Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch RB-61 und Monacor SA-100?

+A -A
Autor
Beitrag
Seemann84
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Jun 2013, 17:11
Hallo, habe momentan einen Marantz NR-1603 mit 5.1 Klipsch LS in Betrieb. Für TV und DVD mehr als ausreichend. Aber für meine Frontboxen (RB-61 II) und für Stereobetrieb (CD,etc.) finde ich die Kombi zu schwach.
Deshalb habe ich mir gedacht parallel einen Stereoverstärker laufen zu lassen (ohne den NR-1603). Gedacht hatte ich an einen Marantz PM-5003 oder einen Monacor SA-100.
Was haltet Ihr von der Idee? Könne der Monacor reichen?
Will nicht allzu viel Geld ausgeben. Der Raum ist ca. 25m² groß.

Danke und viele Grüße
Seemann
std67
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2013, 18:01
Hi

den Klang machen die Lautsprecher und der Raum bzw die Aufstellung der LS in diesem

Mit einem Verstärker wirst du keine Verbesserung erzielen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Jun 2013, 18:10
Er meint ja der NR1603 wäre zu schwach im Stereobetrieb für die RB61, komisch aber das er im kräftezehrenderen 5.1 Betrieb vollkommen ausreicht.
Die Frage ist halt, wie genau definiert der TE "zu schwach bei Stereo mit der RB61" ich würde das nicht auf den Klang sondern fehlenden Pegel bzw.
Leistung beziehen, vielleicht kommt da noch etwas mehr Info um was es dem TE denn eigentlich genau geht.

Mit den beiden genannten Verstärkern wird sich jedenfalls nichts verbessern, weder vom Klang noch von der Leistung, also Geld zum Fenster raus geworfen.

Saludos
Glenn
woofer-66
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Jun 2013, 18:16
Die Klipsch haben eine Belastbarkeit von 100W RMS und 400W Peak, kann verstehen das sie mit dem Marantz NR-1603 bisschen ``dünn`` klingen.

Aber was willste da mit nem Monacor mit 25W ??? ...dat is ja Käse

Dein NR-1603 hat doch einen Pre-Out für die vorderen Speaker, einfachste und günstigste Möglichkeit da an mehr Leistung zu kommen wäre einfach eine ``kleine`` PA-Endstufe ran zu hängen!

Kannste hier mal schmöckern: http://www.thomann.de/de/cat.html?gf=endstufen_bis_300_watt&oa=pra
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Jun 2013, 18:19

woofer-66 (Beitrag #4) schrieb:

Die Klipsch haben eine Belastbarkeit von 100W RMS und 400W Peak, kann verstehen das sie mit dem Marantz NR-1603 bisschen ``dünn`` klingen.




Vielleicht solltest Du dich nochmal ausgiebig mit den Basics beschäftigen.....

Saludos
Glenn
woofer-66
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Jun 2013, 18:21
Oder DU!!!
Seemann84
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jun 2013, 18:23
Im 5.1 Betrieb läuft der Sub immer mit, da fällt das vielleicht weniger auf.
Bei TV oder DVD habe ich Dynamic EQ außerdem aktiviert, das passt. Bei Musik gefällts mir überhaupt nicht, habs deaktiviert.
Es geht mir nicht um Pegel, nur um (wie soll ich sagen) kräftigeren Klang. Möchte im Stereobetrieb nur die Frontboxen laufen lassen ohne Sub.
MaLoe2401
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jun 2013, 19:44
Upgrade auf RF-62?
Janine01_
Inventar
#9 erstellt: 18. Jun 2013, 19:56

woofer-66 (Beitrag #6) schrieb:
Oder DU!!! :cut

Ich glaub da ist ein bischen Wahrheit dran was Glenn schrieb.
Seemann84
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Jun 2013, 13:15
Ich hatte damals die RF-52II ausprobiert. Da habe ich kein vernünftiges Klangbild erreichen können.
Hat jemand vielleicht noch eine Idee, wie ich den LS mit dem NR1603 vor allem im Bassbereich auf die Sprünge helfen kann?
heyy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Jun 2013, 14:11
Wie bereits genannt wurde, versuch dir einige Zeit für die Aufstellung der Lautsprecher zu nehmen.

Das was man hier über Wand/Seitenabstände/Einwinkeln/Hörposition/Hörabstand und ähnliches ließt kann hilfreich sein, aber imho sollte ausschließlich das persönliche Hörempfinden als Maßstab angesetzt werden. Nimm dir ruhig einige Stunden Zeit, in denen du die Lautsprecher immer wieder hin und her verschiebt, bis das Klangbild deinen Wünschen am nähsten kommt. Erlaubt ist, was gefällt.

Ansonsten könntest du auch eine Skizze anfertigen, dann können dir sicherlich einige hier Empfehlungen zur Positionierung aussprechen.


[Beitrag von heyy am 19. Jun 2013, 14:17 bearbeitet]
SFI
Moderator
#12 erstellt: 19. Jun 2013, 16:51
Servus,

wenn, dann würde ich vielleicht eher, wie hier empfohlen, eine Endstufe an die Pre-Outs des Marantz hängen, ist doch deutlich flexibler als mit einem separaten Amp, der nicht auftrennbar ist. Gleichwohl hat ein Marantz PM 5003 auch nicht mehr Saft als dein AVR. Im 5.1 Betrieb wird es wohl deshalb reichen, weil der Sub die Bassarbeit übernimmt, bei Stereo fehlt halt was. Generell habe ich die Erfahrung gemacht, dass gerade Klipsch bei der Aufstellung viel Liebe braucht. Ich war seinerzeit mit meinen RB-61 im eigentlichen Musikzimmer nicht zufrieden, egal was ich tat, es wurde nicht besser. Erst im Wohnzimmer, bekam ich eine wohlwollende Aufstellung zustande. Entsprechend würde ich damit experimentieren, bevor es zum Amp/Endstufenkauf geht. Dein AVR ist zwar im Fünfkanalbetrieb etwas schwach, aber bei Stereo eigentlich eher weniger. Ich kenne deine Kombi sowohl mit den RB-61 als auch mit den RF-52 II und dem AVR recht gut und da fehlte es nicht an Bass, Druck, Abfahrt usw. Mit Eimessung und deaktiviertem Dynamic EQ (habe bei Musik die gleichen Erfahrungen gemacht) macht das Laune.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver SA - XR55 zu Klipsch RB 61 ??
PsyGoa am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 15.01.2015  –  5 Beiträge
Klipsch RB-81 / RB-61 + passender Verstärker
bill-1 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  31 Beiträge
Stereoverstärker für 350 Euro und Klipsch RB 61 II Boxen
kaeptn.blau am 18.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  8 Beiträge
Klipsch RB 61 II vs. Klipsch RB 81
roymunson am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  14 Beiträge
Monacor sa 50/100
don_wollo am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  7 Beiträge
Magnat Quantum 605 vs Klipsch RB 61
Spencer01 am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 02.10.2010  –  5 Beiträge
Cambridge Audio Azur 340 + Klipsch rb-61 ?
varnhagen am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  18 Beiträge
Klipsch RB 81 II oder RB 61 II
beenee am 04.05.2011  –  Letzte Antwort am 08.05.2011  –  16 Beiträge
Klipsch RB 61 MK 2 oder KEF Q300
Sevennotes am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  6 Beiträge
Klipsch RB 61 an Pioneer SA7100 Verstärker von 1974
Herki am 31.12.2011  –  Letzte Antwort am 31.12.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Monacor
  • Klipsch
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedMartl92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.402