Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jun 2013, 13:45
Moin Leute,
ich bin schon öfters auf das Forum hier gestoßen und hab mir gedacht, ich probiers mal hier.
Wäre super, wenn mir der ein oder andere ein bisschen helfen könnte

Mein Wunsch:
Ich suche eine Komplette Anlage zum reinen Musikhören, Heimkino ist nicht gewünscht.
Momentan sind keine Einzelteile vorhanden, brauche also "alles"
Nach ein bisschen Informieren bin ich dabei gelandet, das ich wohl eine 2.1-Anlage brauche.
Als Quellgerät verwende ich zu 90% meinen PC, gehört wird 75% House/Handsup, also elektronisch und zu 25% Rock à la Green Day etc.
Gerade bei elektronischer Musik ist mir der Bass wichtig, sollte natürlich trotzdem nicht nur noch "wummern"
Wünsche was die Marke angeht, hab ich keine,
Selbstbau kommt eigentlich nicht in Frage.
Beschallt werden soll ein Raum von etwa 16m².
Mein Budget liegt bei 500 Euro, kommt bitte nicht mit:
Leg lieber X drauf, dann kannst du...
, ich kann nicht mehr als die erwähnten 500 ausgeben. (momentan noch Schüler )

Wäre super nett, wenn ein paar Vorschläge kommen würden, danke schonmal
MFG, Phil


[Beitrag von ThePhilipp am 12. Jun 2013, 13:46 bearbeitet]
dawn
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2013, 15:37
Ein paar Fragen hätte ich zunächst noch: Wo planst Du die Lautsprecher aufzustellen (Tisch, Regal, Ständer)? Wie weit ist dann Sitzabstand zu dem Lautsprechern? Sitzt Du im Stereo-Dreieck, also etwa so?:
http://bilder.hifi-f...eodreieck_156272.jpg


Als Quellgerät verwende ich zu 90% meinen PC


Und die anderen 10 % ? Wenn der PC die einzige Quelle wäre, könntest Du Aktiv-Lautsprecher nehmen, da gibt es eine große Auswahl mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis. Wenn Du eine Kompaktanlage kaufst, bezahlst Du gleich wieder die ganze Elektronik wie CD-Laufwerk, Radio-Tuner, USB-Anschluß etc. mit, die Du am PC ja eigentlich sowieso schon hast.


Nach ein bisschen Informieren bin ich dabei gelandet, das ich wohl eine 2.1-Anlage brauche.


Nicht wirklich, mit zwei guten Stereo-Lautsprechern, also 2.0, fährt man i.d.R. besser.
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jun 2013, 15:56
Hey, danke für die schnelle Antwort

Die Lautsprecher sollten eig. auf Tisch oder im Regal stehen.
Von den Positionen her schon, die Abstände sind aber relativ klein, ich sitze ca. 80cm-1m davor, der Abstand dazw. ist auch ca. 1 m.
Vorerst sind sie links/rechts meinem großen Pc-Monitor geplant.
Später stehen sie dann vll auch im Regal, mal schauen.

Das mit den Aktiv-Lautsprechern hab ich mir gedacht, wird wohl das beste sein.
Die anderen Quellen sind meine kleine Radio/Cd-Anlage und seltenst auch mal das Handy, aber eig. so gut wie nie. Von dem her käme das Signal ja über Klinke, div. Kabel wie Klinke-Cinch hab ich auch noch hier.
Dass ich dann alle 2 Wochen mal "umstöpseln" müsste wäre mir egal

Denkst du, dass ich mit 2.0 bessere Ergebnisse habe? Ich hab halt aufgrund meiner mickrigen Erfahrung die Sorge, dass mir der Bass bzw. der Tiefgang fehlt..
dawn
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2013, 16:24

Ich hab halt aufgrund meiner mickrigen Erfahrung die Sorge, dass mir der Bass bzw. der Tiefgang fehlt..


Die Sorge ist aber unbegründet. Für 500,- Euro bekommst Du schon richtig gute 8" Aktiv-Lautsprecher, d.h. die Tiefmitteltöner sind je 20 cm groß, da brauchst Du Dir über fehlenden Tiefgang keine Sorgen mehr zu machen, vor allem in dem kleinen Raum bei dem geringen Hörabstand, event. reichen da sogar 5".

Letztendlich mußt Du es Dir anhören, Kandidaten wären z.B.:

Yamaha HS50M bzw. Yamaha HS80M

Mackie MR5 Mk2 bzw. Mackie MR8 Mk2

KRK RP5 RoKit G2 bzw. KRK RP8 RoKit G2

oder günstiger, M-Audio BX5 D2 bzw. M-Audio BX8 D2, vielleicht würden die Dir auch schon reichen.

