Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung: LS&Verstärker&CD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
hutzeputz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jun 2009, 18:04
Hallo Forum,

ich wende mich an euch mit der Bitte einer Kaufempfehlung:)
Ich muss hinzufügen, das ich auf diesem Gebiet Laie bin, und bis dato eigentlich immer Musik über den PC gehört habe.

Ich habe vor, mich langsam, aber sicher von meiner "Creative Soundblaster am PC Anlage" zu trennen.

Nun habe ich mich nach längerem Hin- und Her dazu entschlossen, in eine Stereoanlage zu investieren.
Ich hatte auch den Kauf eines A/V Receivers in Betracht gezogen, da ich dieses Equipment noch hier habe, und dieses noch wunderbar funktioniert:
TV: Philips 36 PW9767/12 Röhrenfernseher
DVD: Philpis DVDR5530H

Ich höre zu 75% Musik, möchte aber auch, wenn es möglich ist, gerne den DVDR an den Verstärker anschliessen, um die Live DVD`s geniessen zu können.

Musikalisch geht es in diese Richtung:

Rush - R30 live Frankfur
Rush Live-Rio
Metallica Live Shit Binge&Purge
Fleetwood Mac Live in Boston
Eagles - Hell Freezes Over
Led Zeppelin
Iron Maiden
QR
The Who
The Who
Roger Waters
Pink Floyd

Weiterhin höre ich gerne Corvus Corax+Tanzwut, Schandmaul, Melissa Etheridge, Dire Straits, In Extremo, R.E.M., Tesla, Mike Oldfield, und und und... Vieles davon sind Live CD`s.


Ich lebe in einer Dachgeschosswohnung, welche einen mit Holz verschalten Sichtdachstuhl (Sparren und Pfetten sichtbar) besitzt. Die Wände sind einfach gestrichene verputze Wände. Weiterhin hat die Wohnung einen Laminatfußboden.
Das WZ ist ca 23 m² groß.

Grundriss
Querschnitt
(Alles nicht cm genau:) )


In dieser Woche war ich bei einem Händler, und habe meinen Wunsch vorgetragen (Da ging ich noch von einem AVR aus, dies hat sich inzwischen geändert:) ). Den AVR würde ich für später ins Auge fassen, wenn der Fernseher seinen Geist
aufgibt, und etwas neues her muss.

Er empfhahl mir einen Yamaha RX-V3900.

Weiterhin konnte ich diese Boxen probehören (an einem Yamaha Verstärker/CD-Player, ich weiß jetzt nicht ob es die 2000er oder die 1000er waren):

Monitor Audio Silver RS8 (~1300,-/Paar)
KEF IQ90 (~1600,-/Paar)
SWANS RM600F (~2400,-/Paar), derzeit in D noch nicht verfügbar.

Ich tendiere nun zu diesem Equipment (lasse mich aber gerne eines besseren beraten:-):

Yamaha A-S1000
Yamaha CD-S1000

sowie den Swans RM600F


Das Preislimit liegt bei ca. 4000,- für Boxen, Verstärker sowie CD-Player.


Nun kommen meine Fragen:

- Welchen Boxenhersteller könnt ihr noch empfehlen? Klipsch? Nubert?
- Kann ich meinen PC über eine Sound Blaster X-Fi Xtreme Audio SB0460 auch an den Verstärker anschliessen (FLAC Dateien)?
- Kann ich den DVDR anschliessen, um Konzert DVD`s anschauen zu können, und der Ton über den Verstärker geht?


Ich werde nochmals mit ein paar eigenen CD`s zu dem o. g. Händler gehen, möchte jedoch zwischenzeitlich ein paar weitere Empfehlungen einholen, die es evtl noch bei meinem Budget, Musikgeschmack sowie Wohnung noch gibt.


Falls es Fragen weitere Fragen von euch gibt, einfach fragen:)

Vielen Dank im voraus!!!

