Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für B&W Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Nordkraft
Neuling
#1 erstellt: 08. Okt 2012, 21:52
Moin!

Wir sind nun Besitzer von zwei B&W DM603 S3 Lautsprechern.
Der alte Verstärker reicht nun leider nicht mehr aus, aber welchen sollen wir kaufen.
Er muss ja genug Power haben um die Leistung der LS voll auszureizen.
Wir wohnen in Schweden mitten im Wald, keine Nachbarn, da kann man gerne mal aufdrehen!

Schön wäre wenn man auch noch einen Subausgang hätte, ist aber auch kein muss.


Gruß Nordkraft
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 09. Okt 2012, 05:48

Nordkraft schrieb:

Er muss ja genug Power haben um die Leistung der LS voll auszureizen.

Die LS haben keine Leistung, die vertragen nur welche.
Was darf denn das Teil kosten ?

Gruß Karl
kyote
Inventar
#3 erstellt: 09. Okt 2012, 06:39
Mit dem alten Verstärker geht's euch/dir nicht laut genug?
Was habt ihr denn derzeit?
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Okt 2012, 06:56
Hallo, wie groß ist denn der Raum den diese LS beschallen sollen?

LG
Nordkraft
Neuling
#5 erstellt: 09. Okt 2012, 16:45
Zur Zeit haben wir einen alten Technics SU-V500.
Der Raum ist ca. 50 qm groß.
Kosten würde ich jetzt erstmal sagen bis 500. Aber wenn es mehr wird, dann ist es halt so.
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Okt 2012, 16:52
Du könntest mal darüber nachdenken:

XTZ Class A100 D3 (Schwarz)

http://www.mindaudio...virtuemart&Itemid=22

LG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Okt 2012, 16:57
Hallo,

Bekannte in Deutschland???

Hier mitbieten:
http://www.ebay.de/i...&hash=item3f1d42f16c

Gruss
XorLophaX
Inventar
#8 erstellt: 09. Okt 2012, 16:58

V3841 schrieb:
Du könntest mal darüber nachdenken:

XTZ Class A100 D3 (Schwarz)

http://www.mindaudio...virtuemart&Itemid=22

LG



Absolute Empfehlung!

Geiles Teil, mega P/L-Verhältnis und.. schwedisches Produkt'!
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 09. Okt 2012, 17:15
Moin,

wenn Du in Schweden bist, kannst du den XTZ direkt beim Hersteller kaufen:

www.xtz.se/se/produkter/elektronik/class-a100-d3-silver

Gruß Yahoohu
Nordkraft
Neuling
#10 erstellt: 13. Okt 2012, 12:30
Der sieht in der Tat sehr gut aus, aber der kostet natürlich auch um einiges mehr. Habt ihr sonst noch Alternativen?
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 13. Okt 2012, 14:21
Hallo Nordkraft,

Nordkraft schrieb:
aber der kostet natürlich auch um einiges mehr

dann solltest du vielleicht nicht mit solchen Sprüchen

Nordkraft schrieb:
Kosten würde ich jetzt erstmal sagen bis 500. Aber wenn es mehr wird, dann ist es halt so.

den Eindruck erwecken das Geld eine untergeordnete Rolle spielt

Vielleicht liegt ja der NAD C356BEE für € 619.- noch in deinem Budget.

Gruß Karl
Nordkraft
Neuling
#12 erstellt: 13. Okt 2012, 14:37
Das sollte nicht verkehrt rüberkommen, aber 500 oder 850 sind ja schon ein Unterschied.
Ich meinte damit ein wenig mehr, ich werde mir mal den Verstärker ansehen, der liegt im Budget.
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 13. Okt 2012, 14:54
Schon ok
Der XTZ kostet hier in Deutschland € 735.- ist der bei euch so teuer ?

Gruß Karl
Nordkraft
Neuling
#14 erstellt: 14. Okt 2012, 07:13
Oh, hast Recht, der kostet hier umgerechnet auch 750, da hab ich wohl beim Währungsrechner ein Fehler gemacht.
Ich werde jetzt einfach noch warten mit dem Kauf und ein bisschen was sparen, lebe ja jetzt auch mit dem alten Verstärker und Musik kommt da ja auch raus.
Das wird dann mein eigenes Weihnachtsgeschenk. ;-)
Nordkraft
Neuling
#15 erstellt: 28. Okt 2012, 13:23
Habe da nochmal eine Frage zum A100.