Wenn Du sie auf den Tisch stellst, würde ich noch zur Entkopplung Akustik-Pads dazu nehmen wie t.akustik iso-pad 5 bzw. t.akustik iso-pad 8, gibt´s z.B. bei Thomann auch oft gratis dabei.

Wenn 2.1, dann käme ein SAMSON Rubicon R10S mit 2 SAMSON Rubicon R8A in Frage, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das bei Dir im Zimmer nicht zu bassig ist, aber das ist dann auch ein bißchen Geschmackssache.
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jun 2013, 16:28
Okay, da vertrau ich mal auf deine Erfahrung^^
Ich werd mir die genannten Modelle mal anschauen
Danke erstmal für deinen Rat, ich meld mich hier nochmal wenn ich die genannten verglichen habe

Mfg
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Jun 2013, 16:47
Das sind jetzt alles Studiomonitore, die besonders neutral klingen.
Für Abmischung im Studio ist das ja perfekt, aber wie wirkt sich das auf das Musikhören als Unerfahrener aus?
Von den Preisen her, ist das genau das was ich mir vorgestellt hab^^ Super
dawn
Inventar
#7 erstellt: 12. Jun 2013, 18:00
Was jetzt für Deine Ohren in Deinem Raum besser klingt, kann hier keiner wissen. Da Du auch noch relativ nah dran sitzt, ist ein Aktiv-Monitor an sich schon geeignet.

Der Anspruch von Studiomonitoren ist es natürlich, den Klang nicht zu verfälschen, das ist ja erstmal was positives. Den Mackies hat man aber durchaus schonmal eine eher spaßige Abstimmung Richtung Hifi-Box nachgesagt. Alle haben aber auch noch Einstellungsmöglichkeiten, die um den Sound an den Raum und die persönlichen Vorlieben anzupassen. die Yamaha hat da gleich drei für Bass/Mitten/Höhen, die Mackie zwei und die KRK eine.

Die Mackie und die Yamaha haben den Bass-Reflex-Kanal hinten, sind also problematisch für eine wandnahe Aufstellung. Die KRK RP8 RoKit G2 haben die Bassreflex-Öffnung vorne.

Wenn Du Richtung Hifi-Box gehen möchtest, könntest Du bei Klipsch RB-61 II oder Monitor Audio BX2 schauen, dazu ein Verstärker wie Yamaha R-S300.

Letztendlich kannst Du nur wissen, was für Dich das richtige ist, wenn Du sie Dir anhörst, möglichst unter den gleichen Bedingungen wie bei Dir zuhause.
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Jun 2013, 18:20
Ich hab jetzt schon mehrfach gelesen, dass solche Monitore halt jegliche Art von schlechter Musikqualität gnadenlos darstellen, sodass diese nur in Verbindung mit sehr hochwertigen Quellen gut klingen...
Weiß jetzt nicht, was ich davon halten soll :/

Wandnahe Aufstellung ist leider erforderlich, wieviel Platz muss ich den aufjedenfall lassen?
Die Yamaha HS50M gefallen mir ganz gut wegen dem Preis und den Anpassungsmöglichkeiten...
Oder die M-Audio Bx8, die find ich jetzt auch ganz nett
dawn
Inventar
#9 erstellt: 12. Jun 2013, 19:15

Ich hab jetzt schon mehrfach gelesen, dass solche Monitore halt jegliche Art von schlechter Musikqualität gnadenlos darstellen, sodass diese nur in Verbindung mit sehr hochwertigen Quellen gut klingen..Die Quellen sind


Das gilt aber für hochwertige Hifi-Boxen auch. Schlechte Aufnahmen klingen wirklich mit schlechten Lautsprechern mitunter besser als mit guten. Aber sooo hochgezüchtet sind die genannten jetzt eigentlich auch nicht.



Wandnahe Aufstellung ist leider erforderlich, wieviel Platz muss ich den aufjedenfall lassen?


30 cm Minimum, 50 cm wäre besser, ansonsten könnten die KRK vielleicht doch bessere Wahl sein.