Freundliche Grüße,
Stefan
AMGPOWER
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2009, 20:05
hi ich persönlich finde ja nubert sehr gut, wenn du schon nach nubert fragst.

für das budget könntest du dir mal die nuvero 11 angucken bzw mal probehören.

und falls du nix gegen gebrauchtkauf hast gibt es bei ebay momentan einen schönen verstärker fürn guten preis

denon

das sind nur mal so meine vorschläge bzw tipps. die verstärker und lautsprecher die du erwähnt hast sind natürlich auch top
Sniper
Stammgast
#3 erstellt: 24. Jun 2009, 20:16
Höre Dir mal Dynaudio Lautsprecher an.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jun 2009, 20:19
Hallo Stefan,

bei dem Budget sind noch soooo viele andere Kombinationen von soooo vielen Herstellern möglich,
speziell Lautsprecher ,die mit deiner Raumakustik zusammen den Löwenanteil des Klanges bestimmen ,
solltest du noch vieeel mehr hören.

Aber das Probehören war und ist natürlich wie von dir getan der richtige Weg.

Um dir hier aber wirklich einen vllt passenden LS für DEINE Ohren vorschlagen zu können,
dazu kennen wir deinen Hörgeschmack zu wenig.

Ansonsten wird dir hier jeder seinen Favoriten nennen,
aber wir suchen ja DEINEN.

Versuch diese eigenen Vorlieben auf welche du Wert legst möglichst gut zu beschreiben.
Z.B.: Höhenbetont,etwas höhenbetont,neutral,zurückhaltend,eher dumpf;
Bühne sehr wichtig,normal,eher egal,
Stimmen hervorgehoben,zurückhaltend,neutral;
Bässe: wichtig,sehr wichtig, weniger wichtig,
wie tief soll der LS in etwa spielen,
usw..

Sitzt du genau im Stereodreieck beim Hören??oder auch mal nicht??

Optische Vorlieben oder was geht gar nicht??

Möchtest du nur bei diesem einen Händler kaufen???
Dann kannst du eigentlich am besten alle LS von ihm durchhören

Gruss erstmal,


[Beitrag von weimaraner am 24. Jun 2009, 20:21 bearbeitet]
UngeschönteWahrheit
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Jun 2009, 07:46
Deine Auswahl (Yamaha-Kombi) und die Preisklasse der Boxen passen sehr gut zueinander, zu Deiner Musikrichtung und zur Raumgröße.
Aber es gibt wie immer Alternativen. Hier eine kleine Liste der Möglichkeiten:
Audio Physic Sitara
B&W CM 9
Canton Reference 7
Focal Profile 918
Nubert NuLine 122
PMC FB1i
Quadral Aurum 970
T+A TS 350

Auf den verlinkten Hersteller-Seiten findest Du auch Händlerverzeichnisse, um Dir Händler in Deiner Nähe zu suchen.
Lass Dir Zeit und hör Dir mehrere Boxen an - es lohnt sich!
Bendias
Stammgast
#6 erstellt: 25. Jun 2009, 10:38
Hallo,

für dein Budget hast Du viele hervorragende Audiokomponenten zur Auswahl. Die kann man wirklich nicht alle aufzählen. Wenn möglich, suche weitere Händler zum Probehören auf und erweitere deine Erfahrungen bevor Du kaufst. Lass dir Zeit!
Es gilt, Schritt für Schritt zu deinem Optimum zu gelangen. Dabei spielt die Raumakustik eine sehr große Rolle.
Dein Raum ist mit 22qm nicht sehr groß. Wie voll ist er gestellt? Wo ist der Hörplatz, Schräge im Rücken oder je seitlich? Fensterflächen? Wo würdest Du deine LS gerne platzieren?

Bei der Größe ist vielleicht noch zu überlegen, ob nicht sehr gute Kompaktlautsprecher eine Option sind, evtl. mit Sub.
Für dein Budget würdest Du jedenfalls hervorragende K-LS bekommen. Das könnte eine interessante Alternative sein, weil sie optisch meist nicht so einnehmend sind. Gerade bei Räumen mit Schrägen wirken große Standboxen oft noch größer (ist nur meine persönliche Erfahrung, weil mein Hörraum auch unterm Dach ist).

