Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender, preisgünstiger AVR für Klipsch RB 61 II

+A -A
Autor
Beitrag
chris3k
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Apr 2013, 15:49
Hallo zusammen

Bin auf der Suche nach einem preisgünstigen AVR für mein Wohnzimmer. Als Lautsprecher würde ich gerne 2x Klipsch RB 61 II. Der Preisbereich liegt etwa so bei 150-200 €, je nachdem obs Sinn macht oder nicht. Sofern möglich und in dem Preisbereich sollte er die Möglichkeit bieten zu gegebener Zeit das System auf 5.1 auszubauen. Ist jedoch nicht Priorität.

Die Anlage würde vor allem für Filme sowie Musik (von Rock über Punk bis zum Black Metal) und ein wenig zum Spielen benutzt werden.

Geräte habe ich folgende:

Samsung TV
XBOX 360 (HDMI)
Nintendo Wii (HDMI)
TV-Box (HDMI)
Wohnzimmer PC (HDMI)
Plattenspieler (Cinch)

Da ich noch relativ unerfahren bin, wollte ich mal so in die Runde fragen, was da so empfohlen wird. Auf was sollte ich achten? Eventuell doch andere Lautsprecher?

Habe noch eine kleine Raumskizze angefügt:
sk
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2013, 15:57
schau Dich nach einem Auslaufmodell von Onkyo, Denon, HK oä. um.
Was Du da genau nimmst bestimmt dann eher der Preis und die gewünschten Features.
In dem Segment nehmen die sich alle nicht viel und die Klipsch kommen auch mit moderater Leistung gut klar

PS.: Grad hier im Markt gesehen
klick


[Beitrag von Cogan_bc am 16. Apr 2013, 16:04 bearbeitet]
bytelutscher
Stammgast
#3 erstellt: 16. Apr 2013, 16:04
Schau dich mal hier im Forum um.
Im Biete-Bereich habe ich zwei Geräte gesehen, die da in Frage kämen.
Einer sogar ganz frisch eingestellt.

bytelutscher
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2013, 16:05
Genau. Den oder

den
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Apr 2013, 16:36
Moin

Super Empfehlungen.....

Der TE hat 4 HDMI Geräte die er anschließen will, die genannten AVR haben aber nur zwei und nun?

Ein weiteres Problem ist der Phono Eingang oder ist ein Phono Pre schon vorhanden, diese findet man
bei AV Geräten immer seltener und wenn dann auch nur in mäßiger Qualität, je nach Tonabnehmer ist
der Verdruss dann schon mal vorprogrammiert!

Saludos
Glenn
bytelutscher
Stammgast
#6 erstellt: 16. Apr 2013, 16:44

GlennFresh (Beitrag #5) schrieb:
Moin

Super Empfehlungen.....

Saludos
Glenn


Ja, finde ich auch, denn der liebe Gott hat ja nicht umsonst den HDMI-Hub erschaffen.

also sowas hier

Ok, das mit dem Phonoeingang habe ich nicht bedacht...da muss man mal gucken, ob die Teile sowas nicht doch haben.
Ansonsten gibts ja auch hier Abhilfe und würde immer noch in seinem ungefährem Preisrahmen liegen.

Edit: Mein AVR hat nicht einen einzigen HDMI-Eingang, trotzdem betreibe ich 4 HDMI-Geräte.


[Beitrag von bytelutscher am 16. Apr 2013, 16:51 bearbeitet]
chris3k
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 16. Apr 2013, 16:56
Vielen Dank schonmal für die Tipps.

Das mit dem Vorverstärker/Entzerrer sollte kein Problem sein. Werde ich mir noch einen zulegen.

Um die HDMI Eingänge wäre ich froh. Da mit einem externen Umschalter immer den richtigen Kanal zu suchen würde ich gerne vermeiden :). Mehr als die genannten werdens bestimmt nicht. Also sollte er 4 HDMI INs haben
bytelutscher
Stammgast
#8 erstellt: 16. Apr 2013, 17:01

Da mit einem externen Umschalter immer den richtigen Kanal zu suchen würde ich gerne vermeiden


Naja, du wirst dir doch nach 3 Tagen eingeprägt haben auf welchem Kanal deine 4 Geräte liegen.

Nichts destotrotz schau mal hier. Gerade gegoogelt...

Link
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 16. Apr 2013, 17:18
Natürlich kann man auch wieder in die Steinzeit zurück verfallen.....

Ein guter Phono Pre kostet um die 100€, wie wäre es denn wenn Du
diesen Betrag für einen besseren AVR mit Phono Eingang einsetzt?

Saludos
Glenn
bytelutscher
Stammgast
#10 erstellt: 16. Apr 2013, 17:19

Natürlich kann man auch wieder in die Steinzeit zurück verfallen.....


