Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC - Mein bisheriges Equipment . Neukauf?

+A -A
Autor
Beitrag
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 13. Sep 2009, 20:00
Also vorneweg ... ich hab absolut keine Ahnung von der Thematik Akkustik und wende mich daher an euch...

Was mache ich - ich höre am PC Musik, hauptsächlich LiveStreams aus dem Internet (Meistens Planetradio Nightwax, also House)
AB und zu schaue ich auch mal ne DVD, aber sehr, sehr selten.

Dafür nutze ich zur Zeit foglendes:

Realtek ALC889A von meinem Mainboard (hab aber noch ne Soundblaster Audigy die ich nutzen könnte)
dazu 2 Boxen, die mein Vater (bin 25^^) vor meiner Geburt mal selbst zusammengeschraubt hat ... Preis damals so ca 300 - 500€ (also 600 - 1000 DM)
Dazwischen ist ein Logitech und ein Quadral Subwoofer.. denke die Kombination ist unsinnig aber dazu könnt ihr sicher mehr sagen.

Hab nun letztens im Bose Store (^^) Das Companion 3 und 5 gehört.. und war durchaus beeindruckt...
Hatte dann überlegt mir das zu holen, und mein Zeug auszumisten... weil es deutlich platzsparender und ähnlich leistungsfähig ist (im bose store hat sichs wirklich gut angehört)...
Hab nun hier gelesen dass man für weniger Geld was besseres bekommt (hab was von Teufel gelesen)

Die sache ist.. ich würde nur GEld ausgeben wenn ich dafür auch wirklcih einen MEhrwert (abgesehen von weniger platz + was neues...) bekomme...

Was mich unsihcer macht:
ich höre natürlich nur qualitativ relativ schlechte Internetstreams und noch dazu sitze ich nicht in einem Verkaufsraum....

Die Lautsprecher sind für euch natürlich schwer einzuschätzen, da Marke Eigenbau aber die Alterantiven die ich habe (Quadral Trianon TSA II) sind meiner MEinung nach ne Ecke schlechter vom Klang her...

Was ist eure Empfehlung? NUr neuer Subwoofer? Teufel Komplettpacket?
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 13. Sep 2009, 20:06


[Beitrag von schwanesales am 13. Sep 2009, 20:09 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#3 erstellt: 14. Sep 2009, 11:49
Hi schwanesales,

erstmal willkommen im Forum.

Zu deinem Anliegen:

Für mich sieht es auf deinen Bildern so aus, als ob du aus der Soundkarte in den Logitech-Sub gehst und an dessen Sateliten-Ausgänge dann noch den passiv-Sub von Quadral und die Eigenbau-LS deines Vaters hängst.

Ehrlich gesagt, vom Prinzip her schon funktionierend, aber absolut untauglich.

Diese Ausgänge haben pro Kanal geschätze 20 Watt RMS, wenn du dann noch den Passiv-Sub UND die DIY-LS in Reihe dranhängst, dann wird dieser Mini-Endstufe seeeehr schnell die Puste ausgehen. Klingt der Sound aus den LS wohl etwas "dünn"?!


Hab nun letztens im Bose Store (^^) Das Companion 3 und 5 gehört.. und war durchaus beeindruckt...
Hatte dann überlegt mir das zu holen, und mein Zeug auszumisten... weil es deutlich platzsparender und ähnlich leistungsfähig ist (im bose store hat sichs wirklich gut angehört)...
Hab nun hier gelesen dass man für weniger Geld was besseres bekommt (hab was von Teufel gelesen)


Immer langsam,

Bose vergiss am besten schnell wieder, die Vorführungen im Laden sind pures Fake, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unter aller Kanone.

Am interessantesten wäre eher herauszufinden, was dein Vater damals gebaut hat. Das Alter ist nicht zwingend ein Qualitätsmerkmal, gute LS gab es auch schon vor 30 Jahren.

Denn das einzige, was du nicht hast, ist ein ordentlicher Verstärker.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass nur die LS an einem Amp besser klingen als das "Flickwerk" im Moment.

Also, Aufgabe Nr. 1:
Vater befragen und/oder Bilder von den LS ohne Abdeckung machen


[Beitrag von kadioram am 14. Sep 2009, 11:51 bearbeitet]
Highente
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2009, 12:16
Hallo,

am sinnvollsten sind wohl ein paar Aktivlautsprecher mit Lautstärkeregelung.

www.adam-audio.de

schau dir hier mal die A5 und A7 an.

