Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung bei Kauf eines Soundsystems für mein Zimmer

+A -A
Autor
Beitrag
Warbreed666
Neuling
#1 erstellt: 17. Apr 2013, 07:00
Hallo Leute,

ich hatte bisher immer alte Stereoanlagen, die ich entweder irgendwo geschenkt bekommen habe oder auf dem Flohmarkt gekauft habe.

Zum einen hatte ich die, weil ich den Style mag und die Tatsache, dass das Gerät schon viele Jahre auf dem Buckel hat. Zum anderen war immer ein Plattenspieler, Kassettendeck und ein CD-Fach dabei. Für all diese Medien würde ich gerne die Möglichkeit haben, sie abzuspielen. Ein Radio war natürlich auch immer dabei.

Da diese Systeme aber - wegen häufiger Verwendung und jahrelangen Gebrauchs - oft nicht mehr zu 100-Prozent intakt waren oder schon teils defekt waren, habe ich mich dazu entschossen, mir diesmal ein Neugerät zu beschaffen.

Hier meine Kriterien:
Das System muss, wie oben schon erwähnt, all diese verschiedenen Dinge abspielen können ODER die Möglichkeit haben, all diese Geräte extern anzuschließen.

Weiters ist es für mich unerlässlich, dass ich das System auch an mehrere andere Geräte anschließen kann (Computer, TV-Gerät).

Wichtig für mich beim Sound ist die Qualität des Sounds, nicht die Lautstärke. Es wäre wichtig für mich, dass ich auch (vor allem), wenn ich die Lautstärke auf normalen Zimmerniveau habe, die Soundqualität nicht darunter leidet.

Zuletzt natürlich das Preiskriterium...
Das wird schwierig.. Ich kann mir nicht ganz einschätzen, was das Zeug so kostet, vor allem, wenn die Qualität ja gut sein sollte.. Ich schätze mal, so an die 600€ könnte ich ausgeben. Falls es teurer wird, wäre ich auch schon froh, wenn wir das System in Einzelteile zerlegen könnten und ich zunächst das Grundsystem kaufe und anschließend, wenn das Geld vorhanden ist, zB. den Plattenspieler dazukaufe.

Ich hoffe, ihr könnt mit diesen Kriterien etwas anfangen und mir helfen, ein passendes System für mich zu finden. Ich selbst kenne mich leider zu wenig aus und verlasse mich deshalb voll und ganz auf euch ;D

Falls ihr weitere Fragen haben solltet (was sicherlich der Fall sein wird :p), fragt einfach.

Danke schonmal im Voraus! Ich hoffe, wir finden etwas passendes und kosteneffizientes.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 17. Apr 2013, 07:20
Hallo,

wie groß ist denn der Raum und wie werden die LS aufgestellt ?

Am besten eine Skizze, oder Foto einstellen.

Gruß Karl
Warbreed666
Neuling
#3 erstellt: 17. Apr 2013, 07:31
Hey Karl!

Danke schonmal für deine Hilfe

Zimmer

Das wäre mein Zimmer. Es ist nicht gerade groß.. ca. 4x5m?

Die LS waren bisher so aufgestellt (rote Kästen). Ich bin aber sehr flexibel. Wenn die LS an die Wand gemacht werden müssen oder ähnliches ist das alles möglich.

Was mir bei dieser Frage aber einfällt.. Ich habe vor, im nächsten Jahr umzuziehen, in eine neue Wohnung. Dort würde ich das System dann so einrichten, dass es die ganze Wohnung (oder zumindest den wichtigen Wohnbereich) mit Musik versorgt.. Es ist jetzt recht schwierig zu sagen, wie die Wohnung dann aussehen wird :/

Ich hoffe, wir können ein gutes System finden, das ich dann mit in die neue Wohnung übernehmen kann und dort einfach richtig aufstelle bzw. einrichte.

lg Simon
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Apr 2013, 07:39
Moin

Also auf Grund des Budget und den gestellten Ansprüchen empfehle ich, zuerst die Basis zu kaufen.
Das wäre dann der AVR, BDP und die Lsp., falls es noch passen sollte vielleicht auch einen Subwoofer.

Wichtig wäre zu wissen, welche Lsp. Du wie stellen kannst und welcher Stellenwert Stereo bzw. Musik bei Dir hat.

