Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher + Verstärker für <250€ ?

+A -A
Autor
Beitrag
stevolution
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2012, 00:00
Hallo

Ich würde gerne ein etwa 15-20qm kleine Studentenwohnung über den PC hauptsächlich mit Metal beschallen und würde gerne wissen, ob es in für ein geringes Budget von maximalst 250€ (alles andere wäre in meiner Position einfach unverhältnismäßig) einen brauchbaren Verstärker und brauchbare Lautsprecher gibt. Ich würde natürlich auch gebraucht kaufen.

Oder lohnt sich das ganze überhaupt nicht und ich sollte lieber Nahfeldmonitore mit integriertem Verstärker (z.B. Behringer MS40) nehmen?
Oder würde es Sinn machen, z.B. die Behringer Truth B2031p erstmal nur an den PC anzuschließen?
Mir geht es in erster Linie um einen ausgewogenen und neutralen Klang zum Musik hören. Da ich selbst noch nie eine gute Anlage hatte, bin ich aber nicht wirklich klangverwöhnt, glaube ich - und kenne mich auch sehr wenig aus.

Die Standardfragen:
Eine Beschreibung des Einsatzgebietes ist wichtig!
Die Lautsprecher sollen in erster Linie meinen Arbeitsplatz beschallen, würde sie also entweder auf dem Schreibtisch oder etwas weiter weg platzieren.
Soll es für Filme oder Musik sein? Beides?
Hauptsächlich Musik. Filme natürlich auch, ist aber zweitrangig.
Hörst du in Zimmerlautstärke, laut, so laut dass die Scheiben klirren oder soll auch ab und zu mal die Disco nebenan klopfen und sich über die Lautstärke beschweren?
Zimmerlautstärke, gelegentlich laut. Aber nicht extrem. Mein 12" Gitarrenverstärker ist eigentlich eher überdimensioniert
Wenn Musik gehört werden soll: Welche?
Von Black Metal bis Electronic Avantgarde und Ambient - alles mögliche, aber hauptsächlich Metal und praktisch kein Hip Hop oder Techno.
Welche Quellen sollen angeschlossen werden?
PC bzw. Notebook, eventuell Smartphone und IPod
Welche Geräte sind schon vorhanden?
Naja... Musik höre ich mangels guter Anlage meistens mit meinen Studiokopfhörern.



Danke schon mal und viele grüße

edit: etwas ausführlicher gestaltet


[Beitrag von stevolution am 14. Dez 2012, 00:45 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#2 erstellt: 14. Dez 2012, 11:09

stevolution schrieb:

Ich würde gerne ein etwa 15-20qm kleine Studentenwohnung über den PC hauptsächlich mit Metal beschallen und würde gerne wissen, ob es in für ein geringes Budget von maximalst 250€ (alles andere wäre in meiner Position einfach unverhältnismäßig) einen brauchbaren Verstärker und brauchbare Lautsprecher gibt. Ich würde natürlich auch gebraucht kaufen.


Kommt darauf an, was Du unter "brauchbar" verstehst. Neu wird es schwierig. Wenn Du ausschließlich über eine Quelle hörst, könntest Du eine preiswerte Studioendstufe wie z.B. diese hier verwenden. Die Frage wäre höchstens, ob Dein PC genug Ausgangspegel liefert, um ohne Vorverstärker auf die gewünschte Lautstärke zu kommen. Mit einem CD-Player funktioniert das normalerweise, aber PCs liefern auch schon mal geringere Ausgangspegel. Ein kleines Mischpult mit Vorverstärker könnte man gegebenenfalls später nachrüsten.

