Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


>Feedback 17.1< suche 2.0 Nahfelder für Nutzung am PC bis 300€

+A -A
Autor
Beitrag
acud
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2012, 17:40
Hallo zusammen!

Ich bin momentan auf der Suche nach einer neuen 2.0 Anlage für meinen PC, der bis dato noch mit einem Paar Logitech Z-10 bestückt ist. Diese haben ihren Dienst auch lange treu getan (und tun es immernoch), allerdings würde ich gerne klanglich aufrüsten, da ich für mein Leben gerne Musik höre (MP3s in 320kbps, flac Dateien). Mein Budget liegt bei 300€.

zimmer
Die Boxen würde ich auf ein Regalbrett stellen, dass sich über meinem PC-Tisch befindet (mit rotem X markiert). Problem hierbei ist jedoch, dass mir das Brett nicht sonderlich viel Abstand zu Wand verschafft (28cm tief, 1.2m lang)

Auf meiner bisherigen Suche bin ich auf die Yamaha HS50M Bundle sowie die KRK RP5 RoKit G2 Bundle gestoßen, die es bei Thomann als Bundle jeweils mit Schaumstoffunterlagen als Paar gibt (und das noch günstiger als wenn man sie einzeln kauft).

Nun meine Fragen:
-Wäre ich hiermit gut bedient, oder sind sie eher zu vernachlässigen, da es sich ja um Studiomonitore mit neutralem Klang handelt?
-Wären die KRK zu bevorzugen, da sich die Bassreflexöffnungen vorne befinden (geringer Wandabstand)?
-Momentan besitze ich keine Soundkarte. Ist diese bei Boxen in der Preisklasse schon "notwendig", oder reicht Onboard-Sound aus?
Wildebreze
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Dez 2012, 22:01
Hi acud:

Ich habe daheim die Esi nEar 08:

http://www.thomann.de/de/esi_near_08_classic.htm

Das ist die etwas billigere Variante zu den Yamaha HS80M, die Klassiker von Yamaha.

Ich bin auf jedenfall sehr zufrieden.
Wildebreze
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2012, 22:10
Ein Nachtrag noch.

Eine Sache die ich zu bedenken gebe:

Ich hab die DInger über den normalen Klinkeausgang meiner Onboard-Soundkarte laufen, und das klingt mäßig.

Vor allem wenn kein Sound läuft. hört man die ganzen Störgeräusche was auf Dauer nervig wird.

Mein Vater hat auch die LS daheim, und das in einem kleinen Amateur-Tonstudio.
D.h. eine externe Soundkarte und ein Mischpult dazwischen, und hat dann auch die LS über XLR angeschlossen.

Das macht nochmal einiges aus, und lästige Nebengeräusche sind dann auch weg.Das wäre auf jedenfall eine Überlegung wert.
Ich denke aber nicht, soweit Du sonst keine großen Anforderungen hast (evtl. Musikinstrumente oder Mikros anschließen), dass Du für eine Soundkarte viel Geld in die Hand nehmen musst.

Aber bzgl. eine Soundkarte/Audiointerface kann Dir vll. noch jemand anders einen Tipp geben
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Dez 2012, 22:37
Hallo acud,

hier mal ein alternativer Vorschlag:

USB DAC + SAD-25 AMP Digital Amplifier TA2021+Headphone Amp+Power Supply 25W*2

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a259d8d23

Dali Zensor 1

http://www.i-fidelit...1-dali-zensor-1.html

LG
acud
Neuling
#5 erstellt: 29. Dez 2012, 14:33
Hallo, danke für euer Feedback!


Ich hab die DInger über den normalen Klinkeausgang meiner Onboard-Soundkarte laufen, und das klingt mäßig.

Vor allem wenn kein Sound läuft. hört man die ganzen Störgeräusche was auf Dauer nervig wird.


Das ist natürlich gut zu wissen, danke. Wenn ich auf die Boxen noch 60€ drauflegen müsste für eine neue Soundkarte / Interface würde das echt richtig weh tun. Bin momentan noch Schüler und daher finanziell etwas eingeschränkt.




