Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.1 System für PC und TV

+A -A
Autor
Beitrag
Future30
Stammgast
#1 erstellt: 27. Jul 2013, 12:18
Guten Tag zusammen,

ich möchte mir in naher Zukunft gerne Stereo Lautsprecher für den PC und den TV zulegen. Zurzeit habe ich jedeglich für den PC von Logitech das G51 Surroundsound System. Leider ist es mir jetzt nicht mehr gegeben 5.1 zu betreiben. Davon abgesehen sind meine Qualitätsansprüche über die Jahre auch gestiegen. Da die G51 LS aber noch einwandfrei funktionieren, möchte ich mir erstmal nur ein Stereopaar kaufen.

ich sollte dazu sagen, dass ich absolut unwissend bin, was dieses Thema angeht.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Ich sag mal bis max. 200 pro LS weniger wäre schön, da ja noch reciever und Sub gebraucht wird ( denk ich)
-Wie groß ist der Raum?
Der Raum ansich ist ca 20qm groß.

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
Auf den Schreibtisch. Foto0365 Foto0363 Foto0364

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Welche die man auf den Schreibtisch stellen kann.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Ist vorhanden, allerding eher ein Brüllwürfel, darf auch neu sein.

-Welcher Verstärker wird verwendet?
keiner

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik, Spiele, Filme

-Wie laut soll es werden?
so, dass man auch mal seinen Spass hat, aber nciht das die Nachbarn ausrasten.
Aber im Normalfall wird eine mittlere Lautstärke gehört. Also sollte der Klang auch mit niedrigen bis mittleren Lautstärken noch gut sein.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Keine Kenntnisse darüber

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Keine Kenntnisse darüber

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Bisher G51 und Logitech Z906 ( diese hören sich nach meinem epfinden ganz gut an, sollen ja aber im allgemeinen totaler schrott sein)

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Keine Kenntnisse darüber

Ich habe mich mal schon ein wenig informiert. Die Nubert 311 sollen ja wohl sehr gut sein und würden noch auf meinen Schreibtisch passen. Allerdings brauche ich ja wohl einen Reciever, damit man die am PC anschließen kann. Habt ihr noch eine Laternative zu den Nuberts, oder gibt es gar gute PC LS, die man ganz normal anschließen kann? Wichtig wäre mir, dass ich die LS sowohl für den PC als auch für den TV nutzen kann.

Ich hoffe, dass reicht erst einmal an Informationen und danke euch schonmal für eure kostbare Zeit.

Gruß Daniel


[Beitrag von Future30 am 27. Jul 2013, 14:23 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#2 erstellt: 27. Jul 2013, 19:50
Vielleicht wäre ja diese Kompaktanlage etwas für Dich, die es gerade außerordentlich günstig gibt:

Kenwood K-731

Wie Du meiner Rezension entnehmen kannst, sind die mitgelieferten Lautsprecher nach meinem Empfinden nicht der Hit, aber im Vergleich zu dem Logitech-Surround-Set dürften sie schon erheblich besser sein.

Deinen PC könntest Du dort über USB anschließen. Der Receiver dient dann als externe USB-Soundkarte, was in den meisten Fällen besser klingen dürfte als eine Analogverbindung zur PC-Soundakarte. Für den Anschluss des TVs stünde sowohl ein analoger Cinch-Eingang als auch zwei Digitaleingänge zur Verfügung (viele moderne TVs haben ja nur noch Digitalausgänge). Der Receiver hat auch einen Subwoofer-Ausgang, so dass Du später zusätzlich noch einen Subwoofer anschließend kannst, falls Dir der Bass nicht ausreicht.

Falls Dir der Klang überhaupt nicht zusagt, könntest Du notfalls auch von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, und die Anlage einfach zurückschicken.
Future30
Stammgast
#3 erstellt: 28. Jul 2013, 06:52
Danke für die Antwort,

an der Kompaktanlage bin ich jetz nicht so interessiert, die Idee mit den verbindungsmöglichkeiten klingt gut.

Aber ich möchte jetzt gerne einfach mal etwas mehr geld ausgeben und sagen damit bin ich super zufrieden, als immer nach paar jahren zu sagen hm irgentwie ist das jetz doch nicht so das ware.

