Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips MCD900, totall ahnungslos

+A -A
Autor
Beitrag
jazzpaula
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Nov 2012, 13:21
hallo liebe user,

ich muss gleich vorweg schicken bin überhaupt kein technik-kenner und brauch daher eure hilfe.

möchte mir gerne eine gute und im preis-leistungsverhältnis stimmende kompaktanlage kaufen, wenn dvd oder blue-ray mit dabei wären schön, ist aber nicht unbedingt bedingung. was ich gern hätte wäre ein hdmi anschluss um den fernseher dann über die boxen laufen lassen zu können. mein preislimit liegt zirka bei 400 euro, wobei ich das als absolute obergrenze sehe und falls ihr mir auch was deutlich günstigeres raten könnt gerne

beim stöbern und informieren bin ich auf diese anlage hier gestoßen:

philips mcd900

naja hoffe ich hab mich so halbwegs klar ausgedrückt und würde mich ganz arg über nette und kompetente antworten freuen.

viele liebe grüße

jazzpaula
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Nov 2012, 13:57
Hallo jazzpaula,

da Klang kein Kriterium zu sein scheint und vermutlich Lautsprecherpositionierung und Raumakustik auch keine Themen sein werden, kauf einfach ein Markenprodukt welches die gewünschte Ausstattung und Optik hat.

Wenn Dir das was hilft: Die Kompaktanlagen der Fa. Yamaha bringe ich am ehesten mit HiFi in Verbindung.

LG
allomo
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2012, 14:05
Gebrauchtes?
Wenn ja, einem BluRay Player, einen AVR und dann noch ein Paar Lautsprecher, alles gebraucht, versteht sich

Gruß
jazzpaula
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Nov 2012, 19:33
hallo ihr beiden,

vielen dank für eure antworten.

doch klang spielt schon eine rolle und der raum ist zirka 20 qm groß. die von yamaha habe ich mir auch schon angeschaut, bin zugegebenermaßen von dem angebot etwas überfordert, grins.....

die optik ist zweitrangig.....tja, wie gesagt, ihr habt es echt was hifi angeht mit einem totalen anfänger zu tun und ich hoffe, es ist euch nicht zu blöd mir evtl. noch was zu raten?!

schönen abend und lg
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Nov 2012, 20:46
Hallo,

wie willst Du denn die LS positionieren?

LG
jazzpaula
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Nov 2012, 07:19
hallo v3841,

grins, ehrlich gesagt hoffe ich evtl. einen technikbegabten cousin zum positionieren zu holen. was schlägst du denn vor? aufhängen oder in welchem abstand?

also angeschlossen ist meine alte mini-anlage in der nähe des fernsehers, genauer gesagt fernseher steht oben auf dem phono-wagen, unten receiver vom sat, dann mini-anlage, dann dvd-player. die lautsprecher stehen einer auf der vitrine und einer blöderweise auf dem fensterbrett bisher, ist mehr oder weniger provisorisch gewesen.

hab so aufhänger gesehen, taugen die was und ist das gut?

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1423.l2649

freu mich über antwort....

lg
nadine
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Nov 2012, 09:31
Hallo Nadine,

da wir ja hier im HiFi/Stereo Forum unterwegs sind, ist es uns natürlich ein Anliegen die Anfragenden möglichst nah an HiFi heranzuführen.

A + O für einen brauchbaren Klang ist es zum Raum und Geschmack passende LS zu finden und diese optimal im Stereodreieck, mit den Hochtönern auf Ohrhöhe zu positionieren.

Die meisten LS mögen keine Positionierung nah an der Wand und in Raumecken. Auch schöne fette Schrankwände zwischen den LS sind nicht immer hilfreich

Dazu kommt, dass die Hörposition - also vermutlich das Sofa - nicht direkt an der den LS gegenüberliegenden Wand stehen sollte. D.h., es wäre gut wenn die Hörposition von der Rückwand abgerückt ist und sich an dieser Wand ein Absorber/Schallschlucker z.B. in der Form eines Bücherregals befindet.

