Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


marantz pm 50, pm 68 oder pioneer 656 markII oder sansui au 2900

+A -A
Autor
Beitrag
fabaf*
Neuling
#1 erstellt: 02. Dez 2012, 11:28
freunde des guten ton


mein alter marantz pm 32 hat den geist aufgegeben und möchte ersetzt werden.
dazu habe ich mein geeschätztes paar canton ct 80, die ich sicher nicht austausche.
der klang bisher war ganz gut, könnte nur etwas klarer und die tiefen knackiger kommen.
an sich mag ich warmen sound, räumlich gut aufgelöst.

bei der suche hier im forum und tips von freunden hat sich meine auswahl ein wenig eingeengt:

marantz pm 50 oder 55 ca. 70€
marantz pm 68 oder 78 ca. 100€
pioneer a 656 mark II ca. 70€

sansui au ??? z.b. 317 ca. 150€
sansui au g33x und g50x 60-80€ (hier bin ich nicht sicher ob die auch was können)

grundsätzlich bin ich, was haltbarkeit und klangeigenschaften betrifft, nicht sicher ob es sinn macht einen ganz alten vertärker aus den später 70ern zu kaufen (sansui) oder eher etwas neueres (hier marantz und pioneer). da steht gute verarbeitung gegen weniger jahre auf dem buckel
preislich sind 150€ die absolute obergrenze und schmerzen schon.

ich freue mich über erfahrungsberichte und tips welcher denn die wahl ist. oder ob sie alle gute sind und nur das angebot entscheidet.

bis dahin
euer fabian
Smoke_Screen
Stammgast
#2 erstellt: 02. Dez 2012, 18:38

fabaf* schrieb:

mein alter marantz pm 32 hat den geist aufgegeben und möchte ersetzt werden.
dazu habe ich mein geeschätztes paar canton ct 80, die ich sicher nicht austausche.
der klang bisher war ganz gut, könnte nur etwas klarer und die tiefen knackiger kommen.
an sich mag ich warmen sound, räumlich gut aufgelöst.


Ein PM68 oder PM78 ist sicher etwas besser bestückt und hat mehr Dampf wie dein
defekt gegangener PM32. Davon kannst du schonmal ausgehen. Also ne gute Wahl und
nicht so teuer.

Zu den klanglichen Sachen kann ich eigentlich nur was sagen wenn ich weiss wie die in
deinem Raum aufgestellt sind.
Ansonsten hilft bei alten Canton Boxen der Austausch der Glockenkernspule im Tiefpass
gegen eine sehr niederohmige Ferrobarspule gleicher Induktiviät und der Austausch der
in Serie zu den Chassis liegenden Kondensatoren gegen MKPs. Auch der MKT im HT-Zweig
sollte einem MKP weichen. Schließlich kann man das Tieftonverhalten noch ein bißchen
durch die Bedämpfung des Innenvolumens beeinflussen. Meistens wird ja Glaswolle in Lagen
verwendet. Ich würde da mal Sonofil versuchen. Als Sahnehäubchen könnte man dann noch
die Innenverkabelung durch 1,5qmm Oehlbach ersetzen. Das Ganze würde dann rund einen
Hunni kosten und einige Stunden Arbeit. Aber was tut man nicht alles für sein Hobby....
fabaf*
Neuling
#3 erstellt: 02. Dez 2012, 20:00
eigentlich dachte ich nur einen neuen alten verstärker zu ergattern. trotzdem danke für die umbautips. leider reicht zeit und geld für sowas zur zeit nicht.

kann mir denn niemenad bei der entscheidung welcher der verstärker nun eine gute wahl ist helfen?
fabaf*
Neuling
#4 erstellt: 04. Dez 2012, 12:29
ich habe mal den titel von thema geändert und stelle meine aktuellen fragen nochmal.

was für eine unterschied bringen die größeren marantzmodelle gegenüber dem marantz pm 50 ( der ca. die hälfte kostet). weil neu waren die alle bei 700-800 DM.

die anlage soll am ende keine party beschallen, sondern ein zimmer mit gut 20qm.
kann ich also einfach den kleinen marantz kaufen oder verzichte ich auf noch mehr als ein paar watt?


und der verglaich der geräte
sansui au 2900 mit den marantzen bzw. dem pioneer 656 mark II ?
raver3002
Stammgast
#5 erstellt: 04. Dez 2012, 12:44
Hallo,

ich habe den Marantz PM50 (in champagner) viele Jahre gehabt und fand ihn traumhaft. Top verarbeitet, absolut in der Lage auch eine Party über Stunden klaglos mit lauter Musik zu versorgen, nach meinem Geschmack ein sehr schöner kräftiger unverfälschter Klang, bei den von dir genannten Preisen kannst du, ein intaktes Gerät mal vorrausgesetzt, nix falsch machen. BTW: ich hab meinen nur nicht mehr, weils dort die Endstufen zerschossen hat.

Übrigens, ich glaub, der PM50 hat 2x70 Watt sinus an 8Ohm, das ist alles andere als schlapp auf der Brust.

Edit: @fabaf*: solltest du dich gegen den PM50 enstscheiden, wärst du so nett, mir die Links zu schicken, wo du die Gerät für die genannten Preise herbekommst? Danke!! VG Torsten


[Beitrag von raver3002 am 04. Dez 2012, 12:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker bis 300 €
Magnat Music System 400 inkl. Vector 203 Boxen
Klipsch RF82 II sucht Verstärker
Kaufberatung Internetradio mit Wlan
Vintage CD Player aber welcher?
Suche kompakte Lösung für Küchenbeschallung
Magnat Quantum 803 günstig kaufen
Regallautsprecher für Onkyo A-8830
Internet Radio im Bad
Suche gebrauchten Oracle Delphi mK V oder MK VI

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz

Neueste Beiträge Widget schließen

Mehr...

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder731.886 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedbrsound
  • Gesamtzahl an Themen1.194.258
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.047.634