Hallo acud,

hier mal ein alternativer Vorschlag:

USB DAC + SAD-25 AMP Digital Amplifier TA2021+Headphone Amp+Power Supply 25W*2

http://www.ebay.de/i...&hash=item2a259d8d23

Dali Zensor 1

http://www.i-fidelit...1-dali-zensor-1.html


Von den Zensor 1 hab ich hier im Forum schon sehr oft gelesen, scheinen ja top Lautsprecher zu sein. Hatte bis dato nur Abstand davon genommen weil sie halt passiv sind. Wusste gar nicht dass man zum Betrieb nur so einen kleinen AMP braucht. Reicht ein normaler Kopfhörer AMP schon aus oder muss es etwas spezielles sein (-> hat der von dir verlinkte irgendwelche besonderen Eigenschaften, die für mich unbedingt notwendig sind oder kann man auf einen x-beliebigen zurück greifen)?

Edit: Die Zensor 1 werden ja als Regallautsprecher beschrieben, woraus ich schließe, dass sie den ganzen Raum beschallen können. Kann man sie trotzdem ohne Bedenken für die Nahfeld Nutzung am PC verwenden?


[Beitrag von acud am 29. Dez 2012, 14:39 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 29. Dez 2012, 15:53

Wusste gar nicht dass man zum Betrieb nur so einen kleinen AMP braucht. Reicht ein normaler Kopfhörer AMP schon aus oder muss es etwas spezielles sein (-> hat der von dir verlinkte irgendwelche besonderen Eigenschaften, die für mich unbedingt notwendig sind oder kann man auf einen x-beliebigen zurück greifen)?


Die Zensor 1 läuft schon mit Tripath-Verstärkern ab 15W Leistung einwandfrei. Einen reinen Kopfhörerverstärker kann man nicht dafür verwenden. Der genannte Amp hat einen USB-Anschluss für deinen PC und genug Leistung für die Zensor 1.


Edit: Die Zensor 1 werden ja als Regallautsprecher beschrieben, woraus ich schließe, dass sie den ganzen Raum beschallen können. Kann man sie trotzdem ohne Bedenken für die Nahfeld Nutzung am PC verwenden?


Bei der genannten Positionierung kannst Du sie problemlos verwenden.

LG
Ingo_H.
Inventar
#7 erstellt: 29. Dez 2012, 15:55
Dafür sind die Zensor 1 auch meiner Meinung nach sehr gut geeignet und es haben die auch schon einige hier für den Verwendungszweck gekauft und waren sehr zufrieden.


[Beitrag von Ingo_H. am 29. Dez 2012, 15:55 bearbeitet]
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 29. Dez 2012, 15:56
Achte nur darauf den Verstärker nicht komplett aufzudrehen, damit Du dir nicht die Lautsprecher durch Clipping killst.
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Dez 2012, 16:02
Das gilt natürlich für jeden beliebigen anderen Verstärker auch

Killen kannst Du jeden LS - entweder die Schwingspulen der Tief-Mitteltöner mit zu viel Leistung verbrennen oder die Hochtöner mit Verzerrungen (Clipping) durch zu wenig Leistung zerstören.

Diese Erfahrungen habe ich in meiner Jugend auch alle gemacht - da half auch die lebenslange Garantie von Cabasse nicht.

Sie schrieben frecherweise von verschmorten Spulen und mutwilliger Zerstörung


[Beitrag von V3841 am 29. Dez 2012, 16:03 bearbeitet]
acud
Neuling
#10 erstellt: 29. Dez 2012, 16:21
Super! Dann habe ich nun wohl einen neuen Favoriten.

Nun noch eine Frage zum Anschluss: Die Lautsprecher werden also über normale Lautsprecherkabel mit dem Verstärker verbunden und dieser dann per USB an den PC angeschlossen? Sonst gibt es nichts zu beachten? Sorry für die (wohl) unnötigen Fragen, aber hierbei handelt es sich um meine ersten passiven Lautsprecher mit Verstärker

Danke an alle für die schnelle Hilfe!
acud
Neuling
#11 erstellt: 29. Dez 2012, 16:23

Ingo_H. schrieb:
Achte nur darauf den Verstärker nicht komplett aufzudrehen, damit Du dir nicht die Lautsprecher durch Clipping killst.


