Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo bis 650€

+A -A
Autor
Beitrag
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Sep 2004, 06:41
Hallo,

ich möchte rund 650€ für eine gute Stereoanlage ausgeben.
Gebraucht werden ein Verstärker und Boxen.
Als CD-Player "missbrauche" ich erstmal meinen Marantz 4300 DVD-Player, um das wenige Geld lieber in Verstärker und Boxen zu investieren.
Raum ist ca. 22m² groß und an Musik höre ich alles von Klassik über Rock bis hin zu Techno.
Habe mich schon ein klein wenig umgeschaut im Forum.
Bislang habe ich die Produkte unten in Betracht gezogen.
Ihr solltet gerne noch ergänzen und eure Erfahrungen schreiben, denn ich werde mir warscheinlich nicht alles anhören können.

Verstärker:
Cambridge Azur 340A

Boxen:
Tannoy MX2
Dali Concept 2
Monitor Audio Bronze 2
Wharfedale Anniversary
Kef Q1


[Beitrag von nEvokaD am 23. Sep 2004, 10:39 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Sep 2004, 07:32
Hallo,

meine persönlichen Favoriten stehen ja da bereits!

Markus
suiroton
Stammgast
#3 erstellt: 23. Sep 2004, 07:46
Hab mir aufgrund einiger Berichte hier im Forum vor ein paar Tagen die Kef Q1 angehört und dann auch gleich mitgenommen. (360.- EUR/Paar bei voisonic in Karlsruhe ohne großartig zu handeln).

Würde ich an Deiner stelle mal anhören.
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 23. Sep 2004, 10:44
Gibt es sonst noch Verstärker für ca. 300€ die es mit dem Cambrigde 340A aufnehmen können?

@Markus_P.
Wie gesagt habe mich schon ein wenig im Forum umgesehen. ;-)


[Beitrag von nEvokaD am 23. Sep 2004, 10:45 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Sep 2004, 10:56
Hallo,

schwer in der Preisklasse. Leider haben sich einige renomierte Marken aus dem Studentenhifi-Segment verabschiedet/verabschieden müssen. (NAD, Rotel, harman, Musical Fidelity, Acoustic Research)

Eventuell noch aus dem Restposten-Angebot von www.liedmann.de einen AR-03 HP.

Markus
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 23. Sep 2004, 19:16

nEvokaD schrieb:
Gibt es sonst noch Verstärker für ca. 300€ die es mit dem Cambrigde 340A aufnehmen können?

@Markus_P.
Wie gesagt habe mich schon ein wenig im Forum umgesehen. ;-)


Hallo nEvokaD,

gerade in Kombination mit der Monitor Audio wird das wohl mehr als schwierig.

Die 340er Kombi Amp und CD mit MA wird wohl meine erste Anlage des Monats...

Viele Grüsse

Volker
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Okt 2004, 18:28
Habe nun den Cambrigde 540A und Wharfedale 70th Anniversary Boxen. Irgendwie fehlen die Mitten und vor allem der Bassbereich. Ok, dass die Boxen nicht ganz tief spielen ist mir klar, aber überhaupt kein Druck?
Kann es mit dem Bi-Wiring zu tun haben? Wie muss ich die Boxen richtig verkabeln ohne Bi-Wiring? Muss die Brücke rein oder raus?
Hinten an den Buchsen von rechts nach links steht HF LF HF LF.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Okt 2004, 19:51
Hallo,

wenn du nicht Bi-wirest müssen die Brücken natürlich rein.

Markus
Mr.Stereo
Inventar
#9 erstellt: 06. Okt 2004, 20:16
Hi,
hast du die Sachen schon gekauft, oder zum Hören geliehen?
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Okt 2004, 20:48
Soweit angeschlossen habe ich alles und jetzt auch richtig.
Habe die Boxen noch ein bissel anders gestellt und mein Zimmer leer geräumt.
Vom Klang und Dynamik hört es sich nun genial an. Höre viel mehr Details heraus, als bei meinem alten Brüllwürfelsystem.
Je lauter ich stelle, umso besser hört sich die Musik an.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Okt 2004, 21:00
Hallo,

das hört sich nicht wirklich gut an, das du lauter drehen musst um klanglich besser dabei sein zu können...

Markus
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 06. Okt 2004, 21:20
Den Cambridge Azur 540A habe ich heute noch probegehört beim Händler, der dürfte völlig in Ordnung sein.
Die Boxen habe ich gebraucht bekommen von einem anderen Händler. Sind Vorführboxen.
Könnte auch an dem Marantz DV4300 liegen, ist halt kein CD-Spieler.
Mit dem lauter meine ich, dass mir der Bassbereich besser zu Geltung kommt. Bei niedriger Lautstärke fehlt mir dort was. Da hilft der Bass-Regler am Verstärker auch nicht viel.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Okt 2004, 21:26
Hallo,

könnte mir vorstellen das es ein wenig am Wirkungsgrad der Boxen liegt.

Markus
Leisehöhrer
Inventar
#14 erstellt: 07. Okt 2004, 11:13
Hallo,

warum Wirkungsgrad ? Wie schlecht ist der denn bei den Boxen ? Ich kann mir gut vorstellen das der DVD nicht so gut ist wie ein CDP.
Ausserdem kann es noch am Raum selber liegen oder an der Position der Boxen. Wie stehen die denn, also Abstände zu den Wänden und so.

