Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktivboxen für kleines Geld gesucht - erledigt - mit Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
alnath
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Jan 2013, 00:05
Hallo Leute,

ich bin gerade auf der Suche nach einem kleinen, kompakten und günstigen Boxenpaar. Aktiv sollten sie sein mit einem permanenten An-Schalter (ist mir wichtig! Wird dann zusammen mit dem Lichtschalter geschaltet) und über einen Cinch-Anschluss verfügen.

Wofür überhaupt? Für's Bad! Ja. Es muss also nix bahnbrechendes sein - ich will aber gerne meine Musik oder 'n schönes Hörbuch beim Planschen haben Spritzwasser ist ausgeschlossen. Etwas Luftfeuchtigkeit natürlich schon, daher kommen mir da lieber keine 300€-Dinger oder Papp-Tröten rein.

Ein paar Modelle so grob bis 100€ habe ich mir auch schon mal ausgesucht, habe aber überhaupt keine Ahnung, ob die was taugen. Wunder erwarte ich davon natürlich nicht:

- Behringer MS16 für ~59€
Man mört ja überwiegend negativ-neutrale Meinungen über Behringer. Aber sind die kleinen echt sooo der Mist? Ich mein: Für's Bad?

- M-Audio AV30 für ~77€ oder M-Audio AV40 für ~100€
Hmmm, M-Audio. Ich hab hier 'ne Fast Track Pro stehen und mag die Marke an sich. Habe die Boxen aber nie gehört. Weiß da jemand was drüber? AV40 ist im Moment der Optik-Sieger (tja, jetzt steinigt mich!).

- Samson Media One 3A ~59€ oder 4A für ~100€
Kenne die Marke nicht, habe aber irgendwo hier im Forum gelesen, das die 4A im Bassbereich etwas besser abschneiden als die M-Audio AV40.

- Wie würde eine JBL Control 2,4G Wireless klanglich gegenüber den ausgewählten da oben abschneiden? Wie ist die Einschaltzeit bei dem Ding bis Musik kommt? Hab mal was von 7-8 Sekunden gelesen. Haut das hin? Bei der Box kann ich mir ja das Kabel sparen (solange das mit dem Funk auch funktioniert - man liest ja so einiges...) und würde bei eeeecht überzeugender Überredungskunst mit knirschenden Zähnen auch die 179€ dafür ausgeben

Habt ihr vielleicht noch andere Ideen? Viel mehr als 100€ müssen's übrigens nicht uuuunbedingt sein, ist schließlich ein halb-gefliestes Bad und keine Abhörstube
Das Küchenradio vom Tchibo oder die PC-Tröten für 20€ müssen aber auch nicht gerade herhalten. So viel Respekt gegenüber meinen Ohren habe ich dann doch noch.


Würde mich über den einen oder anderen guten Tipp freuen!
Andreas
alnath
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 24. Jan 2013, 03:24
Hat niemand 'nen Gedanken dazu, den er/sie mir auf den Weg geben könnte?
runnersjoint
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Jan 2013, 09:53
Moin,

ich habe fürs Büro die Bose Companion 2 als Lautsprecher. Kosten derzeit wohl so um die 80 - 90 Euro.
Es gibt schlechtere Aktivboxen. Die Dinger sind halt relativ klein, haben aber für die Größe ein ordentliches Gewicht wie ich finde und reichen für mich aus um bei der Arbeit eine angenehme Hintergrundmusik laufen zu lassen. Vielleicht sind die eine Alternative für dich? Sind halt "echte" Computer-LS.

Da ich derzeit für mein Arbeitszimmer zu Hause ebenfalls Aktivlautsprecher suche, die etwas größer ausfallen bin ich sehr interessiert daran, welche LS du auswählst und wie du den Klang bewertest!

Also lass hören sobald du Testgehört hast!

Gruß,

RJ
Einfach_Supi
Stammgast
#4 erstellt: 24. Jan 2013, 10:13
Guckts du mal hier: http://www.lautsprec...PTgLUCFc6V3godnlwAqA

Sind im Budget und Feuchtraum tauglich!
noisestadt
Stammgast
#5 erstellt: 24. Jan 2013, 10:28
Wie wäre es mit den Audioengine A2? Die machen bei mir wahlweise auf dem Schreibtisch oder in der Küche einen ordentlichen Sound und sind verarbeitungstechnisch absolut tip top.
LaVeguero
Inventar
#6 erstellt: 24. Jan 2013, 10:40
Hi,

ich habe zwar keine der Boxen jemals gehört, würde mich aber für die M-Audio entscheiden. Die haben sich in den letzten Jahren einen ordentlichen Ruf vor allem im Einsteigerbereich erarbeitet. Wenn es optisch dann noch passt, ist doch alles prima.

An die JBLs hatte ich auch sofort gedacht, die gibt es ja auch in zig Spielarten, sind robust und über Jahrzehnte bewährt. Klanglich sollte es für Stimmen passen. Ist schon ziemlich lange her, dass ich mal welche gehört habe.

Beste Grüße,
Rolf


[Beitrag von LaVeguero am 24. Jan 2013, 10:42 bearbeitet]
alnath
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 28. Jan 2013, 02:48
Hey, super!

