Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 (Kompakt + Subwoofer) für Filmwiedergabe - Budget ca. 2000€"

+A -A
Autor
Beitrag
Vollie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mrz 2013, 13:36
Guten Morgen,

aufgrund eines bevorstehenden Umzugs (kleinere Wohnung, da Großstadt) habe ich mir Gedanken bzgl. meiner Surround-Anlage gemacht und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass es sehr schwierig werden würde 6 oder gar 9 Lautsprecher sinnvoll zu platzieren und auch die Begeisterung meiner Freundin würde sich sicher in Grenzen halten.

Deshalb denke ich, dass ich mit einer hochwertigen Stereo Beschallung insgesamt glücklicher werde(n muss).

Aktuell habe ich ein 7.2 Setup, bestehend aus 2x Canton Chrono 511, 1x Canton Chrono 505, 4x Canton Chrono 501 und 2x Canton Chrono AS 525, betrieben an einem Pioneer LX71.

Dieses steht zur Zeit auch zum Verkauf (ohne den LX71), mit allen Kabeln und Granitsockeln auf Oehlbach Absorbern für Front und Subwoofer. 2000€ Festpreis. Fotos bei eBay Kleinanzeigen.

Der Fokus liegt also klar auf der Filmwiedergabe.
Musik höre ich aktuell auch nur über die Frontlautsprecher, da die Wiedergabe präziser klingt, als wenn alle 9 Lautsprecher spielen.

Wichtig ist mir in jedem Fall eine ordentliche Basswiedergabe, also eher die größeren Kaliber.

Im Grunde bin ich mit den Canton Chrono 511 klanglich zufrieden, jedoch könnten die Lautsprecher ruhig etwas edler wirken, wie z.B. die neueren Chrono SL Modelle oder die Vento.

Die Vorgaben sind also klar, zwei Standlautsprecher um 2000€ Straßenpreis für die Filmwiedergabe, klanglich und optisch besser als die Canton Chrono 511, mit einer "Subwoofer-ersetzenden", bzw. "Subwoofer-ersetzen-müssenden" Basswiedergabe.

Da die zukünftige Wohnung noch nicht gefunden ist, gibt es natürlich noch keine Rauminfos, es ist also aktuell eher eine Markt-Sondierung als ein konkretes Entscheiden.

Welche Lautsprecher passen zu meinen Vorstellungen?


Gruß Vollie
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Mrz 2013, 13:50
Edel und im Klang ähnlich der Cantons.

probehören würd ich evtl. mal die

Monitor Audio RX8
Kef Q900
Kef XQ40 (gibts bei HiH für 2K€ im Moment)


darüber hinaus
hat natürlich auch jedwede andere Marke was für 2K€ im Angebot. Einfach die Fachhändler der Umgebung mit entsprechendem Hörmaterial unsicher machen.

Viel Spaß
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Mrz 2013, 20:05
Hallo,

alternativ könntest Du Dir eine Wharfedale Jade anhören:

http://www.iad-audio.de/hifi-produkte/wharfedale/jade.html

Wharfedale Jade 5

http://www.fairaudio...sprecher-test-1.html

VG
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Mrz 2013, 20:46

Vollie (Beitrag #1) schrieb:
Guten Morgen,


Das war frech......

Die Heco Celan GTs sind auch etwas für "subwooferlose Ensemble" mit Tieftonwunsch,

wenn der Raum unter 25qm haben sollte,
ruhig mal ne PSB Imagine Tower anhören,

VG
Vollie
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Mrz 2013, 18:43
Die Monitor Audio RX8 hatte ich auch schon ins Auge gefasst.

Die KEF Q900 sehen auch sehr interessant aus, evtl. in weiß, damit sie nicht so wuchtig rüberkommt. Allerdings hab ich hier und da kritische Stimmen bzgl. der Verarbeitung, bzw. Haptik gelesen.

Die KEF XQ40 sind sicher z.Zt. ein echtes Schnäppchen, jedoch ist das Design gewöhnungsbedürftig und die Serie läuft aus, was die Hintertür, irgendwann doch wieder auf Surround, z.B. 5.0 zu erweitern, von Beginn an schließen würde.

Die Wharfedale Jade 5 wären in "Piano Black" interessant, liegen dann aber mit einer UVP von 1299€/Stk. deutlich über dem Budget

Den Heco Celan GT werde ich beim Probehören sicher auch eine Chance geben.

Auf meiner Liste hab ich aktuell noch die Canton Vento 890.2. Da man Canton Lautsprecher (früher) oft zu 2/3 der UVP bekommt lägen sie noch im Budget.

