Suche neue Lautsprecher, bis 250 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
lesley1337
Neuling
#1 erstellt: 08. Jan 2013, 01:13
Hallo zusammen,

besitze derzeit folgendes Setup:

Kenwood RA-5000 receiver -> betreibt 2 alte tannoy 605 LE

subwoofer pre-out vom kenwood geht über Y adapter zum aux line-in von meinem alten receiver, ein harman kardon hk3000 der ausschließlich einen passiv subwoofer aus einem Bose Acoustimass Set betreibt.

Ich höre hautsächlich electro/dubstep, und spürbarer bass ist selbst durch den passiv sub schonmal da.

Das einzige was mich stört ist dass wenn ich mal gerne etwas viel lauter hören möchte meine boxen da nicht mehr mitmachen. Bin nun auf der Suche nach einem neuen paar welches nicht teurer als 250eur sein sollte.

Vielen Dank im Voraus
lesley1337
Neuling
#2 erstellt: 09. Jan 2013, 20:26
push
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Jan 2013, 20:39
Hallo,

bitte durchlesen und die dort genannten üblichen Fragen w/Lautsprecherkaufberatung beantworten.

http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=46115

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik


[Beitrag von V3841 am 09. Jan 2013, 20:53 bearbeitet]
lesley1337
Neuling
#4 erstellt: 09. Jan 2013, 22:44

V3841 schrieb:
Hallo,

bitte durchlesen und die dort genannten üblichen Fragen w/Lautsprecherkaufberatung beantworten.


der Raum ist ca. 35m² groß, hier eine grobe skizze:

https://dl.dropbox.com/u/69214204/skizze.png

habe bisher keinen großen Wert auf tolle akustik gelegt und bin bisher auch auf keinen besseren aufstellort für die boxen gekommen. Höre Musik eigentlich nur wenn ich am schreibtisch sitze.


[Beitrag von lesley1337 am 09. Jan 2013, 22:44 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Jan 2013, 23:23
Hallo,

was ist denn mit deinen Boxen? Verzerren die bei größeren Lautstärken? Hast Du diese LS mal an einen kräftigen Verstärker gehört?

Die Tannoy sind keine Schreibtischlautsprecher, stell die mal auf Ständern vernünftig auf und experimentiere mit dem Wandabstand. Auf 35qm findet sich eine Möglichkeit, wenn man ein wenig überlegt. Und lass den Subwoofer ganz weg, bis die Tannoy optimal positioniert sind.

Wenn das getan ist und Du mal ein wenig gehört hast, kann man über einen aktiven guten Subwoofer nachdenken. Das Teufel Ding und den HK dann an die Sonne.

Die Verstärker sind beide nicht prickelnd, die Tannoy können vermutlich mehr als diese Geräte aus den LS herauskitzeln können. Das ist aber ein nachrangiger Nebenschauplatz! Man könnte - später - einen stärkeren/besseren Amp ausprobieren.

Der Kenwood-Amp hat keinen meiner LS optimal antreiben können. Wie viele andere Einsteigergeräte es auch nicht konnten.

LG
lesley1337
Neuling
#6 erstellt: 10. Jan 2013, 00:31

V3841 schrieb:
Hallo,

was ist denn mit deinen Boxen? Verzerren die bei größeren Lautstärken? Hast Du diese LS mal an einen kräftigen Verstärker gehört?


die hingen bisher nur an meinem derzeitigen verstärker und vorher an dem harman kardon, der bei größerer lautstärke+bass meine boxen noch mehr leiden lässt (verzerren), vermutlich dank den schlappen 50w die das ding ausspuckt.
Außerdem haben die LS kleinere macken, eingedrückte dustcaps (?) und der rechte verträgt bass um einiges weniger als der linke, was mir ein bisschen Angst macht. Neue LS wären mir daher echt lieber.
Am kenwood kann ich lauter hören und der klang ist dabei um einiges besser, trotzdem ist irgendwann schluss und es verzerrt.

Thema subwoofer: habe mal mit einem großen HK 200w aktiv subwooferklotz (downfiring) getestet und bin mit meinem aktuellen setup eigentlich recht zufrieden. Sowas kann später mal aufgerüstet werden.

