Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0+ avr

+A -A
Autor
Beitrag
chopsuey92
Neuling
#1 erstellt: 23. Nov 2012, 19:34
Aloha,
ich hab vor ein paar Tagen schon einen Thread für eine 5.1 Kaufberatung aufgemacht, mich aber seitdem anders orientiert. Mein Geld will ich in 2 ordentliche Stand LS und einen Verstärker investieren. Bei den Lautsprechern hab ich mich auf die Heco Metas 500 eingeschossen (nur aufgrund von Test- und Erfahrungsberichten). Ich hoffe jetzt kommen nicht schon wieder die ersten beleidigten (nicht beleidiGENden) Kommentare, weil ich nicht im Hifi Laden war und mir 2000€ Euro Boxen angehört habe. In meinem Preissegment kann man da nichts probehören und im Blödmarkt ist die Auswahl auch begrenzt (man kann sie ja immer noch zurückschicken, wenn sie einem nicht gefallen).
Als Verstärker habe ich mir schon den "Teac AG-D500 7.2-Kanal AV-Netzwerk-Receiver" aufgrund des guten Preises (270€) bestellt. Das ist ein getarnter Onkyo tx- nr515 von Onkyos Ableger Taec (baugleich).
Ist der AVR geeignet? Er soll meinen Fernseher und Laptop (Musik-Quelle+ evt Bild) sowie Bluray- Player(noch nicht vorhanden) verbinden. Außerdem wird vielleicht irgendwann auf 5.1 aufgerüstet.
Ich kann den AVR natürlich zurückschicken wenn er nicht passen sollte. Sorry, dass ich mich noch nicht selber mit dem Verstärker auseinandergesetzt habe aber bis ich da drin bin dauerts noch ein bisschen.

Gruß und Danke im Vorraus
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2012, 20:51

chopsuey92 schrieb:
Ist der AVR geeignet?

Ja.

Eine weitere Frage habe ich in deinem Text nicht gefunden.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Nov 2012, 01:30

Ist der AVR geeignet?



Mein Geld will ich in 2 ordentliche Stand LS und einen Verstärker investieren


Warum kaufst Du einen AVR wenn Du eigentlich in einen (Stereo?)Verstärker investieren willst?

Hast Du Dich vor dem Kauf der LS damit beschäftigt, ob die LS zu Raum und deiner geplanten LS-Positionierungen passen?

Wie groß ist der Raum, wo willst Du wie diese LS - im Stereodreieck - mit etwas Luft drumherum aufstellen?

Und ja ... recht sicher gibt es bessere LS fürs Geld. Probehören kann und sollte man zu hause - dazu kann man sich LS schicken lassen, ausprobieren/vergleichen und notfalls zurück damit.

Aber wir haben alle mal irgendwo angefangen und unsere Fehler gemacht ....

LG
chopsuey92
Neuling
#4 erstellt: 24. Nov 2012, 02:35
Hallo
ich dachte ich würde irgendwann auf 5.1 aufstocken, bin mir aber nicht mehr sicher. Außerdem kommt der AVR ja an den Fernseher+bluray.
Der raum ist etwa 25m² groß und rechteckig (recht "lang") und die Positionierung wäre ok, nicht perfekt aber ich würde die Möbel so umstellen, dass das Sofa im Stereodreieck mit den LS steht. Der Abstand der LS zur Wand wäre nicht optimal, aber auch ok denk ich.
Und sorry, ich weiß dass es besser wäre, aber 3-4 verschiedene Systeme nach Hause bestellen und wieder zurückschicken, dazu habe ich wirklich keine Lust und Zeit, die Klausuren rücken näher
Welche LS schweben dir denn so vor? Ein paar Metas 500 liegt neu bei 360 €. Wär cool wenn du mal nennen könntest was dir da so einfällt,sollten Allrounder sein, also für jede Musikrichtung (außer Klassik), ich habe keine besonders hohen Ansprüche an Neutralität oder dergleichen.
Ich werde letztendlich einen Kompromiss eingehen, da ich einfach nicht so viel Energie in die Suche investieren kann/will, aber ich glaube man kriegt heutzutage für 400 € schon was geboten (Auslaufmodelle) und ich werde am Ende zufrieden sein.
Wenn du jetzt sagst, dann muss ich halt nach Design oder Preis gehen, dann ist das halt so :P. Aber schreib ruhig was dir noch so an Alternativen einfällt