Gruß Highente


[Beitrag von Highente am 14. Sep 2009, 12:18 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#5 erstellt: 14. Sep 2009, 12:34

Highente schrieb:
Hallo,

am sinnvollsten sind wohl ein paar Aktivlautsprecher mit Lautstärkeregelung.

www.adam-audio.de

schau dir hier mal die A5 und A7 an.

Gruß Highente



Teure Nearfield-Monitore an einer Realtek-Onboard-Karte??? Nennst du das sinnvoll? Meinetwegen noch, wenn die Monitore über Digital-Eingänge mit D/A-Verfügen, aber sonst...
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 14. Sep 2009, 17:51
so, hab mal bilder gemacht.... von den boxen ohne verkleidung..

hoffe das bringt euch weiter ;-)

vater fragen ist net sooo gut ^^


http://s3.directupload.net/file/d/1917/nxh54g6i_jpg.htm

http://s12.directupload.net/file/d/1917/jlnru8fm_jpg.htm

http://s2.directupload.net/file/d/1917/kbvxp3ao_jpg.htm

hatte mal das teufel c 200 ins auge gefasst

hab aber noch ne creative soundblaster audigy 2 hier rumliegen die ich einsetzen könnte


[Beitrag von schwanesales am 14. Sep 2009, 17:55 bearbeitet]
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Sep 2009, 18:29
sorry, fürs schieben.. hoffe mir kann jemand helfen, ist mir wichtig besonders tipps bzgl. dem teufel system (alternativen) oder was ich mit meineme aktuellen system machen soll wären super, danke
zuyvox
Inventar
#8 erstellt: 15. Sep 2009, 21:51
hm, also wenn du nur über Onboard Sound hörst, würde ichan deiner Stelle 2 Aktiv Monitore kaufen, so bis 150 Euro/Paarpreis.

Damit kann man, in Verbindung mit deiner anderen Soundkarte, auch schon ganz ordentlich Musik hören, Filme gucken usw.
guck mal hier

Gruß
Zuy
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 17. Sep 2009, 23:32
ist sowas besser als das teufel system?
Morta
Stammgast
#10 erstellt: 17. Sep 2009, 23:54
Sowas klingt jedenfalls ausgeglichener. Aber ob das bei deiner Musikrichtung sinn macht ist wieder ne andere Frage.
Was willste denn ausgeben?
kadioram
Inventar
#11 erstellt: 18. Sep 2009, 06:24
Hi,

ich würde mir an deiner Stelle erst mal einen ordentlichen gebrauchten Verstärker besorgen. An den kannst du nämlich sowohl die beiden Selbstbau-LS als auch deinen aktiven Sub hängen.
Und er bietet die Möglichkeit zum Ausbau und zur Erweiterung zu späterer Zeit (Weihnachten, Geburtstag etc. ).

Das wäre vom Sound her imo einem kleinen PC-System von Teufel überlegen.

Aktiv-Monitore lohnen sich meiner Erfahrung erst, wenn man etwas tiefer in die Tasche greift, sorry, aber selbst hier lautet die Devise "you get what you pay for".
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 18. Sep 2009, 10:09
Einen aktiven Sub habe ich (noch) nicht, die sind beide passiv... Kumpel von mir hat gemeint auf den Bildern wäre erkennbar, dass sich die Boxen langsam auflösen und ich sie etwas pflegen sollte - halten die denn dann noch lange???

Was wäre ein ordentlich gebrauter Verstärker... ? Ich hab da ziemlich schliss Schrott zu kaufen ;-).

Was ich ausgeben will - so wenig wie möglich, so viel wie nötig. 200€ für so ein Teufel System wären kein Ding, wenn man allerdings mit "etwas" mehr investieren "deutlich" mehr Sound bekommt, wäre das natürlich auch nicht schlecht... ;-)

achso: was ich höre: hauptsächlich house / elektro... manchmal noch normales pop zeug + manchmal (sehr selten) dvds...


[Beitrag von schwanesales am 19. Sep 2009, 09:53 bearbeitet]
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 20. Sep 2009, 10:20
sorry, ich schiebs nomma hoch... ;-) ist mir wichtig

Gruß
kadioram
Inventar
#14 erstellt: 20. Sep 2009, 10:51
Hi,


Einen aktiven Sub habe ich (noch) nicht, die sind beide passiv...


