Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung bei Boxen + Verstärker (Hifi Neuling)

+A -A
Autor
Beitrag
neelix182
Neuling
#1 erstellt: 22. Jan 2013, 17:03
Halli Hallo

Ich bräuchte Hilfe von Leuten mit Ahnung da diese bei mir im Bereich Hifi gar nicht vorhanden ist.

Ich suche für mein WG Zimmer passende Boxen + Verstärker. Meine Aufmerksamkeit ist dabei auf die Marke Teufel(Ultima® 40 Mk2) gefallen, wie bei den meisten Leuten die sich eher Oberflächlich mit dem Thema beschäftigen. Der Raum welcher zu beschallen ist, ist ~18qm groß. Die Musikrichtung ist überwiegend Elektronisch (Techno, Deep-House, Goa). Ich hab 650-700€ eingeplant.
Ich bin offen für alle Vorschläge auch für neue Boxen etc. Die Musikquelle ist nur mein PC.

Vielen Dank im Voraus.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 22. Jan 2013, 18:29

neelix182 schrieb:
Die Musikquelle ist nur mein PC.

ESI nEar08

Einfach mal testen, evtl. zufrieden sein und eine Menge Geld gespart haben

Gruß Karl
dawn
Inventar
#3 erstellt: 22. Jan 2013, 18:50
Es können aber auch ruhig die Mackies sein:

http://www.thomann.de/de/mackie_mr8_mk2.htm
(angegeben ist der Stückpreis, ein Paar liegt also bei 498,. Euro)

Bleibt immer noch unterm Budget.
neelix182
Neuling
#4 erstellt: 22. Jan 2013, 19:19
Also ist von den Teufel LS eher abzuraten ? bzw allgemein lieber Aktiv LS nehmen beim meinen Mitteln ?
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 22. Jan 2013, 19:56

Also ist von den Teufel LS eher abzuraten ?

Meiner Meinung nach, ja

bzw allgemein lieber Aktiv LS nehmen beim meinen Mitteln ?

das kann man so nicht sagen, aber es ist eine Möglichkeit.

Das könnte auch viel Freude bereiten:

Akai AM-75

und

Klipsch RB 81

Gruß Karl
neelix182
Neuling
#6 erstellt: 22. Jan 2013, 20:59
Vielen Dank !

Wie viel ist gerechtfertigt für den Akai Am75 ? Mein Limit wäre so bei 200-230 ist er das Wert :)?
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 23. Jan 2013, 08:10

neelix182 schrieb:
Mein Limit wäre so bei 200-230 ist er das Wert

Meiner Meinung nach, ja. Da er von einem Händler mit Gewährleistung ist.

Gruß Karl
dawn
Inventar
#8 erstellt: 23. Jan 2013, 15:41
@ Karl: Warum empfiehlst Du eigentlich ausgerechnet den Akai für die Klipsch? Ich kenne ihn zwar nicht, aber da sowohl die Klipsch, wie auch die Musik, die gehört wird, aus hifi-technischer Sicht eher "anspruchslos" (also was die Wiedergabetreue angeht ) sind, frage ich mich, was so ein Klangwunder-Relikt da bewirken soll?

Aus meiner Sicht könnten die Klipsch durchaus gut passen (vorher anhören!), würde aber zu einem jüngeren Verstärker tendieren.
stoneeh
Inventar
#9 erstellt: 23. Jan 2013, 15:51
besonders bei kleinem budget kriegt man bei gebrauchtkauf viel mehr als bei neukauf

zb: infinity kappa 90 & sony ta-f808 es - unter 1000€ zu bekommen, klingt besser und geht lauter als jede aktuelle verstärker-boxen-kombi bis 5000€
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2013, 17:37

@ Karl: Warum empfiehlst Du eigentlich ausgerechnet den Akai für die Klipsch?

Weil ich ihn für einen sehr guten Amp halte und die digitalen Eingänge, beim PC als Quelle, sicher nicht schaden.

Natürlich tut es auch ein kleinerer, der jünger ist.

Gruß Karl
dawn
Inventar
#11 erstellt: 23. Jan 2013, 17:43
Von Gebrauchtkauf will ich auch gar nicht abraten, ganz im Gegenteil. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass der Akai schon über 20 Jahre alt ist und das wird sich, je nach Pflegezustand, sicherlich auch in den nächsten Jahren mal bemerkbar machen. Für 200-230 Euro bekommt man auch einen sehr guten Verstärker aus diesem Jahrtausend, der an den Klipsch auch nicht schlechter klingt.
neelix182
Neuling
#12 erstellt: 23. Jan 2013, 17:55
Ich hab mich nochmal nach Aktivboxen umgeschaut. Was haltet ihr von denen hier :http://www.nubert.de...egory=78#tab_reports ?