Gruß und besten Dank
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Nov 2012, 02:57
Hallo,


ich habe keine besonders hohen Ansprüche an Neutralität oder dergleichen.


So schlecht ist die Metas nicht, aber eine Magnat Quantum 605 könnte im HT Bereich sauberer spielen.

Auch ein Kompaktlautsprecher wie die Heco Aleva 200 kann die bessere Wahl sein, da sie im Tieftonbereich zwar nicht "ganz" so tief wie die Metas kommt, aber insgesamt wesentlich stimmiger und sauberer spielt.

Nun geht es halt eher darum das Optimum aus den Metas zu holen, da sind das Experimentieren mit Wandabstand und Einwinkeln angesagt. Auch eine Ankoppelung oder Entkoppelung vom Boden hilft.

Je nach Bodenbelag kann ein Teppich vor den LS helfen auch ein evt. Abrücken der Hörposition von der Rückwand kann helfen. Regale mit Büchern usw. als Absorber hinter der Hörposition kann auch Wunder wirken.

Auch Schallschlucker hinter den LS oder das Verschließen von Bassreflexröhren kann sich positiv auf das Klangergebnis auswirken.

Ein AVR als HDMI Schaltzentrale ist nicht schlecht, leider ist das Klangergebnis mit günstigen Verstärkern (St-Amp/St-Receiver/AVR) oft nicht optimal und kann durch viel Probieren mit Alternativen aufgebessert werden. Aber da sehe ich derzeit bei Dir keinen Bedarf.

LG
chopsuey92
Neuling
#6 erstellt: 24. Nov 2012, 12:12
Hey,
Die Quantum 605 sind ja nochmal preislich im Moment ein ziemliches Stück unter den Metas zu haben. Da ich aber auch für Filme einen ordentlichen Sound haben will, sollte der Bass auch recht tief in den Keller gehen, was ja eher für die Metas spricht ;). ich habe noch einen Subwoofer von nem Teufel Concept 100 2.1 System rumliegen, könnte man den dazu nehmen oder würde der das ganze Klangbild versauen?
Einen Sub dazu kaufen wollte ich eher nicht.

Gruß
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Nov 2012, 12:30

ich habe noch einen Subwoofer von nem Teufel Concept 100 2.1 System rumliegen, könnte man den dazu nehmen oder würde der das ganze Klangbild versauen?


Ich vermute, dass das nichts gibt. Das muss man halt ausprobieren!

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung für Erstanlage ~500 euro
zeppster am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  5 Beiträge
Heco Metas 500 oder Celan 700
supraspinatus am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  8 Beiträge
Suche 2.0 Stereoanlage (500?, Stand-LS, Selbstbau)
*derNeue* am 04.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  3 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker für HECO Metas 500? (Gut, Gebraucht, ~150?)
KFC am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2009  –  6 Beiträge
Heco Metas 500 oder Heco Metas 700?
Ein_Ritter_der_Kokosnuss am 23.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  10 Beiträge
Heco Metas 500 .und nun?
Maggi2305 am 01.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  10 Beiträge
Kaufberatung 2.0 + AVR bis ca 1000 Euro
method1523 am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker für Heco Victa 500?
landgeist am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  21 Beiträge
StereoReceiver für Heco Metas 700
Patricia am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  4 Beiträge
heco metas 500 od. Magnat Quantum 507
Marwin210 am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 63 )
  • Neuestes MitgliedJohgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.740
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.202