Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Anlage bis 300€

+A -A
Autor
Beitrag
maxfrey08
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2015, 14:48
Guten Tag, Ich suche für mein 15qm großes Zimmer eine passende Stereoanlage. Einen Receiver habe ich schon gefunden, daher suche ich nur Boxen.
Am liebsten wären mir Standlautsprecher, die optisch was hermachen, habe da an ddie Teufel Ultima Mk 1 gedacht, oder normale Frontlaustörecher.
Bis jetzt betreibe ich ein Harman/Kardon HKTS 9 System, da fehlen mir allerdings Mitten, Pegelfestigkeit und angenehme Höhen.
Der Subwoofer kann aus dem System übernommen werden, oder?
Die Positionierung Wäre nur in der Ecke möglich.
Und das ganze am besten bis 300€ gebraucht.
Vielen Dank im Voraus.
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2015, 03:55

maxfrey08 (Beitrag #1) schrieb:
Einen Receiver habe ich schon gefunden, daher suche ich nur Boxen.

Welchen denn? Ist das Budget nur für die Boxen oder inkl. Receiver? Die Überschrift lässt letzteres vermuten.


Am liebsten wären mir Standlautsprecher, die optisch was hermachen,

Klanglich wirst du bei diesem Budget mit Kompaktlautsprechern vermutlich mehr rausholen können.


Der Subwoofer kann aus dem System übernommen werden, oder?

Kommt auf den Receiver an. Hat er einen Subwooferausgang? Dem HK-Subwoofer fehlen nämlich passende Anschlüsse.



Die Positionierung Wäre nur in der Ecke möglich.

Auch das spricht für Kompaktlautsprecher.
>COWL<
Stammgast
#3 erstellt: 16. Dez 2015, 09:04
Du wirst überrascht sein, wie gut kompakte Lautsprecher klingen können. Schließe mich an, dass du für das Budget im Kompaktsegment sicher eher fündig wirst.

Edit:
Hatte überlesen, dass du gebraucht suchst...dann will ich (zumindest preislich) Standlautsprecher nicht ausschließen. Brauchbare Kompakte werden aber wohl jüngere zu kriegen sein. Und die Aufstellung spricht ja auch eher für Kompakte.


[Beitrag von >COWL< am 16. Dez 2015, 09:13 bearbeitet]
maxfrey08
Neuling
#4 erstellt: 17. Dez 2015, 07:22
Als Receiver wird ein älterer, aber sehr guter kenwood Verstärker benutzt werden.
Der Preis ist nur für die Lautsprecher.
Welche Kompaktlautsprecher sind denn zu empfehlen?
Hatte da an Dali Zensor 1 oder Nubox 311/381 gedacht.
Allerdings sehen die Teufel einfach unglaublich gut aus, das ist meiner Meinung nach auch nicht komplett zu vernachlässigen.
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 17. Dez 2015, 08:28

maxfrey08 (Beitrag #4) schrieb:
Allerdings sehen die Teufel einfach unglaublich gut aus, das ist meiner Meinung nach auch nicht komplett zu vernachlässigen.

Hör sie dir an, wenn es passt ist alles ok.
LG
>COWL<
Stammgast
#6 erstellt: 17. Dez 2015, 08:32
Welche Teufel meinst du eigentlich genau? Ich hatte die Ultima 40/40 MK II im Kopf? Weil du in deinem ersten Post ja von Standlautsprechern geschrieben hast. Ultima ohne Zahl kenne ich gar nicht.

Und ja, die Optik ist natürlich auch wichtig. Wichtiger sollte allerdings sein, wie dir die klanglichen Eigenschaften gefallen.

Solltest du Kompaktlautsprecher wählen, wäre noch zu überlegen, wie diese aufgestellt werden sollen (Schrank, Regal, Ständer). Im Falle von Ständern kämen nochmal ein paar Euros hinzu.

JULOR
Inventar
#7 erstellt: 17. Dez 2015, 08:59
Ob Teufel, Nubert oder Dali. Sie haben alle ihre Berechtigung. Höre dir möglichst mehrere an, das lohnt sich auch - oder gerade - bei 300€. Da gibt es schon eine ordentliche Auswahl.
Einige Beispiel findest du hier (nach Preis und Klangfarbe sortiert): http://av-wiki.de/regallautsprecher
Dann mal umschauen, was du davon in deiner Nähe hören kannst. Händler: http://av-wiki.de/probehoeren
Nubert und Teufel kannst du ja bedenkenlos nach Hause bestellen und vergleichen.
oledefence
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Dez 2015, 10:44
..und wenn es noch gut klingen soll, dann nicht vergessen, dass der Raum mit 15m² nicht jeden Standlautsprecher "verträgt". Auch sollte in die Kaufentscheidung der Hörabstand mit einbezogen werden. Ohne die genannten Teufel Standlautsprecher selbst gehört zu haben vermute ich, dass die eher 2-3m als 1-2m Hörabstand benötigen. Wenn man die LS dann noch wenigstens 70cm von der Wand wegstellen will braucht man rund 4m "Länge" für den Raum. Wobei man ja auch nicht an die Wand gepresst sitzt den ganzen Tag. Klare Tendenz: Kompaktlautsprecher. Zumal Du ja ohnehin noch mit Subwoofer-Unterstützung experimentieren willst.
Eine Herausforderung könnte allerdings werden den Subwoofer in das System zu integrieren- der "ältere" Kenwood-Verstärker hat vermutlich keinen separaten Subwoofer-Ausgang?!? In einem ersten Schritt kann man den Kompakt-LS auch ohne Sub ordentlich Bass entlocken- indem man sie gut aufstellt und mit gutem Signal versorgt. In einem 2. Schritt kann man einen Sub auch "parallel" an den Audio-Out- Buchsen des Verstärkers betreiben- für eine Tiefbass-Unterstützung kann das gut funktionieren (man muss allerdings den Sub separat Lautstärke-Regeln-also keine Dauerlösung).
Für "optisch was hermachen" könnte man schicke Ständer beschaffen/ selber bauen oder die Kabel pimpen- siehe HighEnd Kabel.
maxfrey08
Neuling
#9 erstellt: 17. Dez 2015, 11:10
Der Hörabstand sind gute 3.5m.
Welche Kompaktlautsprecher sind zu empfehlen?
Habt ihr gute Tips?
Und positioniert werden sie wahrscheinlich auf einem Schrank.
maxfrey08
Neuling
#10 erstellt: 17. Dez 2015, 11:11
Der Kenwood Receiver verfügt auch schon über einen separaten Sub Ausgang.
oledefence
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Dez 2015, 11:41