Ich bin mir bei Aktiv Boxen nur nicht sicher wie das mit dem Sound ist. In den Tests steht meistens nur was von für Studio geeignet. Außerdem möchte ich nicht nur vorm Pc sitzen um einen richtig guten Sound zu haben. Wahrscheinlich wird dies bei meiner geringen Raumgröße kaum relevant sein und Aktivboxen reichen dicke aus um überall eine gleichmäßige Beschallung zu gewährleisten, aber wie gesagt ich hab da wenig Ahnung.
Mir ist halt wichtig das ich auch im Bett liegen kann und noch ein richtig schönen Sound habe.
Nochmal vielen Dank für die ganzen Rückmeldungen.


[Beitrag von neelix182 am 23. Jan 2013, 18:26 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 23. Jan 2013, 17:57
Du hast mich überzeugt, an den Klipsch fliegen dem TE auch mit einem Yamaha A-S 300, im Bedarfsfall die Ohren weg

Gruß Karl
dawn
Inventar
#14 erstellt: 23. Jan 2013, 18:30

an den Klipsch fliegen dem TE auch mit einem Yamaha A-S 300, im Bedarfsfall die Ohren weg


Auf jeden Fall


Außerdem möchte ich nicht nur vorm Pc sitzen um einen richtig guten Sound zu haben


Jetzt werde ich aber doch stutzig, die Lautsprecher sollen auf dem Schreibtisch stehen und Du sitzt überwiegend direkt davor? In Deinem Eingangpost war noch vom einem Raum, der zu beschallen ist, die Rede. Beides gleichzeitig geht leider nicht, da es komplett andere Anforderungen an die Hardware und an die Positionierung der Lautsprecher stellt. Ich habe daher eine Anlage für den Raum, wo man vom Sofa aus im Stereo-Dreieck sitzt und auf dem Schreibtisch für´s Nahfeld zwei Breitbänder mit Sure TA-2024. Anders geht es nicht.
neelix182
Neuling
#15 erstellt: 23. Jan 2013, 18:38
Nein so war das nicht gemeint. : )

Ich wollte nur Wissen ob die genannten Boxen für den Raum reichen und nicht wie bei den meisten Reviews links und rechts vom Monitor stehen und dort auch bleiben sollten. Wenn ich am Pc bin und dort arbeite, spiele oder Filme schaue hab ich Kopfhörer. Ich möchte halt Boxen die ruhig 2 - 3 Meter von meiner Couch entfernt stehen können und mir trotzdem optimalen Sound liefern.

Sorry falls meine Fragen unlogisch klingen oder nicht wirklich nachvollziehbar sind ich bin wie gesagt ein totaler Neuling in diesem Gebiet und möchte mein Geld nur Sinnvoll nutzen.


[Beitrag von neelix182 am 23. Jan 2013, 18:47 bearbeitet]
dawn
Inventar
#16 erstellt: 23. Jan 2013, 19:27
Ah, OK.

Um Deinen 18 qm Raum zu beschallen, sind alle genannten geeignet. Welche für Dich die besten sind, kannst letztendlich nur Du selbst entscheiden. Klangliche Unterschiede gibt es allerdings deutliche, da jetzt doch schon viele grundverschiedene Systeme genannt wurden. Da hilft letztendlich nur selbst anhören.

Ggf. reichen bei 18 qm übrigens auch die jeweils kleineren Ausgaben, also Klipsch RB 61, Mackie MR5, ESI nEar05. Die wären auch am ehesten mit den genannten Nubert zu vergleichen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling Kaufberatung Verstärker und Boxen
xfrostx am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  14 Beiträge
Kaufberatung für Hifi-Neuling
Derstroff am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  9 Beiträge
Kaufberatung für hifi-neuling
dafre am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  28 Beiträge
[Kaufberatung] CD-Player+Verstärker+Boxen
megalomaniac323 am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  6 Beiträge
Hifi-Neuling braucht Rat der Ältesten zwecks Verstärker, Boxen.
Buchenhainer am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  6 Beiträge
Neuling braucht Hilfe - Kaufberatung
Sandman78 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  20 Beiträge
Neuling braucht Kaufberatung
-naj- am 01.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  11 Beiträge
Neuling sucht kaufberatung!
Naruto2K6 am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 12.12.2006  –  3 Beiträge
Kaufberatung welche ls? neuling
abil am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 11.03.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Neuling
tobyy1089 am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 24.11.2013  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Klipsch
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedblu3scr3en
  • Gesamtzahl an Themen1.345.682
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.921