Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Anlage - Teufel? Wieso nicht?

+A -A
Autor
Beitrag
phitsch
Neuling
#1 erstellt: 28. Sep 2012, 05:27
Hy Leute!

Ich stell mich mal kurz vor, ich bin der "Phil" aus [AUT] und hätte ein paar Fragen die beantwortet werden wollen

Also,

Ich habe seit ca 10 Jahren eine selbst zusammen gestellte Hifi Anlage (Einzelkomponenten) von Sony, mit JVC Lautsprechern, diese wird jetzt in den Ruhestand geschickt das was neues her soll!

Mein Budget ist zur Zeit nicht so RIESIEG, also ich bin auf der Suche nach einer Stereo Anlage, der Raum ist ca 25m² groß, mein Budget liegt bei 500€, und die Anlage soll auch ordendtlich Druck machen, ohne SUB.

ich bin auf dieses Forum gestoßen wie ich nach einem "Testbericht" einer Teufel Anlage suchte, und ich wollte eigentlich bei Teufel schon kaufen, bis ich erfuhr dass Teufel nicht so "gut" sei.

Also, ich wollte mir das Concept 200B zulegen, da ich im Glauben war, Teufel sei "High end", jedoch kamen mir schnell Zweifel, ob diese Anlage auch satte Klänge erzeugt.

http://www.teufel.de/pc/concept-b-200-usb-p1034.html

Was soll ich kaufen?

Ich würde mir gerne einen Neuen Reciever und Standlautsprecher zulegen,

Ich bin offen für alles!

Aktivlautsprecher? Passiv? Canton? Magnat?

Fragen über Fragen....

Danke!

Edit: Der Verstärker sollte aber durchaus einen Subwoofer Ausgang besitzen, wenn möglich


[Beitrag von phitsch am 28. Sep 2012, 05:38 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Sep 2012, 06:37
Hallo,

Teufel hat vor Jahren eine passable Qualität zum kleinen Preis gebaut. Dann wurde der Laden in die USA verhökert und inzwischen bekommt man bei Teufel eine tolle Optik und sehr viel Werbung und Marketing für einen mittleren bis hohen Preis.

Dazu eine amerikanische Zisch-Bum Klang-Abstimmung, die vielen HiFi-Freunden nicht sonderlich gefällt.

Das ist zumindest das, was mir dazu vor Augen gekommen ist.

Meine Empfehlung bei deinem Budget:

LS: Magnat Quantum 605 für (248 Euro)
Receiver: Onkyo TX-8255 (150 Euro), Denon DRA-F 109 (259 Euro), oder Sherwood Newcastle RX-772 (269 Euro)

LG
RocknRollCowboy
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2012, 06:57
Was hast du denn für eine alte Anlage?
Typbezeichnung der Geräte und Lautsprecher.
Eventuell dann das Budget in neue Lautsprecher stecken, da ist am meisten gewonnen.

Schönen Gruß
Georg
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 28. Sep 2012, 06:58
warum willst du denn die alte anlage in den ruhestand schicken?

bei einem beschränkten budget, gewissen ansprüchen und einer vorhandenen beschalle aus einzelkomponenten macht es eigentlich mehr sinn, nur teile auszuwechseln.

steck lieber dein budget komplett in neue lautsprecher, wenn der rest in ordnung ist.
das bringt dir klanglich am meisten.

P

edit: der cowboy war n tickchen schneller


[Beitrag von peacounter am 28. Sep 2012, 06:59 bearbeitet]
phitsch
Neuling
#5 erstellt: 28. Sep 2012, 07:02
Hy, und Danke für die schnellen Antworten!

Wo hast du die Preise her? aus einem bestimmtem Shop? Hab jetzt nur bei Amazon gesucht, und zwar alle Produkte gefunden, nur nicht zu den Preisen

btw, hat der Onkyo TX-8255 einen Subwoofer Ausgang? Ich konnte keinen sehen,

Eigentlich könnte ich dann meinen alten Verstärker auch benutzen?
Ich habe einen Sony Verstärker, auch mit 90 Watt wenn ich mich jetzt nicht täusche,
Die Lautsprecher sind JVC, und ich weiss leider die Typenbezeichnung nicht auswendig, bin gerade im Büro.


Ich werde sie nacher posten!


Ich hab mir eh schon überlegt nur die Lautsprecher zu wechseln, aber wie gesagt, bin ein Leihe auf dem Gebiet, da meine JVC Boxen keinen schönen Klang mehr haben, wäre dass natürlich toll nur neue Lautsprecher zu Kaufen.