maxfrey08 (Beitrag #10) schrieb:
Der Kenwood Receiver verfügt auch schon über einen separaten Sub Ausgang.


Prima. Ein Grund mehr, auf Kompakt-LS zu setzen. Wobei Du jetzt tatsächlich ein Problem hast: Eine schier unüberschaubare Auswahl. Aber Du kannst quasi zu jedem Modell gute Bewertungen/Reviews im Netz finden, so dass man einen brauchbaren ersten Wurf auch "blind" tätigen kann. Wenn man dann nach einiger Zeit genauer weiß was man will muss man halt noch einmal verkaufen/ neu kaufen- wobei das ja auch wieder Spaß macht.
Ich würde nicht versuchen, ein für alle Zeiten für alle Zwecke perfektes System zu finden- das muss misslingen. Lieber klein anfangen und mit offenen Ohren und Augen weitermachen und experimentieren (zum Beispiel mit der Einbindung von Subs).
Viel Spaß!
JULOR
Inventar
#12 erstellt: 17. Dez 2015, 11:49

oledefence (Beitrag #11) schrieb:
Du kannst quasi zu jedem Modell gute Bewertungen/Reviews im Netz finden,

Genau das ist das Problem. Daher sagen Reviews so wenig aus. Klang ist eben subjektiv und von daher ist losziehen und probehören so wichtig. Das macht auch Spaß. Nimm eine Auswahl deiner Musik mit und los geht's.


[Beitrag von JULOR am 17. Dez 2015, 11:50 bearbeitet]
oledefence
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Dez 2015, 12:46
Probehören ist natürlich besser als Nicht-Probehören. Klar.
Nur für ungeübte birgt Probehören auch Fallstricke: Nicht vergleichbare Rahmenbedingungen, Beeinflussung durch manchmal zu einseitig engagierte Verkäufer. Da kann auch kaufen-verkaufen-kaufen eine gute Strategie sein. Zumal in dem hier besprochenen Fall (300€ gebraucht) der dabei auftretende Wertverlust gering ist.
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 17. Dez 2015, 14:30

Und positioniert werden sie wahrscheinlich auf einem Schrank.

Das ist alles andere als günstig.

Die Mittel- Hochtöner des Lautsprechers sollten auf Ohrhöhe positioniert sein.

Gruß
Georg
Dadof3
Inventar
#15 erstellt: 17. Dez 2015, 20:25
Woher weißt du, wie hoch der Schrank ist?
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 17. Dez 2015, 23:59
Weiß ich natürlich nicht.

Aber aus Erfahrung bei mir zu Hause sind die Schränke mindestens 1,80 m hoch.

Eventuell gibt es auch niedrigere Schränke. Die nenn ich dann aber nicht mehr Schrank, sondern "ja, wie nennt man die Teile denn?"
Beistellschränkchen, oder so ähnlich.

Gruß
Georg
>COWL<
Stammgast
#17 erstellt: 18. Dez 2015, 08:00
Highboard?
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 18. Dez 2015, 08:24
Lowboard, Sideboard ...
Dadof3
Inventar
#19 erstellt: 18. Dez 2015, 08:31
Für mich sind das alles Schränke.
maxfrey08
Neuling
#20 erstellt: 20. Dez 2015, 11:34
Der Schrank ist mehr oder weniger eine Kommode und circa 1m hoch, also auf Ohrhöhe, wenn ich sitze.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Kaufberatung: Verstärker bis 300?
netgigant am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  6 Beiträge
Hifi-Anlage bis ca. 300?
Manuelito_Vicioso am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  15 Beiträge
Stereo Anlage für die Eltern, bis 300 EUR
piotrkowa am 29.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  3 Beiträge
Tip für Mini Stereo Anlage bis ca. 300? gesucht
Juls88 am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  12 Beiträge
Stereo-Anlage für CD/Radio/Aux bis 300 Euro
Weilallenamenwegsind am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  3 Beiträge
Stereo Endstufe bis 300?
Andi1987 am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  2 Beiträge
Stereo Verstärker bis 300?
AscotFlatron am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 08.06.2012  –  26 Beiträge
Stereo-System bis 300?
Thief_55 am 09.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.03.2016  –  6 Beiträge
Welcher Subwoofer bis 300?
sauerba am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  13 Beiträge
Mini-Anlage bis 300?
veloplex am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 12.10.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Nubert
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 127 )
  • Neuestes Mitgliedexxi13
  • Gesamtzahl an Themen1.346.039
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.787