Bei der Summe, die Du als Ausgabe planst, sollte vom Händler auch ein entsprechend guter Service kommen.
Grenze die Auswahl auf vielleicht zwei oder drei LS Modelle ein, die Dir beim Probehören gut gefallen haben und wenn dein Händler gut ist und Ahnung hat, wird er Dir hoffentlich ermöglichen, die Dinger zuhause Probe zu hören. Kein LS hört sich zuhause so an, wie beim Händler, denn jeder Raum klingt anders.
hutzeputz
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jun 2009, 20:45
Hallo und guten Abend Forum!


AMGPOWER schrieb:
hi ich persönlich finde ja nubert sehr gut, wenn du schon nach nubert fragst.

für das budget könntest du dir mal die nuvero 11 angucken bzw mal probehören.


Danke AMGPOWER, ich wollte evtl. in den nächsten Wochen dort mal in einem der Geschäfte reinschauen.



Sniper schrieb:
;) Höre Dir mal Dynaudio Lautsprecher an.


Werde ich machen, Danke!



weimaraner schrieb:
Hallo Stefan,

bei dem Budget sind noch soooo viele andere Kombinationen von soooo vielen Herstellern möglich,
speziell Lautsprecher ,die mit deiner Raumakustik zusammen den Löwenanteil des Klanges bestimmen ,
solltest du noch vieeel mehr hören.

Aber das Probehören war und ist natürlich wie von dir getan der richtige Weg.

Um dir hier aber wirklich einen vllt passenden LS für DEINE Ohren vorschlagen zu können,
dazu kennen wir deinen Hörgeschmack zu wenig.

Ansonsten wird dir hier jeder seinen Favoriten nennen,
aber wir suchen ja DEINEN.

Versuch diese eigenen Vorlieben auf welche du Wert legst möglichst gut zu beschreiben.
Z.B.: Höhenbetont,etwas höhenbetont,neutral,zurückhaltend,eher dumpf;
Bühne sehr wichtig,normal,eher egal,
Stimmen hervorgehoben,zurückhaltend,neutral;
Bässe: wichtig,sehr wichtig, weniger wichtig,
wie tief soll der LS in etwa spielen,
usw..

Sitzt du genau im Stereodreieck beim Hören??oder auch mal nicht??

Optische Vorlieben oder was geht gar nicht??

Möchtest du nur bei diesem einen Händler kaufen???
Dann kannst du eigentlich am besten alle LS von ihm durchhören

Gruss erstmal,
:prost



Servus Weimaraner!

Das glaub ich gerne!;)

Ich werde mal versuchen, meinen musikalischen Geschmack in Worte und meine Höreindrücke zu fassen:

- Die Boxen sollten eher höhenbetont sein, dumpf geht auf gar keinen Fall!
- Bühne ist wichtig. Verstehe ich darunter die Räumlichkeit einer Box? Wenn nein, was denn? Auf jeden Fall sollten diese eine große Räumlichkeit besitzen.
- Stimmen sollten neutral sein.
- Bässe sind sehr wichtig. Es muss manchmal einfach "WUMMS" machen, gerade dann wenn du es nicht erwartest.
- Was darf ich unter Tief verstehen? (Sorry, Laie! )

Ich sitze nicht immer im Stereodreieck, mal in der Schreibtisch, mal bin ich am Haushaltln, mal in der Badewanne....

Optisch darf es nicht "Schwarzer Klavierlack" sein, aber nachdem ich gesehen habe, das die div. Hersteller auch andere Möglichkeiten anbieten (Kirsche würde mir gefallen, passt gut zu der in Effektfarbe gestrichenen Wand bei mir), denke ich nicht das dies ein Problem darstellen würde.

Ich bin auch nicht auf diesen einen Händler fixiert, es war bis gestern halt der erste

Vielen Dank nochmal für Deine Anregungen!




UngeschönteWahrheit schrieb:
Deine Auswahl (Yamaha-Kombi) und die Preisklasse der Boxen passen sehr gut zueinander, zu Deiner Musikrichtung und zur Raumgröße.
Aber es gibt wie immer Alternativen. Hier eine kleine Liste der Möglichkeiten:

Auf den verlinkten Hersteller-Seiten findest Du auch Händlerverzeichnisse, um Dir Händler in Deiner Nähe zu suchen.
Lass Dir Zeit und hör Dir mehrere Boxen an - es lohnt sich!


Servus Ungeschönte Wahrheit (Klasse Nick übrigens!)