Wie sieht es denn z.b. mit den nupro´s aus von nubert die a10 und a20 die sollen ja auch sehr gut sein. Da bräcuhte ich halt keinen Reciever und auch keinen Sub. Allerdings frage ich mich, wenn die so verdammt gut sind, warum dann nur so wenige angeboten werden ?
Gelegenheitshörer
Stammgast
#4 erstellt: 28. Jul 2013, 13:16

Future30 (Beitrag #3) schrieb:
Wie sieht es denn z.b. mit den nupro´s aus von nubert die a10 und a20 die sollen ja auch sehr gut sein. Da bräcuhte ich halt keinen Reciever und auch keinen Sub.


Mit Aktivboxen brauchst Du zwar keinen Verstärker, aber die Anzahl der Quellen, die Du gleichzeitig anschließen kannst, ist mitunter sehr begrenzt.

Wenn Du die Lautsprecher auf den Schreibtisch stellen willst, solltest Du vielleicht auch aktive Nahfeldmonitore in Erwägung ziehen:

http://www.thomann.de/de/aktive_nahfeldmonitore.html

Ob Du dann ohne Sub zufrieden wirst, hängt natürlich auch von Deiner Erwartungshaltung ab.
Future30
Stammgast
#5 erstellt: 28. Jul 2013, 16:31
Also ich werde mir höchstwahrscheinlich für meinen neuen TV die nubox 311er holen 2x. Ich ahbe ja momentan logitechboxen, somit werden mich die 311er wahrscheinlich schon in einen neue welt katapultieren.

Da ich auch kein Soundenthusiast bin reicht das erstmal für den anfang.
Ich würde mir noch gerne einen Sub dazu kaufen. Bässe kann ich nur bedingt aufdrehen aufgrund von Nachbarn. Konkret dachte ich da an die Nubert AW-331 oder 443. Da stellt sich die frage ob die kleineren reichen oder ob man nicht gleich in die größeren investieren sollte.

Dan brauche ich noch einen Receiver mit dem ich sowohl Stereo als auch später Surroundsound betreiben kann. Ich habe davon allerdings keine Ahnung worauf man da achten sollte und was gängig gute sind.
Preislich dachte ich an max. 400 Euro dafür.

Könnt ihr mir da gängige vorschlagen. Gefallen tun mir z.b die von Onkyo z.b. TX-NR717.
Allerdings habe ich keinen Plan ob der gut ist oder überhaupt für mein Zwecke geeignet.

Die Pioneer find ich rein von der Optik auch sehr ansprechend.

Gruß und danke und weiterhin fröhliches schwitzen


[Beitrag von Future30 am 28. Jul 2013, 16:47 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jul 2013, 18:13

Future30 (Beitrag #5) schrieb:
Also ich werde mir höchstwahrscheinlich für meinen neuen TV die nubox 311er holen 2x. Ich ahbe ja momentan logitechboxen, somit werden mich die 311er wahrscheinlich schon in einen neue welt katapultieren.


Im Gegensatz zu dem Logitech-System, ist die nuBox aber nicht dafür konstruiert, auf den Schreibtisch gestellt zu werden.


Ich würde mir noch gerne einen Sub dazu kaufen. Bässe kann ich nur bedingt aufdrehen aufgrund von Nachbarn.


Verstehe ich nicht. Warum willst Du viel Geld für einen Sub ausgeben, wenn Du ohnehin nicht basslastig hören kannst?
Future30
Stammgast
#7 erstellt: 28. Jul 2013, 18:18
Die boxen würden an den TV angeschlossen werden. Mit dem Sub hast du Recht. Ich könnte es erstmal ohne probieren und schauen wie die teifen ohne sub sind.

Bleibt immer noch die Sache mit dem receiver...
Ingo_H.
Inventar
#8 erstellt: 29. Jul 2013, 12:10
Was stört Dich an der Kenwood-Anlage? Der Klang ist an guten Lautsprechern hervorragend (bei gemäßigten Pegeln) und da Du eh keine Partybeschallung brauchst ist der Receiver meiner Meinung nach unschlagbar für den Preis.

PS: Die Beipacklautsprecher selbst habe ich nicht getestet, da ich die nicht benötige und wahrscheinlich verkaufen werde.
Future30
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jul 2013, 08:16
Ich habe mich halt schon in die nubox 311er verguckt.