Der Einstieg könnte wie folgt aussehen:

Pioneer VSX 527 (ca. 200€)
Pioneer BDP 150 (ca. 130€)
Phonar Ethos S150G (ca. 320€)

Falls Standlsp. nicht gestellt werden können, muss man auf Kompaktlsp. ausweichen, die werden aber mit einem
adäquaten Subwoofer, der prinzipiell nötig ist, über dem Budget liegen, aber erst brauchen wir mehr Informationen
was den Raum, die Aufstellung der Lsp. usw. betrifft, am besten mit Skizze und/oder Fotos!

Saludos
Glenn
Hosky
Inventar
#5 erstellt: 17. Apr 2013, 07:40
Deine Lautsprecher stehen suboptimal, aber das weisst Du ja vielleicht schon selbst. Stelle sie mal links und rechts vom Schreibtisch, damit Du auf dem Bett wenigstens mal ein Stereodreieck hast. Das wäre absolute Grundvoraussetzung.

Bei 600 € Budget und Deinen vielen Wünschen wird das mit Neugeräten schweirig. Vielleicht solltest Du einen Stufenplan aufstellen, die wichtigsten Komponenten (was für Lautsprecher hast Du, welche anderen Komponenten sind noch verwendbar?) zuerst. Was wäre hier Deine Priorität?


[Beitrag von Hosky am 17. Apr 2013, 07:41 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Apr 2013, 07:40
Oh, Skizze ist schon da....

Also bei der Aufstellung lohnt keine hochwertige Anlage, wo ist der bevorzugte Sitzplatz?

Saludos
Glenn
Warbreed666
Neuling
#7 erstellt: 17. Apr 2013, 10:11
Naja.. meistens sitze ich vor dem PC (Schreibtisch). Aber wie gesagt. Ich möchte ja, sobald ich dann umziehe, meine Anlage mitnehmen und diese in erster Linie als Soundsystem für den Wohnbereich verwenden. Also auch als Multimediagerät (für den TV, für den PC und natürlich meine große CD Sammlung und Vinyls).

Ich glaube ich wäre schon froh, wenn ihr mir einfach ein paar gute Komponenten zeigen könnt, die ich gut zusammen verwenden kann und es auch einfach möglich ist, mehrere verschiedene Dinge anzuschließen.

Wenn du einen Stufenplan möchtest.. Nun ja.. mein altes Gerät hat den Geist aufgegeben. Die LS waren auch schon gebraucht und zwei verschiedene, die ich irgendwo gefunden habe..

Also ich denke das Grundgerät wäre das wichtigste mit den LS. Die Möglichkeit andere Dinge dann nachzukaufen ist auf jeden Fall da. Wäre vielleicht keine blöde Idee..

lg Simon
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Apr 2013, 10:26
Hallo,

so wie ich das sehe, wären zwei gute aktive Desktop-Lautsprecher für den Anschluss am Rechner eine gute Sache.

Wenn Du später einen Raum hast, der sich für HiFi-Stereo eignet und wo Du Lautsprecher halbwegs passabel positionieren kannst, dann kannst Du über eine entsprechende - für diesen Raum - geeignete Anlage nachdenken.

So lange nutze jede Gelegenheit ganz viele Lautsprecher zu hören und Konzerte zu besuchen um dein Gehör ein wenig zu schulen und um zu wissen, was es für Lautsprecher gibt und was Dir daran gefällt.

Der Preis hat übrigens herzlich wenig mit dem Klangergebnis in deinen vier Wänden zu tun und ob ein Subwoofer gebraucht wird, entscheidest nur Du. Ich lege z.B. gar keinen großen Wert auf eine ausgeprägte Tieftonwiedergabe und erfreue mich auch in großen Räumen an kleinen guten Lautsprechern. Das ist halt eine Frage von Musik-Geschmack und Raumakustik.

VG
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2013, 11:20
Hallo Simon,

wieviel Platz hast du denn links und rechts vom Schreibtisch ?

Gruß Karl
Warbreed666
Neuling
#10 erstellt: 17. Apr 2013, 11:38
hmm. Platz bei mir im Zimmer ist echt problematisch.

rechts auf dem Schreibtisch habe ich genügend Platz für einen großen LS. neben dem tisch ist direkt die wand.

links ist direkt neben dem schreibtisch das fenster. auf dem tisch habe ich dort leider keinen platz .. bzw. keinen großen..

vielleicht sollte ich mit dem kauf der anlage wirklich warten, bis ich in der neuen wohnung bin und weiß, wie ich diese gut platzieren könnte..

aber ich wäre einfach schon froh, wenn ich eine gute anlage hätte, die mir alles abspielen kann, was ich zu beginn fragte, da meine jetzige anlage tot ist

ist halt doch nervig, wenn man keine möglichkeit hat, gute musik abzuspielen. die kleinen boxen für den pc sind mir zu wenig..
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Apr 2013, 11:47

die kleinen boxen für den pc sind mir zu wenig..