Da hast du mir ja einen Haufen Arbeit aufgehalst!

Ich werde hoffentlich die B&W CM 9 sowie Focal nächste Woche probehören können. Zu Nubert werde ich wohl einen Tagesausflug machen, soll ja im Schwäbischen auch sonst ganz schön sein! :-)

Auch Dir ein herzliches Danke für die Tips!




Bendias schrieb:
Hallo,

für dein Budget hast Du viele hervorragende Audiokomponenten zur Auswahl. Die kann man wirklich nicht alle aufzählen. Wenn möglich, suche weitere Händler zum Probehören auf und erweitere deine Erfahrungen bevor Du kaufst. Lass dir

Zeit!
Es gilt, Schritt für Schritt zu deinem Optimum zu gelangen. Dabei spielt die Raumakustik eine sehr große Rolle.
Dein Raum ist mit 22qm nicht sehr groß. Wie voll ist er gestellt? Wo ist der Hörplatz, Schräge im Rücken oder je seitlich? Fensterflächen? Wo würdest Du deine LS gerne platzieren?

Bei der Größe ist vielleicht noch zu überlegen, ob nicht sehr gute Kompaktlautsprecher eine Option sind, evtl. mit Sub.
Für dein Budget würdest Du jedenfalls hervorragende K-LS bekommen. Das könnte eine interessante Alternative sein, weil sie optisch meist nicht so einnehmend sind. Gerade bei Räumen mit Schrägen wirken große Standboxen oft noch

größer (ist nur meine persönliche Erfahrung, weil mein Hörraum auch unterm Dach ist).

Bei der Summe, die Du als Ausgabe planst, sollte vom Händler auch ein entsprechend guter Service kommen.
Grenze die Auswahl auf vielleicht zwei oder drei LS Modelle ein, die Dir beim Probehören gut gefallen haben und wenn dein Händler gut ist und Ahnung hat, wird er Dir hoffentlich ermöglichen, die Dinger zuhause Probe zu hören. Kein LS hört

sich zuhause so an, wie beim Händler, denn jeder Raum klingt anders.



Hallo Bendias,

das dachte ich mir

Es befinden sich eine Couch, ein Hocker sowie ein Sessel in dem Raum, sowie ein ca. 1,5 m hoher Schrank. Weiterhin ein Schreibtisch und dazugehörige kleine Schubschränke. Der Raum ist zur Küche hin offen. Der Hörplatz befindet sich neben dem Fenster ( Ich denke, ich sollte in meine Skizzen nochmals die ungefähre Aufstellung aller Komponenten & Möbel eintragen, werde ich bei Gelegenheit machen). Die Schrägen sind in meinem Fall seitlich von mir. Das der aufgestellten Anlage gegenüberliegende Fenster ist ca. 2,4 m² groß. Evtl. mach ich über`s Wochenende mal ein, zwei Bilder.

Mit K-LS habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt, werde ich aber tun

Auch Dir ein herzliches Danke für deine Anregungen!




Heute war ich bei einem anderen Händler als dem erstgenannten, ich konnte dort eine Vorführ CD an diesen Komponenten hören:

NAIM NAIT XS
NAIM CDX5
Sonus Faber Liuto

Es ergab sich kurzfristig, deshalb hatte ich keine eigenen CD`s dabei. Jedoch ist ein weiterer Termin für nächste Woche vereinbart.

Der Händler meinte auf meine Nachfrage nach den Yammis, ob man diese auch an einen später zu erwerbenden AVR anschliessen könnte, dies ginge mit den Yammis nicht. Deshalb hatte er mir die NAIM`s vorgeführt. Die Yammis hätten keine "PRE-OUT, oder so, was immer das auch ist. Ist das so? Sorry, ich kenne mich da wirklich nicht mit aus:(

Die NAIM`s kamen mir, ehrlich gesagt, ein wenig "spartanisch" vor, wobei ich deren Qualität jedoch nich in Abrede stellen möchte!
Die Sonor Faber sind wohl eher für Klassische Musik ausgelegt, also wohl nichts für mich. Es stand halt alles gerade so da...



Ich habe also noch einges an Hörproben vor mir, auch dank eurern Anregungen und Ratschlägen!