Was den Receiver angeht möchte ich auch noch Luft nach oben, für den Fall, dass ich mir später nochs tärkere Boxen kaufe. Dann möchte ich mir cniht wieder einen anderen AVR kaufen müssen.

Konkret sind mit jetzt die Modelle Onkyo TN717, Yamaha RX V673 schwarz und Pioneer VSX-922 ins Auge gefallen.

Wo liegen denn bei denen konkret die Unterschiede, was gilt es zu beachten und wo muss ich Abstriche machen in Bezug auf teureren Geräten?

Vielen Dank und Gruß
dawn
Inventar
#10 erstellt: 30. Jul 2013, 14:10
Was ich noch gar nicht verstanden habe: Du schreibst, Du suchst Lautsprecher für den PC und den TV. Steht der TV woanders im Raum oder hast Du eine TV-Karte, mit der Du über den PC-Monitor schaust?

Und: Gibt es noch weitere Quellen, die angeschlossen werden, Spielkonsole, CD-Player, Blu-Ray-Player...?


[Beitrag von dawn am 30. Jul 2013, 14:12 bearbeitet]
Future30
Stammgast
#11 erstellt: 30. Jul 2013, 15:17
ok, wahrscheinlich war ich zu unpräzise.

Vorab ich hatte am Anfang wikrlich kein Ahnung von der Materie.

Ich wollte ursprünglich LS die man an den PC und an den TV anschließen. Ja TV und PC stehen in einem Raum.

Aktiv LS möchte ich aber nicht.

Also brauch ich nen Receiver den man sowohl an den TV als auch an den PC anschließen kann ( natürlich getrennt. Es sei denn man kann beides gleichzeitig anschließen und immer hin und her switchen das wär natürlich der hammer ).

Hauptsächlich sollen die Boxen aber am Tv sein.

Ich möchte gerne damit antürlich normal Filme schauen, internetradio, aber auch mp3 player anschließen können bzw. mein Handy. Cd´s sollen auch abgepsielt können sowie DVDs.

Was man jetzt noch machen könnte mit einem AVR dass weiss ich gar nicht.... .

Als Receiver sind mir halt diese hier ins Auge geschossen wobei ich von Onkyo jetzt schon vermehrt schlechtes gehört habe.

Onkyo TN717, Yamaha RX V673 schwarz, Pioneer VSX-922, Pioneer VSX-528-K und der Denon X1000 der wohl e cht gut sein soll.

Mir wäre lieb,wenn ihr mir sagen könntet worin sich diese unterscheiden und ob die etwas wichtiges nicht haben was teurere Receiver schon haben.

Ich danke weiterhin für die Geduld mit mir
dawn
Inventar
#12 erstellt: 30. Jul 2013, 16:16
Bevor man an die konkrete Geräteauswahl geht, sollte man meine ich erstmal die prinzipiellen Möglichkeiten erörtern, die Du hast, um Deine Anforderungen zu erfüllen. Und da gibt es noch Gesprächsbedarf.


Ja TV und PC stehen in einem Raum.


In einem Raum, aber an unterschiedlichen Stellen. Dann nützen Dir die Lautsprecher auf dem Schreibtisch aber gar nichts, wenn der TV ganz woanders steht und Du daher ja auch woanders sitzt. Zumindest schaust Du nicht mehr auf den PC-Monitor, sondern dahin, wo der TV steht. Das Bild kommt dann von vorne und der Ton von links oder von hinten. Das macht doch schon mal keinen Sinn. Du brauchst zwei Paar Lautsprecher, eins für PC und eins für TV.


Also brauch ich nen Receiver den man sowohl an den TV als auch an den PC anschließen kann ( natürlich getrennt. Es sei denn man kann beides gleichzeitig anschließen und immer hin und her switchen das wär natürlich der hammer


An einem Stereo-Verstärker/Receiver bzw. AVR kannst Du beide (und noch viele Geräte mehr) anschließen und immer hin und her switchen, ohne umzustöpseln. Aber: siehe oben. Aber selbst das läßt sich lösen, indem man einen Multiroom/Zone 2-AVR oder einfach einen Stereo-Verstärker/Receiver nimmt, an dem man Lautsprecher-Paar A und B einzeln schalten kann. Daran kann man dann zwei Paar Lautsprecher anschließen. Wenn Du TV schaust, hast Du dann Lautsprecher-Paar A an, wenn Du am PC sitzt, Lautsprecher-Paar B, geht auf Knopfdruck.


