Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Einsteiger-Stereo-Setup

+A -A
Autor
Beitrag
Xtoff
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Okt 2014, 11:05
Moin Zusammen,

wie schon andere vor mir und bestimmt nach mir, suche auch ich "taugliches" HiFi-Equipment und bin dabei auf eure Hilfe angewiesen.

Zunächst mal zum Fragebogen

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

1000 Euro, zumindest als Einstieg in die HiFi-Welt

-Wie groß ist der Raum?
ca. 25 m² (4,3x6,5 m ungefähr) die genauen Maße habe ich gerade nicht zur Hand, bin nicht zu Hause

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
s. Bilder

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
eigentlich egal, Stand-LS dürften aber gut passen

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
20x120x35 (BxHxT) mehr ist imho momentan nicht Wohnraumtauglich

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
wird gesucht

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
60% Musik (davon 45% Rock/ Nu-Metal/ Acousticversionen/ Singer-Songwriter; 35% (Liquid-) D'n'B; Rest teilt sich auf in Pop/Jazz/Klassik und selten etwas Hip-Hop) und 40% TV-Ton (Serien, Gaming, Filme)

-Wie laut soll es werden?
gehobene Zimmerlautstärke

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
ca. 40-50 Hz sollten reichen

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
ja nö, tendenziell eher warm

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Cyburgs Needle mit TB W3-993 (stehen gerade bei mir)

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
nein
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
wohne in 25524 Itzehoe. Ich bin aber zur Zeit auf Bus & Bahn angewiesen

Zur Musik:
Hauptsächlich soll von der digitalisierten Sammlung ( zur Zeit auf einer externen HDD) abgespielt werden, vom Smartphone aus auch aber weniger (iOS als auch Android tauglich wäre schön), CD eher selten.
Für die CDs kann ich mir auch einen BDP vorstellen (Empfehlungen sind gerne gesehen)
Airplay sollte irgendwie integriert sein.
App-Steuerung ist Nice-to-have, aber kein Kaufkriterium bis jetzt.

Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen...
118117

mfG
Freiundunbesch...
Stammgast
#2 erstellt: 25. Okt 2014, 11:29
Hallo

Ich hätte da eine Idee
Fritzbox 7360 gebraucht 60€
USB Festplatte anschließen und den internen Media server einrichten.
Damit steht schon mal das Archiv.
Als Player würde ich einen gebrauchten oppo 95 oder 93 wählen der als Bd player, Media renderer und Vorstufe fungiert da er eine interne Lautstärke Reglung hat. Gebraucht 500€
Als Lautsprecher Focal cms 40 paar 500 € gebraucht.

Fertig ist die Laube. Klingt super und kann fast alles
Außer Vinyl .
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2014, 11:41
Hallo,

vorab, dein Raum müsste w/der vielen Flächen die den Schall reflektieren, recht hallig/ungedämmt klingen. Das ist für guten Klang keine gute Voraussetzung.

Bei deinem Budget könntest Du es z.B. mit einem Paar Dynavoice Definition DF-8 (z.B. in weiß) + z.B. einem Denon AVR-X1000 probieren, an den Du deine Festplatte anschließen könntest. Die Bedienung ist über App und FB möglich. Bitte dazu die BDA studieren und/oder den Support befragen, damit es keine Überraschungen gibt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2014, 13:53 bearbeitet]
Xtoff
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Okt 2014, 15:58
@ Freiundunbesch...: ohne deine Auswahl zu kennen, die sicherlich ihre Qualitäten aufweist, stehe ich dem Gebrauchtkauf eher skeptisch gegenüber, da ich nicht sooo die Ahnung von der Materie habe. Da kann mir einfach noch zu viel schiefgehen.

@ Tywin: Dank diverser hier geposteter Links bin ich mir der klanglichen Situation bewusst. Ein Teppich soll für den Wohnbereich noch folgen genau so wie das ein oder andere Bild. Und auch wenn's nicht viel bringen mag... das Regal auf Bild 2 ist mit Büchern gefüllt.

Was kann man denn sonst noch für eine bessere Raumakustik anstellen?

mfG
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2014, 16:50

Was kann man denn sonst noch für eine bessere Raumakustik anstellen?


In der Regel genau das, was die Bewohner solcher Räume nicht wollen.

Du kennst doch ein Kino von innen, mit seinen schallschluckenden Wandverkleidungen, Teppichböden, Vorhängen, Polstersesseln usw. Damit wird versucht zu verhindern, dass starker - an Wänden, Böden, Decken, Einrichtung - reflektierter Schall, das Hören des Schalls aus den Lautsprechern am Hörplatz stört.

Mein Hinweis sollte Dir nur aufzeigen, dass Du - bezüglich des auf dem Bild sehr kahl und hallig wirkenden Raums - nicht mit einem Klangwunder rechnen brauchst. Du solltest Dir dieser Problematik bewusst sein und daher nicht zu viel erwarten.