Ich hab jetzt mal angedeutet wohin die Reise gehen kann, wenn man tatsächlich "einen guten Klang" haben möchte.

Wenn Du aber einfach eine Minianlage und LS irgendwo hinstellen willst, wo es nicht stört oder nett aussieht, brauchst Du Dir über die Anlage nicht viele Gedanken machen und nicht viel Geld ausgeben.

LG
jazzpaula
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 27. Nov 2012, 07:17
hallo vs3841,,

vielen lieben dank für deine antwort. das ist doch mal was richtig gut brauchbares und hilfreiches für so'n neuling wie mich. wenn ich weiter machen wollte wie bisher würd ich mich nicht schlau machen, grins.....deswegen echt danke für die hilfestellung.

anlagenmäßig bin ich ja mal so in richtung yamaha pianocraft 640 bzw. 840 gelandet, wenngleich ich da wohl noch bissle was drauf legen müsste und sparen, aber wenn es sich lohnt gerne. kannst du mir die denn empfehlen oder konkret was anderes? wegen mir auch 2 komponente d.h. anlage u. extra lautsprecher?

gerne auch per pn oder hier. bin echt dankbar für die hilfe

lg
nadine

p.s. noch was vergessen: am besten beamst du dich her wenn ich die anlage hab und positionierst mir die lautsprecher, grins


[Beitrag von jazzpaula am 27. Nov 2012, 07:37 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Nov 2012, 09:00
Hallo Nadine,

ich fange mal mit zwei - günstigen - LS an, die bei zwei unterschiedlichen Positionierungen für meinen Geschmack das Optimum aus Preis und Klang darstellen.

Denon SC-M39 (120€)

http://www.denon.de/...icro&ProductId=SCM39

Diese LS können sich auf ca. 70-80cm hohen Ständern mit einem Wandabstand von ca. 40cm - sonst möglichst frei positioniert - im Stereodreieck am besten entfalten.

Dali Zensor 1 (260€)

Die Dali sollte wandnah positioniert oder mit der integrierten Vorrichtung - mit den Hochtönern auf Ohrhöhe - im Stereodreieck an die Wand gehängt werden

Dazu unter Preisgesichtspunkten ein günstiger Stereo-Receiver z.B.:

Sherwood RX-4109 (154€)

http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Sherwood/RX_4109.html

+

ein preiswerter leiser W-Lan-fähiger BD-Player:

LG BP620 (100€)

http://www.lapado.de...100683/?ReferrerID=7

Wenn Du dein TV Gerät nicht analog (Cinch/Klinke) am Receiver anschließen kannst, dann gibt es dafür günstige Konverter (DAC).

LG
jazzpaula
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Nov 2012, 20:14
hey v3841,

recht lieben dank für die informationen. damit fang ich schon mal ganz viel an. werde mir das in ruhe mal am woende anschauen, gerade hab ich durch gesundh. probs keinen kopf.

danke dir nochmal und schönen abend

lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker gesucht - ahnungslos,-)
Klassik@home am 05.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  7 Beiträge
Ahnungslos,Bargeldlos,Sinnlos?
sick´79 am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 24.01.2011  –  13 Beiträge
neu und ahnungslos - wie fange ich an?
*-Jens-* am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 25.05.2010  –  3 Beiträge
Philips MCM8?
Chrissly am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  3 Beiträge
Philips WAC700
dave17 am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 20.10.2005  –  3 Beiträge
Philips Komponenten?
eatthefret am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  3 Beiträge
Philips MCD908
cjm am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  8 Beiträge
Philips 42PFL9803
peXeq am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  4 Beiträge
Philips 5603D
mrprince am 27.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  3 Beiträge
Philips TV
smokin43 am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 11.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • LG
  • Denon
  • Soundmaster
  • Sherwood
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedJacqueline_Schneider
  • Gesamtzahl an Themen1.345.391
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.542