Danke schon mal für euren Input. Die Audioengine 2 ist auch 'ne schöne Idee. Gefällt mir gut! Nur wahrscheinlich schon fast "zu schade" für's Bad

Meine Tendenz geht tatsächlich gerade auch zu M-Audio. Auch wenn ich dann halt Kabel ziehen werde.
Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden, wofür ich mich letztlich entscheide und gebe dann mein Feedback
alnath
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Feb 2013, 15:05
Sooo Leute!

Ich habe heute Morgen meine Boxen ausgepackt. Es sind nun nach der Recherche im Netz und Lesen von diversen Testberichten u.a. bei Bonedo die Ion Audio Desk Rocker geworden.

Das lütte Teil ist wohl bis auf die Anschlüsse Baugleich mit der Akai RPM3 und der Alesis M1 Active 320 USB, kostet aber nur knapp die Hälfte. Dafür gibt's halt keine 6,3mm-Klinkenanschlüsse als Input und keinen Wahlschalter für die Spannung (110V/230V). Brauche ich aber beides nicht.

Im Paket sind:
- Die zwei Boxen (1x aktiv, 1x passiv)
- Klinkenkabel für die Verbindung zwischen den Boxen
- 2m USB-Kabel
- Stromkabel mit 2-poligem Eurostecker
- CD mit Audacity und je einem Konverter-Programm für Win und Mac
- Bedienungsanleitung und Sicherheitsanweisungen

Erster Testhör am M-Audio Fast Track Pro:
Die Teile machen, was sie sollen. Erwartungsgemäß natürlich keine "Studiomonitore", aber das hab ich bei unter 100€ auch nicht erwartet. Unterhalb von 80-100Hz wird's etwas dünn. Bei der Größe auch kein Wunder. Wenn man will, kann man das Bassfundament mit einem Bass Boost-Schalter auf der Rückseite ein bisschen anheben. Dröhnt dann halt mehr, kann man aber ruhig mal machen Vielleicht wird das mit dem Bass noch, wenn die auf dem Regal an der Wand stehen und das Bassreflexrohr dann wirken darf. Raus kommt da zumindest noch Einiges!
Ansonsten finde ich die vom Klang her angenehm. Keine nervigen Höhen oder sowas.
Stimmen vom Hörbuch/Hörspiel sind auch schön.

Der Lautstärkeregler ist gleichzeitig Ausschalter, wenn man ihn unter die Null dreht. Zum Einstellen braucht's etwas Feingefühl zwischen "10 und 12 Uhr". Aber kein Poti-Kratzen oder sowas.
Ein Grundrauschen ist vorhanden, aber hält sich in Grenzen. Das ist im Abstand von 1m für mich nicht mehr wahrnehmbar. Da ist meine Festplatte im gedämmten PC lauter.

Der Kopfhöreranschluss funktioniert auch - schaltet dann die Boxen aber stumm. Hab meinen DT990 Pro mal ran geklemmt (die will man natürlich im direkten Vergleich gar nicht mehr abnehmen).

Zum USB-Feature als Audiodevice:
Nettes Gimmick, was ich erstmal nicht brauche. Vielleicht mal am Laptop auf 'ner Gartenparty oder so Funktioniert aber erstaunlich problemlos. Plug-and-Play, was ausnahmsweise auch mal welches ist. Anschließen, als Standardgerät auswählen und los geht's. Meldet sich unter Win7 im System als "USB Audio CODEC" an.

Fazit:
Nette Brüllwürfel mit vernünftiger Verarbeitung und ausreichend gutem Klang für kleines Geld. Genau so wie ich's ja auch wollte. Ich habe schon Joghurtbecher äääh Desktop-Boxen gehört, die schlechter waren oder mehr dröhnten und mehr kosten sollten. Für's Wohnzimmer oder zum Abmischen würde ich aber mehr Geld auf den Tisch legen. Wenn diese hier durch die Feuchtigkeit im Bad wider Erwarten in ein paar Jahren durch sind, ist es nicht ganz so schade drum.
Insgesamt: Sehr guter Deal! Ich bin zufrieden.

Wenn ich noch was zu ergänzen habe, schreibe ich noch mal was!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen mit druck für kleines Geld gesucht
Andi95 am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 10.09.2012  –  29 Beiträge
Lautsprecher für (relativ) kleines Geld gesucht
Robert56 am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 06.07.2011  –  8 Beiträge
Vorverstärker für Aktivboxen gesucht
ando-x88 am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  12 Beiträge
Aktivboxen gesucht
rickski am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  7 Beiträge
Aktivboxen gesucht
Kuhni_Kühnast am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 09.12.2015  –  14 Beiträge
Gesucht: Guter Plattenspieler für kleines Geld
amazonman am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  12 Beiträge
Gebrauchter Stereoverstärker für kleines Geld gesucht
chrid88** am 26.02.2015  –  Letzte Antwort am 01.03.2015  –  10 Beiträge
Aktivboxen-Schnäppchen für kleine Wohnung gesucht
quereinsteiger am 08.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  137 Beiträge
Aktivboxen mit Subwoofer gesucht
herbert2016 am 03.08.2016  –  Letzte Antwort am 03.08.2016  –  2 Beiträge
Lautsprecher gesucht [ERLEDIGT]
dev81 am 04.06.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Audioengine
  • Bose
  • Akai
  • Alesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedJh_Bux
  • Gesamtzahl an Themen1.346.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.462