Wüsste außerdem nicht, wie ich die LS besser aufstellen könnte, zum einem da keine Ständer oder vergleichbares mehr vorhanden und da ich eh nur am schreibtisch höre, würd es doch wenig sinn machen die nebens sofa oder so zu stellen?

Bin zwar Laie in sachen hifi aber versuche trotzdem mich in die thematik reinzudenken..


[Beitrag von lesley1337 am 10. Jan 2013, 00:32 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 10. Jan 2013, 11:01
Als erstes solltest Du mal feststellen lassen ob die LS defekt sind. Sonst ist das mit der Aufstellerei müßig.

Bei Schreibtischlautsprechern kann ich nicht weiterhelfen, das ist ein anderes Thema. Du hast ja viele angrenzende Flächen die Schall sofort reflektieren. Das ist zumeist wenig hilfreich.

Wie Lautsprecher aufgestellt werden müssen um klingen zu können steht in der o.g. Info. Was Du davon in deiner Wohnung umsetzten kannst und willst ...

Auch Lautsprecher für 100.000 Euro das Stück klingen bei einer beschi.... Positionierung nicht.

LG
lesley1337
Neuling
#8 erstellt: 10. Jan 2013, 22:05

V3841 schrieb:
Als erstes solltest Du mal feststellen lassen ob die LS defekt sind. Sonst ist das mit der Aufstellerei müßig.


https://dl.dropbox.com/u/69214204/lsbass.mp4
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jan 2013, 22:13
Das sieht irgendwie geschrottet aus.
lesley1337
Neuling
#10 erstellt: 10. Jan 2013, 22:17

V3841 schrieb:
Das sieht irgendwie geschrottet aus.


Denk ich auch. Von daher, kann man mir was passendes empfehlen?
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Jan 2013, 22:18
Schreibtischlautsprecher oder HiFi-Stereo?
lesley1337
Neuling
#12 erstellt: 10. Jan 2013, 22:20

V3841 schrieb:
Schreibtischlautsprecher oder HiFi-Stereo?


Hifi Stereo, bin mir aber nicht sicher ob Regallautsprecher oder obs für mein Budget schon vernünftige Standlautsprecher gibt
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 10. Jan 2013, 22:39
Kann es sein, dass du ein wenig auf deinen Ohren sitzt und nicht unbedingt mitbekommst, wenn ein Lautsprecher an seine Grenzen kommt?

Dann muss man eher auf BumBum-Tauglichkeit achten, als auf guten Klang. Da kommen sicher auch JBL und Polk infrage.

Was ist denn hiermit?

Klipsch Synergy F10 Black Ash

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a7ce5d80c

Da der Kenwood-Amp (gilt auch für den Harmann AVR) - nach meiner Meinung - nicht wirklich prickelnd ist, musst Du mit den Pegeln immer aufpassen, damit Du die Hochtöner nicht mit Clipping (Verzerrungen) ruckzuck zum Teufel schickst.

Wie empfindlich die Klipsch diesbezüglich sind, weiß ich aber nicht.

LG


[Beitrag von V3841 am 10. Jan 2013, 22:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker bis 250 Euro
Flangel am 29.08.2016  –  Letzte Antwort am 30.08.2016  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher, max. 250-300 Euro, 15qm
MinorThreat am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  8 Beiträge
Suche gute PC Lautsprecher bis 250?
Zitory am 07.09.2013  –  Letzte Antwort am 08.09.2013  –  12 Beiträge
Suche gebr. Verstärker+Lautsprecher bis 250? / LAUT
luiseki3000 am 10.05.2016  –  Letzte Antwort am 11.05.2016  –  2 Beiträge
Suche LS bis 250 Euro
Tenobaal am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  27 Beiträge
Neue Lautsprecher bis max. 4000 Euro gesucht
negon am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  20 Beiträge
Subwoofer bis 250 Euro
XenTis am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  7 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 250 EUR
_TIP_ am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  10 Beiträge
Suche Lautsprecher bis 250,- (Paar)
Tux999999 am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  6 Beiträge
Neue LS || ca. 250? !
Termi0003 am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Adapter Universe
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitglieds6jomich
  • Gesamtzahl an Themen1.373.995
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.168.876