Woher kommst Du denn? Vielleicht kann man Dir nen Händler zum Anhören empfehlen. Ansonsten bleibt immer noch die Möglichkeit, dass Du Dir zwei oder drei Paare bestellst, sie zuhause testest, und dann zwei zurückschickst. Rückgaberecht hast Du ja auf jeden Fall.
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jun 2013, 19:26
Also das mit dem Zurückschicken werd ich auf jedenfall machen.
Abstand könnte ich maximal 20 cm machen, sollte ichs trotzdem mal probieren?
Die Yamaha Hs50m sollen im Bassbereich nicht so stark sein, hast du da Hörerfahrung?
Ich komme aus 777xx, hier gibts nicht so viel, außer Dörfern
dawn
Inventar
#11 erstellt: 12. Jun 2013, 19:42
Bestell Dir doch einfach die Yamaha und die KRK, gibt´s beide bei Thomann mit kostenlosen Pads:

http://www.thomann.de/de/yamaha_hs50m_bundle.htm

http://www.thomann.de/de/krk_rp5_rokit_g2_bundle.htm

Du mußt Sie halt hüten wie Deinen Augapfel und ohne jegliche Gebrauchsspuren zu hinterlassen testen, dann ist eine Rückgabe kein Problem.
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jun 2013, 19:46
Ja das werd ich machen, evtl noch die:

http://www.thomann.de/de/m_audio_bx8_d2.htm
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Jun 2013, 18:12
Welche Auswirkung auf den Sound hat es, wenn ich nen Wandabstand von max. 20 cm habe?
dawn
Inventar
#14 erstellt: 13. Jun 2013, 19:44
Das kann man so pauschal echt nicht sagen. Je näher, desto eher die Gefahr, dass es dröhnt, vor allem, wenn man lauter hört, muß aber nicht. Mit Bassreflex vorne sollte eigentlich kein Problem auftreten, mit Bassreflex hinten event. schon.
Observer01
Inventar
#15 erstellt: 13. Jun 2013, 20:26
Hallo,

die Yamaha HS 50 M sind sehr bassarm und klingen auch insgesamt sehr langweilig.

Vielleicht auch mal bei der Konkurenz schauen: http://www.musicstor...n/art-PCM0011517-000

die sind im Abverkauf, klasse Teile fürs Geld.

Was die Aufstellung angeht: du willst ja nicht mischen, von daher ist ein perfekter Frequenzgang nicht so wichtig. Einfach ausprobieren, und zur Not Socken in die BR-Öffnung stecken.

Gruß
Andreas
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Jun 2013, 12:23
Alles klar danke
Es wird wohl auf die KRK rauslaufen, aber der Hörtest kommt ja noch
ThePhilipp
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 14. Jun 2013, 15:37
Ich hab noch zwei Fragen bezüglich der KRK RP5 RoKit G2,

http://www.thomann.de/de/krk_rp5_rokit_g2_bundle.htm
http://www.thomann.de/de/krk_rp5_rokit_g2_se_bundle.htm

gibts da nen Unterschied außer der Farbe? Daten sehen gleich aus, die weißen sind aber billiger und die Rezensionen gehen in unterschiedliche Richtungen. Weiß das jemand?

Wegen dem Anschluss der KRK's, was ist hier sinnvoller?

Die http://www.thomann.de/de/the_sssnake_ypk2030.htm,
oder die http://www.gaming-mauspads.de/img/p/klinke_cinch_2.jpg

Die KRK's haben ja sowohl nen 6,3 Klinken als auch nen Cinch-Eingang...


Danke
Observer01
Inventar
#18 erstellt: 14. Jun 2013, 16:11
Hallo,

keine Ahnung, was die weißen von den schwarzen krk's unterscheidet, außer der Farbe. Ruf doch mal bei Thomann an und frag nach.

Zum Kabel: achte auf eine gute Qualität, eine vernünftige Schirmung und einen langen Spliss, sowas zB.: http://www.thomann.de/de/cordial_cfy_15_wpp_long.htm


[Beitrag von Observer01 am 14. Jun 2013, 16:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Einzelteile brauche ich?
alexb_ac am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung komplette Anlage
Korux am 18.10.2014  –  Letzte Antwort am 18.10.2014  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Eine Stereo Anlage oder 2.1?
maxichec am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung für 2.1 Anlage
RaZoR90 am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Komplette Anlage ! 1000?
phlsheep am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  5 Beiträge
anlage 2.1
dj_last.one) am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 28.01.2009  –  9 Beiträge
2.1 Anlage als eierlegende Wollmilchsau?
Achtnsiebtl am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  2 Beiträge
Auch ich brauche eine Anlage!
wannenbichler am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  12 Beiträge
Brauche Kaufberatung
Sperit am 16.06.2003  –  Letzte Antwort am 17.06.2003  –  2 Beiträge
Komplette Anlage für 600 ?
HexorHardTechno am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • M-Audio
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Mackie

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 116 )
  • Neuestes Mitgliedbncbang
  • Gesamtzahl an Themen1.345.151
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.158