Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker und Boxen 500-700 €

+A -A
Autor
Beitrag
EricL.
Neuling
#1 erstellt: 05. Mai 2013, 12:58
Hallo HiFi-Freunde

Ich möchte mir einen Verstärker und zwei Standlautsprecher zulegen, die nur zum Musikhören über einen PC dienen sollen, da ich sowohl PC-Lautsprechersysteme, als auch mein Magnat Heimkino Surround System und diverse billig HiFi-Systeme nicht mehr aushalte. Leider habe ich auch keine tausender übrig, dafür macht mir jedoch Gebrauchtware nichts aus und ich habe mittlerweile ein extra Zimmer zum Musik hören, sprich 30qm völlig frei gestaltbar. Das einzige Manko ist der Boden, Laminat weswegen ich bisher 30mm starke Vibrationsdämpfende Gummis untergelegt habe. Der Rechner steht in einem selbstgebauten, lärmgedämmten Verschlag.
Ich höre fast ausschließlich 60/70er Jahre Rock (classic/psychedelic), Doom-Metal, Grunge, Blues und Klassik...
Ich habe mittlerweile in den Läden der Umgebung schon viel probegehört, aber da wir keinen wirklich tollen HiFi-Laden haben, hat mir das so gar nicht weitergeholfen.
Auch aus den anderen Kaufberatungsbeiträgen bin ich nicht wirklich schlau geworden bzw wollte ich eventuell doch eine spezifischere Beratung auf meine Verhältnisse und habe daher doch einen Beitrag erstellt.

Das Budget liegt wie im Thema genannt bei 500-700€, jenachdem wie eine Einschätzung ausfällt, kann ich auch noch etwas mehr locker machen, wenn es denn wirklich nochmal einen Schub bringen würde.

Vielen Dank daweil!
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Mai 2013, 15:17
Hallo,

ein Paar Magnat Vector 207 + einem Sherwood RX-772 wäre sicherlich eine Überlegung wert.

Nach meiner Meinung besser und teurer: Dynavoice Definition DF-8 + Sherwood RX-772

VG


[Beitrag von V3841 am 05. Mai 2013, 15:19 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2013, 17:33
Hallo,

hier bei einem Kollegen Canton RC-L

Hier ein Top Amp, zur Zeit im Angebot für unter € 400.- AMC XIA

Gruß Karl
EricL.
Neuling
#4 erstellt: 06. Mai 2013, 16:49
Vielen Dank schonmal für die Vorschläge!

Was wäre denn das nächst "bessere" in Sachen Verstärker? Und ist das Abspielen über PC eigentlich sinnvoll bezüglich des Klangs?

Und wäre es sinnvoll einfach mal auf Ebay nach älterer Hardware mit ca gleichen Leistungsmerkmalen zu schauen um sich was günstiges zu ergattern, oder ist das für den Laien eher nichts, da man zu wenig gehört und nicht ausreichend Wissen hat? - Was ich z.b. meine ist meine Verwirrung wenn ich einfach die technischen Daten der oben genannten Lautsprecher und des Verstärkers untereinander vergleiche. Man könnte ja meinen bei größt möglicher Übereinstimmung hat man eine brauchbare "Symbiose"... und warum man für welche Art Musik/Raum was womit kombiniert, das bringt mich ein bischen zum Verzweifeln! Ich möchte eigentlich immer alles verstehen und mir selbst eine Meinung bilden, aber habe leider viel zu wenig Zeit um mich mal richtig ausführlich über dieses Thema zu informieren ;(

MfG


[Beitrag von EricL. am 06. Mai 2013, 16:54 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2013, 17:29
Moin,

der Tipp mit den Canton ist schon mal nicht schlecht. Du hast da einen zusätzlichen Regelbereich, für Deinen Musikgeschmack gut für die Abstimmung.

Da muß halt der Standort passen. Wäre gut, wenn Du mal grob Deine Region angibst, vielleicht steht was nettes in Deiner Nähe.

Grundsätzlich machst Du nichts falsch, wenn der Verstärker eine höhere Leistung als die Lautsprecher an Belastbarkeit.
Im umgekehrten Fall finden in der Regel die meisten Zerstörungen statt.

Im übrigen ist die Gesamtqualität am meisten von der Quelle abhängig. Du kannst noch so eine tolle Anlage haben, wenn das Quellformat Müll ist, wirds nicht besser. Musik via PC ist allerdings nicht meine Baustelle.

