Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage für ca 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
TrishTrash
Neuling
#1 erstellt: 16. Okt 2012, 11:37
Hallo liebe Forenmitglieder!


Ich möchte mir demnächst meine erste Stereoanlage zulegen und hoffe, dass ihr mich dabei etwas beraten könnt. Abgesehen davon, dass ich gerne Musik höre, habe ich mich nie mehr damit beschäftigt, geschweige denn mit den technischen Komponenten. Schon länger schaue ich Freunden beim Auflegen und Musik produzieren über die Schulter, und habe dabei festgestellt, dass ich mich auch gerne an dieser Kunst versuchen möchte!

Ich lebe in einer WG und würde die Anlage deshalb in mein 35m² großes Zimmer stellen, in dem ich auch schlafe. Ich bin gerade erst neu eingezogen, weshalb ich gerade mal ein Bett und einen Kasten in meinem Zimmer stehen hab. Ich bin also recht flexibel bei der Aufstellung meiner Lautsprecher. Das Zimmer hat eine Raumhöhe von 3,20m mit den Maßen 5,60m x 6m. Ich habe es mir so vorgestellt, dass ich die Anlage in ein Eck und die Sitzmöglichkeiten in der Mitte des Raums positioniere. Ich hoffe, dass ich mit dieser ersten Überlegung noch nicht so viel falsch gemacht habe?
Ich möchte einen Tisch diagonal ins Eck stellen. Links und rechts davon die Lautsprecher, 2 Plattenspieler, Mischpult, Verstärker und Laptop auf dem Tisch. Meine Vorstellung ist, dass derjenige, der gerade auflegt, in den Raum schaut, also mit dem Rücken zur Ecke steht. (Hoffe, das ist verständlich...)

Ich höre hauptsächlich Techno und Psytrance (max 140 BPM) und würde die Musik sowohl von meinem Plattenspieler, als auch von meinem Laptop abspielen.

Für Lautsprecher und Verstärker habe ich jetzt mal grob ein Budget von 1000€ eingeplant. Ist das eine realistische Vorstellung? Wenn nicht, bin ich auch bereit, mehr dafür auszugeben. Mein Budget ist nicht beschränkt, aber ich möchte ungern Unsummen für eine Anlage ausgeben, die mein ungeübtes Gehör nichtmal zu schätzen weiß.


Ich freue mich auf eure Antworten!
liesbeth
Inventar
#2 erstellt: 16. Okt 2012, 14:09
Hi,

erstmal wenn man sich einmal intensiv damit befasst wird aus einem ungeübten Ohr ganz schnell ein geübtes...

Aber du solltest dir überlegen wohin du willst, solltest du dir in deinem Zimmer tatsächlich ein DJ pult hinstellen wollen, ist ein Hifi verstärker nicht unbedingt das Gelbe vom ei... da währe ein Mischpult plus endstufe womoglich besser...
Was hast du denn geplant, soll das für Partys sein? wieviele leute werden meistens denn so zuhören? willst du für dich selbst auflegen?

Ohne dir zu nahe treten zu wollen klingt das für mich ein wenig so als findest du es einfach coll da sowas stehen zu haben (ist ja nix schlimmes)
TrishTrash
Neuling
#3 erstellt: 16. Okt 2012, 15:00
Hallo!

Erstmal danke für deine Antwort!

Nein, es soll nicht für Partys sein. Ich möchte die Plattenspieler und das Mischpult dort stehen haben, damit ich das Auflegen üben kann. Wo sollte ich die sonst hinstellen, wenn nicht in mein Zimmer? Die Lautsprecher möchte ich haben, da meine einzigen Lautsprecher momentan die integrierten in meinem Laptop sind. Klar, natürlich finde ich gute Lautsprecher cool! Wer auch nicht? Aber ich versichere dir, dass ich nicht vorhabe, 3000€ auszugeben, nur um den Raum zu verschönern.

Wenn ich ein Mischpult plus Endstufe haben würde, könnte ich dann damit auch einfach Musik vom Laptop auf den Lautsprechern abspielen? Oder geht dann alles nur übers Mischpult?
liesbeth
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2012, 15:10
Das Mischpult wäre in diesem Fall der Vorverstärker.

Ich kenn mich mit Auflegen nicht aus, daher muss was Mischpult angeht dir dann andere weiter helfen.

Aber wenn du das auflegen üben möchtest ist die von dir überlegte Aufstellung nicht das wahre. So beschallen deine Lautsprecher einen punkt vor deinem Standort. Du stehst hinter dem Tisch aber der sweetspot ist an dem Hörplat 4m vor dir.

Vlt könnten da Midfield Abhörmonitore was sein, die du beim üben auf dich richtest und umdrehst, wenn du einfach musik genießen willst. Aktive ließen sich auch an bedingt an die verschiedenen Situationen anpassen. Bei deinem Budget ist einiges drin. Aber erstmal klar werden was du willst, bzw wo dein prioritäten liegen und dann PROBEHÖREN!!!

