Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Amp Rotel RA-12 zusätzlich zum Denon AVR 3313 sinnvoll?

+A -A
Autor
Beitrag
steffen1972
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:24
Liebe HiFi- Freunde,

zu meiner Denon 3313 Kombination mit dem Quadral Platinum M4 5.0 Set such ich einen Stereo Amp.
Bin eigentlich bislang zufrieden mit dem Stereo- Sound vom AVR. Ich rede mir allerdings ein, dass ein Rotel RA- 12 eine perfekte Ergänzung sein könnte. Gerade mit seinem D/A Wandler und den optischen Eingängen.

Glaubt ihr das ich auf dem Holzweg bin und ich Geld verbrenne, oder bekomme ich mit dem Rotel Dauergrinsen?
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 09. Mrz 2013, 16:54

steffen1972 (Beitrag #1) schrieb:

Glaubt ihr das ich auf dem Holzweg bin und ich Geld verbrenne

Ja, das glaube ich, obwohl ich den RA-12 und die M4 selbst besitze, aber der Denon 3313 ist ja kein Spielzeug-AVR, das macht imho keinen Sinn.

Gruß Karl
steffen1972
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mrz 2013, 21:19
Ich habe noch einen alten Luxman L400.
Den werde ich einmal gegen den Denon antreten lassen. Mal schauen was für ein Unterschied dabei rauskommt.
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mrz 2013, 01:47

oder bekomme ich mit dem Rotel Dauergrinsen


Wenn deine LS bei möglichst optimaler Positionierung und optimierter Raumakustik Dauergrinsen hergeben, wirst Du das sicher mit dem L400 bekommen. Den - durchaus guten - Rotel kannst Du Dir getrost sparen.

Wenn Du digitale Eingänge brauchst, kaufe Dir einfach einen Fiio Taishan für etwa 30€.

LG
steffen1972
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Mrz 2013, 18:43
So, heute den Vergleich gemacht.
Luxman L400 vs Denon 3313 im Pure Direct Modus mit Verstärkerumschalter .Gespeist wurde der Luxman mit einem CD Spieler von HK und der Denon über Airplay.

Ergebnis: Nahezu kein Unterschied zu hören. Mit den kleinen Helferlein im Stereo- Mode vom Denon, kann man sogar noch ein bischen mehr Brillanz im Klang rauskitzeln.
Ich spar mir also die Knete!
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Mrz 2013, 18:48
Gut zu wissen das der große Denon AVR auch mit Oberklasse Amps mithalten kann. Mein vergleichsweise günstiger Marantz enttäuscht im Vergleich mit meinem Luxman.

LG
Pacific-Chris
Neuling
#7 erstellt: 10. Mrz 2013, 18:54
Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem.

Allerdings anders herum. Ich habe einen Sony TAF-808 ES an Needle 99 Lautsprechern. Der Verstärker und die Lausprecher waren Anfang der 90er Jahre mal High End. Das merkt man auch beim Klang. Leider lassen sich der Verstärker und der neue Fernseher nur über Toslink verbinden. Das Ergebnis ist ein relativ hoher Rauschpegel. Außerdem kann ich den Verstärker nicht mit USB (mp3) ansteuern. Auf Letztere bin ich wegen des Autos umgestiegen.
Ich würde mir gerne den Denon AVR-3313 zulegen, habe aber Angst, dass dieser im Vergleich zu meinem Sony Verstärker deutlich schlechter klingen könnte per CD und USB-mp3. Die Lautsprecher (Front) bleiben die Gleichen. Nur ein Sub käme noch dazu. Beide Geräte zusammen (Sony Verstärker und Denon AVR) kann ich nicht betreiben, da meine "Regierung" etwas gegen zu viel Unterhaltungselektronik im Wohnzimmer hat. Wenn ich aber an die 24 kg des Sony Verstärkers im Vergleich zu den 12 kg des Denon denke, wird mir allerdings anders. Mache ich mir umsonst ins Hemd und sollte den Schritt wagen und auf den Denon wechseln? Vielen Dank für Eure Antworten.
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 10. Mrz 2013, 19:04

Das Ergebnis ist ein relativ hoher Rauschpegel.


Versuch doch mal den Fiio Taishan DAC für etwa 30€.


Außerdem kann ich den Verstärker nicht mit USB (mp3) ansteuern. Auf Letztere bin ich wegen des Autos umgestiegen.


Für solche Zwecke nutze ich meinen LG BP620 (ca.100€). Der hat einen USB Anschluss und - viel interessanter - W-LAN/DNLA eingebaut. Ich gebe vom Rechner oder Handy meine Musik vom Rechner per W-LAN/DNLA über den LG auf der Anlage aus.

Es gibt reichlich Apps. Z.B. eine Fernbedienungs-App für den LG und auch Media-House-Pro womit ich bequem mit dem Android die Medien in meinem Netzwerk z.B.über den LG abspielen kann.

LG


[Beitrag von V3841 am 10. Mrz 2013, 19:30 bearbeitet]
steffen1972
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Mrz 2013, 19:07
Hab lange Zeit versucht den 3313 schlecht zu reden, ich meine für die Stereo-Wiedergabe.
Daher hatte ich ja jetzt auch den Versuch mit dem Luxman gestartet.Zwischendurch hatte ich eine Endstufe (POA2800) an den Pre-Outs vom AVR getestet. Kein Unterschied gehört.
Mittlerweile bin ich zufrieden mit dem Sound und kann den 3313 uneingeschränkt empfehlen, insbesondere Stereo hören mit Airplay.
Denke das I-Tüpfelchen wäre noch der DBT 3313 Blueray- Spieler mit dem HD- Link. Kostet aber für einen Player sauviel!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AV Receiver Denon AVR 3313 im Stereoklang aufwerten mit einem Vollverstärker / Endstufe ?
pharao999 am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 14.04.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung - Rotel RA-2030
RalphWiggum am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  2 Beiträge
Rotel Ra-01 ?
vampirhamster am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  2 Beiträge
Rotel RA 972
Tichon am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  27 Beiträge
B&W 683 + Rotel RA 12
antonno am 22.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  24 Beiträge
Rotel RA-12+B&W PM1 - Subwoofer?
Tardik am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.03.2015  –  14 Beiträge
Rotel RA-04 oder Denon PMA-510
pelzig am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  15 Beiträge
Kaufberatung anständiger Stereo-Amp - Rotel?
stuntmaennchen am 26.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2011  –  7 Beiträge
Denon AVR-X1000 oder Kenwood RA-5000 2.1 Stereo-Receiver?
Der-Sich-Den-Wolf-Guckt am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  4 Beiträge
Amp. Rotel RA-01/RA-02
Horus am 26.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Denon
  • LG
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.725