War ja nicht alles schlecht da.

Und der Phonoeingang an meinem AVR ist 1A.


[Beitrag von bytelutscher am 16. Apr 2013, 17:21 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#11 erstellt: 16. Apr 2013, 17:36

War ja nicht alles schlecht da.


Genau, die Frauen haben da noch nicht in die Einrichtung der Höhle reinquatschen dürfen.
Gute alte Zeit
bytelutscher
Stammgast
#12 erstellt: 16. Apr 2013, 17:40

Cogan_bc (Beitrag #11) schrieb:

Genau, die Frauen haben da noch nicht in die Einrichtung der Höhle reinquatschen dürfen.
Gute alte Zeit :D



Stell dir mal vor, wie die Mädels auf den Osterinseln gemault hätten...oder früher, als die Jungs Stonehenge aufgebaut haben.

Jedenfalls, wenn man sie gelassen hätte.

Und hätte man damals schon Leitern gekannt, dann hätten die da bestimmt ihre Blumenpötte draufgestellt.
chris3k
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 16. Apr 2013, 17:57

GlennFresh (Beitrag #9) schrieb:
Natürlich kann man auch wieder in die Steinzeit zurück verfallen.....

Ein guter Phono Pre kostet um die 100€, wie wäre es denn wenn Du
diesen Betrag für einen besseren AVR mit Phono Eingang einsetzt?

Saludos
Glenn


Was gibts denn so für gute AVR mit eingebauten Phono Pre?
Heisst das Feature irgendwie besonders? Konnte nichts finden..
bytelutscher
Stammgast
#14 erstellt: 16. Apr 2013, 18:17
Phono-Vorverstärker

Ansonsten heisst der Eingang am Gerät Phonoeingang oder einfach Phono.

Wieviel Wert legst du denn auf Vinyl?

Woran hattest du denn deinen Dreher bisher angeschlossen?
chris3k
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 16. Apr 2013, 19:19
Habe zurzeit nur ein altes Ding (JVC) hier rumstehen. War bei mir noch nirgends angeschlossen. Kenne mich aber durch einen Kollegen grundmässig bisschen aus.

Ich denke für den Anfang genügt daher eine Externe Lösung, ausser es würde sich wie gesagt eine passende Lösung anbieten.
bytelutscher
Stammgast
#16 erstellt: 16. Apr 2013, 19:34
Mal kurz in der Halbzeit...da solltest du erstmal überlegen, ob du wirklich in Vinyl einsteigen willst.
Ich nehme an, deine Plattensammlung wird sehr überschaubar sein.
Falls du da keine Ambitionen hast, sehe ich eigentlich auch keine Notwendigkeit für einen AVR mit Phonoeingang und würde, wenn es denn irgendwann mal anders kommt, später einen externen Phonoverstärker wählen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 16. Apr 2013, 19:50
Da muss ich dem Kollegen allerdings Recht geben....

Aber dennoch würde ich in Richtung Denon 1713 oder Pioneer VSX 922 gehen,
später ärgert man sich, das man nur um ein paar Euro zu sparen sich für ein
Einsteiger Modell hat und nur auf kurze Sicht zufrieden ist.

Saludos
Glenn
chris3k
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 18. Apr 2013, 13:31
Dann wird meine Wahl wohl auf den AVR-1713 gehen. Ich denke der passt und hab ein gutes Angebot gefunden
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 18. Apr 2013, 13:34
Zumindest bietet er Dir zwei analoge Schnittstellen zum Anschluss eines Phono Pre.
Außerdem hat er schon Audyssey MultiEQ XT implementiert und das bietet sonst
keiner der Marken in diesem Preisbereich.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RB-81 / RB-61 + passender Verstärker
bill-1 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  31 Beiträge
Verstärker/Receiver für Klipsch RB-61 II.
paulol am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  2 Beiträge
Klipsch RB 61 II vs. Klipsch RB 81
roymunson am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  14 Beiträge
Klipsch RB 81 II oder RB 61 II
beenee am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  16 Beiträge
Stereoverstärker für 350 Euro und Klipsch RB 61 II Boxen
kaeptn.blau am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  8 Beiträge
Klipsch RB-61 und Monacor SA-100?
Seemann84 am 18.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  12 Beiträge
Verstärker für Klipsch RB-81 II
DerKapellmeister am 09.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  28 Beiträge
Cambridge Audio Azur 340 + Klipsch rb-61 ?
varnhagen am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  18 Beiträge
Passender Verstärker für Klipsch RB-25 Boxen!
Barney_Geröllheimer am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  5 Beiträge
Klipsch rb 81, rb 81 mk2 (II)
Meinearmutkotztmichan am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitgliedscheenefrau
  • Gesamtzahl an Themen1.345.750
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.373