Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Lautsprecher und subwoofer

+A -A
Autor
Beitrag
Musicmeanspassion
Neuling
#1 erstellt: 05. Okt 2012, 17:28
Hallo
Ich bin neu hier im Forum und habe noch sehr wenig Ahnung
Hab heute folgende Combo Probe gehört
Den Sub as-85.2 von canton
Und ein paar gle-470 canton
Zusammen würde mich das um die 500€ kosten.
Hättet ihr was vergleichbares ? Oder Erfahrungen dazu?
Würde mich sehr über Rückmeldung freuen

Ich habe Zuhause einen Verstärker namens Yamaha Natural Sound Stereo amplifier ax-900
Passt der dazu?


[Beitrag von Musicmeanspassion am 05. Okt 2012, 17:55 bearbeitet]
vierfarbeimer
Stammgast
#2 erstellt: 05. Okt 2012, 18:08
Das ist ein gutes Equipment was Du Dir da zusammen gesucht hast. Der Yami sollte dazu passen. Gut wäre auch ein Denon Amp an den Cantons. Eine Alternative zu den Cantons kann ich Dir nicht nennen.
Musicmeanspassion
Neuling
#3 erstellt: 05. Okt 2012, 19:14
Danke schonmal Könnte die Boxen auch noch durch Teufel ultima 40 oder kef q500 was sagt ihr / du dazu?
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 05. Okt 2012, 19:38
Moin , der AX 900 ist ein erstklassiger Vollverstärker , mit 500 € Budget würde ich da Lautsprecher nicht neu kaufen , sondern mir was gutes gebrauchtes suchen , denn der Amp kann mehr als nur Einstiegslautsprecher antreiben .

Wenn dir Canton zum Beispiel grundsätzlich von der Abstimmung zusagt , dann bieten sich gebrauchte Modelle aus der erheblich hochwertigeren Ergo Baureihe an .
Oder aber hier im Forum wird gerade ein Paar Canton Ergo SC-S für einen guten Preis angeboten .

http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=7961

Das ist eine ganz andere Liga Lautsprecher und ganz nebenbei sparst du dir da mit hoher Wahrscheinlichkeit den Subwoofer ein , weil diese Lautsprecher durch aktive Entzerrung
nahezu den gleichen Tiefgang erreichen , wie ein Aktiv Sub der von dir angepeilten
Preisklasse .

Eine Kombi Yamaha AX900 /Canton Ergo SC-S , das ist schon was feines , da kommen die
GLE Modelle in keiner Weise heran .

Gruß Haiopai
Musicmeanspassion
Neuling
#5 erstellt: 05. Okt 2012, 21:47
Ich Versuch die ganze zeit den Besitzer der Boxen anzuschreiben aber die Nachrichten tauchen nie bei mit im pm Ordner auf??
Vielen dank für deine Infos ! Sind die Boxen denn nach 20 Jahren auch noch gut?7 ich meine wegen Abnutzung
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 06. Okt 2012, 10:25
Ich hab ihm mal ne PM geschickt , das du interessiert bist .

Zustand sprecht ihr am besten persönlich durch , rein wegen dem Alter hab ich da null Bedenken ,
die Sicken der Bässe sind aus Gummi , da zerbröselt nichts und wenn die Lautsprecher
vernünftig behandelt wurden , ist das Alter kein Problem .

Ich verkaufe ja selber von Berufswegen regelmäßig Lautsprecher solcher Altersstufen und
hab bisher in über zwei Jahren keinen einzigen Gewährleistungsfall gehabt .

Dazu kommt , daß der User der sie verkauft hier Mod ist und du von daher kaum ein
Risiko eingehst , von wegen Bruch oder Ware nicht bekommen .

Gruß Haiopai
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 06. Okt 2012, 11:11
@Musicmeanspassion:

Ich habe Deine Nachrichten erhalten und Dir entsprechend geantwortet.

Viele Grüße
Frank
Musicmeanspassion
Neuling
#8 erstellt: 06. Okt 2012, 11:30
Trotzdem vielen dank für deine Hilfe haiopei echt klasse sowas


[Beitrag von Musicmeanspassion am 06. Okt 2012, 11:32 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2012, 11:51
Keine Ursache , die Empfehlung bot sich einfach an ,weil du mit solchen Lautsprechern
qualitativ einfach mehr für dein Geld bekommst und da du Cantons schon Probe
gehört hast , ist es eben auch kein kompletter Schuß ins Blaue .

Sollte es was werden ist ein anschließender Erfahrungsbericht von dir hier
natürlich Pflicht

Gruß Haiopai
Musicmeanspassion
Neuling
#10 erstellt: 06. Okt 2012, 15:33
Wenn es so wird schreib ich auf jeden fall einen !:) hätte allerdings kef iq7 se noch in der Hinterhand nagelneu für 500€ was haltet ihr davon ? Hab schon nach Erfahrungsberichten gesucht aber keine gefunden :/
Haiopai
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2012, 16:10
Verlass dich dabei nicht auf Erfahrungsberichte , geh los und hör dir Kef Lautsprecher an .
Auch bei denen gibt es eine grundsätzliche Abstimmung , da ist viel Geschmackssache bei .

Dazu kommen bei dir dann natürlich deine räumlichen Gegebenheiten,
Raumgröße , Hörabstand , Aufstellung .