Gruss

leisehörer
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 07. Okt 2004, 13:41
Wirkungsgrad ist 86dB. Der Raum ist auch nicht so ganz optimal . Habe Parkettboden und die Dachschrägen, die vertäfelt sind. Werd nochmal im Keller alles aufbauen und anhören.
Leisehöhrer
Inventar
#16 erstellt: 07. Okt 2004, 17:28
Hallo,

die Dachschrägen können problematisch sein und dafür verantwortlich sein. Sind die Schrägen auf beiden Seiten und gehen über die ganze Länge oder Breite ? Ab welcher Höhe fangen die Schrägen an ?
Weisst Du was unter der Vertäfelung ist ? Kann ja sein das da ettwas ist was grossflächig mitschwingt und wie eine riesige Membrane wirkt. Also wie ein riesiger Absorber der bestimmte Frequenzen absorbiert. Absorber sind gut aber nicht wenn da einfach nur ein kleiner Frequenzbereich gnadenlos geplettet wird.
Ich bin kein Fachman und es gibt viele Möglichkeiten.
Kannst Du an den Boxen noch was ändern oder kommt das nicht mehr in Frage ?

Gruss

leisehörer
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 09. Okt 2004, 15:57
Habe jetzt mal die Boxen als Bi-Wiring an den Cambrigde angeschlossen und es hört sich viel besser an. Der Bass in den leiseren Bereichen ist auf mal da. Zwar noch nicht zu meiner Zufiedenheit, aber schon viel besser. Im Keller klingt besser als bei mir im Zimmer. Nächsten Monat kaufe ich noch einen Subwoofer, alleine schon für die Filme.


[Beitrag von nEvokaD am 09. Okt 2004, 15:58 bearbeitet]
Leisehöhrer
Inventar
#18 erstellt: 10. Okt 2004, 08:51
Hallo,

also nur dadurch das 4 statt 2 Kabel genommen werden dürfte der Klang sich nicht ändern. Was sind denn das für Kabel ? sind die besonders dünn ?
Wenn du die Blechbrücken am Terminal drann lässt kanst du die Kabel oben wie auch unten anschliessen ohne das sich was änderet.

Gruss

leisehörer
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 10. Okt 2004, 09:12

Leisehöhrer schrieb:

Wenn du die Blechbrücken am Terminal drann lässt kanst du die Kabel oben wie auch unten anschliessen ohne das sich was änderet.

Gruss

leisehörer


Hallo,

das deckt sich nicht mit meinen bisherigen Erfahrungen. Sicherlich gibt es Lautsprecher wo es so sein mag....aber ich kenne nur wenige.

Markus
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 11. Okt 2004, 18:30
Mal gucken was, ich machen werde. Vielleicht doch andere Boxen. Bei leisen Lautstärken fehlt mir echt der Bass, über Zimmerlautstärke geht es einigermaßen.
1907_Jessi
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Okt 2004, 19:14
Hallo,
da muß ich Markus recht geben.
Ich habe sogar die normalen Blechbrücken in die Tonne getreten und nehme nun Kabelbrücken.Das bringt klanglich sehr viel.

Gruß Jens
Leisehöhrer
Inventar
#22 erstellt: 14. Okt 2004, 10:34
HGallo Jens,

was verändert sich denn dadurch bei dir ?

Gruss

leisehörer
1907_Jessi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Okt 2004, 10:47
HI,

der Bass/Mitteltonbereich ist straffer und mehr auf dem Punkt.
Beim Hochton klingt es luftiger.

Ls-Kabel:NAIM Brücken: Kimber

Gruß Jens


[Beitrag von 1907_Jessi am 14. Okt 2004, 10:50 bearbeitet]
nEvokaD
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 07. Feb 2005, 17:51
So habe im Moment diese Hifi-Anlage.
Verstärker: Cambridge Azur 540A
Boxen: Wharfedale 70 Anniversary

Mir fehlt immer noch etwas im Bass-Bereich. Nun ist die Frage, ob ich mir einen Subwoofer dazu hole oder mit anderen Boxen es versuche. Habe ca. 1000€ dafür.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage für Klassik, ca. 700?, Verstärker, CD-Player, Lautsprecher
Bachmaninow am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2012  –  24 Beiträge
Neues Stereo-System: Verstärker, CD Player und Boxen
Ice_75 am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 31.05.2010  –  9 Beiträge
CD-Player und Verstärker
S42486 am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  8 Beiträge
Stereo Verstärker + CD Player bis 400 EUR
Viper2k am 02.09.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  5 Beiträge
CD-Player, Verstärker und Boxen für klassische Musik
Hörrohr am 28.09.2005  –  Letzte Antwort am 29.09.2005  –  11 Beiträge
Stereoanlage und Boxen bis 4000?, was haltet ihr von Cambridge und Cabasse?
Sillie am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  3 Beiträge
Boxen, Verstärker und CD-Player für ca. 1700 ?
fritz15 am 21.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2008  –  70 Beiträge
Neuanschaffung Verstärker, CD-Player und Boxen
andy_r am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  6 Beiträge
Surround-Verstärker plus DVD Player? Oder lieber Stereoverstärker plus CD?
Helge_W am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2004  –  2 Beiträge
Bin vor einer Kaufentscheidung Verstärker+CD-Player+Boxen kleiner Raum...
Rekrut am 04.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  19 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monitor Audio
  • Cambridge Audio
  • Dali
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 107 )
  • Neuestes Mitglied*McIntosh-Fan*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.014
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.502