Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: Besserer Bass für bestehendes Setup?

+A -A
Autor
Beitrag
kamathon
Neuling
#1 erstellt: 09. Dez 2012, 19:18
Hallo zusammen,

ich würde gerne den Bass meiner Anlage verstärken und präzisieren. Wenn dabei auch noch klarere Höhen und Mitten rausspringen, schön, aber mit denen bin ich eigentlich zufrieden.

Momentanes Setup:
Eine Computersoundkarte liefert Audiosignale für (nicht lachen bitte :D) den Subwoofer eines Teufel Concept C 200 USB (mehr Infos hier: Teufel Concept C 200 USB). Der Subwoofer hat einen integrierten Verstärker. Daran angeschlossen sind zwei Onkyo SC-370 MK2 (3-Wege Regallautsprecher, stehen im Moment auf Ständern). An dem Subwoofer ist außerdem via Kabel die mitgelieferte Fernsteuerung angeschlossen, mit der sich Gesamt-Lautstärke und Bass-Lautstärkenoffset einzeln regeln lassen. Außerdem kann man hier via Klinke einen Kopfhörer bzw. Headset anschließen.
Zur Zeit nicht in Betrieb aber noch vorhanden ist ein Yamaha RX-496RDS Stereoverstärker, der allerdings keinen extra Ausgang für einen Subwoofer besitzt. Da waren früher halt mal die Regalboxen alleine dran angeschlossen.

Nutzungsverhalten und -umgebung:
Der Aufbau steht in einem ca. 14qm großen Zimmer und wird immer nur von besagtem Computer mit Signalen beliefert. Er dient fast ausschließlich zum Musik hören (größtenteils House, Pop und Rock).

Mein Ziel:
Ich möchte einen kräftigeren, präziseren Bass haben. Wie oben bereits erwähnt, wenn sich aus den Höhen/Mitten auch noch was rausholen lässt, soll mich das natürlich nicht stören

Einschränkungen:
Am liebsten würde ich weiterhin ein ähnliches System behalten, was die Lautstärkensteuerung und vor allem das Durchschleifen des Signals über die Fernsteuerung zum Kopfhörer angeht. Im Moment sind die Boxen automatisch nur dann aktiv, wenn der Kopfhörer nicht in die Fernsteuerung eingesteckt ist. Das ist einfach sehr praktisch für einen schnellen Wechsel zwischen Headset (sprich Computerspiele spielen) und Lautsprechern (sprich Musik hören).
Das Budget sollte 500€ nicht überschreiten und ich möchte so viele Komponenten wie möglichlich natürlich weiterhin benutzen.


Ich hoffe, ihr könnt mir da Tips geben, wie ich das bewerkstelligen könnte. Auf meiner bisherigen Suche bin ich da bisher nicht fündig geworden. Mein Plan bis jetzt war einfach nur der Subwoofer zu tauschen. Ich würde allerdings auch einen Tausch aller Laustsprecher in Betracht ziehen (z.B. gegen Standlautsprecher), wenn denn der Bass meinen Wünschen entspricht und sich irgendwie der Komfort bei der Benutzung am Computer erhalten lässt. Ich könnte mir da eine Kombination aus Verstärker + Umschaltgerät am Computer vorstellen, dass das Signal entweder an den Kopfhörer oder die Boxen liefert. Hauptsache ich muss nicht unter meinem Tisch rumkriechen, um den Sound vom Headset auf die Lautsprecher leiten zu können

Viele Grüße,
Kamathon


[Beitrag von kamathon am 09. Dez 2012, 19:20 bearbeitet]
vierfarbeimer
Stammgast
#2 erstellt: 10. Dez 2012, 19:52
Bei Deinen zusammengewürfelten Komponenten und der Bereitschaft Geld in die Hand zu nehmen wird wohl eine grundlegende Neuorientierung ratsam sein. „…den Bass Deiner Anlage verstärken und präzisieren…“, wie du wünscht, ist mit den vorhandenen Komponenten schlicht nicht drin.

Allein die Kombination des Teufel Sub mit den Onkyos ist schon unglücklich. Es wäre wesentlich besser den Yamaha mit einem „richtigen“ Sub – also einen Sub der nicht einem 2.1 Set entrissen wurde – in Verbindung mit den Onkyos zu verwenden.

Vollbereichslautsprecher wie Deine 3-Wege Onkyo brauchen zunächst einmal keine Sub Unterstützung. Und bei Deinem 14 qm Raum ist wegen vorhandener Raummoden von einem Subwoofer in Verbindung mit einem Vollbereichslautsprecher zunächst einmal abzuraten.