Danke nochmals!

Einen schönen Abend wünscht
Stefan
Bendias
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jun 2009, 21:29
Hallo Stefan,

bei den Verstärkern spielt es fast keine Rolle, welchen Du nimmst. Er sollte Dir hauptsächlich optisch und haptisch gefallen und deinen Wünschen entsprechend ausgestattet sein. Diese Voraussetzung ist schon genug. Hier ein sehr interessanter Artikel zu Verstärkern:
Kauf von Verstärkern

Wenn Du ihn gelesen hast und dann hoch scrollst, sind vielleicht noch mehr für dich interessante Informationen dabei.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Jun 2009, 21:51
Hallo,

also zum Thema Höhenbetont und Räumlichkeit fallen mir zwei Sachen ein,

erster Favorit: von German Maestro dir MD F-One,
http://www.german-maestro.de/downloads/GM_Catalog_LineaD_09.pdf

das nicht im Stereodreieck sitzen verkraftet diese auch sehr gut(besser als die meisten).

Gibt es nicht nur in Klavierlack schwarz ,aber auch.

Hier wird sie einige Male erwähnt:http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-11118.html

Dann noch die Jet III Hochtöner aus einigen Elac Modellen.

Ach ja ,
nachträglich als Drittens Bändchenhochtöner von Quadral.

Zum Thema Nubert bin ich ein wenig unmotiviert zur Zeit,
da es dort beim Probehören hakte,
und danach wurde das Gästebuch noch moderiert.

Ehrlicherweise gegenüber dir ,
wenn du dir was anhörst dann die NuVero 11 .

Die B&W CM 9 ist hoffentlich nicht so dumpf (meine Meinung) abgestimmt als die meisten B&W Modelle,
diese habe ich aber noch nicht gehört.

Zu dem Wumms,

da kann es sein das du kurz über lang doch zu einem Subwoofer zurückgreifst,
denn für das sind die gebaut

deshalb für die Verstärkerkombi,
welche du getrost nach der Lautsprecherwahl in Angriff nehmen solltest,
doch einen Verstärker mit Pre-Out(Vorverstärkerausgang) in Erwägung ziehen um ihn gut anschliessen zu können.

Gruss
hutzeputz
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Dez 2009, 21:23
Wertes Forum!

zuerst möchte ich um Verzeihung bitten, da ich diesen Thread nun wieder hervorhole, und mich nicht mehr gemeldet hatte.
Aus diversen Gründen hatte sich mein Vorhaben ein wenig verzögert:-)


Ich hatte nun Gelegenheit, die bereits erwähnten SWANS RM600 zu hören:
Diese sind nun erhältlich, und ich muss sagen, mir haben sie gefallen.

In der Zwischenzeit war ich allerdings auch zwecks Probehören nicht ganz untätig, und möchte meine Eindrücke zusammenfassen:

KEF XQ40 / T+A 300 an Cambridge Audio Azur 840 A /C:
Mein Eindruck war, das die XQ40 von der Wärme her am meisten hervorbrachten. Die T+A waren für meinen Geschmack zu kühl gewesen. Weiterhin könnte ich ein paar Dynaudio Exite bei diesem Händler hören, diese sagten mir nun gar
nicht zu, wie auch die KEF IQ (müssten die 40ger gewesen sein).

B&W CM9 an einem NAIM Gespann:
Diese klangen viel zu dumpf an dieser Kombination, absolut nicht mein Geschmack. Es fehlte IMHO Wärme, möglicherweise wäre dies mit einer anderen Kombination auch anders gewesen. Nun ja, ab dafür....

Modifizierte QUAD Kompaktboxen an modifizierten CA 640 A / C:
Nett!
Aber... der Hörraum war so mit Sofas, Absorbern, und anderem Krimskrams gefüllt, wie ich es in meinem Wohnzimmer mit Sicherheit nicht vorstellen kann. Der Händler meinte, er komme nach Erteilung eines Auftrages zu mir, stellt irgendwas am Stromverteiler ein, misst aus, und und und...