Ich möchte gerne damit antürlich normal Filme schauen, internetradio, aber auch mp3 player anschließen können bzw. mein Handy. Cd´s sollen auch abgepsielt können sowie DVDs.


Filme schauen am TV ist klar. Internet-Radio über PC ist klar. Mp3-Player/Handy kann man problemlos auch direkt am Verstärker anschließen. CD/DVD-Player kann ebenfalls am Verstärker angeschlossen werden.

Mein Fazit: Du brauchst vermutlich nicht zwingend einen AVR. Wenn, dann einen mit Zone 2-Funktion, z.B. Onkyo TX-NR515 ist gut und günstig. Ein Pioneer A-10-K sollte es aber auch tun, sofern Du keine digitalen Eingänge benötigst. Der AVR kann zwar mehr, die meisten Funktionalitäten wie Netzwerk und Surround scheinst Du aber nicht zu benötigen und die Bedienung ist deutlich komplizierter. Wenn Du TV-mäßig in absehbarer Zeit aber auf Surround aufrüstet, dann macht er natürlich Sinn.

Auf jeden Fall benötigst du zwei Paar Lautsprecher.

Was noch interessant wäre zu wissen: Was für einen TV hast Du? Was hast Du für einen CD-Player/DVD-Player/BluRay-Player? Am besten die genauen Modellbezeichnungen.
Future30
Stammgast
#13 erstellt: 30. Jul 2013, 18:22
Danke für diese ausfürhliche Information.

Das ich 2 Paar LS brauchen werde ist mir klar. Mir gings in erster Linie wikrlich darum das ich bequem vom Sofa aus mit den Boxen die Musik von meinem Pc abspielen kann. und dafür brauche ich ja dieses Multiroom Zone.

AVR brauche ich, da ich später auf Surround ausbauen möchte, mir das im moment nur zu viel Geld auf einem Haufen wäre.

Können die von mir genannten Receiver das Mutliroom/ Zone und welchen würdet ihr empfehlen.

habe jetzt noch gerad diesen Denon entdeckt der wohl ganz passabel sein soll. Denon AVR 1713.

Vielen Dank weiterhin. Leider ist das gar nciht so einfach diesen ganzen Technik kram zu verstehen, wenn man davon kein blassen hat -,- .
dawn
Inventar
#14 erstellt: 30. Jul 2013, 21:29
Yamaha RX V673, Pioneer VSX-922 und Onkyo TX-NR717 können Multiroom, die anderen genannten nicht. Der günstigste Denon, der Multiroom kann, ist so wie ich das sehe der AVR 2113. Der günstigste mir bekannte ist der bereits genannte Onkyo TX-NR515, und den würde ich Dir auch empfehlen. Die anderen können auch nichts mehr oder besser. Steck das gesparte Budget lieber in bessere Lautsprecher, denn da nützt es wirklich was.

Könntest Du noch meine Fragen bzgl. TV und der übrigen Quellen (CD, DVD o.ä.) beantworten?

Hörst Du, wenn Du Musik hörst, eher öfter vor´m PC im Nahfeld oder eher von der Position, wo Du TV schaust (Sofa?). Welche Musikrichtungen hörst Du? Wie weit ist der Sitzabstand vom TV?


[Beitrag von dawn am 30. Jul 2013, 21:30 bearbeitet]
Future30
Stammgast
#15 erstellt: 31. Jul 2013, 08:51
Zu den Receivern: Von den Onkyos habe ich viel negatives gehört zwecks der hdmi boards, dass die oft abrauchen bis zu 700er serie von daher würde ich diese gerne auschließen...

Der Denon 2113 sieht auch sehr interessant aus. Ich habe gelesen, dass der Denon sehr benutzerfreundlich sein soll, was mir sehr wichtig ist und er vorallem schon ein besseres einmesssystem hat.

Leider ist die Nuline Serie doch deutlich teurer. Da würde ich ja schon auf knapp 1000 Euro für 2.0 kommen inkl.Receiver.

