheint der Raum OK zu sein - also keine experimente
- DSP kein muss, waere aber sicher schoen
- wenn moeglich frei waehlbare Trennfrequenz, damit ich die KH120 nicht "kastriere"
- brauche kein Hochpegel
- recht steile Trennung?? --> macht das Sinn?

Ich hab schon an den KH O800 gedacht (werd mal bei KH anfragen), aber soviel wollte ich eigentlich nicht ausgeben....
voider78
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Mrz 2013, 21:14
Hi,
schade, dass es hier nicht weiter ging. Was war das Ergebnis? Ich bin auch an den Abacus APC24 interessiert. Macht ein Vorverstärker Sinn, wenn man einen sehr guten DAC (Fireface UC) mit eingebauten Vorverstärker hat?

Viele Grüße,
Timur
Erik030474
Inventar
#20 erstellt: 05. Mrz 2013, 21:39

voider78 (Beitrag #19) schrieb:
Macht ein Vorverstärker Sinn, wenn man einen sehr guten DAC (Fireface UC) mit eingebauten Vorverstärker hat?

Viele Grüße,
Timur


Dann verstehe ich so einiges aus diesem Thread nicht!

Ein separater Vorverstärker macht z. B. dann Sinn, wenn du eine Fernbedienung haben möchtest, ansonsten ist das UC schon sehr gut für digitale und analoge Quellen. Der User "fujak" hat oder hatte das mal im Einsatz.

In dem oben verlinkten Thread hätte also die Suche nach einer ordentlichen Endstufe genügt oder?
voider78
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Mrz 2013, 22:41
Hi,

du hattest mir doch den PowerDAC empfohlen, oder? Ja, ich bin immer noch auf der Suche und habe die RX-8 zurück gegeben. Ich dachte damals, dass der Verstärker die Rettung wäre, da ich unbedingt die RX-8 behalten wollte. Aber ich habe gelernt, dass ein Verstärker nicht wirklich die Tonalität eines Lautsprechers verändert. Daher bin ich auf der Suche nach einer neuen Lösung und bin nun auf die APC 24 gestoßen.

Fujak hatte mir auch den Fireface UC empfohlen. Fernbedienung hätte ich über den PC. Aber gut zu wissen, dass ein Vorverstärker erstmal keine Pflicht ist :-)

LG und vielen Dank für den Tipp.
Timur


Erik030474 (Beitrag #20) schrieb:

voider78 (Beitrag #19) schrieb:
Macht ein Vorverstärker Sinn, wenn man einen sehr guten DAC (Fireface UC) mit eingebauten Vorverstärker hat?

Viele Grüße,
Timur


Dann verstehe ich so einiges aus diesem Thread nicht!

Ein separater Vorverstärker macht z. B. dann Sinn, wenn du eine Fernbedienung haben möchtest, ansonsten ist das UC schon sehr gut für digitale und analoge Quellen. Der User "fujak" hat oder hatte das mal im Einsatz.

In dem oben verlinkten Thread hätte also die Suche nach einer ordentlichen Endstufe genügt oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2 Regalboxen fuer meine Musikrichtungen
maximum89 am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  26 Beiträge
Kaufberatung Wandler und Sub fuer Aktivlautsprecher
tdr1975 am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2012  –  3 Beiträge
AV Receiver fuer NuBox 483
herrbusfahrer am 24.11.2016  –  Letzte Antwort am 25.11.2016  –  13 Beiträge
Standboxen fuer Sony es870
maatlock am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  5 Beiträge
KEF IQ9 - der richtige LS fuer mich?
China-Mann am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  2 Beiträge
Verstaerker fuer Canton ERGO RCL
Unicorn78 am 08.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  27 Beiträge
Die Zusammenstellung fuer OK?Pioneer + Nubert
Tom-kiel am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 31.01.2012  –  5 Beiträge
Aktivboxen fuer zu Hause - ja oder nein? Wenn ja welche?
artisr am 10.09.2013  –  Letzte Antwort am 11.09.2013  –  4 Beiträge
Was ist das richtige für mich?
PaulWBG am 02.01.2016  –  Letzte Antwort am 02.01.2016  –  6 Beiträge
Guenstige Lautsprecher fuer PC und Fernseher
Reaping_ant am 20.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Kicker

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 66 )
  • Neuestes Mitgliedjolli39
  • Gesamtzahl an Themen1.345.261
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.041