Ich werde sie äußerst human behandeln, da über 300€ für mich doch 'ne Stange Geld sind
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Dez 2012, 16:27
acud
Neuling
#13 erstellt: 29. Dez 2012, 17:46

V3841 schrieb:
Cordial CLS 225 BK

http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225_sw.htm


Dann wäre das auch geklärt, danke.

Eine Frage ist mir gerade bei der Betrachtung des oben genannten Verstärkers auf Ebay aufgefällen:
Der Stecker am Netzteil scheint wohl amerikanisch zu sein (?). Kann man das Netzteil trotzdem mit einem Adapter für EU Steckdosen problemlos verwenden?
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Dez 2012, 17:58
Ich gehe fest davon aus, dass das Netzteil mit einem für Deutschland passenden Netzteil geliefert wird. Frag doch nach, wenn Du unsicher bist.
acud
Neuling
#15 erstellt: 29. Dez 2012, 19:09
Gäbe es in Sachen Verstärker noch eine Alternative? Würde den genannten sofort bestellen .. wenn er nicht aus China (Artikelstandort: Shenzhen, China) käme. Das ist etwas heikel mit den Zöllen und plötzlich ist das ganze dann nicht mehr so günstig.
Habe auf Amazon durch Zufall gelesen, dass ein Nutzer die Boxen mit diesem Verstärker (Artikelstandort: Deutschland, daher kein Risiko in Sachen Aufpreis) betreibt. Allerdings scheint hier kein USB DAC integriert zu sein. Wenn es eine Möglichkeit gibt die Boxen auf diesem weg zu betreiben (bestenfalls an der Onboard Karte vorbei über USB), wäre das natürlich Klasse.
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Dez 2012, 19:27
Klar funktioniert der ... der ist aber - ohne DAC - unverschämt teuer. Da kann man besser einen guten gebrauchten Vollverstärker wie z.B.:

Sony TA-FE-520R

http://www.ebay.de/i...&hash=item484dee6bb5

kaufen.

Wo ist das Risiko bei Kauf in China über ebay und Bezahlung mit paypal?

Normal flutschen so billige kleine Dinger einfach durch den Zoll ... ansonsten zahlst Du halt die Einfuhr-Mehrwertsteuer von 19%.

http://testberichte....id=10000000006365070

LG
acud
Neuling
#17 erstellt: 29. Dez 2012, 20:29

V3841 schrieb:
Klar funktioniert der ... der ist aber - ohne DAC - unverschämt teuer. Da kann man besser einen guten gebrauchten Vollverstärker wie z.B.:

Sony TA-FE-520R

http://www.ebay.de/i...&hash=item484dee6bb5

kaufen.


Wohl wahr, aber für so einen riesigen Klotz mangelt es mir leider etwas am Platz


V3841 schrieb:

Wo ist das Risiko bei Kauf in China über ebay und Bezahlung mit paypal?

Normal flutschen so billige kleine Dinger einfach durch den Zoll ... ansonsten zahlst Du halt die Einfuhr-Mehrwertsteuer von 19%.

http://testberichte....id=10000000006365070

LG


Jetzt verstehe ich auch warum der Verkäufer die Telefonnummer wissen will.. nämlich damit die aufs Paket kommt.
Habe leider in Sachen Ebay und Käufe im Ausland noch keine Erfahrungen gemacht, das ist alles Neuland für mich.

Na gut, im Endeffekt komme ich mit dem China Verstärker dann wohl (selbst wenn die Steuern anfallen) immernoch am besten weg. Ich glaube ich bestelle ihn nachher noch.

Dann möchte ich mich hier nochmal an alle für die kompetente und schnelle Beratung bedanken!
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 29. Dez 2012, 20:33
Berichte bitte wie es Dir gefällt. Ich bin gespannt auf deine erste Begegnung mit der Zensor

LG
acud
Neuling
#19 erstellt: 29. Dez 2012, 22:03

V3841 schrieb:
Berichte bitte wie es Dir gefällt. Ich bin gespannt auf deine erste Begegnung mit der Zensor

LG



Wird gemacht! Könnte allerdings noch 2 Wochen dauern bis der ganze Spaß daheim angekommen ist

LG acud
acud
Neuling
#20 erstellt: 14. Jan 2013, 17:45
-- edit : Probleme haben sich erübrigt

Erfahrungsbericht mit der nun intakten Anlage wird in den nächsten Tagen folgen


[Beitrag von acud am 16. Jan 2013, 00:12 bearbeitet]
acud
Neuling
#21 erstellt: 17. Jan 2013, 17:08
Hallo zusammen!