Die Canton Chrono SL 595.2 sollte ich auch nicht vergessen. Auch wenn hier der klangliche Unterschied am geringsten ausfallen dürfte, so erfüllen sie doch die Anforderungen nach einer besseren Verarbeitung und Optik.

Da die B&W CM9 außerhalb des Budgets liegen, würde ich mir die CM8 auch anhören wollen, auch wenn hier wahrscheinlich Abstriche im Bassbereich in Kauf genommen werden müssten, ob die elegante Erscheinung das aufwiegen kann...


Falls es noch weitere Probanden gibt, welche man nicht auslassen sollte, Vorschläge sind gern gesehen/gelesen.

Am Ende alle LS mit möglichst wenigen Stationen zu hören, wird sicher auch noch einiges an Planung erfordern, gibt es da noch Tipps und Anlaufstellen in NRW (Ausgangspunkt aktuell noch Solingen) wo verschiedene Marken gehört werden können?


[Beitrag von Vollie am 20. Mrz 2013, 18:44 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 20. Mrz 2013, 19:45

Vollie (Beitrag #5) schrieb:

Da die B&W CM9 außerhalb des Budgets liegen

Da werden Sie geholfen B&W CM9

Gruß Karl
Vollie
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Apr 2013, 16:24
Guten Abend zusammen,

Bei den Standlautsprechern hab ich aktuell folgende Kandidaten zusammen:

Monitor Audio RX8
B&W CM9 (gebraucht)
KEF Q900
Canton Vento 890.2

Jetzt schreitet die jedoch Wohnungssuche voran und in einigen potenziellen Wohnzimmern wären Standlautsprecher dieser Größe eher unpassend, weshalb ich mich noch einmal anderweitig informieren wollte.

Kampakt-LS + Subwoofer wären da in meinen Augen eine Option.

Ins Auge gefasst hatte ich da bisher 3 Sets:

KEF R300 + R400b (weiß oder Schwarz)
B&W CM5 + ASW 10CM (weiß oder schwarz)

Monitor Audio RX2 + RX W12 (schwarz, mit optischen Abstrichen, da es mich ein wenig stört, dass bei den RX2 die Gitter magnetisch halten, sprich keine Löcher vorhanden sind, und beim RX W12 die klassischen Löcher zur Fixierung vorgesehen sind)

Gesucht sind jetzt also auch Kompakt-LS mit zur Serie passendem Subwoofer, welcher am besten geschlossen konstruiert ist, um eine möglichst präzise und hochwertige Basswiedergabe zu ermöglichen. Budget sind auch hier ungefähr 2000€, die Marktpreise sind entscheidend.


Erweiterbarkeit auf Surround, im Optimalfall über Center + Dipole, ist ein Vorteil, aber weder in nächster Zeit geplant, noch ein muss.

Dazu sind gewisse Ansprüche an die Optik gestellt. Keine Holz-Furniere, Lack-Oberflächen sind bevorzugt, siehe Bespiele.

Bisher wurde noch nichts Probe-gehört, da die Chronos auch noch nicht verkauft sind, an dieser Stelle ist also wieder eher eine Marktsondierung gefragt, was gibt es alles in dieser Preisklasse, welche Sets kommen da infrage?

Hoffe ihr könnt mir noch ein paar Alternativen aufzeigen.
Gruß
Vollie
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LS, Budget ca. 2000
Dihydrogenmonoxid am 21.07.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2008  –  4 Beiträge
2.0/2.1 Kompakt oder nicht bis ca. 500 euro
Marc53844 am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  54 Beiträge
2.1-Lösung für PC und TV gesucht, Budget ca 800?
Black_Lion85 am 12.03.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2012  –  8 Beiträge
Subwoofer für 2.1 Anlage
Crowd3r am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 19.11.2015  –  3 Beiträge
Subwoofer für 2.1 System
SimonT am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 28.03.2014  –  4 Beiträge
Studio Nahfeld-Monitore für ca. 2000?
goodkeys am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 31.07.2014  –  4 Beiträge
Neue Anlage Budget ca 2000 euro
dagoellner78 am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  11 Beiträge
2.1 System für ca. 1000?
repac3r am 14.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  33 Beiträge
Kaufberatung günstige Lautsprecher + Subwoofer Kellerbar (2.1)
nävedelepirts am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2012  –  7 Beiträge
Kompakt + Subwoofer vs Standlautsprecher Hilfe
Aley89 am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  28 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Wharfedale
  • Chess

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 66 )
  • Neuestes MitgliedLLGG2
  • Gesamtzahl an Themen1.345.571
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.142