Verstärker für Epos M22i

+A -A
Autor
Beitrag
Diphthong
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Feb 2013, 03:25
Liebe Netzgemeinde,

wie der Thread-Titel schon verrät, suche ich einen passenden Verstärker für die Epos. Das Rest-Budget ist nicht mehr riesig (200, maximal 300€), daher kommt nur etwas gebrauchtes oder ein Einstiegsmodell in Frage.
Die Epos ist ja, wenn ich das richtig sehe, eher speziell konstruiert (flache, bzw. mechanische Weichen) und ich frage mich, ob das bzgl. der Verstärkerwahl eher ein Vorteil oder ein Nachteil ist.

Ich glaube eigentlich nicht an Verstärkerklang, zumindest nicht an sehr große Auswirkungen, habe aber auch wenig Praxiserfahrung und will sichergehen, dass ich nicht vielleicht doch Probleme bekomme.

In der engeren Auswahl:
Pioneer A-A6MK2
Nad C325BEE (gebraucht)
evt. Marantz PM7001 (gebraucht)
Onkyo A-5VL (sprengt eigentlich das Budget, würde aber nen DAC sparen und daher evt. gehen)

Gibt's da (von der Ausstattung mal abgesehen) relevante Unterschiede? Oder einfach nach Geschmack und Preis kaufen?

Danke,
Diphthong
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2013, 11:28
Hallo,

mein Tip Akai AM-65

Gruß Karl
Diphthong
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Feb 2013, 16:06
Ok, danke für den Hinweis. Aber der Akai ist wohl zu alt, da habe ich andere Suchvorgaben (Verstärker und Lautsprecher sind nicht für mich selbst).

PS: Wieso wäre ausgerechnet der Akai dein Tipp?


[Beitrag von Diphthong am 24. Feb 2013, 16:25 bearbeitet]
dsase
Neuling
#4 erstellt: 23. Jun 2013, 20:23
Welche Quelle ?Noch vorhandene alte Elektronik?
Dac wäre auf jeden Fall sinnvoll. Würde mich an deiner Stelle mit NuForce(Dac+Verstärker)-Knapp
bis 300 €- und Teac H01 Reference Serie (ebenfalls Dac und Verstärker in einen Gerät)-etwas über 400 €- beschäftigen.Option auf High End.
Ansonsten.Ist wahrscheinlich für eine Frau? Oder ! Dann Kaufe eine Neue Yamaha Pianocraft ; verkaufe die Yamaha-Boxen und dafür ein paar Lieblings-CDs oder besser noch aufheben für die Kinder ; Gute Kabel 80 € und klemme die Epos daran.Ist dann eben kommodes gutes HiFi.
Und wenn 1000 bis 2500 € übrig in der Zukunft - dann Naim Unity oder ähnliches .First Approach High End.
Von den von dir genannten Kandidaten geht nur der NAD!
Gruß aus Schambala
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker für Epos M22
märkens am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für Epos K3
ranger10 am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  58 Beiträge
Verstärker + CD-Player für EPOS 15.2
schölli am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  7 Beiträge
Nad + epos
Freddy57 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  3 Beiträge
rega p5 und apollo, epos m22 - welchen verstärker?
zweilinkehände am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2009  –  11 Beiträge
Epos K2 für Rock?
obiwan10 am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  7 Beiträge
NAD +Epos ELS303
nonnenfeld am 22.04.2011  –  Letzte Antwort am 26.04.2011  –  13 Beiträge
Epos M 16
nonnenfeld am 03.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  2 Beiträge
Beratung AE300,Audience42,Epos M12.2
npk am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  20 Beiträge
Music Hall A 25.2 und Denon DCD 720 AE passend zu Epos Elan 30?
m00 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.06.2013  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.258 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedAlien662
  • Gesamtzahl an Themen1.365.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.012.951