Ich würde Dir zu einem richtigen Stereosystem raten. Und da Du ja noch einen brauchbaren Stereoamp hast würde ich mich nach ein paar guten Boxen umschauen. Darauf kannst Du bauen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2012, 20:08

Vollbereichslautsprecher wie Deine 3-Wege Onkyo brauchen zunächst einmal keine Sub Unterstützung. Und bei Deinem 14 qm Raum ist wegen vorhandener Raummoden von einem Subwoofer in Verbindung mit einem Vollbereichslautsprecher zunächst einmal abzuraten.


Das würde ich nicht unbedingt so pauschal sagen ein guter Sub richtig eingesetzt bringt schon was. Aber ist der Teufel ein guter Sub Wenn ich es richtig verstehe, dann dienen die alten Onkyos als PC-Lautsprecher, sprich sie stehen auf dem Schreibtisch, aus Platzmangel steht dann der Sub wahrscheinlich unterm Schreibtisch.....
unten pustet also die Basskiste den Duft vom Landbriefträgerfußschweißkäse durch den Raum und oben zierpen ein paar Vögelchen.... oder liege ich da falsch?

Der Yamaha Receiver ist ok. Gehe einfach mal die örtlichen Händler abklappern und höre dir einiges an, Kompaktlautsprecher von Klipsch z.B.
kamathon
Neuling
#4 erstellt: 11. Dez 2012, 23:51
Schonmal vielen Dank für die Hinweise.

Einige weitere Details zur Aufklärung:
@vierfarbeimer:
Der Yamaha Verstärker hat keinen extra Ausgang für den Subwoofer. Allenfalls ließe sich ein verstärktes Stereo-Signal auf dem B-Kanal an einen Subwoofer leiten (oder stell ich mir das grad falsch vor?). Der Bass vom Subwoofer in Kombination mit den Onkyos ist schon kräftiger, als wenn man den Bass der Onkyos am Verstärker betrachtet. Was die Präzision angeht kann ich da leider grade eine Aussage zu machen, hatte die Onkyos schon länger nicht mehr am Verstärker.

@baerchen.aus.hl:
Zum "guten Sub": Deswegen meinte ich ja, bitte nicht lachen
Das mit dem "PC-Lautsprecher" ist nicht ganz korrekt. Ich hab schon ne ordentlich Soundkarte (X-Fi) und die Boxen werden einzig und allein dafür eingesetzt Musik wiederzugeben. Oder andersherum ausgedrückt, der PC liefert ausschließlich Musik an die Boxen, keine Spielesounds, keine Filme, kein Voice-over-IP.
Die Onkyos stehen auf zwei Boxenständern, nicht direkt am Tisch, zu beiden haben ich von meiner Sitzposition ca. 1.8 Meter Abstand.
Der Subwoofer steht allerdings, wie du richtig vermutet hast, unterm Tisch und man merkt den Bass deutlicher, wenn man ein paar Schritte vom Tisch zurücktritt.


Meine momentane Sorge ist halt, dass ich beim Umstieg auf zwei Standlautsprecher (nur ein Beispiel) + Verstärker halt eher Bass-Intensität verliere als gewinne; Oder ist diese Sorge unbegründet?

Wegen der lokalen Händler:
Spontan würde mir da Radio-Ring bei uns in Aachen einfallen. Und natürlich MediaMarkt und Saturn, aber da bekomm ich HiFi-Neuling bestimmt direkt wieder eine auf den Deckel
Ich werde mich bei Gelegenheit da mal umsehen (und umhören natürlich) gehen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 12. Dez 2012, 11:19
Das Problem ist, dass dein Zimmer relativ klein ist und die Standlautsprecher ziemlich beengt stehen werden. Dies führt dazu, dass sich der Bass aufbläht und zum Dröhnen neigt. Zu viel Bass ist dann auch nicht gut. Das der vorhandene Yamaha keinen Subwooferausgang hat stört nicht weiter, so lange der Sub einen sogenannten High-Level-Eingang hat, dann kann er via Laustsprecherkabel angeschlossen werden. Kaufe also eher gute Kompaktlautsprecher.


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 12. Dez 2012, 20:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereolautsprecher für bestehendes 5.1 Setup
rilkar am 17.04.2014  –  Letzte Antwort am 18.04.2014  –  4 Beiträge
Kaufberatung komplettes Stereo-Setup bis 2000?
om_unit am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  84 Beiträge
hilfe kaufberatung stereo setup
Chimaera_623 am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Setup (Anfänger)
KrazyMark am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.07.2015  –  23 Beiträge
Kaufberatung LS, besserer Raumklang f. TV
onkel_afrika am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  3 Beiträge
kaufberatung
baum231 am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 15.08.2014  –  9 Beiträge
Kaufberatung ?
musikerleben am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  3 Beiträge
Mehr Bass für Setup mit CM9 Boxen
12Hannes34 am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  26 Beiträge
Kaufberatung für einen neuen Bass
Stelinger am 16.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.11.2014  –  3 Beiträge
Subwoofer für bestehendes System
Sportreport am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 29.12.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.435