Zu Deiner Frage:

Quellen bestehen aus DVD, CD eher weniger, Handymusik, Internetradio, USB und überwiegend Musikdateien vom PC.
Musikrichtung ist alles durch die Bank weg, dabei wird aber Rock, Metal nciht den schwerpunkt haben. Eher Richtung aktuelle Charts oder Electronic. Gerne höre ich mir aber auch Musik in Richtung Michael Buble an. Das sollte dann aj erst richtig spass machen.

Ja es stimmt, ich höre Musik momentan nur vom PC, wenn ich nebenbei im Internet surfe oder was spiele. Aufstellen würde ich die Boxen aber so das sie zum Sofa hin beschallen (falls du darauf hinaus wolltest).

Für den PC werd ich mir dann iwann einfach ein paar nupro A10 holen.

Wenn ich die 311er Boxen auf den PC stellen würde, wären diese denk ich mal auch eher ungeeignet oder?

Der Sitzabstand zum TV beträgt ca. 2,5 - 3m
Foto0366 links vom Bild wird der TV stehen und rechts an der Wand das sofa.

Eine Frage hätte ich noch worin liegt der genaue unterschied zwischen digitalen Ausgang und analogen?
Was ich gerade sehe ist, dass der Tv den ich mir kaufen will gar keinen analogen Ausgang hat.... Samsung UE40F6500. http://www.redcoon.d...ED-TV?refId=googlede
Gruß Daniel


[Beitrag von Future30 am 31. Jul 2013, 11:09 bearbeitet]
dawn
Inventar
#16 erstellt: 31. Jul 2013, 14:26

Zu den Receivern: Von den Onkyos habe ich viel negatives gehört zwecks der hdmi boards, dass die oft abrauchen bis zu 700er serie von daher würde ich diese gerne auschließen...


Das Problem betraf AFAIK nur die Vorgänger-Serien. IMHO kannst Du den Onkyo bedenkenlos nehmen. Teurer und besser geht natürlich auch immer.


Der Denon 2113 sieht auch sehr interessant aus. Ich habe gelesen, dass der Denon sehr benutzerfreundlich sein soll, was mir sehr wichtig ist und er vorallem schon ein besseres einmesssystem hat.


Den kannst Du ebenfalls bedenkenlos nehmen, wenn das entsprechende Budget da ist.


Leider ist die Nuline Serie doch deutlich teurer.


Warum bist Du auf Nubert fixiert? Hast Du sie schon gehört bzw. was hast Du Dir schon angehört?


Ja es stimmt, ich höre Musik momentan nur vom PC, wenn ich nebenbei im Internet surfe oder was spiele. Aufstellen würde ich die Boxen aber so das sie zum Sofa hin beschallen (falls du darauf hinaus wolltest).


Ja, darauf wollte ich hinaus. Ist halt auch eine Frage der Budget-Verteilung der Lautsprecher, welche man häufiger und wofür verwendet. Bzgl. der Aufstellung: Du mußt die Lautsprecher auf dem Schreibtisch so stellen, dass Du am Schreibtisch im Stereo-Dreieck sitzt und die Lautsprecher für das Sofa so links und rechts neben dem TV platzieren, dass Du dort im Stereo-Dreieck sitzt.

Wenn ich mir das Foto so ansehe, mit Aufrüstung auf Surround wird es da schwierig. Das Sofa wird an der Wand stehen. Wo willst Du da noch Rear-Speaker unterbringen?


Für den PC werd ich mir dann iwann einfach ein paar nupro A10 holen.


Sorry, aber Du hast das Gesamtkonzept noch nicht verstanden. Wenn Du sowieso Aktive für den PC nimmst, dann ist das Zone 2 - Konzept hinfällig. Du müßtest dann auch einen anderen Weg wählen, die Musik vom PC zu dem anderen Lautsprecher-Paar zu bringen, Du willst ja sicher auf dem Sofa auch mal Musik hören. Das geht, sofern ein zweiter Ausgang am PC vorhanden ist (optisch?). Du brauchst dann aber nur noch einen 5.1 AVR ohne Zone 2.


Wenn ich die 311er Boxen auf den PC stellen würde, wären diese denk ich mal auch eher ungeeignet oder?