Ok, dein einer Camebridge-Sub ist zwar "aktiv" i.S.v. "hat einen eingebauten Verstärker", jedoch nicht im sinne von "aktiver Klangregelung/Weiche".

Ich könte mir vorstellen, dass er zwar eine fest eingebaute Weiche hat, die die niederfrquenten Signale zum Sub ansich, und die von Niederfrequenzen befreiten Signale an die beiden LS-Klemmen für die Sateliten schickt. Dadurch und durch die zu geringe Verstärkerleistung für deine hintangehängten LS resultiert wohl der zu schwache Klang.



Kumpel von mir hat gemeint auf den Bildern wäre erkennbar, dass sich die Boxen langsam auflösen und ich sie etwas pflegen sollte - halten die denn dann noch lange???


Sorry, das kann ich anhand deiner Bilder absolut nicht erkennen.

Prinzipiell: Das einzige, was sich an alten LS auflösen kann, sind die sog. Sicken (das sind die "Ringe", die die Membran, also den steifen "Trichter", mit dem Metallkorb verbinden und somit luftdicht verschließen), und auch nur dann, wenn sie aus Schaumstoff sind.
Deine LS (besser die Tieftöner) haben zweifelsfrei Gummisicken, die Lösen sich auch in 10 Jahren noch nicht auf.


Kannst du mal nochwas bei den LS nachschauen? Wäre wichtig zur weiteren Einschätzung und weitere Ratschläge.

Und zwar: Schraub mal bei einem LS den Hoch- und den Tieftöner raus und sschau, was hinten jeweils auf den Magneten steht. Falls da was steht, dann poste mal, was genau.

P.S.: falls es sich zeigen sollte, dass deine LS weiterhin mit gutem Gewissen betrieben werden können/sollten, dann kriegst du mit einem Budget von 200 Euro mehr als nur einen (wirklich sehr) guten Amp, falls gewünscht .
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 20. Sep 2009, 16:28
guten tag,

also hab die teile aufgeschraubt:

hochtöner (also der kleine)

http://s6.directupload.net/file/d/1923/6n6kugrm_jpg.htm

dann die tieftöner:

darauf sieht man sogut wie nichts...

http://s6.directupload.net/file/d/1923/i24f6jwv_jpg.htm

hoffe das hilft euch..


danke schonmal
kadioram
Inventar
#16 erstellt: 20. Sep 2009, 18:19
Also,

zu den Tieftönern hab ich nichts rausgefunden, aber zu den Hochtönern schau mal diesen Thraed an.

Sie scheinen mir doch recht hochwertig zu sein, was auf die Güte deiner LS schließen lässt

wie gesagt, ich an deiner Stelle würde zunächst nach einem Verstärker schauen, sicherheitshalber mit einer Leistung von min. 50-60 Watt/Kanal, damit dürftest du nicht allzuviel falsch machen.
Wenn du mit deinen LS keine Schindluder treibst, dann halten die noch sehr lange.
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 20. Sep 2009, 18:48
GUT, dann mach ich das mal.. das klingt doch recht vernünftig

Hab mir als Verstärker mal den rausgesucht (hatte ich mal beim mitlesen gefunden):

Denon PMA-510AE

http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=407

wie bekomm cih den denn idealerweise an den PC angeschlossen...?

Oder habt ihr andere Empfehlungen für mich??

DANKE
kadioram
Inventar
#18 erstellt: 20. Sep 2009, 23:44
Hi,

der Denon ist ein einfacher, solider Verstärker, mit dem machst du im Prinzip erst mal gar nichts falsch.

Falls Gebrauchtkauf auch eine Option sein sollte, kannst du für 200 noch etwas mehr rausholen.

Zum Anschluss an den PC brauchst du ein Kabel mit Stereo-Mini-Klinke auf Cinch-Stecker (einfacher: Klinke-Cinch).
Hier mal als Beispiel.
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 21. Sep 2009, 10:05
Gut, dann mach ich das..

Denke ich kauf mir den Denon, weil ich bei E-Bay keien Ahnung habe wsa gut ist und was nicht..