Du müsstest ja schon bei Unterhaltungen und Fernsehton bemerken, dass die Akustik nicht prickelnd ist. In "eher gemütlich" eingerichteten Räumen, hast Du eine ganz andere Akustik.


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2014, 17:12 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2014, 17:05
Basotect gibt es auch in diversen Farben und ein paar Platten bewirken schon Wunder.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Okt 2014, 17:07
bis auf das wahrscheinlich hallige zimmer sind die voraussetzungen gut, die boxen können gut aufgestellt werden, sie müssen nicht an der wand stehen.
der hörplatz ist nicht an der wand.

ich würde dir empfehlen die bilder als leinwand auf keilrahmen zu machen, wenn es möglich ist. man kann bei den hinten den hohlraum mit einer styropor platte füllen. es sind alles kleine schritte aber wenn man nichts macht wird sich nichts verbessern.

nutzt du itunes?
das beste auf dauer um digitale daten zu speichern und sie auch ohne den komputer abspielen zu können ist eine NAS, die von synology können direkt ihre daten an airplay empfänger streamen. eine NAS von synology mit zwei festplatten (die zweite für backup) kann schnell 400,- kosten was wäre bei deinem budget ein großer batzen.

andere möglichkeit wäre ein netzwerk BR-player z. b.
http://www.pioneer.eu/de/products/45/64/222/BDP-170-K/page.html

oder ein AVR z. b. denon x1000 (der könnte vielleicht deine raumakustik ein bisschen verbessern)

als boxen würde ich die testen, frei auf ständern
http://www.lite-magazin.de/2014/04/test-jbl-studio-230/
http://www.audio.de/testbericht/im-test-kef-q300-1145180.html
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 25. Okt 2014, 17:14

Soulbasta (Beitrag #7) schrieb:
oder ein AVR z. b. denon x1000 (der könnte vielleicht deine raumakustik ein bisschen verbessern)


Seit wann verbessern AVR die Raumakustik?

Du meinst wohl, dass man die Defizite damit etwas kaschieren kann
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 25. Okt 2014, 17:17
eigentlich weiß es jeder wie es gemeint ist.
ATC
Inventar
#10 erstellt: 25. Okt 2014, 17:43
Moin,

mit deiner momentanen Raumsituation bist du mit deinen momentanen Lautsprechern gar nicht sooo schlecht aufgestellt,
ich würde stark darauf achten einen gerichtet abstrahlenden Lautsprecher als Nachfolger einzusetzen sonst geht der Schuss vermutlich nach hinten los.

Ne Cabasse Minorca, bekommt man für ca. 900€, da wird's natürlich eng mit dem Budget für den Rest.

Gruß
Xtoff
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Okt 2014, 14:30
Moin,

bevor ich das vergesse... erst mal vielen Dank für die Antworten.

Das der Raum akustisch suboptimal ist, habe ich gemerkt. Mir ist auch bewusst, dass ich da einiges machen muss, um ein verhältnismäßig gutes Ergebnis zu erzielen.

Das mit den Bildern wird ich im Hinterkopf behalten. Da muss ich erst mal die richtigen finden... wie den Teppich

iTunes nutze ich zwar, aber genau so oft auch VLC für die FLAC-Dateien.

Die LS werde ich mal versuchen in HH Probe zu hören. Da wird sich bestimmt ein Laden finden an dem ich noch 'nen Urlaubstag verbringen kann.
Besser ist es aber wohl erst mal etwas Geld in die Raumakustik zu stecken, wie es mir scheint.

mfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Musikanlage ungefähr 1000 Euro (Fragebogen ausgefüllt)
stefanbk am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  20 Beiträge
Einsteiger Hifi System gesucht!
Friedrich93 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 26.04.2016  –  5 Beiträge
Suche einsteiger Setup
SebasB am 23.06.2015  –  Letzte Antwort am 25.06.2015  –  5 Beiträge
Einsteiger sucht Kaufberatung für (gebrauchte) Kompakt/-Standboxen und Reciever
Karamell am 29.04.2014  –  Letzte Antwort am 29.04.2014  –  4 Beiträge
Bitte um Kaufberatung. Fragebogen ausgefüllt: 600 ?, 24 m², Skizze vorhanden.
helacur am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2014  –  12 Beiträge
Einstieg in die Stereo HIFI Welt
andyS83 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  73 Beiträge
Lautsprechersuche mit Fragebogen
-stille- am 17.11.2013  –  Letzte Antwort am 18.11.2013  –  10 Beiträge
Kaufberatung Einsteiger Anlage
bluecube am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 23.07.2013  –  21 Beiträge
Kaufberatung Stereo Set mit AVR um 1600 Euro
schraini am 10.11.2013  –  Letzte Antwort am 11.11.2013  –  4 Beiträge
Einsteiger HiFi LS aktiv vs. passiv & Größe
iaterne am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Denon
  • Pioneer
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 123 )
  • Neuestes Mitgliedjanshao
  • Gesamtzahl an Themen1.345.655
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.302