Nicht mehr oder weniger geeignet als jede andere vergleichbare Kompakbox.


Eine Frage hätte ich noch worin liegt der genaue unterschied zwischen digitalen Ausgang und analogen?


analog: analoge Klinke/Cinch/XLR, das Signal wird im Quellgerät gewandelt und analog zum Verstärker gesendet.
digital: HDMI/SPDIF/Toslink, das Signal wird digital zum Verstärker gesendet und erst dort zu analog gewandelt.


Was ich gerade sehe ist, dass der Tv den ich mir kaufen will gar keinen analogen Ausgang hat.... Samsung UE40F6500


Doch hat er, der Kopfhörer-Ausgang geht mit einem Mini-Klinke auf Cinch-Kabel auch als analoger Ausgang durch . Aber den brauchst Du bei Deinem Setup gar nicht, denn Du bekommst den TV-Ton über die HDMI-Verbindung (Stichwort: Audio Rückkanal ( http://www.hifi-regl...79491cc4cc3#hdmi_arc ) vom TV zum AVR. Und ein digitaler Ausgang steht am TV auch noch zur Verfügung.

Ein grundsätzlicher Hinweis noch zur Lautsprecher-Auswahl: In einem Surround-Set müssen Front- und Center-Speaker aus der gleichen Serie sein (die Rear-Speaker am besten auch). Wenn Du z.B. die Nubert 311 als Front-Speaker nimmst, mußt Du als Center die nuBox CS-411 nehmen.

Du könntest durchaus mal den AVR bestellen und die Nubert 311 dazu und das ganze mal sowohl vom Sofa wie auch vom PC im Nahfeld probehören. Wenn es Dir zusagt, nimmst Du einfach zwei Paar 311 (und den CS411), das hat den Vorteil, dass Du z.B. später das Schreibtisch-Paar auch ideal als Rear-Speaker verwenden kannst. Ich würde aber empfehlen, auch andere Lautsprecher im Vergleich probezuhören.
Future30
Stammgast
#17 erstellt: 01. Aug 2013, 08:47
Ich habe mir mal den Onkyo angeschaut. Der Preis ist natürlich verlockend und wenn die Krankheiten auch beseitigt sind sieht der sehr attraktiv aus. Auch gefällt mir das Desgin von diesen sehr gut. Wo müsste ich den Abstriche machen im Vergleich zu anderen. Ich hatte nur gelesen, dass der z.b. kein equalizer hat. Hätte der 616 deutlich mehr Austattung? Der 616 ist nämlich momentan genauso teuer.

Mir wäre auch wichtig, dass das Gerät benutzerfreundlich ist, da ich ja komplett Anfänger bin.

Die Nubert möchte ich deswegen haben, weil ich diese schonmal gehört habe und restlos begeistert bin. Ausserdem haben die einen super support (kann natürlich bei anderen auch sein).

Das mit den A-10 LS hast du falsch verstanden. Jetzt kann ich ja dann zwischen PC TV die Signale wechseln. Wenn ich mir später mal z.b. die A-10 hole ist diese hin und her switchen ja nicht mehr erforderlich, da diese ja auch einen super klang bieten somit ich danna uch am PC wieder Musik hören kann. Ich hoffe es ist verständlich


Danke und Gruß Daniel


[Beitrag von Future30 am 01. Aug 2013, 08:48 bearbeitet]
dawn
Inventar
#18 erstellt: 01. Aug 2013, 11:52

Hätte der 616 deutlich mehr Austattung? Der 616 ist nämlich momentan genauso teuer.


Der 616 kann sogar drei Zonen. Wenn Du ihn auch für 279,- Euro bekommst, nimm ihn.


Das mit den A-10 LS hast du falsch verstanden. Jetzt kann ich ja dann zwischen PC TV die Signale wechseln. Wenn ich mir später mal z.b. die A-10 hole ist diese hin und her switchen ja nicht mehr erforderlich, da diese ja auch einen super klang bieten somit ich danna uch am PC wieder Musik hören kann. Ich hoffe es ist verständlich


Nein, ist für mich nicht verständlich. Sobald Du Dich mit dem 2-Zonen-System eingerichtet hast, mit dem Du maximal flexibel bist, ist ein Wechsel zu aktiven Lautsprechern am PC dahingehend eher ein Rückschritt.
Future30
Stammgast
#19 erstellt: 01. Aug 2013, 14:32
Ok dann versuche ich es nochmal.