Oder gibts hier eine Liste von guten, gebrauchten Verstärkern im Bereich bis 200€ -..? In Topics liest man immer wieder von einigen, aber die findet man kaum (garnicht) bei E-Bay
kadioram
Inventar
#20 erstellt: 21. Sep 2009, 12:20
Hi,

Gebrauchtkauf heißt nicht zwangsläufig ebay. Gibt auch Leute im Forum, die Sachen verkaufen.

Und dann gibt es noch gewerbliche Gebrauchtgeräte-Handler, bei denen du zwar etwas mehr zahlst als bei ebay, dafür aber die Sicherheit hast, dass die Geräte funktionieren und du sogar Garantie darauf hast. Beispiel wäre u.a. Hifi-Leipzig.de

Kannst ja einfach mal dort blättern und schauen, welche dir auf den ersten Eindruck gefallen und dann mal hier posten.
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 21. Sep 2009, 15:11
also - das Thema hat sich erledigt...

ein Kumpel von mir hat einen Denon AVR-2307, welchen er nicht mehr braucht. Werde ihm diesen wohl abkaufen, er hat so an 200 - 300€ gedacht.

Was denkt ihr wäre ein fairer Preis? Gruß
kadioram
Inventar
#22 erstellt: 21. Sep 2009, 16:46

Denon AVR-2307

er hat so an 200 - 300€ gedacht.


Ein guter 7.1 A/V-Receiver. HIER mal die Daten von Denon direkt.

Dem würde ich dem PMA-510AE gegenüber eindeutig den Vorzug geben, Surroundreceiver hin oder her.
Zwar ist er im Moment für deine Ansprüche wohl noch etwas überdimensioniert, aber die Ansprüche wachsen ja bekanntlich mit der Zeit

Wenn er voll in Ordnung ist, keine Macken hat usw. würde ich deinem Kumpel ca. 250€ vorschlagen ("ebay-Durchschnitt"), damit ziehst du ihn nicht ab und er übervorteilt dich nicht. Fairer Preis für beide Seiten meiner Meinung nach. Wenn er dir allerdings nen Freundschaftspreis von unter 250 vorschlägt, dann schlag zu.

Um auf Nummer sicher zu gehen, dass er auch wirklich läuft, lass ihn dir trotzdem erst mal noch vorführen. Du besorgst Bier, er die Filme


EDIT: Und das zu Eingang von dir erwähnte Bose-Zeug wird von dieser Combi weit hinten links liegen gelassen, und das zum wohl kleineren Preis. Soviel zum Thema Bose.


[Beitrag von kadioram am 21. Sep 2009, 16:55 bearbeitet]
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 22. Sep 2009, 20:59
also, erstmal vielen, vielen Dank!!

Ihr habt mir sehr geholfen - morgen ist es soweit Freu mich schon!!

Zwei Fragen hab ich noch - beim Googlen hab ich herausgefunden, dass zu wenig Leistung der Verstärker die Boxen beschädigen könnte..

Nun vermute ich, dass mein Logitech Subwoofer & Verstärker sicherlich zu wenig Leistung für die großen Boxen hatte ...
Ist es wahrscheinlich, dass dort was kaputt gegangen ist? Wenn ja wie kann ich das überprüfen?? Hab heute mal aufgedreht, nen Kumpel meinte "des scheppert schon etwas" - der hat davon mehr Ahnung als ich ...
Hab den Drehregler von dem Logitech Verstärker idR so auf ca 50%, manchmal auch etwas drüber, aber nicht viel.. heute beim "vorführen" war er auf ca 75% aufgedreht.

Hat der neue Verstärker zu viel Leistung für die Boxen? Wenn ja wie kann ich effektiv verhinden, dass da was kaputt geht?

Ich muss das ganze dann wohl an den 8 ohm anschluss anschließen.. Bisher hab ich da ja auch nciht drauf geachtet .. kann da auch was kaputt gegangen sein?? eieie fragen über fragen :-D


[Beitrag von schwanesales am 22. Sep 2009, 21:17 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#24 erstellt: 22. Sep 2009, 21:38
Hi,


Zwei Fragen hab ich noch - beim Googlen hab ich herausgefunden, dass zu wenig Leistung der Verstärker die Boxen beschädigen könnte..


Ganz genau.

Dazu musst du folgendes wissen:
Das menschliche Ohr empfindet einen Anstieg von 10dB als doppelte Lautstärke.