Die Magnat Quantum 605 2.5-Wege Bassreflex-Standlautsprecher (180/300 Watt) würden mir sehr gut gefallen!! (von den technischen Werten) Optisch sind sie nicht so der bringer!

danke
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Sep 2012, 07:20

Wo hast du die Preise her? aus einem bestimmtem Shop? Hab jetzt nur bei Amazon gesucht, und zwar alle Produkte gefunden, nur nicht zu den Preisen


Es gibt ein Leben außerhalb von Amazon. Du könntest mal bei google suchen oder eine der Preisvergleichsagenturen bemühen.

http://www.redcoon.d...z_Stand-Lautsprecher

http://compare.ebay....ceItemTypes&var=sbar


btw, hat der Onkyo TX-8255 einen Subwoofer Ausgang? Ich konnte keinen sehen,


Um einen Subwoofer anzuschließen brauchst Du keinen Subwooferausgang am Verstärker. Entweder schließt Du den Subwoofer per Lautsprecherkabel an der Lautsprechergruppe "B" an oder Du schleifst per Lautsprecherkabel das Signal für die Hauptlautsprecher durch den Subwoofer.

Die meisten Subwoofer haben dafür s.g. Hochpegeleingänge und viele Subwoofer haben auch Hochpegelausgänge für die Hauptlautsprecher.


Eigentlich könnte ich dann meinen alten Verstärker auch benutzen?
Ich habe einen Sony Verstärker, auch mit 90 Watt wenn ich mich jetzt nicht täusche,


Da spricht nichts gegen, wenn der Verstärker i.O. ist, evt ist er auch besser als alle von mir genannten Geräte.


Die Magnat Quantum 605 2.5-Wege Bassreflex-Standlautsprecher (180/300 Watt) würden mir sehr gut gefallen!! (von den technischen Werten) Optisch sind sie nicht so der bringer!


Es gibt bestimmt auch besonders hübsche gut klingende Standlautsprecher, aber nicht für 250 Euro Paarpreis. Die meisten LS sind aber rechteckige Kästen, was ganz praktische Gründe hat.

LG


[Beitrag von V3841 am 28. Sep 2012, 07:29 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2012, 07:27
und was man hübsch findet ist halt auch immer relativ.

der eine will was, dass nach pa aussieht, der andere möchte holzoptik und für mich käm beides nicht in frage.

gib doch mal beispiele, was du so schön findest, vielleicht gibts ja was.

P
phitsch
Neuling
#8 erstellt: 28. Sep 2012, 07:45
Mir würden eigentlich PA Lautsprecher schon zusagen
z.B.

http://www.amazon.de...id=1348818084&sr=8-1

Ich würde die Lautsprecher auch für die einen oder andere "kleine" Party verwenden, in max. 30-40m² räumen.

Nur kenn ich mich mit PA Anlagen noch weniger aus als mit Stereo^^

Sie sollten schon schwarz sein, wenn möglich mit Gitterabdeckung oder ähnliches.

Mich würde auch Interressieren ob man Aktiv Lautsprecher um 500€ bekommt?
und wie kann ich die mit Signalen versorgen? Direkt mit Klinke vom PC oder Ipod?
Oder benötige ich dann ein Mischpult.

danke
ALUFOLIE
Inventar
#9 erstellt: 28. Sep 2012, 07:57
Aktivlautsprecher bekommt man für 500,-. Allerdings haben diese dann nie eine Abdeckung. Aus dem Hifi-Breich ( wo in der Regel eine Abdeckung dabei ist) fällt mir gerade keine Aktive ein, die für 500,- zu bekommen wär.
phitsch
Neuling
#10 erstellt: 28. Sep 2012, 08:01
http://www.amazon.de...id=1348819200&sr=8-2

was ist mit diesen? ich kenne die marke nicht wirklich, wenn ich mir 2 stück von denen zulege? haben pa lautsprecher einen "guten" klang?

oder sollte ich das vergessen fürs wohnzimmer, und eher die magnat quantum + receiver nehmen?
JULOR
Inventar
#11 erstellt: 28. Sep 2012, 08:17
Behringer hat für den Preis ordentliche Produkte im Hobby/Einsteiger-PA-Bereich. Die sind sicher partytauglich. Ob du damit im Wohnzimmer beim Musikhören glücklich wirst, bezweifel ich aber. Es gibt natürlich Leute, die das mögen.


[Beitrag von JULOR am 28. Sep 2012, 08:23 bearbeitet]
phitsch
Neuling
#12 erstellt: 28. Sep 2012, 08:25
@ Julor

kannste mir mal ein "Set" zusammen stellen bitte, also was ich genau brauche wenn ich jetzt auf PA umrüsten/dazurüsten will

ich werde mir fürs wohnzimmer warschl die quantum serie von magnat gönne, und dazu trotzdem noch 2 stück PA Lautsprecher (Behringer) + Verstärker + (Mischpult?) oder wird ein Mischpult nicht umbedingt benötigt?

ich würde nähmlich am 20.10.2012 schon eine halbwegs gute Anlage benötigen

JULOR
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2012, 09:52

phitsch schrieb:
kannste mir mal ein "Set" zusammen stellen bitte, also was ich genau brauche wenn ich jetzt auf PA umrüsten/dazurüsten will ;)

So funktioniert das leider nicht.
Man müsste schon wissen, wofür du das genau brauchst und wie oft. Die Boxen, die du ausgesucht hast, sind ja aktiv, d.h. du brauchst dafür keine Endstufe. Ein Line-Mixer kann sinnvoll sein, wenn du mehrere Quellen anschließen willst, z.B. PC und CD. Darüber könntest du auch die Lautstärke regeln. Du könntest sie auch direkt am PC anschließen und müsstest dann darüber die Lautstärke regeln. Ein kleiner Line-Mixer (= Stereo Ein- und Ausgänge für Linesignale) ist aber sinnvoller. Ich kann dir nicht aus der hohlen Hand geschossen sagen, was du kaufen sollst oder lieber nicht - hinterher ist es dann das falsche oder zu teuer oder oder oder ...
Schau doch mal hier im Party-PA-Bereich. Da gibt es viele Hilfen von Leuten, die sich besser auskennen als ich und dir auch alternative Marken/Geräte nennen können.