Wenn ich das mit den 2 Zonen richtig vestanden habe, kann ich an den AVR auch meinen PC anschließen, sodass ich von dem Sofa aus die Musik von meinem PC hören kann.

Jetzt möchte ich natürlich auch mal Musik von meinem PC aus hören in guter Qualität. Das kann ich ja aber nciht, wenn die Boxen richtung sofa ausgerichtet sind.

Deswegen möchte ich mir einfach noch später z.b. die A-10 kaufen die ich einfach an PC anschließen kann.

Diese würde ich dann natürlich direkt an den PC anschließen und nicht an den AVR.
dawn
Inventar
#20 erstellt: 01. Aug 2013, 16:08
Dann versuche ich es auch nochmal:


Wenn ich das mit den 2 Zonen richtig vestanden habe, kann ich an den AVR auch meinen PC anschließen, sodass ich von dem Sofa aus die Musik von meinem PC hören kann.


Das kannst du mit jedem beliebigen Verstärker so machen. Das ist noch kein 2-Zonen-Konzept.

Der Clou bei Zone 2 ist, dass alle Quellgeräte (also auch der PC) am AVR hängen und daran zwei Paar Lautsprecher angeschlossen sind, die sich auf Knopfdruck umschalten lassen, so dass man alle Quellen auf Knopfdruck sowohl in Zone 1 (Sofa) oder Zone 2 (PC) hören kann. Für Dich konkret bedeutet das:

Zone 1: Ein Paar z.B. Nubert 311, das auf´s Sofa gerichtet ist.

Zone 2: Ein Paar z.B. Nubert 311, das auf dem Schreibtisch steht.

Beide Paare sind am AVR angeschlossen.

Damit hast Du alles, was Du brauchst, um sowohl am PC wie auch auf dem Sofa Musik von jeder Quelle zu hören. Aktive Lautsprecher passen da nicht rein und würden dieses Setup wieder kontakarieren.


[Beitrag von dawn am 01. Aug 2013, 16:09 bearbeitet]
Future30
Stammgast
#21 erstellt: 01. Aug 2013, 17:12
Ah ok jetzt hab ichs auch gerafft....

Das heißt das ich beide Boxen Paare am AVR anschließen kann ? das ist echt genial.

Wieso würde das denn nicht mir Aktiv LS funktionieren. Sone reine Interessenfrage....

Die andere Sache ist, brauche ich die Zone 2 dann überhaupt ich meine mir ging es ja nur darum, dass ich die Musik auf meinem PC auf die Boxen übertragen kann die aufs sofa ausgerichtet sind. Die PC boxen kann ich ja gazn normal am PC anschließen...


[Beitrag von Future30 am 01. Aug 2013, 17:14 bearbeitet]
dawn
Inventar
#22 erstellt: 01. Aug 2013, 18:06


Wieso würde das denn nicht mir Aktiv LS funktionieren.


Es würde funktionieren, da für Zone 2 sowohl Lautsprecher-Klemmen für passive Lautsprecher also auch Vorverstärker-Ausgänge für aktive Lautsprecher zur Verfügung stehen. Auch die Aktiven würde also am AVR angeschlossen und nicht am PC. Das hat aber auch keinen Vorteil sondern nur den Nachteil, dass Du für die Aktiven deutlich tiefer in die Tasche greifst, da zahlst Du ja noch den eingebauten Verstärker mit, den Du letztendlich aber gar nicht benötigst.



Die andere Sache ist, brauche ich die Zone 2 dann überhaupt ich meine mir ging es ja nur darum, dass ich die Musik auf meinem PC auf die Boxen übertragen kann die aufs sofa ausgerichtet sind. Die PC boxen kann ich ja gazn normal am PC anschließen...