Um deinen Verstärker mußt du dir dabei kaum einen Kopf machen , der treibt so gut wie jeden Lautsprecher an , auch problematische Konstruktionen mit niedriger Impedanz und Wirkungsgrad .
Sollten sich bei dem mal Macken zeigen , lohnt es auch auf jeden
Fall ihn reparieren zu lassen , sofern es preislich in einem Rahmen von
bis zu 300 € bleibt , einfach weil neu nichts hochwertigeres gibt für das Geld .

Insgesamt würde ich mit 500€ aber immer auf gebrauchte Lautsprecher
setzen , die mal preislich oberhalb 1000€/2000DM lagen , da gibt es reichlich erstklassige Sachen , mit denen heutige Einstiegslautsprecher
einfach nicht mithalten können .

Mal ein Paar Beispiele :

T+A T160 für 550 €

MB Quart QLS 24 f. 300 €

Canton Ergo 122 DC f. 500€

Phonar P30S für 310 €

Dynaudio Audience 122 f. 390 €

Dynaudio Contour II f. 500 €

Das ist nur mal ne kleine Auswahl bis 500 € , zeigt aber ganz gut in welche Regionen man kommt mit dem Geld .

Gruß Haiopai
Musicmeanspassion
Neuling
#12 erstellt: 06. Okt 2012, 22:11
Ok ich werd mich mal ein wenig "umhören" einfach mal schauen was es wird ich werde Berichten danke für die Infos zum Verstärker !
Musicmeanspassion
Neuling
#13 erstellt: 07. Okt 2012, 15:29
Dynaudio Contour II oder T&A Criterion T 160 MK 2 ? Kann man da irgendwie besser oder schlechter sagen ?
Haiopai
Inventar
#14 erstellt: 07. Okt 2012, 15:49
Der komplettere Lautsprecher bezogen auch auf den möglichen Frequenzgang wäre die T+A ,
durch die Transmissionline Bauweise kommen diese Lautsprecher für passive Modelle
pervers tief nach unten .

Ansonsten sind sich die Lautsprecher recht ähnlich , beides keine spektakulären
Krawallbrüder , im Gegenteil eher Lautsprecher die sich einem erst nach längerem
hören richtig erschließen , vor allem die Dynaudios klingen wenn man es nicht gewohnt
ist im ersten Moment fast langweilig .
Das legt sich aber sehr schnell , neutrale Abstimmungen produzieren anfangs fast immer
so einen Effekt , je komplexer die Musik wird , je mehr merkt man aber , daß es okay
so ist .

Gewöhnen wirst du dich bei beiden Lautsprechern daran müßen , das eine mies aufgenommene
Scheibe auch wirklich mies klingt .

Das gleiche gilt übrigens auch für die Canton von Hüb , wobei Canton insgesamt etwas härter
und direkter agiert .

Wie siehts bei dir den mit Raumgröße , Aufstellmöglichkeit und Hörabstand aus .
Die T+A und die Dynaudio brauchen Platz zu den Wänden und wenigstens 3 m
Hörabstand , die Canton kommt auch mit beengteren Verhältnissen recht gut klar .

Gruß Haiopai
Musicmeanspassion
Neuling
#15 erstellt: 07. Okt 2012, 16:08
image

Nicht über die Ordnung oder den Typ auf dem Boden wundern also die Boxen sollen links hinter der hs80 links im Bild und hint dem Fernseher stehen. Was natürlich suboptimal ist also für Vorschläge bin ich offen
Haiopai
Inventar
#16 erstellt: 07. Okt 2012, 16:25
Ich hatte sowas befürchtet , selbst Schuld , sowas fragt man auch vorher .

Da kämen aus meiner Liste am ehesten die Phonar in Frage oder die Canton von
Hüb , beides wäre aber schon grenzwertig , aber das wären zumindest Lautsprecher ,
die mit Wandnähe klarkommen .

Alle anderen vergiss mal ganz schnell unter diesen Bedingungen , viele User
würden dir vielmehr dazu raten , dich eher auf Kompakte zu beschränken .
Ich kann aber aus Erfahrung sagen , das Standlautsprecher durchaus auch
gehen in kleinen Räumen , man muß nur auf Modelle achten , die auf Grund der Abstimmung
mit Wandnähe klarkommen und die keine großen Hörabstände brauchen .

Gruß Haiopai
Musicmeanspassion
Neuling
#17 erstellt: 07. Okt 2012, 16:52
Ich wäre auch bereit einiges umzustellen oder so würde einfach gerne einen Sound haben der sich anfühlt als wenn vor mir der Künstler samt Band steht ne Art bühnengefühl. Also wenn ich was verbessern kann am Raum für die Boxen mach ich's sofort
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Lautsprecher mit Subwoofer
ELxXx am 10.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  76 Beiträge
Kaufberatung zusätzliche Lautsprecher und Subwoofer
mxo347 am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  3 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung
zweipack am 17.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
Janis. am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  17 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
Red- am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  3 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher
bronek4x4 am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  5 Beiträge
Lautsprecher Kaufberatung
heitzel am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  11 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher!
BinhBob am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2011  –  12 Beiträge
Kaufberatung günstige Lautsprecher + Subwoofer Kellerbar (2.1)
nävedelepirts am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  7 Beiträge
Kaufberatung: AV-Reciever, Lautsprecher, Subwoofer (3.1)
bladzo am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 180 )
  • Neuestes MitgliedWinstonSmith85
  • Gesamtzahl an Themen1.344.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.906