Man kann für 700 Euro schon was nettes bekommen. Wenn man bereit ist, noch etwas draufzulegen - gerade bei gebrauchten Teilen - geht da noch einiges mehr.

Vielleicht sagst Du uns mal, was Du bisher gehört hast und was davon Dir gefallen hat, ich denke dann gibt es weitere Tipps.

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 06. Mai 2013, 17:30 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 06. Mai 2013, 17:31
Hallo,

natürlich kannst du einen gebrauchten Amp kaufen, am besten von einem gewerblichen Verkäufer, mit Gewährleistung, dann bleibt dir mehr Geld für die Lautsprecher, die machen nämlich, zusammen mit der Aufstellung und dem Raum, den Klang.

Beispiele
Pioneer A-656 Mark 2

Kenwood KA-5010

Pioneer A-449

Gruß Karl
EricL.
Neuling
#7 erstellt: 07. Mai 2013, 06:51
Ich komme aus Oberfranken... leider nicht viele größere Städte in der Region, aber eine Tankfüllung Sprit verfahren lohnt sich meiner Meinung nach immernoch und die Fahrzeit investiere ich auch gerne!

Ich habe bisher in allen großen Elektro-Markt Filialen einfach alles was die zu bieten hatten mal angehört und zusätzlich bei Bekannten Verstärker von Sony, Yamaha, Marantz kombiniert mit dutzenden auf Ebay geschossenen LS, teils Markenware aus den 80ern, teils Eigenbau. So richtig umgehauen hat mich da nie was, da der Marantz leider in einem viel zu kleinem Raum mit nur rießigen Lautsprechern betrieben wurde.
Wobei die Kombination aus der 80er Jahre Hardware schon einen gewissen Flair hatte. Klang einfach trotz zu viel Leistung irgendwie als würde man eine Zeitreise machen, was aber auch einfach an den Platten aus dieser Zeit gelegen haben kann

Zum Format: Ich habe vor Jahren mal alle Platten und CDs Sicherheithalber auf eine Festplatte überspielt und die bestmögliche Qualität gewählt. Ist nichts unter 320kb dabei und hatte auch darauf geachtet den Pegel etwas herunterzunehmen.
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 07. Mai 2013, 08:14
Moin,

ich habe mal Kulmbach + 200km bei Ebay Kleinanzeigen eingegeben.

Ein paar Lautsprecher sind mir aufgefallen, dürfte alles verhandelbar sein.
Es handelt sich dabei um LS, die ich für Deinen Musikstil als geeignet erachte:

kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/quadral-korun-phonologue-mk-v/116697832-172-2804?ref=search

kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/high-end-stereo-bassreflex-boxen-infinity-kappa-7-2i-serie-ii/116468369-172-7237
(die sollten aber topp in Ordnung sein, dazu ein laststabiler Verstärker)

kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/mb-quart-980s-top-zustand!/114621682-172-4289?ref=search
(würde mit Verstärker das Budget überschreiten. Verhandeln. Ist ein vernünftiger Lautsprecher in scheinbar sehr gutem Zustand.)

Die Auswahl bei euch in der Ecke ist nicht gerade riesig. Lass Dir Zeit. Zuerst die Lautsprecher. einen passenden Verstärker findet man immer.

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker und kleine boxen 500 bis 700 euro
wonderwally am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 06.12.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung 500 bis 700 ?
moodsmaster am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  14 Beiträge
Standboxen für Metal (500-700?)
storm007 am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 15.06.2008  –  11 Beiträge
Verstärker und Boxen bis 700?
Doenerteller am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.11.2009  –  4 Beiträge
Boxen + Verstärker max. 500 ?
stepschu am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  9 Beiträge
500? = guter Verstärker und Boxen?
jazzy_jeff am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  8 Beiträge
Verstärker und Boxen bis 500 ?
blackhearted am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  5 Beiträge
Verstärker und Boxen um 500 ?
tormentor_666 am 18.08.2010  –  Letzte Antwort am 20.08.2010  –  9 Beiträge
Verstärker und zus. Boxen ~ 500 ?
Wohoo am 16.03.2016  –  Letzte Antwort am 17.03.2016  –  6 Beiträge
Verstärker für Victa 700 gesucht
_vector_ am 02.11.2009  –  Letzte Antwort am 03.11.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Quadral
  • Sherwood
  • AMC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 139 )
  • Neuestes MitgliedXPazanX
  • Gesamtzahl an Themen1.345.494
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.543