Die Aktiven Lautsprecher kannst Du am Line-Out des PC anschließen, ja, aber dann kannst Du eben nicht mehr auf dem Sofa hören. Es sei denn, Dein PC hat noch andere Audioausgänge. Wenn nicht, müßtest Du jedesmal unter den Tisch kriechen und das Kabel umstecken, wenn Du den Ton vom PC über das andere Paar am AVR, also auf dem Sofa hören willst, und dann nochmal, wenn Du wieder am PC hören willst. Sofern der PC zusätzlich einen optischen Ausgang hat, kannst Du per Lichtleiterkabel an den AVR gehen und dann am PC über Windows zwischen dem Paar auf dem Schreibtisch und den Lautsprechern am AVR umswitchen.

Aber Deine Zweifel sind berechtigt, vor allem wenn ich das hier so lese, befürchte ich, dass Du mit dem Setup eines AVRs (egal ob mit oder ohne Zone 2) eh überfordert wärest. Ich hatte ja oben schon mal geschrieben, dass ein einfacher Stereo-Verstärker mit Lautsprecher wie der Pioneer A-10-K Dein Problem ebenfalls löst. Aber eben auch mit zwei passiven Lautsprecher-Paaren.
Future30
Stammgast
#23 erstellt: 01. Aug 2013, 19:55
Ok, jetzt wird mir das alles klar.

Wie würde ich denn den AVR an den PC angeschlossen bekommen, dass der die musik von dort abspielen, bzw. welche Kabel bräuchte ich?.

Mir geht es darum, dass ich hier erstmal so die grundlegenden basics mitgeteilt bekomme. Alles weitere werde ich dann in der Anleitung bzw. im netz nachlesen.


Auch wenn du es wahrscheinlich nicht mehr hören kannst , die Avr´s die jetz zur Auswahl stehen, ist es da völlig egal welchen man nimmt. Reine Optikentscheidung oder gibt es doch ncoh was zu beachten bei den einzelnen?

Ich danke Dir vielmals für deine unendliche Geduld , ich weiss, ich bin son richtiger Grünschnabel.

Schönen Abend noch
dawn
Inventar
#24 erstellt: 01. Aug 2013, 20:08

Wie würde ich denn den AVR an den PC angeschlossen bekommen, dass der die musik von dort abspielen, bzw. welche Kabel bräuchte ich?


www.amazon.de/Neutra...000PKZPZ0/ref=sr_1_1


die Avr´s die jetz zur Auswahl stehen, ist es da völlig egal welchen man nimmt.


Ich hab dir oben geschrieben, welche von denen die Möglichkeit für Zone 2 haben. Ich denke nicht, dass die anderen rudimentären Unterschiede für Dich von Bedeutung sind. Ob die teilweise bessere Einmesssysteme der teureren AVRs bei Dir vor Ort eine Verbesserung ergeben, vermag ich nicht zu sagen. Falls Du von mir Support erhoffst, nimm den Yamaha 673, gibt´s bei redcoon für 369,-, ist ne runde Sache.
Future30
Stammgast
#25 erstellt: 02. Aug 2013, 07:41
So, dann möchte ich mich nochmal abschließend herzlichst bedanken für Deine Mühe.

Endlich konnten alle meine Fragen geklärt werden.

Solche Leute wie Dich, sollte es mehr geben.

Ich freue mich schon riesig, wenn alles steht.

In diesem Sinne,

LG Daniel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kauftip 2.1 System für PC & TV
ifart am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  11 Beiträge
[Suche] 2.1/5.1 System für PC und TV
Schadaim am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  4 Beiträge
Suche 2.1 Pc-System!
Styli360 am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  6 Beiträge
PC 2.1 System ~150?
Juuuul am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  8 Beiträge
Suche 2.1 System für PC
Suchtkrüppel am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  4 Beiträge
Suche: 2.1-System für PC
pfc2k8 am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  13 Beiträge
Anfänger 2.1/2.0 Set 600? für PC/TV und Musik
HiSec am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  42 Beiträge
2.0/2.1 für PC, TV und einfach nur Musik - ~500?
Idonn am 11.09.2016  –  Letzte Antwort am 15.09.2016  –  18 Beiträge
Stereo (2.1) System für Musik und TV bis 1000? gesucht.
k_Os am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  17 Beiträge
Lautsprechersystem für PC und TV
tom-2 am 03.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Nubert
  • Denon
  • Samsung
  • Yamaha
  • Onkyo
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedgordlikler
  • Gesamtzahl an Themen1.346.074
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.312