Ach und wenn du für 3000 € nur dein Zimmer verschönern wolltest ist auch ok... Nicht wenige (auch ich) würden manche geräte schon nur als designstücke kaufen obwohl günstigeres genauso gut wäre.
Jedem wie es ihm gefällt
TrishTrash
Neuling
#5 erstellt: 16. Okt 2012, 15:10
Ich habe sowieso am Freitag einen Termin zum Probehören in einem Hifi-Laden, der mir sympathisch erschien. Sonst warte ich erstmal ab, was der Verkäufer mir dort so empfiehlt, und hole dann eure Meinungen ein. Ist auf die Art wahrscheinlich einfacher. Will keinem von euch die Zeit stehlen, nur weil ich zu faul bin, mich in das Thema einzulesen. Ich hab nur etwas Angst, da der Verkäufer gleich gemerkt hat, dass ich keine Ahnung hab... will nicht irgendwas angedreht bekommen.


[Beitrag von TrishTrash am 16. Okt 2012, 15:12 bearbeitet]
liesbeth
Inventar
#6 erstellt: 16. Okt 2012, 15:18
Da sehe ich auch eine gefahr... Hifi läden sind nicht unbedingt auf dein Anliegen ausgerichtet... lass dich am besten auch noch hier (machst du ja schon) und bei läden wie thomann oder musicstore beraten...
TrishTrash
Neuling
#7 erstellt: 19. Okt 2012, 11:02
So, da bin ich wieder!
Komm gerade vom Probehören. Am meisten gefallen hat mir von Wharfedale der Diamond 10.7. Ich würde 2 Lautsprecher zum Preis von 780€ bekommen. Dazu hat er mir eine gebrauchte Endstufe, NAD 214, angeboten für 250€. Laut ihm ist dieses Gerät etwa 10 Jahre alt und würde neu um die 1000€ kosten. Die neuen Endstufen, die er verkauft, fangen erst ab 400€ an. Er hat gemeint, dass eine 10 Jahre alte Endstufe nicht bedenklich wäre, da Endstufen 20-30 Jahre halten können. Kann ich dieser Aussage vertrauen schenken? Würdet ihr mir zu einer anderen Endstufe raten?
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Okt 2012, 11:18
Hallo,


Am meisten gefallen hat mir von Wharfedale der Diamond 10.7. Ich würde 2 Lautsprecher zum Preis von 780€ bekommen.


Die Diamond 10.7 ist ein guter Lautsprecher, der auch für deinen großen Raum ausreichend ist.


http://www.csmusiksysteme.de./de/home/restposten/standlautsprecher_restposten/wharfedale/wharfedale_diamond107_aus/index.htm?sid=3c4311e96835a81b7b6b5e4fbceb1d7b


Frag mal, ob am Preis noch etwas zu machen ist.


Dazu hat er mir eine gebrauchte Endstufe, NAD 214, angeboten für 250€. Laut ihm ist dieses Gerät etwa 10 Jahre alt und würde neu um die 1000€ kosten.


Mit Gewährleistung ist das ein fairer Preis und ein (sehr) gutes Gerät, welches auch zur Diamond 10.7 passt.

LG
TrishTrash
Neuling
#9 erstellt: 19. Okt 2012, 11:25
Danke! Hab mir auch im Internet schon ein paar Testberichte zu dem Lautsprecher durchgelesen und bin ziemlich überzeugt von ihm!


V3841 schrieb:

Dazu hat er mir eine gebrauchte Endstufe, NAD 214, angeboten für 250€. Laut ihm ist dieses Gerät etwa 10 Jahre alt und würde neu um die 1000€ kosten.


Mit Gewährleistung ist das ein fairer Preis und ein (sehr) gutes Gerät, welches auch zur Diamond 10.7 passt.

Er würde mir 3 Monate Garantie drauf geben.
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 19. Okt 2012, 11:48
In welchem Land befinden wir uns denn?

In Deutschland besteht für Gewerbetreibende - bei Gebrauchtware - eine gesetzliche Gewährleistung von einem Jahr. Die ist auch nicht auszuhebeln.

LG


[Beitrag von V3841 am 19. Okt 2012, 11:49 bearbeitet]
TrishTrash
Neuling
#11 erstellt: 19. Okt 2012, 11:50
In Österreich befinde ich mich. Müsste von der Gesetzlage in etwa gleich sein, oder? Wusste gar nicht, dass die Gewährleistung auch bei Gebrauchtwaren besteht.
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Okt 2012, 11:53

Müsste von der Gesetzlage in etwa gleich sein, oder?


Das weis ich nicht.

http://de.wikipedia....3.A4hrleistungsrecht

LG


[Beitrag von V3841 am 19. Okt 2012, 11:55 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage für ca.1000?
oli77 am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
Stereoanlage für ca. 1000?
Darkness88 am 16.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.04.2010  –  6 Beiträge
Stereoanlage für ca. ? 1000,- ?
smoz am 20.10.2013  –  Letzte Antwort am 20.10.2013  –  3 Beiträge
Stereoanlage für ca 1000 Euro.
cyberaquarius am 12.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  9 Beiträge
Suche komplette Stereoanlage, ca. 1000? für Studentenbude
G-matter am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 30.01.2016  –  10 Beiträge
Stereoanlage für max. 1000 EUR
Mojoman2204 am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  13 Beiträge
Stereoanlage bis 1000 Euro
mik1 am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  16 Beiträge
Stereoanlage um 1000?
naitss am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  16 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage - 1000-1500? Budget
JasonX_1ST am 29.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  5 Beiträge
Stereoanlage für meinen Vater. ca 1000? oder bissl mehr.
BoyHitsCar85 am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 08.06.2008  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.479
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.209