Es gibt auch gute Boxen für den PC, die auf einem Schreibtisch mit den vielen angrenzenden den Schall reflektierende Flächen einigermaßen klar kommen.

Aber auch die müssen vom Schreibtisch entkoppelt werden und es gibt wohl sogar kleine Ständer für Schreibtischlautsprecher mit denen man den Klang etwas verbessert bekommt.

Ich kenne mich damit aber nicht aus. Der Karl nennt immer mal LS von ESI

VG


[Beitrag von V3841 am 17. Apr 2013, 11:52 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 17. Apr 2013, 12:26
Ich bekomme es gerade nicht auf die Reihe, die Wand ist doch 5m lang, wie breit ist denn der Schreibtisch ?

Es müsste doch möglich sein, den Schreibtisch in Richtung Fenster zu schieben.

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Apr 2013, 12:36
Wenn überhaupt kommen hier mMn nur ordentliche Nahfeldmonitore in Frage,
die man dann rechts und links vom Bildschirm/Schreibtisch platziert, so sind
die Hörpositionen am Schreibtisch und Bett abgedeckt, alles andere macht
wenig Sinn, vor allem der Kauf auf Verdacht, ich werde ja sowieso umziehen!

Im übrigen wirst Du dich wundern, was gute Nahfeld Monitore zu Stande bringen,
auch ganz ohne Subwoofer, da sehen passive Kombinationen in der Preisklasse
meist alt aus, wenn die Auswahl stimmig ist!

Saludos
Glenn
Hosky
Inventar
#14 erstellt: 17. Apr 2013, 14:05
Eigentlich ja. Dann wirds halt mit den ganzen geforderten Quellen schwierig.

Wenn aber gar nichts mehr vorhanden ist, würde ich es mal mit gebrauchten Komplettangeboten (Einzelkomponenten!) probieren. Das wäre mal ein Grundstein, dann ist ein schrittweises Aufrüsten / Austauschen je nach Bedarf / Budget etc... möglich. Sollte günstig zu bekommen sein, und dann ein paar vernünftige Kompaktboxen dazu auf den Schreibtisch:

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=3879214383&
http://www.ebay.de/i...3f83a0#ht_253wt_1399
http://www.ebay.de/i...528%26#ht_526wt_1399
http://www.ebay.de/i...a4a279#ht_234wt_1399

oder ähnliches...

... und bei Gelegenheit ein Audiointerface dazu, den ganzen vorhandenen analogen Kram digitalisieren und in Zukunft mit ein paar gescheiten Monitoren und PC auskommen
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 17. Apr 2013, 14:58

Der Karl nennt immer mal LS von ESI

Bei kleinem Budged und "ich will aber Bass" ist die ESI nEar08 sicher nicht schlecht.

Wenn etwas mehr Geld zur Verfügung steht gibt es aber genug Alternativen.

Wenn es für mich selbst wäre, könnte mich die Elac AM 150 reizen, hier ein imho sehr gutes Angebot ELAC AM 150

Vielleicht sogar eine nuPro A 20

Gruß Karl
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Beratung zum Thema Kauf eines Soundsystems
pply88 am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 27.11.2013  –  14 Beiträge
Beratung bei Kauf eines Verstärkers!
raphi703 am 27.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.07.2009  –  5 Beiträge
BERATUNG FÜR KAUF EINES VERSTÄRKERS
MatMan20 am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  2 Beiträge
Kauf eines Verstärkers
skythediver am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  44 Beiträge
erbitte beratung bei CENTER und SUBWOOFER KAUF
kron0s am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  2 Beiträge
Beratung für Kauf von Stereo-Lautsprechern
ericreic am 23.01.2011  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  19 Beiträge
verstärker, Receiver (kauf-beratung)
Slayer-_ am 22.08.2003  –  Letzte Antwort am 28.08.2003  –  42 Beiträge
Beratung Kauf Standlautsprecher
starwalker am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  10 Beiträge
Beratung: Verstärker
Daniel84 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.08.2004  –  4 Beiträge
LS Beratung
LauderBack am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  47 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Elac
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.804
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.267