Im Datenblatt steht:
Leistung Class A: 2x50 W 8 ohm
Leistung Class AB 2x110W 8 ohm
Leistung Class AB 2x180W 4 ohm
Leistung Class AB 2x300W 2 ohm

Die Lautsprecher haben 150W 8 ohm

Heißt das dann, der Verstärker betreibt die Boxen dann automatisch mit 110W ?

Ich habe gehört, das es besser für die Lautsprecher ist, wenn man mehr Watt in der Ausgangsleitung hat, als der Lautsprecher selbst hat oder liege ich da falsch? Klirrfaktor? Habe absolut kein Plan!
yahoohu
Inventar
#16 erstellt: 28. Okt 2012, 13:45
Moin,

Deine Lautsprecher haben kein Watt

Sie sind mit X Watt belastbar. B&W läßt sich über Nenn und Musikbelastbarkeit eh nicht aus, was man hier vernachlässigen kann.

Laut B&W sind sie für Verstärker von 25 Watt bis 150 Watt geeignet, was wiederum etwas schwammig ist.

Wichtig für Dich: Der Wirkungsgrad. Bei der B&W mit 90db recht hoch, was bedeutet, das der Verstärker sich nicht stark quälen muss um richtig aus dem Quark zu kommen.

Auch noch wichtig: Impedanz nominal 8 Ohm. Aber: Minimalimpedanz 3 Ohm. Der Verstärker sollte also etwas "laststabil" sein durch die Widerstandsschwankungen, gerade bei hohen Pegeln.

Das kann der XTZ aber alles problemlos.

Wenn man beim Technics und beim XTZ mal unters Gehäuse schaut weißt Du auch warum.

Gruß Yahoohu
Klas126
Inventar
#17 erstellt: 28. Okt 2012, 13:45
Nein wenn deine LS mehr als 110 Watt vordern dann werden sie auch zugeführt. Ich muss aber auch sagen das ich Technisch gesehen auch noch nicht genau weiß warum das angegeben wird. Villeicht das man keine 0 Ohm boxen dran hängt bzw. dann weiß das er nicht dafür ausgelegt ist. Je weniger Ohm destso mehr Leistung wird gebraucht.

Achja der XTZ wird sehr heiß wenn du ihn nicht auf A+B stellst das kannst du auf der Fernbedinung machen. So laufen beide Stufen für die Maximale Leistung. Wenn nur A läuft und mehr als 50Watt gefordert werden werde sie freigeschaltet nur wird er sehr heiß habe ich festgestellt ( ich besitze ihn auch)

Klas


Edit: bei meinem Yamaha AS 700 ist hinten ein schalter da kann ich auf 2 Ohm stellen so habe ich die Leistung für 2 Ohm LS auch wenn nur 6 Ohm LS dran sind. Also wie gesagt die Leistung ist für alle LS verfügbar.


[Beitrag von Klas126 am 28. Okt 2012, 13:45 bearbeitet]
Nordkraft
Neuling
#18 erstellt: 28. Okt 2012, 14:35
Okay, danke. Nun bin ich wieder ein wenig schlauer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für B&W 703
dörpelkus am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  4 Beiträge
Verstärker für B&W 805S
Vaughn am 16.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  13 Beiträge
Verstärker für B&W 604S2
am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für B&W 800D
tuben am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  223 Beiträge
Welche B&W Lautsprecher
peter1757 am 05.06.2014  –  Letzte Antwort am 05.06.2014  –  30 Beiträge
B&W sucht passenden Verstärker
makoo am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 31.07.2004  –  9 Beiträge
Neue Lautsprecher B&W dm303
Psycho87 am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 02.12.2003  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker für B&W Matrix 804?
rumpel3 am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  9 Beiträge
Verstärker für B&W 601 S3
trick17 am 25.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  6 Beiträge
Verstärker für B&W 801 gesucht
XqZi am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 22.05.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.756