Ich möchte hier definitiv NICHT die Ansichten und die Arbeit dieses Händlers in Rede stellen, ich finde halt, das geht in Richtung Vodoo, und is nix für mich. Mag sein, das der ein oder andere dies anders sieht, für meine Vorhaben "Einstieg" ist es IMHO ein wenig oversized.

Zwischenzeitlich ergab es sich auch, das ich bei Nubert in SG einen Einblick nehmen konnte.
Dort war ich in dem Studio, in dem die NuVero 14, 11, die 4er und die NuLine 122 stehen (CA 840 C / E / DoppelW).

Mein Eindruck war:
NuLine 122 und NuVero 14 sind sich ähnlich, jedoch musste ich bei den NuVero 14 immer einem Tick lauter stellen, um das gleiche zu hören als mit den 122ern.
Die NuVero 11 haben IMHO nicht diesen "Punch" der 14er. Mir persönlich haben die NuVero 14 am besten gefallen, allerdings sind diese für mein Vorhaben doch ein wenig überdimensioniert, wie ich finde.
Aber ich werde da nochmals reinschauen, und mich beraten lassen.

Nun zu den SWANS:
Gehört hatte ich diese, wie auch schon damals, an den Yammis A-S1000 und CD-S1000.
(zu dem Vorführraum muss ich sagen, das die LS mitten im freien Raum standen, und große Schaufenster an der Gegenseite waren.)
Trotzdem: auch wenn diese Aufstellung sicher nicht mit meinen Gegebenheiten vergleichbar sind, haben mir diese LS gefallen.
Wie soll ich das beschreiben? I don`t know... warmer Klang, der Bass war da wenn man(n) ihn erwartet hatte, usw, usf.

Gehört hate ich bei allen Händlern:
Hotel California - Eagles - Hell freezes over
The Man Comes Around - Johnny Cash - American IV The Man Comes Around
One of these days - Pink Floyd - Delicate sound of thunder

sowie in verschiedener Reihenfolge etwas von:
Monster Magnet
Rush
Lord of the Dance
Vangelis
Pink Floyd


Mein weiteres Vorgehen sieht nun so aus:
Bei einem Händler die KEF XQ40 in Verbindung mit Rotel RA-1520 und RB-1552 anhören. Weiterhin werde ich mir die o. g. SWANS / YAMMI Kombination zum Testen ausleihen, und nach Probehören auch die XQ40 mit den Rotels.

Ich spiele weiterhin mit dem Gedanken, erstmal den Beresford Caiman einzubinden, da ich den CD Spieler nachrüsten möchte. Kommentare hierzu?

Anregungen, Kommentare, und diverse weitere Tips sind gerne willkommen. Gerne natürlich auch zu den bis dato ausgewählten Kombinationen zwecks Service, Problemen, etc.

Natürlich werde ich, wenn alles komplett ist, der Allgemeinheit ein paar Bilder zur Verfügung stellen. Und meine Eindrücke schildern, so ich diese mit meinen laienhaften Kentnissen rüber bringen kann:-)
Versprochen!

Vielen Dank im voraus für`s Lesen, Kommentare und Tips!

Servus,
Stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für den PC (bis 100 ?)
hawkeye78 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  7 Beiträge
welche PC Hifi oder Stereoanlage (bis 500 ?)
toki79 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  3 Beiträge
Hilfe! Stereoanlage mit pc
pancake85 am 10.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  8 Beiträge
Soll ich mich wirklich von meiner Anlage trennen?
Peter50 am 08.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  16 Beiträge
Hilfe bei Kauf eines A/V-Receivers
hifi-anfaenger am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung für (PC)-Musik
dekuSTARRR am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  18 Beiträge
Ich bin überfordert... Verstärker und CD-Player Frage
tretmine am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  9 Beiträge
Ich brauche einen CD - Player + Verstärker (Kaufberatung)
ziptec am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  24 Beiträge
Kaufberatung neue Stereoanlage/LS
World_Funeral am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 30.09.2008  –  10 Beiträge
Bindeglied zwischen PC und Verstärker ??
Nicknick am 31.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Rotel
  • Nubert
  • KEF
  • SEG
  • Focal
  • Sonus Faber
  • Bowers&Wilkins
  • Genelec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 151 )
  • Neuestes MitgliedKüstenkind
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.516