Ich melde mich mit nun fertiger und wunderbar funktionierender Anlage (bestehend aus DALI Zensor 1 und S.M.S.L SAD-25) zurück.

Nachfolgend also mein Feedback, das ich über die letzten 2 Tage gesammelt habe.

Was soll ich sagen.. ich bin total begeistert. Schon nach dem Auspacken der Boxen ist mir die hochwertige Verarbeitung aufgefallen. In meinen (zugegeben - ich bin ja Amateur) Augen sind die 2 Dali Zensor 1, vorrausgesetzt man nimmt die Frontgitter ab, wirkliche Schmuckstücke.
Allerdings machen sie nicht nur optisch einen tollen Eindruck auf dem Schreibtisch, sondern auch klanglich. Die Höhen und Mitten sind nun nicht nur klarer denn je zuvor, sondern auch in einer viel größeren Bandbreite vertreten. Diese Eigenschaft bereitet mir vor allem bei klassischer Musik viel Freude. Man kann sie diesbezüglich gar nicht mit den Logitech Z-10 vergleichen, bei denen der Sound vergleichsweise schwammig und unklar war, feine Nuancen haben schlichtweg gefehlt.
Auch der Verstärker hält was er verspricht. Meine anfängliche Skepsis gegenüber dem kleinen Kästchen wurde also bis dato gänzlich widerlegt. Wirklich erstaunlich was so ein kleines Gerät leisten kann.

Lediglich ein negativer Punkt ist mir aufgefallen: der Bassbereich der Zensor 1 ist doch relativ beschränkt, was allerdings auch keine Neuigkeit für mich ist, da ich mir vor dem Kauf unzählige Tests und Rezensionen im Netz durchgelesen habe. Sollte sich die wohnliche Situation bei mir ändern (momentan noch Altbau mit dünnen Wänden) kann ich die Zensor ja immernoch mit einem zusätzlichen Sub unterstützen.

Bis dahin bin ich aber auch so sehr zufrieden mit meinem Kauf. Freue mich schon tierisch darauf einen Kollegen, der meinte, dass ich bekloppt sein muss wenn ich so viel Geld für Lautsprecher ausgeben würde, da "ja sowieso ab 'nem bestimmten Grad (bei ihm ca. 100€) kein Unterschied mehr hörbar ist", vom Gegenteil zu überzeugen.


Möchte mich hier auch nochmal vor allem bei V3841 bedanken! Du hast mir den Einstieg in die Hi-Fi Welt wirklich erleichtert!

LG acud
V3841
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 17. Jan 2013, 18:44
Hallo acud,

sehr schön, dass Dir die kleine Anlage Spaß macht und vielen Dank für deine Rückmeldung.

Wenn Du die Zensor näher an die Wand rückst oder mit den integrierten Halterungen an die Wand hängst, müsste sich ein ganz passabler Oberbass einstellen. Vielleicht kannst Du an der Positionierung noch etwas ändern.

Z.B. links und rechts hinter dem Schreibtisch auf Ohrhöhe an die Wand hängen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
300 ? 2.0 System gesucht, Nahfelder!
-ice-man- am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  17 Beiträge
2.0 Boxen (hauptsächlich für PC), 200?-300?
Kevin0904 am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung für 2.0, 300?
Skaqs am 31.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  14 Beiträge
2.0 für TV + PC
MX-Freak am 12.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  5 Beiträge
Kaufberatung 2.0 für PC
toc87 am 26.04.2016  –  Letzte Antwort am 27.04.2016  –  2 Beiträge
Suche 2.0 oder 2.1 bis 300?
bioracer am 04.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  2 Beiträge
2.0/2.1 Verstärker bis 200,- für PC
Der-Basti am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  5 Beiträge
Aktiver kompakter Nahfelder für 14m² (3,5k, Klassik.)
henry|k am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  31 Beiträge
Suche PC-Lautsprecher 2.0 bis 200 Euro
deepeynde am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  2 Beiträge
2.0/2.1 für PC bis 600?
SpitfireMKII am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.234