Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Endstufe - aber welche?

+A -A
Autor
Beitrag
Stulle
Stammgast
#1 erstellt: 01. Okt 2004, 18:20
Hallo,

um meinen AV-Receiver (Yamaha RX-V640 mit LS Canton Ergo 900)im Stereo-Betrieb aufzuwerten suche ich eine Endstufe. Ich hab mir nun bei Ebay mal einige rausgesucht und wollte mal eure Meinung dazu hören:

http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT

Möchte so um die 200 - 250 € anlegen - ist das realistisch bzw. sind die Geräte als solches okay?

Danke schon mal für die Tipps
Stulle
Stammgast
#2 erstellt: 02. Okt 2004, 16:11
Mmmh... Hat keiner einen Tip für mich??
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 02. Okt 2004, 16:23
Die Yammis sind sehr kräftige Verstärker, vom Klang eher analytisch - kann bei evtl. "zuviel vorhandenem" Bass sehr angenehm sein.
Die Nad's sind vor allem sehr Impedanz-stabil und stromlieferfähig, an meinen RC-L klang ein Nad 2024 ziehmlich gut, aber ein Yammi MX1000 eben auch.

Ohne ausprobieren zu können wirds eben ein Glückskauf, aber generell verkehrt sind wohl alle o.g. nicht.
Stulle
Stammgast
#4 erstellt: 02. Okt 2004, 16:37
Ich hab ja eher zu wenig Bass und möchte das ganze ja verstärken. Aber ich denke mal, das ich mit den "kleineren" für meine Ansprüche wohl bestens bedient bin, oder?
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 02. Okt 2004, 16:47
Leistungsmässig sind die alle ausreichend und notfalls gibts sicher an deiner Vorstufe noch nen Klangregler. Obwohl fehlender Bass bei ner Ergo wohl eher auf die Raumakustik zurück zu führen sein dürfte
Stulle
Stammgast
#6 erstellt: 02. Okt 2004, 16:51
Naja, aber ich kann mein Wohnzimmer ja nicht großartig verändern, also hab ich mir gedacht, das ein "wenig" mehr Leistung das Problem einigermaßen löst.
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Okt 2004, 17:44
Das würde ich nicht so sagen, da sind manchmal ein paar cm mehr oder weniger, besser wie ein neuer Verstärker.
Rück die Boxen einfach mal 20cm weiter zurück zur Wand und du wirst ein Basswunder erleben
Stulle
Stammgast
#8 erstellt: 02. Okt 2004, 17:59
Die stehen schon direkt an der Wand und sind auch richtig verkabelt - hat alles nichts geholfen. Das Problem hatte ich schon in einem anderen Thread angesprochen und da hatte man mir halt u. a. zu einer zusätzlichen Endstufe geraten.
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Okt 2004, 18:09
Das ist allerdings seltsam und deuted auf Bassauslöschungen hin, schon mal mit "ausdrehen" der LS versucht. Also nicht genau auf dich drehen, sondern etwas nach aussen, so daß du die Innenseiten der LS sehen kannst.

Wenn es das alles nicht ist, taugt vielleicht wirklich dein jetziger Verstärker (?) nichts...


[Beitrag von Mister_Two am 02. Okt 2004, 18:09 bearbeitet]
Stulle
Stammgast
#10 erstellt: 02. Okt 2004, 18:16
Das ist meine Befürchtung - Ist ein AV-Receiver - Yamaha RX-V 640
Horn-Fan
Stammgast
#11 erstellt: 02. Okt 2004, 18:17
@Stulle

Ich habe die M45 und bin sehr zufrieden mit ihr.
Leistung hat sie genug und im Class A Betrieb spielt sie sehr gut.

Hatte vorher einige Vollverstärker an meinen Lautsprechern, mit denen ich auch Bassmäßig unzufrieden war.
Seit dem ich die M45 habe bin ich sehr zufrieden.

Klanglich wird sich zwischen dem M45 und dem M60 wenig tun.
Der M60 liegt Leistungsmäßig etwas besser und kann 3 Paar Lautsprecher betreiben.
Letzteres braucht man nicht wirklich.

Class A machen beide. (M45/M60)

Über den NAD kann ich nichts sagen.


Gruß Holger
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Okt 2004, 18:17
Den kenne ich nicht, man sagt aber den Yammis allgemein etwas analytischeren Klang (oder bass-schwach) nach.

Nimm dir den Nad.
Stulle
Stammgast
#13 erstellt: 02. Okt 2004, 18:27
Tja, für den NAD ist es nun leider zu spät, kann man nix machen.
Nun bin ich aber noch auf einen Cambridge A100 gestoßen, was ist denn davon zu halten.
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT
oder doch lieber Yamaha? Oh Mann ist das schwierig!
Will mir jetzt natürlich auch nicht zuviel verschiedene zur Auswahl stellen, sonst komme ich gar nicht mehr klar.
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Okt 2004, 18:51
Kenne ich nicht, soll aber gut sein, da kann Markus_P sicher mehr zu sagen.
Stulle
Stammgast
#15 erstellt: 03. Okt 2004, 08:39
Mmmh... kennt keiner den Cambridge?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche Endstufe?
robbins am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  2 Beiträge
Welche Endstufe?
ChecktNix am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  4 Beiträge
Yamaha Endstufe, ABER WELCHE!
Bum_Bum_Bärchen am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  2 Beiträge
Welche Endstufe?
*YG* am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.12.2010  –  38 Beiträge
welche endstufe
Bios4 am 28.05.2005  –  Letzte Antwort am 29.05.2005  –  14 Beiträge
Welche Endstufe?
hansis am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 17.11.2007  –  7 Beiträge
welche endstufe für behringer?
cinexxx am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  11 Beiträge
Bose 901, welche Endstufe
yamblue1 am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.01.2004  –  9 Beiträge
Stereo-Endstufe gesucht ... doch welche?
The_FlowerKing am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  5 Beiträge
Welche Endstufe für AWX 184 ?
willi92 am 21.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Plantronics
  • Micro

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedbluteu771722
  • Gesamtzahl an Themen1.345.711
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.457