Jedenfalls blieben dann noch 150 EUR für Lautsprecher. Von den bekannten Lautsprecherherstellern bekommt man dafür allenfalls fragwürdige Einstiegsmodell wie die Magant Monitor Supreme 200 oder die Heco Victa 201. Was aber durchaus Spaß machen kann und häufig unterschätzt wird, sind die Beipackboxen japanischer Kompaktanlagen, die teilweise auch separat angeboten werden. Die Denon SC-M39 habe ich bereits selbst probegehört. Die ist sehr gut verarbeitet und hat mir für den Preis ungeheuer viel Freude bereitet. Noch günstiger bekommt man derzeit die Kenwood LS-K711, die ich aber noch nicht gehört habe.

Wenn Prestige unwichtig ist, kann man mit der oben genannten Studioendstufe und den Denon SC-M39 auf 15-20 qm sicherlich sehr viel Spaß haben.


Oder lohnt sich das ganze überhaupt nicht und ich sollte lieber Nahfeldmonitore mit integriertem Verstärker (z.B. Behringer MS40) nehmen?


Aktive Lautsprecher sind sicherlich auch keine schlechte Wahl, wenn nur von einer Quelle gehört wird, aber ob die von Dir genannten Behringer etwas taugen, weiß ich leider nicht.


Oder würde es Sinn machen, z.B. die Behringer Truth B2031p erstmal nur an den PC anzuschließen?


Wie soll das gehen? Das scheinen doch passive Lautsprecher zu sein, die wiederum einen externen Verstärker benötigen.

Mir geht es in erster Linie um einen ausgewogenen und neutralen Klang zum Musik hören. Da ich selbst noch nie eine gute Anlage hatte, bin ich aber nicht wirklich klangverwöhnt, glaube ich - und kenne mich auch sehr wenig aus.


Die Lautsprecher sollen in erster Linie meinen Arbeitsplatz beschallen, würde sie also entweder auf dem Schreibtisch oder etwas weiter weg platzieren.


Wenn Du ausschließlich am Schreibtisch hörst wären stark bündelnde Nahfeldmonitore wahrscheinlich die beste Wahl, weil es dann weniger Reflektionen von der Tischplatte gibt. Die oben genannten Denon brauchen nach hinten auch etwas Luft. Wenn Du die wandnah auf den Schreibtisch stellst, wird der Bassbereich sehr stark betont was Deiner Neutralitätsanforderung widerspricht. Das gilt aber auch für andere Lautsprecher.

Gebraucht könnte man vermutlich noch mehr (zumindest mehr Ausstattung und größere Lautsprecher) für das Geld bekommen, aber da muss man dann schon zu relativ alten Geräten greifen und sich mit deren Haltbarkeit und den etwaigen Schwachstellen auskennen.

Viele Grüße
Alexander
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Dez 2012, 11:29
Hallo stevolution,

Klang=Lautsprecher+Lautsprecherpositionierung+Raumakustik

damit Du die Gedankengänge bezüglich der Lautsprecherpositionierung besser verstehst, kannst Du - wenn Du magst - hier mal lesen:

http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für max. 250 ?
engelore am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  10 Beiträge
250? Lautsprecher für Plattenspieler
casimodo am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  3 Beiträge
Suche Verstärker+Lautsprecher für 250-300?
Temko am 29.10.2016  –  Letzte Antwort am 30.10.2016  –  7 Beiträge
Lautsprecher für ca. 250 Euro
echtmolli am 13.10.2011  –  Letzte Antwort am 13.10.2011  –  3 Beiträge
Einsteiger - Verstärker + Lautsprecher - Budget 250 Euro!
Gaschdi am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.04.2013  –  17 Beiträge
Suche gebr. Verstärker+Lautsprecher bis 250? / LAUT
luiseki3000 am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 11.05.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecher und Verstärker <250?
PowerPaul86 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  29 Beiträge
Welcher gebrauchter Hifi-Verstärker für 250 Euro?
dawn am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 15.10.2005  –  2 Beiträge
Kaufberatung: Suche Verstärker + LS für 200 - 250 ?
domi941 am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  3 Beiträge
Stereo Verstärker für ~250?
*SLiX am 10.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Denon
  • Behringer
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedAC3F1GHT3R
  • Gesamtzahl an Themen1.345.585
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.277