Angenommen, 100 Watt geben 100 dB, dann bräuchtest du, um "nur" +3dB zu erreichen schon 200 Watt, für 106dB dann 400, usw. Für 110dB bräuchtest du folglich 1000W.

Je lauter also ein LS spielen soll, umso mehr Leistung braucht er vom Verstärker. Wenn du also große LS und einen kleinen Amp hast, dann musst du diesen schon sehr weit aufdrehen, um lauter hören zu können, und da liegt das Problem:
Je weiter du aufdrehst, umso mehr wird das Eingangssignal (vom CD-Player,PC, etc.) in der Endstufe verzerrt.
Und dieses verzerrte Signal ist dann im Hochtöner hörbar, er "clipt", und wenn das länger so läuft, geht er mit Sicherheit kaputt.



Nun vermute ich, dass mein Logitech Subwoofer & Verstärker sicherlich zu wenig Leistung für die großen Boxen hatte ...


Wahrscheinlich ja.



Ist es wahrscheinlich, dass dort was kaputt gegangen ist? Wenn ja wie kann ich das überprüfen??


Wenn du nicht immerzu voll aufgedreht hast, eher nein. Für Zimmerlautstärke reichen 1-2 Watt voll aus.
Im zweifelsfall einfach mal bei laufendem Sound dein Ohr an den Hochtöner halten und lauschen, wenn was zu hören ist prima, wenn nicht schlecht (heißt aber nicht automatisch kaputt!). In letzterem Fall könntest du hoffen, dass dein Dad einen Überlastungsschutz eingebaut hat.



Hat der neue Verstärker zu viel Leistung für die Boxen?


"Zuviel Verstärkerleistung" gibt es kaum, da ja wie gesagt für normale Lautstärken wenige Watt reichen und für höhere Pegel trotzdem nur ein bestimmter Anteil der Leistung in den LS geliefert wird.
Du könntest zwar mit deinem neuen Amp deine LS zerschießen, indem du voll aufdrehst, aber zuviel Leistung hörst du ebenso wie zuwenig, nur trifft es hier den Tieftöner. Er läuft heiß und brennt durch.



Wenn ja wie kann ich effektiv verhinden, dass da was kaputt geht?


Auf jeden Fall solltest du an deinem Denon deine LS an die LS-Ausgänge für die Front-LS hängen.
Da es ja ein Surround-Receiver ist, kannst du, so mein ich, sowohl einstellen, ob er im Surround- oder im Stereo-Modus arbeitet
und du kannst für die Front-LS bestimmt einstellen, ob sie klein, mittel oder groß sind, in deinem Fall erst mal mittel probieren. Also unbedingt: Bedienungsanleitung lesen!

Effektiv verhindern wird das dein Ohr glaub ich ganz automatisch

Sag bescheid, wie "der Neue" sich so macht.


[Beitrag von kadioram am 22. Sep 2009, 21:42 bearbeitet]
schwanesales
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 24. Sep 2009, 11:20
aaaaaaalso ...

Habe seit gestern den Receiver. Habe bisher nur die Boxen angeschlossen. Es hört sich shcon gut an, defintiv besser als das alte Zeug, wobei der Unterschied nicht riesig ist (bei normaler Lautstärke)

Denke trotzdem, dass ich das Ding, auch zwecks Ausbau, behalten werde.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompletter Neukauf? Teilweise Neukauf? (Verstärker+Lautsprecher für 2000 Euro + )
Suzie_Q_ am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  3 Beiträge
Neukauf: Welcher CD Player wäre Verbesserung ?
Texter am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  5 Beiträge
PC Soundsystem 2.1 Umbau/Neukauf
Martin_1984 am 13.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  4 Beiträge
Neukauf eines Stereosystems
!infected am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  31 Beiträge
Neukauf CD-Player/Verstärker
Petip am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  9 Beiträge
Neukauf einiger HiFI Komponenten
Thosten69 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  20 Beiträge
Vollverstärker Neukauf, oder gebraucht?
Nessix am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  8 Beiträge
Kompletter Neukauf von Anlage
bertie75 am 08.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  2 Beiträge
Neukauf CD-Player
db_11 am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  3 Beiträge
Neukauf
studioe am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Denon
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedQuantum_Noise
  • Gesamtzahl an Themen1.345.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.786