[Beitrag von JULOR am 28. Sep 2012, 09:53 bearbeitet]
phitsch
Neuling
#14 erstellt: 28. Sep 2012, 14:30
hy!

also ich hab den reciever - Sony TA FE 330 R

http://www.hifi-leip...0-R-Verstaerker.html

kann mir wer gute Lautsprecher empfehlen die ich mit dem Verstärker benutzen kann?

Danke

mfg
V3841
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 28. Sep 2012, 16:23
Dazu solltest Du Dich entscheiden, ob Du HiFi-Stereo hören möchtest, oder ob Du eine PA-Anlage zur Raumbeschallung haben willst. Hier bist Du im HiFi-Stereo-Bereich des Forums.

Der Verstärker ist als HiFi-Einsteiger Gerät durchaus brauchbar.

LG
phitsch
Neuling
#16 erstellt: 03. Okt 2012, 12:25
ich würde mir wie gesagt gerne 2 neue standlautsprecher zulegen,
mein Verstärker hat 2 x 90Watt Sinus
was für Lautpsrecher kann ich mir da besorgen?

Budget für 2 Lautsprecher zwischen 250€ - und 400€

danke
phitsch
Neuling
#17 erstellt: 03. Okt 2012, 12:27
sry, und nicht zu vergessen, ich habe keinen eigenen Subwoofer Ausgang, gibt es eine andere Möglichkeit einen Sub an meine Anlage zu hängen?

danke

mfg
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 03. Okt 2012, 12:43

ich würde mir wie gesagt gerne 2 neue standlautsprecher zulegen,
mein Verstärker hat 2 x 90Watt Sinus
was für Lautpsrecher kann ich mir da besorgen?

Budget für 2 Lautsprecher zwischen 250€ - und 400€


Magnat Quantum 605 für 250€ Paarpreis


sry, und nicht zu vergessen, ich habe keinen eigenen Subwoofer Ausgang, gibt es eine andere Möglichkeit einen Sub an meine Anlage zu hängen?


Dann brauchst Du einen aktiven Subwoofer mit Hochpegel (Lautsprecher) Ein- und Ausgängen.

LG
phitsch
Neuling
#19 erstellt: 03. Okt 2012, 14:00
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Okt 2012, 14:42
Die Subwoofer müssen Eingange und Ausgänge für jeweils 2 Lautsprecherkabel haben. Also 8 Klemmen. Schau einfach bei den Infos/Bildern der Hersteller nach.

Die Quantum macht übrigens schon als Kompaktlautsprecher 603 eine Menge Bass ...


[Beitrag von V3841 am 03. Okt 2012, 14:43 bearbeitet]
JULOR
Inventar
#21 erstellt: 03. Okt 2012, 16:20
Bei dem Canton Sub kannst du auf Amazon die Lautsprecherklemmen (High Level Input) auf der Rückseite sehen. So etwas brauchst du. Ob die anderen das haben, weiß ich nicht. So kannst du ihn an den zweiten LS Anschluss anschließen (Speaker B). Besser wären natürlich Highpass-Ausgänge am Sub für die Lautsprecher.


[Beitrag von JULOR am 03. Okt 2012, 16:24 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#22 erstellt: 03. Okt 2012, 16:23
ist auf jeden fall keine seltenheit.
die meisten einsteiger-subs haben hochpegel-eingänge.

P
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo anlage für PC
Kampfhase am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 04.02.2006  –  9 Beiträge
Stereo Anlage für ~500?
Kampfhase am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 14.10.2007  –  15 Beiträge
Stereo Anlage
becolux am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  16 Beiträge
Stereo Anlage
Dr.Noise am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  4 Beiträge
Stereo Anlage (TV/Musik) ~500?
Powidl94 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  23 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage Wohnzimmer 1500?
hassenichjesehn am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 21.07.2013  –  4 Beiträge
Suche Stereo Anlage für PC
mexx312 am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  3 Beiträge
Stereo,
nick-ed am 31.12.2010  –  Letzte Antwort am 31.12.2010  –  3 Beiträge
Stereo Anlage für 500 bis 600?
Msc80 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  9 Beiträge
Anlage für mein Zimmer wieso nicht MM, Saturn etc.?
donsebastian am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood
  • Canton
  • Onkyo
  • Sony
  • Teufel
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.207